Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Was macht man gegen diese übelkeit?

Was macht man gegen diese übelkeit?

10. Februar 2007 um 15:09 Letzte Antwort: 11. Februar 2007 um 18:31

ich bin jetzt in der 6. ssw und seit 2 1/2 wochen war kein tag dabei, an dem ich mich nicht übergeben musste. die übelkeit dauert den ganzen tag über, mit nur kleinen unterbrechnungen. dazu ist mein kreislauf völlig im keller. ich fühl mich seit über 2 wochen also nur noch schlecht, was leider auch mein mann ziemlich deutlich zu spüren bekommt...

hattet ihr das auch so schlimm? was kann man dagegen tun?

meine freundin meint, dass es bestimmt ein mädchen wird, da es einem angeblich bei mädchen schlechter geht... na super, das nächste mal dann doch lieber vierlinge jungs

Mehr lesen

10. Februar 2007 um 15:24

HI
kann dich voll verstehen. Ich bin nun schon in der 20 SSW und mir ist immer noch übel. Das mit dem Übergeben habe ich nicht so stark wie du, aber die Übelkeit habe ich auch durchgehend. Das ist ganz schön ermüdent, ich weiss. Am Anfang habe ich auch abgenommen, aber jetzt zwinge ich mich zum essen, sonst geht gar nichts. Auch wenn mir danach immer übel ist, aber wenn der Kreislauf im Keller ist, ist es noch schlimmer.
Es ist so, du musst echt aufpassen, vor allem weil du dich übergeben musst. Versuche viel zu trinken, sonst troknest du aus. Beim nächsten Arzttermin solltest du das auf jeden Fall sagen und fragen ob er dir was verschreiben kann. Wenn du arbeitest, lass dich krank schreiben. Ruh dich viel aus. Mir hat manches mal schwarzer Tee mit Honig und Ingwer geholfen, dazu habe ich manchmal dann nur Zwieback gegessen.

Ich wünsche dir bald gute Besserung. Meist sind es nur die ersten drei Monate, wo es einem so schlecht geht,aber bei manchen dauert es etwas länger.
Und dass es ein Mädchen wird, darauf würde ich mich nicht verlassen. Es stimmt schon, dass es meist so ist, aber ich kenne mehrere Frauen, denen es so schlecht ging und die bekamen trotzdem Jungs.

Gefällt mir
10. Februar 2007 um 15:31

Hey ihr 2
Kopf hoch und dann wird das!

Meine Mum hat mir gesagt, dass sie auch so extreme Übelkeit mit erbrechen hatte (ich nur Übelkeit). Sie hat mir Commenbert empfohlen.

Und siehe da! Es hat geholfen.

Einfach mal n Stückchen davon pur futtern!

Vielleicht hilfts euch ja auch!

LG und schöne Kugelzeit noch
Miri und Mäuschen (19+0)

Gefällt mir
10. Februar 2007 um 17:41

Übelkeit
Also mir war den ganzen Tag durchgehend übel bis zur 16. Woche, jetzt bin ich in der 21. und ab und an kommt es wieder einfach durch. Mir haben die Vomex A geholfen (von meinem FA empfohlen). Das mit dem Mädchen ist ein Aberglaube, ich bekomme einen Jungen und kenne viele denen es so ging. LG

Gefällt mir
10. Februar 2007 um 19:31

Hallo...
also mir war bis vor zwei Wochen übel und ich habe mich jeden Morgen übergeben müssen (manchmal auch mehrmals tagsüber). Mir hat viel frische Luft geholfen und wenn ich mir morgens beim Aufstehen viel Zeit gelassen habe (Tee und Zwieback haben bei mir nicht geholfen, davon musste ich nur noch mehr brechen, aber bei vielen soll das helfen). Und so Ingwerdrops (gibt es bei Hussel) haben mir gegen die Übelkeit geholfen. Schmecken zwar eklig, helfen aber.

Liebe Grüße Sabrina und Sina-Marie inside (20+2)

Gefällt mir
11. Februar 2007 um 9:56

Postadoxin
Ich kenne das Problem auch, aber nun bin ich befreit.
Hatte das in den ersten Wochen der Schwangerschaft auch ganz extrem.
Hab es auch erst wie die anderen es beschrieben haben mit Zwieback und Tee vor dem aufstehen probiert. Hat aber leider nicht geholfen, dass ist sofort wieder rausgekommen.
Wenn das nicht bei dir hilft frag doch mal deinen FA nach Postadoxin, dass hat mir super geholfen. Die kann man nach Bedarf nehmen und schaden dem Krümel nicht.

Denk dran, bald hast du es überstanden. Bei mir war es in der 11. Woche weg.

LG
Miriam
12+5

Gefällt mir
11. Februar 2007 um 16:41

Ich weiß nicht ...
... ob man dadurch schon auf das geschlecht schließen kann?! aber ich habe in den ersten wochen trotz übelkeit immer vor mich hin gefuttert: al `ne salzbrezel, mal ein stück brot geknabbert... jedenfalls den magen immer beschäftigt. und viel kaugummi gekaut. gut ist auch ingwer-tee, aber das ist geschmacksache.
Lg!

Gefällt mir
11. Februar 2007 um 18:10

Hilfe...
mir ist auch soooo übel..bin in der 7. Woche und muss mich zwar nicht übergeben..aber habe seit 2 Tagen keinen Apettit mehr und es hilft auch wirklich nichts gegen das aufstoßen und gegen dieses Kotzgefühl..echt übel!!! Baaa...

Hoffentlich hälts nicht ewig an..

liebe Grüße Yvonne

Gefällt mir
11. Februar 2007 um 18:31

Ich danke euch allen ganz ganz herzlich für eure lieben ratschläge!!!
heute musste ich nur morgens gleich nach dem aufstehen spucken... ist doch schon mal nen fortschritt

ansonsten gehts dem kreislauf nicht so doll.. hab aber ne cola getrunken, viel geschlafen und viel viel wasser getrunken... vorhin hatte ich tierisch bock auf ne fettige pizza und was soll ich sagen sie war lecker!!!

geht also heute ein klein wenig besser. werd aber trotzdem morgen beim arzt anrufen und fragen, was man dagegen nehmen kann (kreislauftropfen oder so)

nochmals vielen dank an alle und "gute besserung" an alle leidensgenossinnen...

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers