Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Was macht der Betriebsarzt in der Schwangerschaft für eine Untersuchung?

Was macht der Betriebsarzt in der Schwangerschaft für eine Untersuchung?

11. März 2011 um 20:25 Letzte Antwort: 11. März 2011 um 20:50

Hallo
Ich muss, aufgrund meiner Schwangerschaft, kommende Woche zum Betriebsarzt. Was macht er bei der Untersuchung? Blutabnahme, Vaginale Untersuchung oder was genau? Bin in der 7. ssw und da ich in der ambulanten Pflege arbeite musste ich es sofort sagen.
danke im vorraus für eure Antworten.

Mehr lesen

11. März 2011 um 20:50

Das habe ich gerad schon bei einer ähnlichen frage geschrieben..
ich bin erzieherin im kindergarten. musste zum betriebsarzt, es wurden mir fragen gestellt, blut abgenommen impfstatus wenn möglich überprüft und blutdruck gemessen.
er meinte es ist unwahrschenlich ist das ich wieder arbeiten darf, da es "so gut wie nie" vor kommt das jemand gegen alles imun ist.
3 Tage später bekam ich den anruf, das ich wieder arbeiten darf, da ich gegen alles imun bin (sogar gegen cytomegalie, was sehr selten ist). das machen sie aber ungern weil immer ein restrisiko beteht.
ich solle mir doch am besten ein BV von meiner frauenärztin ausstellen lassen.
meine FA meinte das keine von ihren schwangeren erzieherinnen arbeiten geht und sie würde mir sofort eins austellen.aber solange es mir gut geht und ich arbeiten möchte, könne ich das ruhig tun (ich war bei meinem ersten kind die halbe ss zuhause,extrem langweilig, da ich den ganzen tag liegen musste, deshalb war das für mich erstmal eine horrorvorstellung). hab wegen einer anderen sache nochmal mit dem betriebsarzt telefoniert und es wurde mir ins gewissen geredet: warum ich überhaupt noch arbeite, das es dabei nicht nur um mich geht, das die kinder aus dem urlaub heut alles mögliche an krankeiten mitbringen,ich nie weiß was ich vielleicht gerade in mir habe, was ist wenn sie tritte abbekommen...es kann alles gut gehen, was ist aber wenn nicht, wollen sie sich da vorwürfe machen?

ab mir alles einpaar tage durch den kopf gehen lassen und bin jetzt seit anfang februar zuhause..

bei einem vorherigen telefonat mit der personalleitungstelle, hat mir mein bearbeiter auch gesagt das ich mir ein BV ausstellen lassen soll..dann sind sie auf der sicheren seite. hab da auch mit meinen kollegen drüber gesprochen, sie wüden nicht mal drüber nachdenken, da man sein volles gehalt weiter bekommt (holt sich der abeitgeber zum größten teil von der krankenkasse wieder). deshalb sieht der das mit dem BV vielleicht auch nicht so streng.
es ist wohl ein "riesiko beruf" deshalb brauchet man beim FA für das BV keine begründung...ist wohl auch so wenn man zb als friseurin arbeitet.

alles gute!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest