Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Was ich gerade gelesen habe

Was ich gerade gelesen habe

6. Januar 2011 um 20:38 Letzte Antwort: 6. Januar 2011 um 20:53

ist echt unverantwortlich. Ich bin italienerin und bin auch im italienischen Forum von go feminin angemeldet und da hat eine Frau in der 35 ssw gefragt wann die mit CTG anfangen und jede die geantwortet hat hat gesagt so ca ab der 38- 40 ssw also nur 2 wochen vor der Geburt und manche sogar paar Tage vorher wie man sieht. eine hat sogar erst nach ET CTG bekommen. Ich frage mich nur wie die wissen wollen wie es den Babys geht? Völlig unverantwortlich,ich würde dort niemals ein Kind gebähren wollen und ich bin selbst Italienerin.

Barby 39 ssw

Mehr lesen

6. Januar 2011 um 20:41

Hier
in England bekommt man nichtmal unter der Geburt CTG. Und bei den Terminen, sowohl als auch unter Wehen, wird halt einfach nur das Herz abgehoert.
Wenn was nicht normal ist, wird natuerlich schon genauer untersucht.

Gefällt mir
6. Januar 2011 um 20:44

Immer interessant,
wie andere Länder damit umgehen!
In Frankreich bekommt quasi jede Gebärende eine PDA... in England kriegen alle Lachgas. In Holland ist standardmäßig bei der Geburt nur die Hebamme, kein Arzt anwesend. In vielen Ländern macht man vor der Geburt kein CTG, ist ja quasi auch nur eine Stichprobe von wenigen Minuten in der Woche...

Und in China nimmt man die Plazenta mit nach Haus und isst sie als Suppe!

Gefällt mir
6. Januar 2011 um 20:46

Naja...
damals gabs ja auch weder CTG noch US und unsere großeltern und eltern habens überlebt

trotzdem finde ich schon, dass man die moderne technik auch nutzen sollte...

allerdings machen sich die frauen in deutschland schon viel zu verrückt durch diese ganzen zusatzuntersuchungen.

Gefällt mir
6. Januar 2011 um 20:53

@coeur
Hier gibts zwar Lachgas, aber auch die PDA. Kann man frei waehlen. Nur den WKS gibts in dem Mass nicht.

@US
Gibts in England 2. Einen in der 12., einen um die 20. Woche. Wenn Grund zur Sorge bestuende, gaebe es einen dritten. Wenn nicht, dann nicht.

Ich muss sagen, dass ich fast froh drum bin, denn dadurch, dass Aerzte in Dtl alles ueber die Krankenkasse abrechnen koennen, fuehren zu viele Untersuchungen auch leicht zu Verwirrung und Panik.
Obwohls natuerlich schoen waere, mehrere US zu haben, um das Baby sehen zu koennen.

Gefällt mir
6. Januar 2011 um 20:53

Nein
das ist es ja,Us Untersuchungen gibt es ja auch nur 3 und in den gleichen Abständen wie hier,später gibt es nur Urin,Blutdruck und Vaginal-rektal abstrich,das wars habe ich gerade gelesen. Deswegen frage ich mich wie die sicher sein können ob es den Babys gut geht.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers