Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Was ist nur los?

Was ist nur los?

29. Dezember 2017 um 19:29

Hallo ihr lieben,

ich habe bisher hier still mitgelesen und bräuchte nun auch einmal einen Rat.
Mein Mann und ich haben vor kurzem beschlossen in die Übungsphase einzusteigen Rund um ES (spür ich immer sehr eindeutig durch Ziehen) wurde gut geübt. Bei ES+10 hatte ich dann hellrote (leichte) Blutungen, die bis ES+12 anhielten (nicht genug für Tampon, aber zuviel für ohne, kein Gewebe. Sorry für die Beschreibung :shy
Nun bin ich bei NMT+5, keine „richtige“ Periode ist in Sicht. Seit kurz vor NMT hatte ich meine üblichen Anzeichen wie Ziehen, Rückenschmerzen etc (wie immer), zusätzlich habe ich jetzt juckende Brüste und ziemlich Stimmungsschwankungen gepaart mit kurzen Übelkeitsintervallen und Sodbrennen. Heute morgen habe ich mich getraut zu testen (Viola 25er und Z1 Pharma 10er), beide negativ.
Denkt ihr es besteht noch Hoffnung?
Mein FA hat leider zwischen den Tagen zu gehabt, sonst wär ich wahrscheinlich schon gegangen. Im neuen Jahr hätte ich eh am 11.1. einen Termin zur Krebsvorsorge. Soll ich solang noch warten oder lieber darauf drängen vorher zu kommen?
Die Unsicherheit macht mich fertig es wäre ok wenn die Mens kommen würd, es wäre auch toll, wenn es direkt im ersten ÜZ geklappt hätte. Normalerweise ist mein Zyklus so regelmäßig...
sorry für den langen Text

verwirrte Grüße
Mupfelinchen91

Mehr lesen

30. Dezember 2017 um 14:29

Hallo schnuckweide4,

danke fürs Hoffnung machen! Mens ist noch nicht in Sicht. Habe bis Anfang August die Cerazette genommen. Danach hatte ich 6 Wochen nichts und seitdem einen wunderschönen 28 Tage Zyklus (klar kann Zufall sein). Es würde mich auch wirklich überraschen, wenn es direkt geklappt hätte, weil wir eigentlich mit der Einstellung dran gegangen sind, dass so ab August es perfekt wäre schwanger zu werden, aber man kann ja schonmal üben 
Über die Einnistungsblutung habe ich auch schon so einiges gelesen, aber ich gehe immer lieber davon aus, dass ich ein „Normalo“ bin und ich das deswegen eher nicht mitbekomm bzw es nicht sichtbar wird. 
Geduldsmäßig bin ich leider seeehr schlecht  aber wahrscheinlich hast du recht. Es bringt nichts sich verrückt zu machen. Habe mir jetzt vorgenommen am Dienstag noch einmal zu testen (wieder mit MU) und sonst einfach abzuwarten. 

Liebe Grüße
mupfelinchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2018 um 22:40
In Antwort auf mupfelinchen91

Hallo schnuckweide4,

danke fürs Hoffnung machen! Mens ist noch nicht in Sicht. Habe bis Anfang August die Cerazette genommen. Danach hatte ich 6 Wochen nichts und seitdem einen wunderschönen 28 Tage Zyklus (klar kann Zufall sein). Es würde mich auch wirklich überraschen, wenn es direkt geklappt hätte, weil wir eigentlich mit der Einstellung dran gegangen sind, dass so ab August es perfekt wäre schwanger zu werden, aber man kann ja schonmal üben 
Über die Einnistungsblutung habe ich auch schon so einiges gelesen, aber ich gehe immer lieber davon aus, dass ich ein „Normalo“ bin und ich das deswegen eher nicht mitbekomm bzw es nicht sichtbar wird. 
Geduldsmäßig bin ich leider seeehr schlecht  aber wahrscheinlich hast du recht. Es bringt nichts sich verrückt zu machen. Habe mir jetzt vorgenommen am Dienstag noch einmal zu testen (wieder mit MU) und sonst einfach abzuwarten. 

Liebe Grüße
mupfelinchen

Hallo ihr lieben,

Montag habe ich bei meinem FA einfach angerufen und meine Probleme geschildert, heute sollte ich kurz hin. Wurde wieder ein Urintest gemacht (natürlich negativ) und US („ich seh nichts&ldquo. Kein Kommentar, ob die Schleimhaut aufgebaut ist o.ä. FA ist dann auch leider schnell verschwunden, weil ich ja nächste Woche eh einen Termin zur Krebsvorsorge habe. Da könnte man dann weitersehen und überlegen, ob eine Hormonstörung vorliegt, falls bis dahin die Mens nicht da ist.. irgendwie hat mich der Besuch noch mehr verunsichert 
was sagt ihr dazu? Vielleicht hätte ich besser bis nächste Woche gewartet, ich bin mir aber immernoch recht sicher. Ich kann kaum essen (vom Geruch wird mir richtig übel), wenn ich einmal dran bin bekomm ich kaum was runter. Normalerweise ess ich eigentlich fast den ganzen Tag.. und der UL fühlt sich aufgebläht und „komisch“ an... 
*verwirrt*

Hoffnungslose Grüße
Mupfelinchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2018 um 10:31

Ich melde mich auf jeden Fall, wenn es Neuigkeiten gibt. Bisher immernoch keine Mens, wäre jetzt NMT+14. Getestet habe ich nicht mehr, weil ich mich nicht noch weiter verunsichern will. Warte jetzt bis Donnerstag, hoffentlich erfahre ich dann mehr. In der Zwischenzeit habe ich mir selber gesagt „du bist nicht schwanger, mach einfach weiter, irgendwann kommt die Mens“, leider ohne Erfolg  dafür sind meine Kreislaufprobleme und die Übelkeit extremer geworden.. naja, wir werden sehen
liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2018 um 13:37

Nein. Ich habe für mich inzwischen diesen Zyklus gedanklich „abgehakt“. War auch nur beim FA, weil ich dann bei der Arbeit sofort auf Büroarbeit wechseln müsste (arbeite mit Lösungsmitteln) und hatte auch eigentlich damit gerechnet, dass ich eine Zyste habe, weil das bei mir unter der Pille schon einmal aufgetreten ist. Habe dies auch genau so in der Praxis mitgeteilt. Mein Mann und ich sind auch mit dem Gedanken dran gegangen, dass es nicht sofort klappt und uns es gut passen würde, wenn es zum Frühjahr/Sommer hin passieren würde, weil ich ab dann eh vermehrt im Büro arbeiten würde. Aber auch jetzt wäre es kein Problem, weil mein Chef ein absoluter Familienmensch ist. 
Lange Rede, kurzer Sinn: arbeitsmäßig wäre es sowieso besser, wenn ich nicht schwanger wäre. 

Ich habe es kopfmäßig auch abgehakt, weil man ja im Normalfall bei 5+3 auch schon etwas im US sehen sollte. Deswegen jetzt auch kein Test mehr. Donnerstag werde ich dann ja mehr erfahren.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2018 um 16:56
In Antwort auf mupfelinchen91

Nein. Ich habe für mich inzwischen diesen Zyklus gedanklich „abgehakt“. War auch nur beim FA, weil ich dann bei der Arbeit sofort auf Büroarbeit wechseln müsste (arbeite mit Lösungsmitteln) und hatte auch eigentlich damit gerechnet, dass ich eine Zyste habe, weil das bei mir unter der Pille schon einmal aufgetreten ist. Habe dies auch genau so in der Praxis mitgeteilt. Mein Mann und ich sind auch mit dem Gedanken dran gegangen, dass es nicht sofort klappt und uns es gut passen würde, wenn es zum Frühjahr/Sommer hin passieren würde, weil ich ab dann eh vermehrt im Büro arbeiten würde. Aber auch jetzt wäre es kein Problem, weil mein Chef ein absoluter Familienmensch ist. 
Lange Rede, kurzer Sinn: arbeitsmäßig wäre es sowieso besser, wenn ich nicht schwanger wäre. 

Ich habe es kopfmäßig auch abgehakt, weil man ja im Normalfall bei 5+3 auch schon etwas im US sehen sollte. Deswegen jetzt auch kein Test mehr. Donnerstag werde ich dann ja mehr erfahren.

Liebe Grüße

Sorry, dass ich mich jetzt erst melde. Jobmäßig ist es grad ganz schön ordentlich und ich war abends einfach zu müde um noch etwas zu schreiben.

Donnerstag war wieder US angesagt, hoch aufgebaute Schleimhaut, keine Zyste zu sehen. FA sagt „entweder Frühschwangerschaft durch verschobenen ES oder die Mens kommt bald“. Urintest wieder negativ, Bluttest wollte er nicht machen, kA warum doch nicht. Ich soll abwarten, falls dieMens nicht kommt und die Tests immernoch negativ sind, dann könnt ich auch Tabletten zum auslösen bekommen. Momentan will ich das (noch) nicht, weil ich denke, dass das den Körper eher noch mehr verwirrt. Ich teste auf anraten 1x pro Woche... 
sollte diese „Mini-Zwischenblutung“ meine Mems gewesen sein, dann müsste die nächste auch schon wieder kurz bevorstehen. Wir werden sehen.

Liebe Grüße
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Myome und Kinderwunsch
Von: sinomara
neu
12. Januar 2018 um 22:16
Gesdine
Von: xoxxox2
neu
12. Januar 2018 um 10:29
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club