Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Was heisst das im mutterpass?? 36 ssw

Was heisst das im mutterpass?? 36 ssw

28. Juni 2013 um 0:56 Letzte Antwort: 30. Juni 2013 um 23:48

Hallo ihr lieben..
Hab gerade nochmal in meinem mutterpass gestöbert und wollte gerne mal wissen ob jemand weiss was dss bedeutet?
bei vaginale US:
P 1/2, MM geschlossen.
(das heisst doch gebärmutterhals zur hälfte verstrichen, muttermund geschlossen) oder?
und dann: VT (dann ein wort was ich nicht lesen kann - irgendwas mit bereyl oder so ) auf BE
vorallem was das wort heissen könnte interessiert mich. Hoffe über gute antworten
(Ärger mich so das ich nicht gleich nachgefragt hab

Mehr lesen

28. Juni 2013 um 11:17

Also...
Ich denke auch dass P1/2 meint, dass die Portio (der Gebärmutterhals) sich um die Hälfte verkürzt hat. MM ist der Muttermund.

VT ist der vorangehende Kindsteil. BE ist der Beckeneingang. Davor steht, denke ich, sowas wie bewgl. oder schw. bewgl. Also der vorangehende Kindsteil liegt (schwer) beweglich im Beckeneingang. Die nächste Stufe wäre dann fest im Becken. Das ist immer gut weil dann bei einem vorzeitigen Blasensprung die Gefahr eines Nabelschnurvorfalls extrem gering ist.

Liebste Grüße und noch eine tolle Kugelzeit!

Gefällt mir
28. Juni 2013 um 13:20
In Antwort auf caden_12251010

Also...
Ich denke auch dass P1/2 meint, dass die Portio (der Gebärmutterhals) sich um die Hälfte verkürzt hat. MM ist der Muttermund.

VT ist der vorangehende Kindsteil. BE ist der Beckeneingang. Davor steht, denke ich, sowas wie bewgl. oder schw. bewgl. Also der vorangehende Kindsteil liegt (schwer) beweglich im Beckeneingang. Die nächste Stufe wäre dann fest im Becken. Das ist immer gut weil dann bei einem vorzeitigen Blasensprung die Gefahr eines Nabelschnurvorfalls extrem gering ist.

Liebste Grüße und noch eine tolle Kugelzeit!


Supee vielen dank!! jetzt wo du es sagst kann es sogar hinkommen, wenn ich ws nochmal lesen. Meine FA meine was mit das das baby sich jetzt richtig ins becken legen muss bis zum
Nöchsten termin (bin dann 38ssw) sonst müsste man einen KS machen. - was sagst du dszu? Bzw is das quatsch?

Danke nochmal & liebste grüsse

Gefällt mir
28. Juni 2013 um 14:28
In Antwort auf yunai_12499871


Supee vielen dank!! jetzt wo du es sagst kann es sogar hinkommen, wenn ich ws nochmal lesen. Meine FA meine was mit das das baby sich jetzt richtig ins becken legen muss bis zum
Nöchsten termin (bin dann 38ssw) sonst müsste man einen KS machen. - was sagst du dszu? Bzw is das quatsch?

Danke nochmal & liebste grüsse

KS???
Also ich bin zwar gerade mit dem Medizinstudium fertig geworden und jetzt offiziell Ärztin (heute kam meine Approbationsurkunde, huiuiui ), trotzdem kenne ich weder dich, deine Vorerkrankungen etc., noch weiß ich irgendwas über deine Schwangerschaft. Daher solltest du im Zweifelsfall besser auf deinen Arzt hören!

Eine Notwendigkeit zum KS sehe ich aber absolut nicht, wenn wirklich nur das Köpfchen nicht fest im Becken ist. Das kann durch die Wehen auch noch runter rutschen.
Solltest du aber, solange das Köpfchen noch nicht fest ist, einen Blasensprung bekommen, empfehle ich dir unbedingt, dich sofort hinzulegen (egal wo - und sei es im Supermarkt auf den Boden...) und dich liegend, also mit dem Rettungswagen ins nächste KH bringen zu lassen! Die Gefahr eines Nabelschnurvorfalls ist sonst zu groß.

Es passiert aber eher selten, dass die Geburt mit dem Blasensprung losgeht, also keine Panik. Wenn du noch fragen hast (auch später) helf ich immer gern weiter, kannst auch PN schicken.

Alles Liebe weiterhin!
I. mit dem Prinzen (3 Monate)

Gefällt mir
28. Juni 2013 um 16:19
In Antwort auf caden_12251010

KS???
Also ich bin zwar gerade mit dem Medizinstudium fertig geworden und jetzt offiziell Ärztin (heute kam meine Approbationsurkunde, huiuiui ), trotzdem kenne ich weder dich, deine Vorerkrankungen etc., noch weiß ich irgendwas über deine Schwangerschaft. Daher solltest du im Zweifelsfall besser auf deinen Arzt hören!

Eine Notwendigkeit zum KS sehe ich aber absolut nicht, wenn wirklich nur das Köpfchen nicht fest im Becken ist. Das kann durch die Wehen auch noch runter rutschen.
Solltest du aber, solange das Köpfchen noch nicht fest ist, einen Blasensprung bekommen, empfehle ich dir unbedingt, dich sofort hinzulegen (egal wo - und sei es im Supermarkt auf den Boden...) und dich liegend, also mit dem Rettungswagen ins nächste KH bringen zu lassen! Die Gefahr eines Nabelschnurvorfalls ist sonst zu groß.

Es passiert aber eher selten, dass die Geburt mit dem Blasensprung losgeht, also keine Panik. Wenn du noch fragen hast (auch später) helf ich immer gern weiter, kannst auch PN schicken.

Alles Liebe weiterhin!
I. mit dem Prinzen (3 Monate)


erstmal herzlichen glückwunsch
ich war auch ganz perplex.. Sie meinte noch das sie das köpfchen schon sehr hart spührt , sie aber bedenken hat, das das alles so passt.. (ICH BIN NICHT SCHLANK,vorallem jetzt nicht mehr - hab suuuuuperviel zugenommen (( ) und deswegen einen KS? hab erst am 8. wieder n termin um nochmal nachzufragen manoooo ...

Gefällt mir
29. Juni 2013 um 19:27
In Antwort auf yunai_12499871


erstmal herzlichen glückwunsch
ich war auch ganz perplex.. Sie meinte noch das sie das köpfchen schon sehr hart spührt , sie aber bedenken hat, das das alles so passt.. (ICH BIN NICHT SCHLANK,vorallem jetzt nicht mehr - hab suuuuuperviel zugenommen (( ) und deswegen einen KS? hab erst am 8. wieder n termin um nochmal nachzufragen manoooo ...

Hey, vielen...
...lieben Dank . Montag krieg ich meinen Arztausweis, ich glaub dann latsch ich erstmal in die Apotheke und hol mir meine Pille. OHNE Rezept . Nur damit ich den Wisch mal jemandem unter die Nase zu halten...

Jetzt aber zu dir.
Die Bedenken deiner Frauenärztin scheinen sich nicht unbedingt auf die Position des Köpfchens zu beziehen. Ich habe eher den Eindruck dass Sie sich nicht sicher ist, ob das Köpfchen problemlos durch dein Becken passt.
Ist dein Baby denn sehr groß für das Schwangerschaftsalter? Das könnte ein Grund sein, wieso dir ein KS empfohlen werden könnte.

Vom Aussehen her kann man übrigens nicht auf die Weite des Beckens schließen. Auch bei etwas breiteren Hüften kann es innen drin ganz anders aussehen. Aber auch Frauen mit eher knabenhafter Figur können problemlos normal gebären, solange das Becken "ganz normal" geformt ist. Nur wenn eine besondere, nicht normale Beckenform vorliegt, kann auch das gegen einen vaginalen Geburt sprechen. Das ist aber nur gaaaanz selten so, also keine Bange.

Ich rate dir, diese Bedenken nächstes Mal auf jeden Fall anzusprechen, und dass du dir eine normale Geburt wünschst.

Übrigens hab ich zwischen den Untersuchungen auch immer superviele Fragen gehabt und dann aber zu den Terminen immer vergessen, nachzufragen . Ich hab dann angefangen, die Fragen vorher aufzuschreiben und die Liste sind wir dann immer durchgegangen bei der nächsten Vorsorge. Ab da gings .

Und mach dir wegen der Gewichtszunahme nicht so einen Kopf. Das ist oft seeeehr viel Wasser und verschwindet nach der Geburt von ganz allein wieder. Und der Rest verschwindet auch ohne viel zutun, vor allem wenn du stillst. Ich hab in der SS 15 kg zugenommen aber gar kein Wasser. Jetzt, nach drei Monaten, trennen mich nur noch 4 kg vom Ausgangsgewicht, und das meiste verliert man eh zwischen dem dritten und sechsten Monat. Und ich seh schon wieder total schlank aus, auch wenn die Hosen noch nicht wieder passen .

Gefällt mir
29. Juni 2013 um 20:56
In Antwort auf caden_12251010

Hey, vielen...
...lieben Dank . Montag krieg ich meinen Arztausweis, ich glaub dann latsch ich erstmal in die Apotheke und hol mir meine Pille. OHNE Rezept . Nur damit ich den Wisch mal jemandem unter die Nase zu halten...

Jetzt aber zu dir.
Die Bedenken deiner Frauenärztin scheinen sich nicht unbedingt auf die Position des Köpfchens zu beziehen. Ich habe eher den Eindruck dass Sie sich nicht sicher ist, ob das Köpfchen problemlos durch dein Becken passt.
Ist dein Baby denn sehr groß für das Schwangerschaftsalter? Das könnte ein Grund sein, wieso dir ein KS empfohlen werden könnte.

Vom Aussehen her kann man übrigens nicht auf die Weite des Beckens schließen. Auch bei etwas breiteren Hüften kann es innen drin ganz anders aussehen. Aber auch Frauen mit eher knabenhafter Figur können problemlos normal gebären, solange das Becken "ganz normal" geformt ist. Nur wenn eine besondere, nicht normale Beckenform vorliegt, kann auch das gegen einen vaginalen Geburt sprechen. Das ist aber nur gaaaanz selten so, also keine Bange.

Ich rate dir, diese Bedenken nächstes Mal auf jeden Fall anzusprechen, und dass du dir eine normale Geburt wünschst.

Übrigens hab ich zwischen den Untersuchungen auch immer superviele Fragen gehabt und dann aber zu den Terminen immer vergessen, nachzufragen . Ich hab dann angefangen, die Fragen vorher aufzuschreiben und die Liste sind wir dann immer durchgegangen bei der nächsten Vorsorge. Ab da gings .

Und mach dir wegen der Gewichtszunahme nicht so einen Kopf. Das ist oft seeeehr viel Wasser und verschwindet nach der Geburt von ganz allein wieder. Und der Rest verschwindet auch ohne viel zutun, vor allem wenn du stillst. Ich hab in der SS 15 kg zugenommen aber gar kein Wasser. Jetzt, nach drei Monaten, trennen mich nur noch 4 kg vom Ausgangsgewicht, und das meiste verliert man eh zwischen dem dritten und sechsten Monat. Und ich seh schon wieder total schlank aus, auch wenn die Hosen noch nicht wieder passen .


du hast mir sehr geholfen- DANKE!!!

wie heisst dein sohn denn und in welcher ssw kam er?

Gefällt mir
30. Juni 2013 um 18:04
In Antwort auf yunai_12499871


du hast mir sehr geholfen- DANKE!!!

wie heisst dein sohn denn und in welcher ssw kam er?


Der Prinz heißt Justus. Er kam ein klein wenig zu spät bei 40+4, dafür hat er dann Vollgas gegeben und war nach vier Stunden da .

Weißt du schon, was es wird? Habt ihr schon einen Namen?

Liebe Grüße!

Gefällt mir
30. Juni 2013 um 18:44
In Antwort auf yunai_12499871


Supee vielen dank!! jetzt wo du es sagst kann es sogar hinkommen, wenn ich ws nochmal lesen. Meine FA meine was mit das das baby sich jetzt richtig ins becken legen muss bis zum
Nöchsten termin (bin dann 38ssw) sonst müsste man einen KS machen. - was sagst du dszu? Bzw is das quatsch?

Danke nochmal & liebste grüsse


Das bestätigt mich mal wieder in meiner Menung, dass Ärzte sehr schnell und sehr prophylaktisch zum KS raten.

"Ob das alles so passt" sieht man dann wenn es soweit ist. Sollte es nicht "passen", kann immer noch ein KS gemacht werden. Wehen vor dem KS wirken sich nämlich positiv aus, vor allem auf einen evtl. nächste Geburt!

Mein Tipp ist immer: Hebamme!
Die sind die Profis was die praktische Geburtshilfe betrifft!!

Alles Gute!

Gefällt mir
30. Juni 2013 um 23:48
In Antwort auf caden_12251010


Der Prinz heißt Justus. Er kam ein klein wenig zu spät bei 40+4, dafür hat er dann Vollgas gegeben und war nach vier Stunden da .

Weißt du schon, was es wird? Habt ihr schon einen Namen?

Liebe Grüße!


Eine kleine prinzessin & leonie sophie soll sie heissen

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram