Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Was ist mit den frauen los??? kein bock auf stillen und wks

Was ist mit den frauen los??? kein bock auf stillen und wks

29. August 2011 um 9:01

Ich lese immer wieder von frauen die einen wunschkaiserschnitt machen lassen und vom stillen halten sie aus diversen gründen auch nichts

Das ist sowas von schade! Mein gott wir bekommen kinder da muss man auch mal schmerzen oder ungeformte brüste in kauf nehmen. Mich regen diese frauen echt auf!

Ich will aber NIEMANDEN verurteilen! Den es gibt auch gute oder nachvollziehbare gründe...wenn man schonmal ein traumatisches geburtserlebnis hatte, aus körperlichen gründen etc...

Aber sind wir mal ehrlich....es ist schon der trend es gar nicht erst zu versuchen. Ich bin keine grüne...habe bei der geburt meiner tochter aich ne pda gebraucht nach x-stunden wehen. Aber verdammt nochmal es wird gar nicht mehr versucht normal zu gebären...wenn man es nicht mehr aushält oder was auch immer kann man sich ja immer noch für ks oder pda entscheiden!

Was ich allerdings noch etwas schlimmer finde, sind diejenigen die kein bock aufs stillen haben. Wollt ihr es nicht wenigstens versuchen???

Ich bin der meinung dass man die eigenen bedürfnisse hinter die des kindes stellen sollte und das eine "normale" geburt und stillen das beste fürs kind ist wissen wir ja alle!

Wie gesagt ich verurteile niemaden aber der wille es zu versuchen fehlt einfach vielen...

Mehr lesen

29. August 2011 um 9:23


Ich finde es schade und egoistisch...es gibt ausnahmen.

Und nebenbei gesagt habe ich genauso das recht hier meine meinung zu äussern wie ihr auch.

Jeder der dies ala verurteilung empfindet ist daran selber schuld, denn ea ist nun wirklich nicht als solche gemeint. Meine beste freundin hatte auch nen wks und ich kanns verstehen,finde es einfach nicht okey wenn jemand so entscheidet NUR weil sie keinen bock hat...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2011 um 9:31

Hey
also ich denke,jede frau sollte es für dich selber entscheiden.
keiner hat da reinzureden.wenn frau nicht stillen möchte,soll sie es lassen...wenn sie keine normale geburt will,soll sie ks machen lassen,ganz einfach.
was bringt es,wenn man tierische angst vor de rgeburt hat,man sich so verkrampft,es geht nicht vor und nicht zurück und letztenendes muss noch ein not-ks gemacht werden.sagte meine hebamme damals..dann ist es besser gleich einen ks machen zu lassen.jede frau kennt sich selber am besten.und wenn frau sich das mit einer noromalen geburt z.b nicht zu traut,dann ist es besser es zu lassen.dann hat amn nämlich auch nichts davon,dass man sagt man hats versucht,aber letztenendes musste nen not-ks her..

freu dich doch,dass du es versuchst usw..aber bringen tut dein thread nichts...die frau hat das so zu machen,wie sie meint,dass es richtig ist,gsnz einfach.

lg kathy mit krümel 7.ssw

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2011 um 9:42


Dies ist ein forum wo man seine meinung äussern kann. Ich habe zu niemandem gesagt ich find es scheisse dass dus so oder so machst....

Die die nur beleidigen können haben hier gar nichts zu suchen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2011 um 9:48

Meine güte...
Darf man hier nicht mal mehr seine meinung äussern ohne gleich gesteinigt zu werden?! Ich sage damit dass ICH es schade und egoistisch finde wenn man nicht ans kind sondern an sich selber denkt!! Was ihr schlussendlich macht ist ja allein eure sache....


Aber denkt doch mal darüber nach, ich hatte auch wahnsinnige angst vor der geburt aber aus überzeugung das beste für mein kind zu tun habe ichs auch versucht. Es geht nicht darum euch mit diesem thread umzustimmen....Es ist nunmal so dass viele frauen denken sie gehen den einfachsten weg und sie entscheiden immer für ihr kind mit und nicht für sich selbst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2011 um 9:50


Danke an alle die mich nicht gleich köpfen....habe ja auch gesagt es gibt für beides auch sehr gute gründe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2011 um 10:01

Ich glaube wirklich...
..., es gibt neben der Geburt und dem Umgang mit Babys/Kindern wenig Bereiche, in denen sich die Umgebung so dazu aufgerufen fühlt, ungebetene Meinungen, Belehrungen und Weisheiten abzugeben...

Entschuldige - aber natürlich verurteilst auch du hier die Frauen, die sich gegen das Stillen und für einen WKS entscheiden. Welchem Zweck dient dein Beitrag denn sonst?

Wenn es für dich der beste Weg ist, deine Bedürfnisse absolut und völlig denen deines Kindes unterzuordnen ist das doch in Ordnung und absolut deine Entscheidung.
Ich finde es aber genauso in Ordnung, wenn eine Frau nach der SS die Entscheidung trifft, ihren Körper wieder für sich haben zu wollen und nicht stillt. Wenn sich jm nur aufgrund von Druck von außen und weil es so nun einmal erwartet wird, dazu entscheidet zu stillen ist das wohl auch nicht das Wahre...

Und es gibt wohl hunderte von Gründen, sich für einen WKS zu entscheiden - diese mögen besser und schlechter sein. Aber wer hat denn das Recht dazu, das zu bewerten?

Nach der Geburt und dem Stillen gehts dann weiter mit der Entscheidung, wieder arbeiten zu gehen u.s.w. ...

Ich habe selber bereits ein Kind, das ich auf natürlichem Wege bekommen habe und gestillt habe. Dafür bin ich aber schon wieder arbeiten gegangen, als sie 2 war - ohje, nur 2 von möglichen 3 Punkten im Rennen um den Titel "Perfekte Mama" Ach ja - und ich habe bei meiner jetzigen SS auch schon einmal über einen WKS nachgedacht... Noch n Punkt Abzug!

Im Ernst: Ich versuche meiner Tochter alles zu geben, damit sie ein glückliches, zufriedenes und gesundes Kind ist und bleibt - aber ohne mich dabei völlig aufzugeben. Ich glaube, dass das bisher sehr gut gelungen ist und kann es einfach nicht ertragen, dass gut oder schlecht immer an solchen Kriterien festgemacht wird, wie oben angeführt. Kein Kind profitiert davon, wenn seine Eltern sich seinetwegen völlig selbst aufgeben!
Egoismus der Eltern oder Vernachlässigung eines Kindes äußern sich meiner Meinung nach in ganz anderen Dingen (z.B. rauchen in der SS, um nur mal eines zu nennen) - um diese muss man sich viel eher Gedanken machen als um die in deinem Beitrag aufgeführten!

Tut mir leid, ist sehr lang geworden - konnte mich irgendwie nicht kürzer fassen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2011 um 10:26

Anna/minni
mehr hab ich nicht zu sagen!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2011 um 10:35

Unterm Strich sehe ich es ähnlich
wie du!

Aber manchmal ist das, was du für das Beste fürs Kind empfindest, doch nicht das Beste gewesen!

Auf biegen und brechen, etwas zu tun nur weil es "der Norm" entspricht oder wie du sagst "dich erst zur richitgen Frau macht" muss nicht zwangsweise das Beste sein!Weder für Mama noch für Kind

Ich habe, als ich noch auf der Wöchnerinnstation gearbeitet hab, eine Mama kennegelernt, die auf normalen Wege entbunden hat, obwohl ihr Wunsch ein KS war! Wegen der Liebe zu ihrem Partner hat sie spontan entbunden. Sogar relativ Komplikationsfrei......leichte r Dammschnitt, nichts Welt bewegendes und an sich ne schöne Geburt.
Trotzalledem war die Geburt für sie ein Höllentrip.
Die Mama erlitt nach der Geburt den typ. Baby Blues, der sie bis in die postnatale Depression brachte.... bis hin zur Ablehnung gegen ihren Mann und das Kind..... sie verweigerte ihrem Sohn die Brust und auch die eigendliche Zuwendung die so ein Zwerg brauch. Wir mussten lt. Wunsch der Pat. eine Besuchsperre rausgeben. Sie wurden noch in unserer Klinik behandelt und, ja sie wurde wieder gesund und konnte das Kind annhemen und auch sehr lieben, aber bis dahin war es ein lager Weg.........

Ich will damit nur sagen, etwas zu tun, obwohl man nicht 100% dahinter steht und sich mit dieser Entscheidung unwohl fühlt, kann manchmal fatale Folgen haben.
Für Mutter und Kind

Eine Mama die, die Geburt plant und sich entscheidet ein WKS machen zu lassen, und sich mit ihrer Entscheidung sicher fühlt ..... lass die Gründe mal nebensächlich sein.... die wird ihr Kind nach der Geburt viel besser versorgen können als jmd. der aufgrund einer Norm so handelt ohne wirklich dahinter zustehen.
Genau wie eine Mama die Spontan entbindet will und dann doch ein KS bekommt, wieviel Frauen leiden hinterher wegen diesem KS, dreh einfach die Sache um....dann kannst du vielleicht auch die andere Seite etwas verstehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2011 um 10:40


Was ich hier nicht verstehe. Es gibt soviele Threads in denen die Frage nach zB Gruenden fuer WKS gestellt wird usw. da wird dann auf den Fragestellerinnen rumgehackt weil sie nicht normal gebaeren wollen oder ihnen wird erzaehlt wie schlimm ein KS doch is. Hier aeussert jemand das er es nich versteht dann wird da auch rumgehackt. Bleibt dann doch wenigstens mal bei einer Meinung ... meine Guete! Hauptsache meckern!

So und nu zum Thema. Ich denke auch man sollte die Frauen selbst entscheiden lassen. Denke jeder hat seine persoenlichen Gruende fuer diverse Entscheidungen und die sollte man akzeptieren. Allerdings verstehe ich was du gemeint hast.

So schoenen Tag noch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2011 um 10:51

Ehrlich gesagt
Ist es mir scheiss egal was andere frauen machen.
Ich weiss, wie ich es machen werde und was für mich der beste weg ist, und was die anderen mamas machen geht mir am hintern vorbei.
Verstehe auch nicht wie man sich so dafür interessieren und aufregen kann.
Mach doch dein eigenes ding und lass die anderen auch machen.
Sind ja alles erwachsene frauen, die werden schon
Ihre gründe haben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2011 um 10:52
In Antwort auf juliet_12289286


Was ich hier nicht verstehe. Es gibt soviele Threads in denen die Frage nach zB Gruenden fuer WKS gestellt wird usw. da wird dann auf den Fragestellerinnen rumgehackt weil sie nicht normal gebaeren wollen oder ihnen wird erzaehlt wie schlimm ein KS doch is. Hier aeussert jemand das er es nich versteht dann wird da auch rumgehackt. Bleibt dann doch wenigstens mal bei einer Meinung ... meine Guete! Hauptsache meckern!

So und nu zum Thema. Ich denke auch man sollte die Frauen selbst entscheiden lassen. Denke jeder hat seine persoenlichen Gruende fuer diverse Entscheidungen und die sollte man akzeptieren. Allerdings verstehe ich was du gemeint hast.

So schoenen Tag noch


Find ich toll von dir! Bin auch deiner Meinung. Ich hab mich auch einfach nur informiert mal, über vor und nachteile eines wks per Therad (gestern oder vorgesten). Da waren teilweise unmögliche antworten dabei^^!
U wie du sagt, jeder hat entweder seine Gründe u wenn man keine Gründe hat,dann hat man halt keine! Jedem seine Entscheidung!!! Ist doch jeder für dein körper u sein wohlbefinden verantwortlich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2011 um 10:58

Ich hab jetzt ein bisschen mitgelesen
ich finde schon auch das frauen in der heutigen zeit selber entscheiden können was sie tun wollen.

Muss dazu sagen ich hab meinen Sohn spontan auf die Welt gebracht und ich bin so stolz drauf ohne PDA das geschafft zu haben. Und ich stille ihn voll, d.h. auch ohne Tee etc.

Was ich nur Schade finde besonders auf das Thema stillen ist dass einem dann durch die die nicht gestillt haben total reingeredet wird. Ich kenn keine einzige die das bisher noch nicht getan hat (nur die die gestillt haben und dann zu wenig milch hatte tun das nicht)
Ich werde ständig mit vorwürfen überschüttet warum ich bei dem Wetter kein Wasser gebe und warum ich so oft stille, ich solle doch ein Rhytmus rein bringen, ääähhh
da könnte mir die Hutschnur hoch gehen, gerade weil ich bei denen auch nicht gesagt habe wie könnt ihr nur nicht stillen. Find ich echt Schade.

Ich finde man sollte gegenseitig respektieren wie man sich entscheidet.

Da ich selber Arzthelferin bin die beim Frauenarzt gearbeitet habe ich viel mitbekommen und habe gemerkt das die Tendenz zum WKS nur wegen den Schmerzen ist. Ich muss dazu sagen ein Kind gebären ist kein Zuckerschlecken, aber nur wegen dem find ich das nicht so toll.
Und 90 Prozent der Frauen die ein WKS gemacht haben war es wirklich wegen den Schmerzen.

Meine Meinung ist : Man sollte es versuchen und man hat ja heute die Möglichkeit mit Schmerzmitteln, PDA und notfalls immer noch der KS.
Weil ich stell mir das aus dem Sicht den Babys so vor beim WKS:
Baby ist noch nicht so weit auf die Welt zu kommen und auf einmal Wird über einem die Bauchdecke aufgeschnitten und es ist schlagartig hell.

Zum Thema Stillen: Es ist das beste was man dem Kind geben kann. Klar manchmal geht das stillen nicht.
Und ich selber habe auch zwei Wochen gegen wunde Brustwarzen gekämpft und es tat so weh, aber jetzt ist es das schönste der Welt, alles gebrauchsfertig.
Man macht sich natürlich Gedanken was ist wen man unterwegs ist (die hatte ich auch) aber mir ist es so egal, ich hab schon auf dem Friedhof, in einem Kaufhaus, in eine Apotheke etc. gestillt.


Aber Mädels hackt nicht aufeinander rum, respektiert die andere Meinung, und jeder soll es so machen wie er es für richtig hält.
Ich für mich habe es richtig gemacht und bin froh diesesn WEg gemacht zu haben


(Sorry für evtl. Schreibfehlern, aber ich kuscheln neben her mit meinem Sohn der jetzt 12 Wochen ist)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2011 um 11:02


Seh ich genau so!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2011 um 12:00

Es ist einfach egoistisch...
Und das ist nunmal meine meinung die ich hier in diesem forum auch äussern darf!

Wenn du das nicht verträgst ist dass deine sache...mehr muss ich dazu nicht mehr sagen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2011 um 12:30

@lisajenny
meine meinung

spontan und stillen ist das beste aber die leute können selber entscheiden.


und wenn manche hier egal dafür oder dagen bockig reagieren, dann sind sie hier fasch.

dies ist eine diskussion, deswegen heisst es ja so oder... oh man

wie wäre es mit schaumstoffschlägern dann können sich manche über die rübe haun

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2011 um 12:44

Bald werden
die Babys aufm Feld wachsen und dann dürfen die Eltern sich eins aussuchen,damit sie den Körper behalten und nicht gebären müssen! worauf haben denn die Frauen heut zu Tage noch Bock?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2011 um 12:55

Hahaha
Ne! Frauen tragen aus und Männer stillen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2011 um 12:58

WKS nur wegen Schmerzen ist quatsch
Hier denken zwar viele Frauen über WKS nach, aber wie viele tun es dann auch wirklich?
Die Kaiserschnittrate in Deutschland ist zwar hoch (30%) aber nur 3% dieser Frauen hatten wirklich einen WKS. Es ist einfach quatsch hier zu schreiben 90% der Frauen würden sich nur wegen den Schmerzen für WKS entscheiden. Es wird heute schnell ein Kaiserschnitt gemacht, wo früher vielleicht mehr Risiken in Kauf genommen wurden.

Vor 30 Jahren wurde Frauen geraten 8 Wochen nach einem bestimmten Zeitrhythmus zu stillen und dann abzustillen. Heute wird Stillen/nicht Stillen für alles verantwortlich gemacht. Wenn das Kind das Abitur nicht schafft, dann bestimmt, weil es nicht 6 Monate voll gestillt wurde

Ich frage mich, ob auch in anderen Ländern Frauen in dieser Beziehung so oft kritisiert werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2011 um 13:03


@luuumpi: du sprichst mir aus der Seele! Ich musste vor einer Woche ins Kh um den Geburtsablauf zu besprechen da meine Kleine in BEL sass. Ich war mir sicher spontan entbinden zu wollen, sofern nichts dagegen spricht. In der Wartezeit bekam ich den Informationszettel für KS in die Hand gedrückt um mich vorinformieren. Alle Risiken und eventuellen Folgen haben mich gleich doppelt und dreifach abgeschreckt einen KS zu wünschen! So fällt es mir noch schwerer WKS zu verstehen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2011 um 13:05

Du bist
Mutter,du musst in erster Linie an dein Kind denken und es ist nun mal das beste es zu stillen,frag jeden Arzt! Willst du es nicht : KRIEG KEINE KINDER!
Dann kannst du nur an dich denken,deine brüsste behalten und musst nicht auch noch die Geburt überstehen! So einfach ist das,oder willst du auch auch jeden Tag und jede Nacht dieses Pulver / kartofelpürre essen? Das man mit heißen Wasser eingießt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2011 um 13:12

Ja ist richtig!
Und ich sage auch nur meine Meinung. Und mir sind manche auch unsympathisch aber das macht ja nichts. Du musst mich ja nicht mögen,es ist dein recht. Entschuldigt wenn ihr euch angesprochen fühlt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2011 um 13:13

Ich
Glaube ihr habt mich falsch verstanden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2011 um 13:19

Ich find etwas heftig
die aussage zu treffen, wenn man nicht stillen will - bekommt keine kinder .
also, ich möchte gern stillen, aber meine freundin z.b. wollte einfach nicht, nicht nur wegen der brust, sondern generell, weil sie es von sich aus nicht hätte tun können. ich finde das ist auch nicht schlimm, klar, muttermilch ist gut und das natürlichste und beste, was man seinem kind geben kann, doch wenn eine frau nicht kann und will...man sollte ihr den willen lassen, das heißt ja nicht, das sie ihrem job als mama nicht gerecht werden könnte.
also ich persönlich finde das ganze etwas überzogen, obwohl ich selbst weder nen kaiserschnitt möchte, noch gegen das stillen bin. lasst doch jeder mama ihren weg und ihre einstellung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2011 um 13:26

Nochmal!
Ich glaube ihr habt mich falsch verstanden.
Also natürlich dürfen es alle für sich entscheiden und nur wegen dem was ich geschrieben habe,wird jawohl keiner seine Meinung ändern aber! Wollt ihr eurem Kind nicht das beste geben? ( natürlich nur wenn's geht )? Und nur wenn ich ne Meinung habe ,die jemanden nicht passt bin ich noch lange nicht irgendwo entlaufen! Das war kein schlechter Ton,ich finde einfach das man nicht mehr nur an sich denken sollte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2011 um 13:26

@denisha
wenn du richtig gelesen hättest. die patientinnen die mit mir über wks geredet haben machten zu 90 prozent wegen den schmerzen, das war in meiner praxis kann natürlich in einer anderen praxis natürlich anders sein, aber ich hab die erfahrung gemacht.

ich denke manche sollten hier mal ihre tonart runter fahren und sich gegenseitig nicht so anmachen. man es ist eine disskusion und man soll normal drüber diskutieren. man man

wie man sich an so einem thema aufpuschen kann. tztztz

wie gesagt jeder soll selber entscheiden was er tut,
und soll damit leben.
ganz einfach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2011 um 13:29
In Antwort auf priya_12319233

Nochmal!
Ich glaube ihr habt mich falsch verstanden.
Also natürlich dürfen es alle für sich entscheiden und nur wegen dem was ich geschrieben habe,wird jawohl keiner seine Meinung ändern aber! Wollt ihr eurem Kind nicht das beste geben? ( natürlich nur wenn's geht )? Und nur wenn ich ne Meinung habe ,die jemanden nicht passt bin ich noch lange nicht irgendwo entlaufen! Das war kein schlechter Ton,ich finde einfach das man nicht mehr nur an sich denken sollte.

Solche aussagen möchte ich nicht unterstützen
denn beleidigen muss man hier niemanden. aber ich finde es schon etwas heftig zu sagen-wenn du nicht stillen willst, bekomm keine kinder ist man dann, nur auf grund dessen, eine schlecht mutter, die am besten keine kinder bekommen sollte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2011 um 13:35
In Antwort auf priya_12319233

Nochmal!
Ich glaube ihr habt mich falsch verstanden.
Also natürlich dürfen es alle für sich entscheiden und nur wegen dem was ich geschrieben habe,wird jawohl keiner seine Meinung ändern aber! Wollt ihr eurem Kind nicht das beste geben? ( natürlich nur wenn's geht )? Und nur wenn ich ne Meinung habe ,die jemanden nicht passt bin ich noch lange nicht irgendwo entlaufen! Das war kein schlechter Ton,ich finde einfach das man nicht mehr nur an sich denken sollte.

Ich
WILLLL auch nicht stillen wenn ich mein 2 tes kind bekommen habe ,,, und darf ich jetzt auch keine mehr ???



aber da muss ich dich wohl endtäuschen ich bekomme es trotzdem ...


oh nein das verkraftet dass kleine sicher nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2011 um 13:39

Ich hab...
ich hatte bei meinem ersten auch blutige brüste - hab aber weitergemacht und es nie bereut. klar ist gerade der anfang ne heftige zeit, aber ich hab es nie bereut dass ich es durchgezogen habe!

lg mo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2011 um 13:46
In Antwort auf kamil_12552576

Ich hab...
ich hatte bei meinem ersten auch blutige brüste - hab aber weitergemacht und es nie bereut. klar ist gerade der anfang ne heftige zeit, aber ich hab es nie bereut dass ich es durchgezogen habe!

lg mo

Oh ja
ich kann auch leid davon singen, aber nach zwei wochen tat es null mehr weh, und ihc hab ne weile mit stillhütchen gemacht dass die brustwarzen sich wieder erholt haben und kühlpads und viel an der luft, und dann ging es
ich habs auch nicht bereut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2011 um 13:52

Also:
bei mir ist es so, dass ich aus gesundheitlichen Gründen wohl einen KS bekomme, wird am 20.10 im KH besprochen und dann sieht man weiter.
Ich bin auch nicht grad böse um einen KS, NICHT wegen Schmerzen, denn ich denke die werden nach dem KS nicht weniger sein, sondern einfach aus Angst um mein Krümel. Ich weiss die Natur hat sich was bei der natürlichen Geburt gedacht usw. aber ich habe es bei einer Freundin ganz extrem gesehen da wäre das Kleine fast gestorben. Deswegen habe ich einfach auch Ängste.

Zum Thema stillen: Ich hoffe so sehr es klappt bei mir, denn ich möchte es sehr gerne. Habe aber auch eine Bekannte, die hat nicht gestillt, weil sie das Gefühl des saugens an der Brust absolut nicht haben konnte... Meine Güte, sie hat es versucht und wenn es nichts für sie ist verurteile ich sie deswegen nicht.

Muss jeder einfach selber wissen. Ich hoffe bei mir klappt es und ich kann 6 Monate vollstillen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2011 um 14:20


Weil die meisten nur beleidigen können...das ist etwas anderers...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2011 um 14:39


Das gibt es ja gar nicht....scheisse zügelt eure hormone mal ein bisschen!

Niemand ist eine schlechte mutter weil sie einen wks macht oder nicht stillt!

Schlechte mütter sind solche die rauchen in der ss oder kinder schlagen etc...

ABER: es ist einfach egoistisch wenn man aus gründen wie kein bock einen wks macht oder nicht stillt. Es sind doch eure lieblinge und für die will man nur das beste...und jeder der behauptet flaschenmilch sei genau so gut fürs kin wie mumilch der weiss selbe dass er scheisse erzählt. Ich denke bei einer normalen spontangeburt entscheidet dass kind wann es kommen will und bei einem wks eben der arzt...

Aber ja jeder soll sein leben so leben wie er möchte!!! Ich kann es einfach nicht verstehen dass die frauen kinder wollen aber nichts dafür in kauf nehmen möchten....

Unsere grossmütter hatten nicht mal die möglichkeit für schmerzmittel und da gabs kein wks

Ich bin der meinung man sollte sich dem
Kind zuliebe für diese dinge entscheiden...oder es versuchen. Ich hatte nah der geburt eine lange zeit höllische schmerzen weil vergessen wurde mein doppelter labienriss zu nähen, konnte kaum laufen. Trotzdem möchte ich wieder normal gebären....meine brustwarzen waren beide offen und auch ich habe geweint deswegen aber nicht aufgegeben. NEIN ich bin deswegen nicht besser als ihr....aber meinem kind zu liebe habe ich das gemacht! Und ich finde einfach das mehr mütter so denken sollten...

Und jetzt geniesst eure ss, es hat nunmal jeder seine meinung und kanns so machen wie man will!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2011 um 14:44


Also ich stimme "luuumpi89" fast in allem zu. Einspruch erhebe ich allerdings bei dem Satz, dass man die eigenen Bedürfnisse hinter die des Kindes stellen sollte. Das sehe ich anders, denn eine Mutter ist auch noch ein Mensch mit Bedürfnissen und wenn eine Mutter immer zurücksteckt und verzichtet und damit nicht glücklich ist bringt das niemandem etwas. Lieber eine glückliche, ausgeglichene Mutter die Flasche gibt wie eine gereizte weinende Mama die es furchtbar findet dass sie stillen muss.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2011 um 15:06
In Antwort auf xue_12856682


Also ich stimme "luuumpi89" fast in allem zu. Einspruch erhebe ich allerdings bei dem Satz, dass man die eigenen Bedürfnisse hinter die des Kindes stellen sollte. Das sehe ich anders, denn eine Mutter ist auch noch ein Mensch mit Bedürfnissen und wenn eine Mutter immer zurücksteckt und verzichtet und damit nicht glücklich ist bringt das niemandem etwas. Lieber eine glückliche, ausgeglichene Mutter die Flasche gibt wie eine gereizte weinende Mama die es furchtbar findet dass sie stillen muss.

LG


Ich meinte in diesen zwei punkten die bedürfnisse hinter die des kindes stellen..nicht dass ich mein leben lang meine bedürfnisse hinten anstellen werde

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2011 um 19:26

Mmmhhh
.... finde das ist keine gute Seite um die hier aufzulisten!

Da fehlt die völlige Objektivität!

Das ist wie die Seiten "Impfung pro/kontra" Erstellt von einem Impfgegener....da kannste lange nach Pro suchen...
Erstellt von der Pharmaindustrie.... da findest du auch kein Kontra.

Man liest, das es eine Hebamme geschrieben hat, doch hätte es ein Arzt geschrieben, wäre es ganz anders ausgefallen...... nun lass jmd Berufsfremdes diese Liste erstellen....das wäre mal interssanter!

Finde die Diskussion echt spannend, es gibt einfach nur schwarz und weiß..... und so wie ich es mache ist es richtig!! Das mein Gegenüber aber den FÜR SICH richtigen Weg evtl gefunden hat, das kann ich nicht akzeptieren, der kann ja auch nicht richtig sein, der ist ja anders als meiner

,,,, Ach, wie schön einfach wäre das Leben, wenn wir nicht nur über toleranz und akzeptanz diskutieren würden, sondern sie wirklich mal real leben!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2011 um 20:34


wo ist denn der Link jetzt hin?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2011 um 21:00

Ich finde
das sollte jeder für sich selbst entscheiden und jeder wird auch seine gründe dafür haben. Thema stillen ja ist ist das beste für ein kind und niemand möchte seinem kind das verwehren ABER wenn jemand sich damit nicht anfreunden kann warum auch immer ist es meiner meinung nach besser als wenn man es nur macht weil die gesellschaft es von einem erwartet das finde ich absolut falsch denn wenn man es trotzdem macht ist es nur unnötiger stress denn man sich antut nur weil es von einem erwartet wird. Gestresste mutter = gestresstes baby und da hat niemand was von... Ich selber habe mich gegen das stillen entschieden meinem baby gehts prächtig und deswegen bin ich nicht gleich eine schlechte mutter oder so. Es ist doch wirklich jedem selbst überlassen und ich frag mich warum das alles immer so hochgepusht wird... Mir persönlich ist noch niemand begegnet der das verurteilt nur hier ist das irgendwie immer ein sooo großes thema... Ich hatte selbst eine spontan geburt und eine wirklich sehr schöne und mir war es von vornherein klar das ich absolut kein ks möchte aber ich finde es nicht schlimm wenn sich jemand einen wünscht... Jeder muss gucken wie es für ihn am besten ist lg mina und liara 13 wochen alt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2011 um 7:48


Ich muss mich nicht mehr dazu äussern habe ich tausendmal...

Deine beispiele sind doof! Klar ist es besser flaschenmilch zugeben als muttermilch wrnn geraucht wird. ABER das ist in meinen augen eine schlechte mutter...lieber rauchen als stillen. Ich habe auch geraucht vor der ss aber aufgehört weil es dem kind schadet. Auch wenn du auf dem balkon rauchst, man hat es an den kleidern

Pulvermilch kommt nie und nimmer an muttermilch heran....schad dass du das glaubst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2011 um 8:19


Ich glaube es wurde jetzt scho hundertmal gesagt und deshalb kannst du dirs sparen...

Du hast deine meinung und ich meine...

Ich habe nie gesagt dass ihr scheissmütter seit sondern dass ich es einfach schade finde dass man es nicht einmal versucht dem
Kind zu liebe....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2011 um 9:37

Bevor ich schwanger war...
...dachte ich auch, ganz einfach WKS und Flaschennahrung, ganz ohne Frage.
Nun bin ich in der 39ssw und seit mehreren Monaten ist mir ganz klar, dass ich mein Kind auf normale Weise zur Welt bringe und auf jeden Fall stillen möchte.
Es ist schon Wahnsinn was in den 9 Monaten emotional mit einem passiert. Jetzt denke ich, meine Einstellung vor der SS war einfach nur oberflächlich.
Ich bin aber auch darauf eingestellt, dass es zu einem Notkaiserschnitt kommen kann...dann geht ganz klar die Gesundheit vor---

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2011 um 10:07

Langsam nervts...
ich habe weder alle in eine schublade gesteckt noch gesagt ihr seit rabenmütter

Ich habe geschrieben dass es gründe gibt weshalb man sich dafür entscheidet sie ich durchaus nachvollziehen kann und ich es schade finde dass viele frauen es erst gar nicht probieren wollen!!

Bitte lest doch den thread genauer dann würdet ihr merken dass ich gar kein thread gegen euch schreiben wollte!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2011 um 10:13

luuumpi
Ich glaub es hängt auch viel mit der Bildung zusammen was man für eine Einstellung zur normalen Geburt & zum Stillen hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2011 um 10:37


Ich weiss auch nicht warum die einen gliech so ausrasten..ich habe ja NIE gesagt sie seien deswegen die schlechteren mütter...

Vielleicht sind sie mit der entscheidung doch nicht ganz zufrieden...aber anstatt auf mich los zugehen könnten sie ja mal gute argumente bringe weshalb sie sich für einen wks und gegen das stillen entschieden haben. Die meisten gehen an die decke anstatt mal ihre seite zu schildern...naja...langsam nervts nur noch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2011 um 10:45

simplymarylin
Genau.
Für mich wäre es richtig schade wenn ich einen KS bekommen MÜSSTE. Viele Krankenhäuser legen nach KS keinen Wert auf Bonding... eine Frau aus meinem GVK hatte letztens mal in unserem Klinikum hier nachgefragt deswegen. (Sie muss einen KS bekommen weil die Kleine in BEL liegt + 2 Mal Nabelschnur um den Hals)
das finde ich übrigens auch schlimm, dass so gut wie keine Krankenhäuser spontane Geburten bei BEL machen in D!!!!!
na ja auf jeden Fall meinten die im KH doch tatsächlich - neeeeee Bonding machen wir nicht. Fand ich schon erschreckend.
Vielen Frauen fehlt auch was nach nem KS...
wichtige erste Zeit...
nicht richtig mitbekommen wie das Kind zum ersten Mal schreit....
der Körper braucht länger um sich auf Stillen einzustellen....
und sich wieder "zurück zu bilden"...


Und zum Stillen -
wenn jemand wirklich nur sagt, man will nicht stillen weil die Brüste dann schei*e aussehen....
finde ich es einfach nur egoistisch und dann sollte man auch keine Kinder bekommen. Dann kann man sich auch ne Baby Björn anschaffen und die mit der Flasche füttern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2011 um 10:49
In Antwort auf luuumpi89


Ich weiss auch nicht warum die einen gliech so ausrasten..ich habe ja NIE gesagt sie seien deswegen die schlechteren mütter...

Vielleicht sind sie mit der entscheidung doch nicht ganz zufrieden...aber anstatt auf mich los zugehen könnten sie ja mal gute argumente bringe weshalb sie sich für einen wks und gegen das stillen entschieden haben. Die meisten gehen an die decke anstatt mal ihre seite zu schildern...naja...langsam nervts nur noch


Grade wenn man so ausrastet und keine Argumente bringen kann,
zeigt es doch dass ihre Einstellung nicht grad die "optimalste" ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2011 um 11:16


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2011 um 12:25


Wirklich??? Weshalb??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2011 um 13:56

@annalee
Hm, ich frage mich warum du dich so angegriffen fühlst

Ich habe hier lediglich die Erfahrung gemacht, dass Mädels mit 15, 16 schneller "aufgeben" und sagen ich will umbedingt nen KS und ich werde auch nicht stillen aus (für mich) absurden Gründen.

Und die Statistiken, dass unter den WKS mehr gebildete Frauen sind musst du mir mal zeigen...

Natürlich ist meine These gewagt und provoziert auch, das ist mir bewusst. Man kann ja auch nie verallgemeinern. Ich habe wie gesagt nur den Eindruck, dass viele mäßig gebildete Frauen eher NICHT dazu bereit sind sich auf eine natürliche Geburt einzulassen. Für mich ist das auch viel Kopfsache.

Klar gibt es die Fälle, wo eine studierte Frau vielleicht eine schlimme erste Geburt hinter sich hat und dann bei der 2. sagt, ich möchte gerne nun einen KS, da ich so schlimme und schlechte Erfahrungen gemacht habe. Das kann ich sogar nachvollziehen. Oder wenn man viele Geburts- Komplikationen in der Familie hatte und deswegen den Kopf einfach nicht "frei" bekommt, kann ich einen WKS auch verstehen. Klar- DAS hat dann auch null mit Bildung zu tun. Ach, vergessen wir einfach meine These, ok.
Führt ja eh zu nichts

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2011 um 14:12
In Antwort auf luuumpi89


Wirklich??? Weshalb??

Weshalb wohl?
Weil sich euere geistigen Ergüsse kein normaler Mensch anhören kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club