Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Was ist,wenn ich es nicht schaffe??

Was ist,wenn ich es nicht schaffe??

6. März 2007 um 11:35

hallo ihr erfahrenen mamas!

in ca.4 wochen bekomme ich mein 1.kind.leider habe ich ziemliche ss-beschwerden und vorallem neuerdings heulkrämpfe.immer,wenn mir alles zuviel wird,dann flenne ich wie ein schlosshund!

nun meine,blöde frage.was ist,wenn mir unter der geburt auch alles zuviel wird,ich nur noch weine und keine kraft mehr habe??ich habe nicht richtig panik,aber ziemlicen respekt,denn schliesslich habe ich noch nie so starke schmerzen gehabt!

hat ihr tips für mich??

lg jessi

Mehr lesen

6. März 2007 um 12:47

Hi Jessi
Keine Angst, wenn es darauf ankommt, wirst du Kraft genug haben, um es zu schaffen! Das ist wohl so von der Natur eingerichtet, dass man da über sich hinauswächst!

Die ersten Wehen kann man gut veratmen, das hilft. Und an was schönes denken, das lenkt ab Wenn's stark wird, gibt es ja verschiedene Schmerzmittel. Ich hatte die PDA und das hat die Schmerzen verschwinden lassen. Vielleicht hilft es ja, wenn du im Vorfeld weisst, dass du, wenn es zu viel wird, dir Schmerzmittel geben lassen kannst.

Hast du deinen Mann oder jemand anders Liebes bei dir während der Geburt? Mir persönlich hat es viel geholfen, das mein Mann dabei war, ohne ihn hätte ich es nicht geschafft (aber das muss jeder für sich selbst entscheiden).

Und keine Angst vor Tränen, ich glaube, das ist normal für die Zeit (und auch danach)

Wünsche dir viel Kraft und Energie für die Geburt. Freu dich, wenn du bald dein Krümelchen im Arm halten kannst

Liebe Grüße, Marie & Krümel (5 Wochen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2007 um 10:19
In Antwort auf breda_12333091

Hi Jessi
Keine Angst, wenn es darauf ankommt, wirst du Kraft genug haben, um es zu schaffen! Das ist wohl so von der Natur eingerichtet, dass man da über sich hinauswächst!

Die ersten Wehen kann man gut veratmen, das hilft. Und an was schönes denken, das lenkt ab Wenn's stark wird, gibt es ja verschiedene Schmerzmittel. Ich hatte die PDA und das hat die Schmerzen verschwinden lassen. Vielleicht hilft es ja, wenn du im Vorfeld weisst, dass du, wenn es zu viel wird, dir Schmerzmittel geben lassen kannst.

Hast du deinen Mann oder jemand anders Liebes bei dir während der Geburt? Mir persönlich hat es viel geholfen, das mein Mann dabei war, ohne ihn hätte ich es nicht geschafft (aber das muss jeder für sich selbst entscheiden).

Und keine Angst vor Tränen, ich glaube, das ist normal für die Zeit (und auch danach)

Wünsche dir viel Kraft und Energie für die Geburt. Freu dich, wenn du bald dein Krümelchen im Arm halten kannst

Liebe Grüße, Marie & Krümel (5 Wochen)

Hallo marie
ja,zum glück kommt mein schatz mit.ich habe an sich auch keine richtige angst vor der geburt.einfach vor dieser emotionalen situation.das ich nur noch am weinen bin oder einfach ausraste.man hört ja,das viele frauen total aus sich heraus gehen und man in einer anderen welt ist.

ich habe etwas angst davor.schwer zu beschreiben.irgenwie ist das ein riesen schritt und ein unvergesslicher augenblick im leben.ich will einfach auch seelisch drauf vorbereitet sein!

du hast ja auch nicht mehr lange!!bin jetzt 36.woche!mein gott-bald ist es soweit!!

lg jessi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2007 um 12:55
In Antwort auf hilary_12359667

Hallo marie
ja,zum glück kommt mein schatz mit.ich habe an sich auch keine richtige angst vor der geburt.einfach vor dieser emotionalen situation.das ich nur noch am weinen bin oder einfach ausraste.man hört ja,das viele frauen total aus sich heraus gehen und man in einer anderen welt ist.

ich habe etwas angst davor.schwer zu beschreiben.irgenwie ist das ein riesen schritt und ein unvergesslicher augenblick im leben.ich will einfach auch seelisch drauf vorbereitet sein!

du hast ja auch nicht mehr lange!!bin jetzt 36.woche!mein gott-bald ist es soweit!!

lg jessi

Ist schon eine große D
Ich hab's schon hinter mir (seit Ende Januar). Als ich da reinging, hatte ich auch keine Angst vor der Geburt, aber mir war richtig unheimlich, was da nun alles auf mich zukommt. Es ist wirklich ein riesengroßer Schritt und ein unvergesslicher Augenblick im Leben einer Frau! Und natürlich seeeehr emotional, da gehören auch Tränen dazu!

Kennst Du das Buch von I.M. Gaskins "Die selbstbestimmte Geburt"? Das hat mir sehr geholfen, zu verstehen, wie viel ich selbst beeinflussen kann. Ich wusste auch von Anfang an, dass ich die PDA haben wollte und das war dann auch gut so.

Wenn die Geburt losgeht, wirst du gar nicht mehr Sorgen haben, ob du weinst oder schreist, sondern einfach nur wünschen, dass jetzt das Baby endlich kommen soll. Das ist auch gut so, sonst wäre man ja noch mehr gestresst. Ich denke, dein Schatz wird dir eine große Stütze sein und wenn du eine gute Hebi hast, dann bist du in besten Händen

Geniess noc ein bisschen deinen Bauchi. Hinterher ist es komisch, dass der Bauchbewohner nicht mehr drin ist und einen tritt

Alles Liebe,
Marie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2007 um 12:57
In Antwort auf breda_12333091

Ist schon eine große D
Ich hab's schon hinter mir (seit Ende Januar). Als ich da reinging, hatte ich auch keine Angst vor der Geburt, aber mir war richtig unheimlich, was da nun alles auf mich zukommt. Es ist wirklich ein riesengroßer Schritt und ein unvergesslicher Augenblick im Leben einer Frau! Und natürlich seeeehr emotional, da gehören auch Tränen dazu!

Kennst Du das Buch von I.M. Gaskins "Die selbstbestimmte Geburt"? Das hat mir sehr geholfen, zu verstehen, wie viel ich selbst beeinflussen kann. Ich wusste auch von Anfang an, dass ich die PDA haben wollte und das war dann auch gut so.

Wenn die Geburt losgeht, wirst du gar nicht mehr Sorgen haben, ob du weinst oder schreist, sondern einfach nur wünschen, dass jetzt das Baby endlich kommen soll. Das ist auch gut so, sonst wäre man ja noch mehr gestresst. Ich denke, dein Schatz wird dir eine große Stütze sein und wenn du eine gute Hebi hast, dann bist du in besten Händen

Geniess noc ein bisschen deinen Bauchi. Hinterher ist es komisch, dass der Bauchbewohner nicht mehr drin ist und einen tritt

Alles Liebe,
Marie

Wollte schreiben:
Ist schon eine große Sache. Ich war zu schnell...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2007 um 18:20

Vielen
dank,ihr lieben!!ich wünschte nur,ich hätte meine kleine schon!die sorgen,sie jetzt noch zu verliere oder bei der geburt sind manchmal sehr gross!!

lg jessi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2007 um 9:37

Du bist ja nicht allein..
.. und wenn es dir schlecht geht, kann dich jemand auffangen und etwas tun, damit es dir besser geht.
vielleicht hilft dir der gedanke, dass die natur es so eingerichtet hat, dass jede frau dazu in der lage ist, zu gebären. also zur not auch ohne hilfe unbewusst weiß, was zu tun ist. auch schwer behinderte frauen haben schon kinder bekommen, immer wieder hört man davon, dass ein kind ohne jegliche unterstützung von außen zur welt kommt. da schaffst du das doch locker!

lass dich nicht von der ganzen panikmache hier anstecken und halte den kopf hoch

gruß
aphro

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2007 um 14:14
In Antwort auf hilary_12359667

Vielen
dank,ihr lieben!!ich wünschte nur,ich hätte meine kleine schon!die sorgen,sie jetzt noch zu verliere oder bei der geburt sind manchmal sehr gross!!

lg jessi

Hi Jessi
Jetzt habt Ihr Beiden es schon so weit geschafft, dann schafft ihr auch den Rest und alles geht gut! Hast du 'ne gute Hebamme?

Ciao, Marie

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2007 um 10:36
In Antwort auf breda_12333091

Hi Jessi
Jetzt habt Ihr Beiden es schon so weit geschafft, dann schafft ihr auch den Rest und alles geht gut! Hast du 'ne gute Hebamme?

Ciao, Marie

Es
sind in der klinik immer verschiedene hebis.die meisten kenn ich schon.nur eine davon ist ein richtiger drache.ich hoffe,die habe ich nicht bei der geburt!

man,trotz allem könnte es ruhig in 2 wochen losgehen!da ist die kleine ja ganz fertig!

lg jessi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2007 um 12:44
In Antwort auf hilary_12359667

Es
sind in der klinik immer verschiedene hebis.die meisten kenn ich schon.nur eine davon ist ein richtiger drache.ich hoffe,die habe ich nicht bei der geburt!

man,trotz allem könnte es ruhig in 2 wochen losgehen!da ist die kleine ja ganz fertig!

lg jessi

Drache...
Ich drück dir die Daumen, dass der Drache nicht Dienst hat, wenn ihr kommt

Hattest du schon Senkwehen?

Mein Kleiner kam in der 39. SSW und schon ganz fertig, ohne Käseschmiere und so.

Geniess noch ein bisschen den Bauchi. Ist ganz schön komisch, wenn er nicht mehr da ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2007 um 13:18
In Antwort auf breda_12333091

Drache...
Ich drück dir die Daumen, dass der Drache nicht Dienst hat, wenn ihr kommt

Hattest du schon Senkwehen?

Mein Kleiner kam in der 39. SSW und schon ganz fertig, ohne Käseschmiere und so.

Geniess noch ein bisschen den Bauchi. Ist ganz schön komisch, wenn er nicht mehr da ist

Ja
senkwehen hatte ich schon,denke ich zumindest!bin mir da immer nicht so sicher-ist ja alles so neu!!oh,39.woche klingt traumhaft,ich wünschte,meine maus würde auch so um den dreh kommen!!

du bist echt ne nette,marie!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2007 um 23:51
In Antwort auf hilary_12359667

Ja
senkwehen hatte ich schon,denke ich zumindest!bin mir da immer nicht so sicher-ist ja alles so neu!!oh,39.woche klingt traumhaft,ich wünschte,meine maus würde auch so um den dreh kommen!!

du bist echt ne nette,marie!!

Und woe geht es Dir jetzt?
solltest Du noch Angst haben dann denke einfach an all die Frauen die mehr als ein Kind haben, wäre es so schlimm hätten sie nach einem aufgehört!

Ich habe übrigns 3.

Denke einfach bei der Geburt, dass Du bald Dein Baby im arm halten wirst und es für das Kleine viel schlimmer ist als für Dich selbst. Am Wehenschreiber wirst Du sehen, dass Du nicht alleine kämpfst sondern das Baby mitmacht.

Kelly (Jüngstes Ende Januar)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2007 um 18:17
In Antwort auf hilary_12359667

Ja
senkwehen hatte ich schon,denke ich zumindest!bin mir da immer nicht so sicher-ist ja alles so neu!!oh,39.woche klingt traumhaft,ich wünschte,meine maus würde auch so um den dreh kommen!!

du bist echt ne nette,marie!!

Huhu...
danke, das ist lieb

Wie geht's dir denn? Alles klar bei dir und deiner Maus? In den letzten Wochen fand ich ein Wannenbad am Abend am Schönsten und Entspannendsten...

Wünsche dir viel Kraft für die nächste Zeit,
Marie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2007 um 9:57
In Antwort auf breda_12333091

Huhu...
danke, das ist lieb

Wie geht's dir denn? Alles klar bei dir und deiner Maus? In den letzten Wochen fand ich ein Wannenbad am Abend am Schönsten und Entspannendsten...

Wünsche dir viel Kraft für die nächste Zeit,
Marie

Ja
soweit alles klar!!nur leide ich unter symphysenlockerung und so weiss ich nicht genau,wie ich mich bei der geburt bewegen kann!mal sehen,werd meine hebi anrufen!!

bei dir auch alles ok??

vielen dank für alles!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2007 um 14:23
In Antwort auf hilary_12359667

Ja
soweit alles klar!!nur leide ich unter symphysenlockerung und so weiss ich nicht genau,wie ich mich bei der geburt bewegen kann!mal sehen,werd meine hebi anrufen!!

bei dir auch alles ok??

vielen dank für alles!!

Ohje...
... du Arme. Kann man da nix dagegen machen? Wie ist es denn mit der PDA? Nachdem ich die bekommen hatte, war mein ganzer Unterkörper taub und ich konnte mich nicht mehr bewegen. Dafür waren aber die Schmerzen weg

Bei mir ist alles ok (ausser das mit Baby die Nächte kurz geworden sind

Halt durch!!! Bald hast du dein Krümelchen im Arm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2007 um 23:50

Hallo,
ich würde an deiner stelle in ein Geburtshaus gehen,habe mein 3 kind im Krankenhauseigenem Geburtshaus entbunden und es war toll.Musste leider bei meinen ersten beiden geburten erfahrung mit sehr dämlichen Hebammen machen,was die geburten noch schlimmer machte,was mir im geburtshaus nicht passiert ist.Die waren super lieb,man hat sich 100 % um mich und meine wünsche gekümmert,so war ich unverkrampft.Und es war eine wassergeburt,noch ein plus,die möglichkeit besteht im krankenhaus weniger.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2007 um 0:02

Einfach laufen lassen
Also ich kenne das total, habe auch mein größtes Problem mit den Heulkrämpfen gehabt, das einzige was da hilft ist... HEULEN! Und bei der Geburt reißt du dich wenns richtig losgeht eh zusammen, was dir da hilft ist dein Partner, den du hoffentlich an deine seite hast, wenn er nicht mitkommen will erklär ihm wie wichtig das für dich ist, ansonsten nehm eine vertraute person mit und bleib nicht alleine.. sobald jemand an deiner seite steht musst du nicht mehr weinen, das weiss ich aus erfahrung und selbst wenn ist es nur halb so schlimm! Das wichtigste ist die geburt als natürlich anzuerkennen, sobald du das geschafft hast fällt eigentlich jedes restliche bisschen angst von dir ab und meistens vergeht dann auch das weinen!
und die letzten wochen vor der geburt sind eben eine zerreißprobe für deine Nerven da weint man eben, mach dir keine Sorgen, sondern wein einfach, es geht wirklich jeder frau so denke ich! Stärke bekundet man nicht durch Ignoranz der eigenen Unsicherheit und angst-

lg
asamara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram