Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Was macht ihr ?? Nabelschnurblut ja oder nein?

Was macht ihr ?? Nabelschnurblut ja oder nein?

13. Mai 2007 um 13:37 Letzte Antwort: 14. Mai 2007 um 6:35

Hallo ihr lieben!

Ich hatte heute eine kleine oder auch große Diskussion mit meinem Freund. Ich habe mich bei Vita 34 gemeldet um Informationen wegen dem Nabelschnurblut einzuholen. Ich halte diese Sache für sehr sinnvoll und für eine wichtige Chance bei eventueller Krankheit meines Kindes eine Heilungschance zu haben. Hmm er sieht das ein wenig anders meint das dass früher doch auch ohne ging und das er zwar versteht das ich alles für unser Kind tun will aber übers Ziel hinnausschießen würde. Er ist zur Zeit im Auslandseinsatz und ich führe das darauf zurück das er einfach nicht die Chance hat die selben Informationen wie ich einzuholen......... Auf jeden Fall hat es nen riesen kanll gegeben und jetzt wollte ich wohl gerne wissen wie eure Partner darüber denken und was ihr vielleicht in meiner Situation in Erwegung ziehen würdet.



LG Luckymummy

Mehr lesen

13. Mai 2007 um 13:42

...........................
ich halte auch nicht soo viel davon..bestimmt leukäminarten kann man damit nicht heilen...auserdem ist es oft zu wenig um auf dauer helfen zu können!

ich würde wenn überhaupt es allgemein spenden...denn wenn das kind dann auch mal hilfe brauch wird ehre dran kommen.

Aber ich hab das einlagen auch schon angeschaut..ich finde nicht das es wirklich vorteile hat.

Gefällt mir
13. Mai 2007 um 14:24

Du
weißt aber, dass das Nabelschnurblut DEines Kindes Deinem Kind nicht helfen kann, denn die Zellen sind, wenn es mal Leukämie oder so bekommt, auch schon genetisch degeneriert?
Es hilft höchstens anderen oder Geschwisterkindern, wenn die mal krank sind.

So haben es jedenfalls die Ärzte damals gesagt.

Gefällt mir
13. Mai 2007 um 14:31

Hallo
Also mir wurde auch davon abgeraten. Sinnvoll ist es Nabelschnurblut zu spenden, ist kostenlos und hilft anderen Kindern. Das hab ich auch gemacht.
Aber nicht jedes Krankenhaus arbeitet mit der Nabelschnurblutbank zusammen.

Aber soviel Geld dafür ausgeben ... was gar nicht erwiesen ist ..... neeeeee...

LG Nadine + Henry (heute 8 Wochen)

Gefällt mir
13. Mai 2007 um 22:08

Also ich mache das nicht...
....denn es gibt soweit ich weiß darüber noch gar keine Langzeitstudien, d.h. sollte dein Kind mit 7 Jahren mal Leukämie kriegen oder so, dann kann es sein, daß die Stammzellen schon gar nicht mehr brauchbar sind. Du hättest dann also auch völlig umsonst gezahlt. Das kostet doch glaub ich ein paar tausend Euro oder? Also 1. hätte ich das Geld gar nicht und 2. gehe ich mal nicht davon aus, daß mein Kind so schwer erkranken wird. Ich weiß natürlich, daß es jeden treffen kann. Aber ich mache mich da nicht über die Maßen verrückt deswegen. Die Wahrscheinlichkeit ist eher gering und man kann sich eh nicht gegen alles absichern. So traurig das nunmal ist. Ich lege meinen Krümeln dann lieber mal ein Sparbuch an und zahle dort regelmäßig ein. Davon haben sie auf jeden Fall mal etwas und werden sich drüber freuen. Denke auch nicht, daß ich jetzt deswegen ne schlechte Mutter bin, aber im Leben ist eh nix kalkulierbar.
Liebe Grüße, Sandra

Gefällt mir
13. Mai 2007 um 22:46

Hallo...
ich finde den Preis von fast 1.500 Euro bei Vita 34 viel zu viel, da wie es eben schon angesprochen worden ist noch gar nicht bis zum Ende bewiesen sei.
Ich mache das anonym und kostenlos im KH, damit es eben den anderen bedürftigen gespendet werden kann.
Das muss aber jeder für Sich wissen.

LG Sylvia + Soraya 34 SSW

Gefällt mir
14. Mai 2007 um 6:35

Ich spende
nabelschnurblut aus folgendem grund: mein vater ist krebskrank und er macht eine therapie, die gar nicht möglich wäre, wenn es diese spenden nicht gäbe. daher weiß ich, dass es wirklich etwas bringt, denn ohne diese therapie hätte er wohl nicht überlebt. von der kostenpflichtigen einlagerung unseres blutes für eigene zwecke halte ich nichts, da ja nicht klar ist, wie lange es sich hält und ob man im krankheitsfall überhaupt etwas damit anfangen kann.
eine spende hat ja den vorteil, dass man im notfall schneller an nabelschnurblut herankommt, wenn man selbst gespendet hat. wurde mir im kkh jedenfalls so erklärt.
schaden kann es jedenfalls nicht, kostet nichts und tut nicht weh.

grüße
aphro

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers