Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Was hat eure ICSI Behandlung gekostet?

Was hat eure ICSI Behandlung gekostet?

30. September 2009 um 11:48 Letzte Antwort: 6. Oktober 2009 um 17:40

Hallo zusammen,

wir bewegen uns gerade im 1. ICSI Zyklus, da die KK ja nur die Hälfte bezahlt, wollte ich gerne mal wissen, was ihr so im Durchschnitt bezahlt habt.
Vielen Dank für eure Antworten.
Drücke ganz fest die Daumen für alle, die gerade fleißig am hibbeln sind

lg

Mehr lesen

30. September 2009 um 16:32

Kosten!
Hallo.
wir hatten am 13.07.09 die erste icsi.
wenn wir alles zusammen rechnen,mit medis, op und einfrieren von 5 eizellen,kommen wir auf
3094 euro.
ich drücke euch die daumen.

gruß herzblatt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Oktober 2009 um 20:36
In Antwort auf lubna_12186411

Kosten!
Hallo.
wir hatten am 13.07.09 die erste icsi.
wenn wir alles zusammen rechnen,mit medis, op und einfrieren von 5 eizellen,kommen wir auf
3094 euro.
ich drücke euch die daumen.

gruß herzblatt

Danke
Vielen Dank für die Infos.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Oktober 2009 um 12:11

Privatversichert
Hallo, das sind ja nette Preise.

Das hätte ich gerne bezahlt. Wir sind beide privat versichert und da ist es üblich, dass die Ärtze höhere Sätze abrechnen und wir die Behandlungen erst einmal selbst zahlen müssen, um nach RG. Erhalt diese mit der Kasse abzurechnen. So ist es auch bei unser KiWuBehandlung gewesen, die gesamte Behandlung kostete knapp 10.000 Euro. Jezt kämpfe ich noch mit den Kassen, da die KIWU Behandlung wegen des schlechten SG von seiner PK übernommen werden müsste, weil es sich genau genommen um eine Heilbehandlung handelt. Die Ärzte bereichern sich sehr an uns, diejenigen, die auf natürlichem Wege keine Kinder kriegen können. Ich fühle mich ehrlich gesagt abgezockt, wenn ich mitbekomme, dass die gleiche Behanldung auch für ein Viertel der Kosten zu haben gewesen wäre. Die GK bezahlen doch auch nicht mehr. Warum müssen wir dann so viel bezahlen? Vor allem hat man uns im ersten Gespräch gesagt, dass jeder Versuch ca. 2300 Euro kosten würde und nicht das Vierfache.
Na ja, wenigsten hat mein Steuerberater herausgefunden, dass ich die Kosten bei der Steurerkl. geltend machen kann, falls die Kassen nichts erstatten sollten. Es ist aber eine Schweinerei, die Versicherungen haben eine neue Technik: Den Versicherten mürbe machen. Traurig.

Ach noch eins, da es für die Kinderwunschbehandlung keine konkreten Abrechnungsziffern gibt, kann da wohl jeder nehmen, was er für richtig hält.

LG Sonni

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Oktober 2009 um 12:56

Kann mich nur anschließen
Wir sind auch privat versichert und haben für die ICSI ca. 8000 bezahlt und pro Kryo ca. 800. Finde es ungerecht, dass dieselbe Bahndlung bei Privatversicherten so viel teurer ist und wir ja auch mindestens die Hälfte dazuzahlen müssen. Unterm Strich wesentlich mehr als gesetzlich Versicherte!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Oktober 2009 um 16:53

Stehen auch gerade vor der kostenfrage.

Sind beide privat versichert mit Beihilfe, ich 50% Beihilfe und 50% versichert; mein Mann 70% Beihilfe und 30% versichert.
Problem: seine PV zahlt nicht für KiWuBehandlung und wahrscheinlich ist er Verursacher. Mit welchen Kosten müssen wir rechnen? Oder sollen wir ihn doch lieber freiwillig in der gesetzlichen versichern? Haben noch 4 Wochen Zeit ihn anders zu versichern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Oktober 2009 um 20:49

Hallo Igelchen79
Hallo!
Wenn dein Mann der Verursacher ist muss die PKV zahlen, genauso wie eine GKV. Ich würde mich mit einem Nein nicht zufrieden geben! Vielleicht können sie dir in deiner Klinik auch helfen! Manchmal reicht wohl schon die Drohung mit einem Anwalt!

LG
Doro

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Oktober 2009 um 17:46
In Antwort auf shama_12083082

Hallo Igelchen79
Hallo!
Wenn dein Mann der Verursacher ist muss die PKV zahlen, genauso wie eine GKV. Ich würde mich mit einem Nein nicht zufrieden geben! Vielleicht können sie dir in deiner Klinik auch helfen! Manchmal reicht wohl schon die Drohung mit einem Anwalt!

LG
Doro

Hab mich missverständlich ausgedrückt..
Ich bin davon ausgegangen, dass die PKV KiWuBehnadlungen komplett ausschließt, da mein Mann bei Eintritt in die PKV Gesundheitsfraen beantworten musste - u.a. dass er "infertil" sei (schlechtes SG).
Ich habe heute u.a. mit der Beihilfestelle und der PKV telefoniert und glücklicherweise hat mich der Mitarbeiter des Faitsicherungsbüros darauf aufmerksam gemacht, dass ich falsch gelesen habe. Die PKV schließt die KiWuBehandlung nicht aus, sondern wird mögliche Kosten zu 30% tragen. Sie schließt die KiWuKosten in einem anderen Zusammenhang aus (im Beihilifeergänzungstarif - versteh ich auch nicht), wo aber keine/kaum Koste entstehen. Ist egal... Sie würden Kosten übernehmen! Ich bin so erleichtert! Mich macht dieser Versicherungsdschungel ganz verrückt, aber mein Mann bleibt jetzt erstmal in der PKV.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Oktober 2009 um 9:34
In Antwort auf aliyah_12943392

Stehen auch gerade vor der kostenfrage.

Sind beide privat versichert mit Beihilfe, ich 50% Beihilfe und 50% versichert; mein Mann 70% Beihilfe und 30% versichert.
Problem: seine PV zahlt nicht für KiWuBehandlung und wahrscheinlich ist er Verursacher. Mit welchen Kosten müssen wir rechnen? Oder sollen wir ihn doch lieber freiwillig in der gesetzlichen versichern? Haben noch 4 Wochen Zeit ihn anders zu versichern.

PKV
Hallo,

das ist genauso wie bei mir. Bin auch Beihilfe und 50% privat, mein Mann komplett privat. Ich habe gestern die wohl letzte Arzt-Rg. bekommen. 1243 Euro für vier Kontrolluntersuchungen (ß-HCG und Ultraschall), das kann doch wohl nicht wahr sein, oder? Ich war elf Wochen schwanger, die Rechnungen haben mich auch verrückt gemacht. Komme mir sehr abgezockt vor.
Auch hat mein Arzt Hormone gemessen, die meiner Meinung nach bei Gravidität keine Rolle mehr spielen? LH? Testosteron? Wieso? Die sind ja nicht mal besprochen worden. Bin sehr verunsichert. Ich weiß auch nicht, ob ich da noch mal hingehen soll, wir haben nämlich noch zwei Eisbärchen dort.??

LG Sonni

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Oktober 2009 um 14:20

11.000 Euro
Hallo zusammen,

ich kann mich nur anschließen. Bin auch privatversichert und das Ganze hat sich auf die oben genannte Summe belaufen. Bin auch nur Beamtin, das heißt, keine Großverdienerin und für mich ist das wahnsinnig viel Geld, dieses Geld war mein ganzes Erspartes und jetzt kann ich wieder sparen bzw. hoffen, dass es vielleicht doch noch so klappt. Ein neuer Versuch ist finanziell nicht drin, doch was mich am meisten ärgert, bloß wegen dieses dreifachen Satzes ist es ja so teuer. Ich hätte von dem Geld ja auch drei Versuche bezahlen können. Ob gesetzlich oder privat versichert, spielt hier doch keine Rolle, die Behandlung ist in diesem Fall doch die gleiche, es besteht nur ein Unterschied in der Rechnungssumme, die ist nämlich bei uns drei Mal höher als bei den gesetzlich Versicherten. Das ist doch ungerecht und mittlererweile kann ich doch auch fragen, warum werden den Abtreibungen von den Kassen übernommen und warum gibt es für KIWU Behandlungen keine einheitlichen Preise, die man bezahlen kann? Schließlich handelt es sich doch um Wunschkinder!

Aber ich gebe nicht auf und werde wie eine Teilnehmerin hier rät, auch viell. mal einen Anwalt einschalten, wenn ich es mir denn leisten kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Oktober 2009 um 17:40

Hallo Silvretta!
Aus welchem Bundesland kommst du denn? Wieviel hat die Beihilfe bei euch dazu getan? Die PKV hat bei uns ca. 30 %gezahlt und die Beihilfe 50%. Doch 20% von 8000Euro sind ja immer noch genug Geld. Zudem werden Schwangerschaftstests usw. nicht übernommen und kosten immer über 100Euro. Insgesamt hatten wir wahrscheinlich noch Glück mit der Übernahmen der Kosten. Dafür hat die Genehmigung auch über 6 Monate gedauert, in denen ich fast wahnsinnig geworden bin und wir haben nur 2 Versuche genehmigt bekommen. Leider war der eine jetzt (samt aller Kryos) negativ. Wahrscheinlich werden wir jetzt aus verschiedenen Gründen die Praxis wechseln, aber erstamal ganz viel Pause machen und sparen!

LG
Doro

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram