Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Was mache ich mit dem hund wenn das baby da ist???

Was mache ich mit dem hund wenn das baby da ist???

2. Juli 2009 um 11:13

hallo..
ich müste in der 5 ssw sein... im u-schall konnte man noch nix sehen... aber ich denke das kommt noch... habe nächsten donnerstag noch einen termin!
wir haben einen kleinen hund...
Mein Freund geht arbeiten... im schichtdienst...
wenn alles klappt, dann wäre es ein februar-märz baby...
da ist es ja meist noch kalt... wir haben keinen garten...
da kann ich doch nicht mit einem neugeborenen durch die welt laufen!?!

hat sich da schon jmd. gedanken drüber gemacht?? wenn der hund raus muss aber man ein baby hat...
ich habe schon überlegt den hund am anfang ein paar monate weg zu geben...
aber irgendwie kann ich das bestimmt auch nicht...

wie regelt ihr das denn???

lg schisa

Mehr lesen

2. Juli 2009 um 11:16

Hallöchen
ja, wieso solltest du denn im Februar *nicht* mit nem Neugeborenen rausdürfen?

Ist halt ein bisschen mehr Stress, weil du das Kleine warm anziehen musst. Aber ansonsten braucht dein Kleines ja auch frische Luft, und Sonne (von wegen Vitamin D und so), also nur zu

Vielleicht findest du auch nen Nachbarn/Freund/Oma, der ab und zu mit dem Hund rausgeht, wenn du grade nicht kannst.

LG FLocke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2009 um 11:51
In Antwort auf dido_12505171

Hallöchen
ja, wieso solltest du denn im Februar *nicht* mit nem Neugeborenen rausdürfen?

Ist halt ein bisschen mehr Stress, weil du das Kleine warm anziehen musst. Aber ansonsten braucht dein Kleines ja auch frische Luft, und Sonne (von wegen Vitamin D und so), also nur zu

Vielleicht findest du auch nen Nachbarn/Freund/Oma, der ab und zu mit dem Hund rausgeht, wenn du grade nicht kannst.

LG FLocke

Den Hund weggeben...
das finde ich ehrlich gesagt nicht so toll, denn er ist doch auch ein Familienmitglied oder??

Wieso kannst Du nciht mit Deinem Kind und dem Hund spazieren gehen im Winter??? Willst Du bis zum Sommer warten bis Du das erste Mal mit dem Kind rausgehst???

Aber den Hund weggebn - da finde ich machst Du es Dir ein bißchen einfach!! Und dann wiederholen, wenn es Dir in den Kram passt..

Tut mir leid wenn ich so deutlich bin, aber da solltest Du Dir schon überlegen, wie Du alles unter einen Hut kriegst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2009 um 13:35


versteh das proplem ehrlich gesagt nicht ganz...

wir haben einen grossen hund, wohnen im dachgeschoss und mein mann hat so bescheidene dienstzeiten, dass er teilweise bis zu 30 stunden am stück nicht zuhause ist, also musste ich auch mit hund und kind etc. alleine klar kommen.

wenn die kleine wach war, dann hab ich sie natürlich mitgenommen. beim letzten pipimachen abends (auf nachbars wiese) hab ich sie schnell in die bauchtrage rein und meine jacke um uns beide.. war schön warm... tägliche grössere spaziergänge wurden warm eingepackt mit demkinderwagen gemacht.... frische luft tut immer gut!

und manchmal, wenn sie geschlafen hat, dann hab ich sie sogar schlafen lassen und bin mit dem babyphone bewaffnet schnell mit dem hund vor die tür geflitzt... war innerhalb weniger minuten da (zum duschen brauch ich länger) und hatte sie immer am ohr... für mich war das die bessere lösung, als sie aus dem schlaf zu reissen, einzupacken um dann nach wenigen minuten wieder das gleiche rückwärts zu machen. ABER sowas geht natürlich nur für einmal vor die tür und zurück!

du wirst sehen.. auch euer hund wird sich eurem neuen tagesablauf anpassen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2009 um 15:09

Hallo ihr lieben...
Vielen Dank für die vielen Antworten...
Sooo ein großes Problem wird es auch nicht werden... Ich habe mir da halt Gedanken drüber gemacht...
Ich habe mit meinem Freund gesprochen und beschlossen, dass ich morgens, wenn er sich fertig macht, mit dem Hund gehe... und Mittags dann auf die Wiese vorm Haus lasse... Wenn mein Freund dann kommt geht er...
Prima... (kommt halt immer auf seine schicht an... früh, spät oder nacht...)

Waren gute Tipps dabei!!! DANKE...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2009 um 15:10

@ ily...
huhu...
Nein das auf dem Foto ist mein Patenkind...
Daher habe ich keine erfahrung mit Kind und Hund,,,

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2009 um 16:03

RE SCHISA
Wieso den Hund wegeben?? Das Baby kann doch mit zum Gassigehen im Wagen
oder(später) in einer Bauchtrage??!Finde den Gedanken den Hund abzuschieben
nicht okay.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2009 um 16:27
In Antwort auf lupita_12069933

RE SCHISA
Wieso den Hund wegeben?? Das Baby kann doch mit zum Gassigehen im Wagen
oder(später) in einer Bauchtrage??!Finde den Gedanken den Hund abzuschieben
nicht okay.

@ sweetnumber1
hallöchen...
nein nein...
von hund abschieben kann absolut keine rede sein!!
haeb eben noch mit meinem freund geredet... und mit einer freundin die auch einen hund hat...
sie würde ihn dann abholen mittags... sie hat auch einen großen garten...
ich könnte meinen kleinen schatz auch nicht einfach so abgeben... denn wir haben ihn aus ungarn gerettet... er saß in der tötungsstation... und er zeigt uns jeden tag dass er dankbar ist wie ... ..

habe nur nach rat gefragt hier...
der gedanke ihn evtl. für die anfangszeit abzugeben habe ich bereits abgelegt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2009 um 16:45

@ umeko
hallöchen...
da kann ich dich auch verstehen,,, finde ich toll von eurem freund...

ich habe einen pekinese-pinscher mischlig... gerade mal 7 kg...
also werde ich da keine probleme haben... leider habe ich keinen garten...

ich habe auch gerade mit einer guten freundin die auch einen hund hat telefoniert und sie würde meinen auch ab und an mal zum gassi abholen...

Das werden wir schon hinbekommen...

lg
schisa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2009 um 16:50

Jaaa
bin da jetzt auch sehr optimistisch

hoffe nur dass auch wirklich ein baby kommt...
da man ja auf dem u-schall noch nix gesehen hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2009 um 19:14

RE IRJANA
Also ich versteh dich nicht.Du WUSSTEST gleich das es nicht klappt??Ja hast du es denn mal
VERSUCHT mit den beiden??Was hat der Hund denngemacht?Was das weggeben betrifft..Tatsache
ist du gibts ihn weg,ob der Hund jetzt einen Monat früher oder später weggegeben wirst,das ist doch egal,
tut dem trotzdem weh.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2009 um 19:17
In Antwort auf leone_12755660

@ sweetnumber1
hallöchen...
nein nein...
von hund abschieben kann absolut keine rede sein!!
haeb eben noch mit meinem freund geredet... und mit einer freundin die auch einen hund hat...
sie würde ihn dann abholen mittags... sie hat auch einen großen garten...
ich könnte meinen kleinen schatz auch nicht einfach so abgeben... denn wir haben ihn aus ungarn gerettet... er saß in der tötungsstation... und er zeigt uns jeden tag dass er dankbar ist wie ... ..

habe nur nach rat gefragt hier...
der gedanke ihn evtl. für die anfangszeit abzugeben habe ich bereits abgelegt...

RE SCHISA
JA dankbar ist der arme Wurm sicher..na da bin ich ja mal froh das ihr ihn behaltet,
dein Kind wird wenns grösser ist sicher auch Freude an ihm haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2009 um 7:52

Ich muss
mich auch von meinen trennen
wegen meinen nachbarn kann ihn garnicht mehr alleine lassen und die nachbarn beschweren sich und er greift jeden hund an und wenn ich ihn zurück halten will beisst er mich ganz fies in die hand ich hab kein vertrauen mehr zu ihm und habe angst das er mich irgendwan umwirft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2009 um 8:53

So ein Quatsch
Ich hab auch einen kleinen Hund und ne Katze, mein Freund arbeitet auch. Aber ich komme doch nicht auf die Idee meine Tiere wegzugeben. Man soll sogar mit dem Kind im Winter raus, Luft ist gesund und das Kind wird auch so ein wenig abgehärtet.

Und zu allen anderen, die ihre Tiere weggeben, aus welchen Gründen auch immer:

Es ist völlig normal, dass Tiere auf eine Schwangerschaft reagieren und Angst haben, nicht mehr beachtet zu werden. Ihr müsst dem Tier nur zeigen, dass ihr es trotzdem liebt.

Zum anderen kann man auch in eine Hundeschule gehen, wenn der Hund anfängt zu beißen, ggf. auch zum Tierarzt. Kenne nämlich Situation, da hat der Hund angefangen extrem zu bellen und zu beißen, und was war, er hatte Schmerzen.

Wenn das Kind euch zu laut wird, oder anfängt andere Kinder zu schlagen, wollt ihr es dann auch weggeben!

Also wirklich, unmöglich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2009 um 8:54

Hi
ja ich hab alles versucht hundeschule und bogen machen und und und meistens ist er der jenige der anfängt er sieht ein hund meter weit weg läuft in ducke und dann springt er voll drauf wenn er könnte ohne leine geht es eigendlich aber ich kann ihn hier nicht ohne laufen lassen (leinen zwang) ich denke er merkt natürlich auch das ich angespannt bin aber ich kann das nicht abstellen ich bekomme dann immer so ein schreck ich kann mich schon garnicht mehr darüber aufregen ich muss meine ganze kraft darein setzten das der hund nicht auf den anderen losgeht es wird immer schlimmer naja und wie gesagt hab ich ihn und nehme ihn weg beisst er mich weil er dann nur noch rot sieht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper