Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Was kann ich nach der Geburt gegen Dehnungsstreifen tun?

Was kann ich nach der Geburt gegen Dehnungsstreifen tun?

16. Januar 2012 um 22:05

Huhu ihr lieben.

Brauche mal ein paar Tipps. Ich bereue es nicht schwanger zu sein. Ich stehe auch mittlerweile zu meinem Körper. Aber ich bekomme immer mehr Dehnungsstreifen... Meine Tattoos haben rote Risse, quer durch mein MD am Bauch ist ein Riss und eben am Bauch allgemein, an den Hüften und an den Beinen ach ja und der Hintern...Also ich sehe aus wie ein Streifenhörnchen. Die Risse sind bis jetzt nicht so extrem lang aber eben viele und lila...

Das man nichts dagegen tun kann weiß ich ja aber mich interessiert ob man nach der SSW was machen kann das die relativ fix wieder verblassen.???

Irgendiwe bekomme ich momentan voll den Knacks an meinem Selbstwertgefühl deswegen...

Ich weiß das mein Körper nie mehr sein wird wie vorher aber ich will mich wenigstens etwas wohl und weiblich fühlen können.


Also haut mal in die Tasten und haut die Tipps her

Lg Amcel 34+3

Mehr lesen

16. Januar 2012 um 22:08

Solarium
soll die streifen schnell verblassen lassen-oder sonnenbad. aber die zeit dafür ist meistens rar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2012 um 22:12

Hallöchen
ich habe zwar keine Dehnungsstreifen während meiner SS bekommen aber dafür einen KS mit einer schönen langen Narbe! Ich hab letztes Jahr dann in der Werbung das Produkt Bi-Oil gesehen was Narben und Dehnungsstreifen verblassen lassen sollen und ich verwende es jetzt seit knapp 5 Wochen und bin richtig begeistert meinen Narbe ist fast nicht mehr Sichtbar und fühlt sich super an man merkt sie gar nicht beim darüber streichen. Habe auch viel positives über Bi-Oil im Internet gelesen, kriegst du bei DM und ich würde es mal ausprobieren. Vielleicht hilft es dir bei den Dehnungsstreifen ansonsen gibt es glaub ich nichts was du noch dagegen tun könntest.
LG und noch eine schöne Restschwangerschaft
Muffin mit Sophia 10 Monate

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2012 um 22:17
In Antwort auf kerry_11887169

Hallöchen
ich habe zwar keine Dehnungsstreifen während meiner SS bekommen aber dafür einen KS mit einer schönen langen Narbe! Ich hab letztes Jahr dann in der Werbung das Produkt Bi-Oil gesehen was Narben und Dehnungsstreifen verblassen lassen sollen und ich verwende es jetzt seit knapp 5 Wochen und bin richtig begeistert meinen Narbe ist fast nicht mehr Sichtbar und fühlt sich super an man merkt sie gar nicht beim darüber streichen. Habe auch viel positives über Bi-Oil im Internet gelesen, kriegst du bei DM und ich würde es mal ausprobieren. Vielleicht hilft es dir bei den Dehnungsstreifen ansonsen gibt es glaub ich nichts was du noch dagegen tun könntest.
LG und noch eine schöne Restschwangerschaft
Muffin mit Sophia 10 Monate

Hilft das echt so gut?
ich dachte, die in der werbung übertreibens immer maßlos. ich hab selber auch total arge streiffen am unterbauch. zum teil ist die haut da auch so dünn, dass es unschwanger auch unangenehm ist, drüber zu fahren. ich glaub ich probier das mal aus.lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2012 um 0:17

Huhu
In der SS habe ich auch die einige streifen abbekommen, am bauch.
und jetzt nach der SS werden es immer mehr -.- wiesooooo verdammt danach?
Ich finde jetzt danach sehen die viiiiel viiiiel schlimmer aus, als in der SS

Naja i.wann verblasst das ja.. und die zeit sich darüber dolle gedanken zu machen, hab ich grad eh nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2012 um 19:54

Mal testen
hab ja in 37 Tagen ET und wenn er dann da ist werde ich mal das Bi-Oil testen. Bin sogar an der Wade gerissen .

Hab eh schon komplexe weil ich ziemlich viele Narben an meinen armen habe die ziemlich schlimm aussehen ( Hatte 2007 einen Unfall ) und jetzt mein ganzer Körper ey...


@ Mopsi: Wie geht es denn deinem kleinen Wurm?? Ich hoffe er wächst fleißig vor sich hin

Lg Amcel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2012 um 19:57

Leider nichts soweit ich weis...
Also soweit ich weis kann man da garnichts gegen machen wenn welche da sind, du kannst nur vorbeugen mit Bio-oil aber die machen die nicht weg, Gerissen ist gerissen ist leider so
ich seh aus wien Zebra ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2016 um 13:16

???
Vor genau 5 Wochen habe ich zum ersten Mal entbunden - wir sind alle glücklich und gesund - und muss unbedingt etwas gegen meine Dehnungsstreifen machen. Die Frage "Was kann ich nach der Geburt gegen Dehnungsstreifen tun?" stelle ich auch. Mandelöl scheint gut zu sein, hilft aber meiner Ansicht nach zu wenig. Außerdem finde ich Öle nicht so toll. Über jeden Tipp wäre ich Euch dankbar. Kommentare wie 'lebe damit' oder 'die erinnern Dich immer an die Geburt' brauch ich eigentlich nicht. Vielen vielen Dank!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2016 um 13:46

Sonne sonne sonne
Lass die sonne auf dein bauch scheinen wenn natürlich die zeit danach ist
Ich habe meine 3 kinder jeweils am anfang des jahres geboren und nach dem sommer waren die streifen verblasst ( sind viel baden und ich liebe die sonne)

Mit öl cremen hilft auch.
Streifen bleiben aber für immer, aber sie verblassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2016 um 5:50

Nichts kannst du dagegen machen
Die verblassen zwar nach einiger zeit, aber bleiben für immer da.
Uch hab nur am bauch ganz viele
Je schlanker man ist desto mehr sind sie sichtbar. Weil sie so schrumpelig aussehen.
Da muss man sich mit anfreunden.
Nur im sommer ist es nervig sie zu verstecken. Ich hab für mich monokinis entdeckt. Die verdecken den bauch aber sind nicht komplet zu wie die badeanzüge.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2016 um 6:22
In Antwort auf memime

Hilft das echt so gut?
ich dachte, die in der werbung übertreibens immer maßlos. ich hab selber auch total arge streiffen am unterbauch. zum teil ist die haut da auch so dünn, dass es unschwanger auch unangenehm ist, drüber zu fahren. ich glaub ich probier das mal aus.lg

Völlig
überteuertes Öl mit keinem Mefekt als andere Öle. ich finde es kriminell mit so falschen Versprechen zu werben. nimm das Geld und investiere in Naturkosmetik. Grade Öle kann man sich selbst schön zusammen stellen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2016 um 22:25

Doch Du kannst was dageen machen...
ok die Sonne ist gerade bei dem grauen Wetter nicht die Wal. Mit Öl/Creme cremen hilft auf jeden Fall, der Meinung bin ich auch, honigbaerchen3, denn Dass Du Dir keine Sorgen machen sollst, kann ich Dir nicht sagen. Ehrlicherweise verstehe ich Dich total, denn bei mir war es genau das gleiche Spiel. Eine Freundin, die ich durch die Hebamme kennengelernt hatte empfahl mir die Danaefabienne Creme. Ich würde jetzt auch nichts sagen, wenn sie nicht wirklich super geholfen hätte, denn nach konstanter Anwendung ist der etwa 5cm lange rote Streifen rechts unterhalb des Bauchnabels einfach auf einmal komplett weg gewesen, und die kleinen Weißen habe ich ebenfalls reduzieren können. Von Mandelöl während der Schwangerschaft habe ich auch positive Berichte gehört. Überhaupt sollte jede Frau ihr eigenes bestes Produkt gegen Dehnungsstreifen finden, meine ich. Für die einen ist es Sonne, für die anderen ein Öl und für Dritte wie mich eine Creme.

8 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2016 um 12:26

Mmh..
..eine komplette Heilung ist zwar nicht möglich, aber die Narben verblassen mit der Zeit, je nachdem sogar recht schnell.

Was meiner Meinung nach ganz gut hilft, ist Krafttraining, weil das Gewebe dann schon straff wird - natürlich erst dann, wenn man sich nach der Geburt entsprechend erholt hat und schon eine Zeit Rückbildungsgymnastik betrieben hat. Könnte mir auch vorstellen, dass wenn man bereits vor der Schwangerschaft bereits eine gute Bauchmuskulatur hat, der Bauch vllt. nicht so extrem wächst, und es gar nicht erst zu einer so starke Streifembildung kommen muss. Aber das ist nur meine Theorie

Zwar gehen die Streifen nicht mehr weg, aber falls es euch tröstet: meine Mutter hat 6 Kinder bekommen und hatte wohl immer auch sehr viele Streifen. Davon gesehen habe ich (trotz Bikini im Sommer) bei ihr aber dennoch erst dann was, als sie mir die Streifen mal gezeigt hat. Meine Streifen an den Oberschenkeln (war in meiner Pubertät recht kräftig) sind auch kaum noch zu sehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook