Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Was haltet ihr von Abtreibung!!

Was haltet ihr von Abtreibung!!

27. Juni 2004 um 16:37 Letzte Antwort: 15. Juli 2004 um 22:20

Hallo bin neu hier und würde gerne wissen was ihr davon haltet und was ihr für erfahrung gemacht habt damit, wäre euch sehr dankbar wenn ihr mir da einiges erzählen könnt.Denn so wie es aussieht müssen wir bald die entscheidung treffen, und will micht darüber informieren und alles wissen!

vielen dank im vorraus schonmal

mfg steffen

Mehr lesen

27. Juni 2004 um 16:43

Sorry!
was ich vergessen habe falls die frage schon mal dran kam tut es mir leid, aber hab leider nichts gefunden!!

Gefällt mir
28. Juni 2004 um 13:48

...
Versteh mich nicht falsch, aber ich habe den Eindruck als würdest Du denken "wenn es nicht schlimm ist und nicht weh tut, gehen wir mal eben abtreiben, später kann man immernoch schwanger werden".

So zumindet kann man Deine Frage auffassen, denn es liest sich nicht verzweifelt, sondern so, als hättet Ihr gewaltig mit der Verhütung gepatzt.

Vor allem kommt es immer auf die Umstände an, z.B. wenn die Gesundheit der Mutter auf dem Spiel steht oder das Kind schwerstbehindert würde. Ansonsten kann man alles irgendwie schaffen. Wie alt ist Deine Freundin? Warum käme für Euch ein Kind nicht in Frage?

Tja, die einen warten jahrelang auf eine Schwangerschaft und die anderen haben "mal eben" die freie Auswahl...

Gefällt mir
28. Juni 2004 um 14:00

Schau mal hier...
Schaut doch mal hier rein, dort kannst du dich am besten informieren. Dort sind erfahrungsberichte von Frauen und auch einige berichte von Männern. hoffe konnte dir ein wenig helfen.
http://www.beepworld.de/members45/dasleuchtfeuer/i-ndex.htm

Gefällt mir
28. Juni 2004 um 14:44
In Antwort auf zona_12941849

Schau mal hier...
Schaut doch mal hier rein, dort kannst du dich am besten informieren. Dort sind erfahrungsberichte von Frauen und auch einige berichte von Männern. hoffe konnte dir ein wenig helfen.
http://www.beepworld.de/members45/dasleuchtfeuer/i-ndex.htm

Sorry aber die...
Sorry aber die seite geht leider nicht, sonst hätte sie mir bestimmt weiter gehlofen aber danke schon mal, für die hilfe

Gefällt mir
28. Juni 2004 um 14:49
In Antwort auf an0N_1250949399z

...
Versteh mich nicht falsch, aber ich habe den Eindruck als würdest Du denken "wenn es nicht schlimm ist und nicht weh tut, gehen wir mal eben abtreiben, später kann man immernoch schwanger werden".

So zumindet kann man Deine Frage auffassen, denn es liest sich nicht verzweifelt, sondern so, als hättet Ihr gewaltig mit der Verhütung gepatzt.

Vor allem kommt es immer auf die Umstände an, z.B. wenn die Gesundheit der Mutter auf dem Spiel steht oder das Kind schwerstbehindert würde. Ansonsten kann man alles irgendwie schaffen. Wie alt ist Deine Freundin? Warum käme für Euch ein Kind nicht in Frage?

Tja, die einen warten jahrelang auf eine Schwangerschaft und die anderen haben "mal eben" die freie Auswahl...

Was soll man dazu sagen ...
@elseken
natürlich ist ist es nicht fair, es gibt milionen von Paare die sich ein Baby wünschen. Aber muß man deswegen die Paare angreifen, die sich z.Zt. kein Baby wünschen, bzw. eine Schwangerschaft aus persönlichen Gründen vorzeitig beenden? Es ist ja nicht so das man mal eben so just for fun abtreibt. In der Regel gibt es dafür triftige Gründe. Klar kann man ein Kind immer mal so mit durchziehen. Aber nicht jeder will das auch unbedingt und das sollte man schon respektieren können. Auch wenn es schwer fällt und man am liebsten sagen würde: Komm gib her, ich will es wohl haben. Die beiden scheinen noch sehr jung zu sein. Vielleicht haben sie einen Fehler bei der Verhütung gemacht. Ist das nicht schon allen von uns mal passiert?? Einmal nicht aufgepasst, die Pille vergessen, in der Leidenschaft das Kondom auf dem Nachtisch gelassen..... Sorry das kann jedem passieren. Aber ob man deswegen gleich sein ganzes Leben umkrempeln muß, ist den jungen Leuten doch selbst überlassen. Jede Frau soll das Recht haben sich verdammt nochmal selbst entscheiden zu dürfen, wie sie mit diesem "Fehler" umgeht und ob man einen Abbruch mit seinem Gewissen vereinbaren kann. Und egal wie man sich entscheidet, die Frage was wäre gewesen wenn ... wird im Raum bleiben. Mein Abbruch liegt bereits 10 J. zurück und ich weiß heute für mich, das es das einzig richtige zu dem Zeitpunkt war. Klar es war traurig und nicht einfach für micht. Aber ich war zu dem Zeitpunkt 16 und hatte alles andere im Kopf. Nur bestimmt nicht eine gute Mutter für ein Baby zu sein. Vielleicht hätte ich es geschafft, wer weiß . Aber ich wollte es nicht ausprobieren und dabei zwei Leben ruinieren. So hab ich meine Ausbildung gemacht, meine Partnerschaft gefesstigt und bin seit 4,5 Jahren eine "gute Mutter" , die sich auch auf das Kind freuen und einlassen konnte. Auch wenn ich Deine verzweiflung verstehen kann, aber das Schicksal pfeift auf Fairness.

Gefällt mir
28. Juni 2004 um 15:33
In Antwort auf tausendschoen

Was soll man dazu sagen ...
@elseken
natürlich ist ist es nicht fair, es gibt milionen von Paare die sich ein Baby wünschen. Aber muß man deswegen die Paare angreifen, die sich z.Zt. kein Baby wünschen, bzw. eine Schwangerschaft aus persönlichen Gründen vorzeitig beenden? Es ist ja nicht so das man mal eben so just for fun abtreibt. In der Regel gibt es dafür triftige Gründe. Klar kann man ein Kind immer mal so mit durchziehen. Aber nicht jeder will das auch unbedingt und das sollte man schon respektieren können. Auch wenn es schwer fällt und man am liebsten sagen würde: Komm gib her, ich will es wohl haben. Die beiden scheinen noch sehr jung zu sein. Vielleicht haben sie einen Fehler bei der Verhütung gemacht. Ist das nicht schon allen von uns mal passiert?? Einmal nicht aufgepasst, die Pille vergessen, in der Leidenschaft das Kondom auf dem Nachtisch gelassen..... Sorry das kann jedem passieren. Aber ob man deswegen gleich sein ganzes Leben umkrempeln muß, ist den jungen Leuten doch selbst überlassen. Jede Frau soll das Recht haben sich verdammt nochmal selbst entscheiden zu dürfen, wie sie mit diesem "Fehler" umgeht und ob man einen Abbruch mit seinem Gewissen vereinbaren kann. Und egal wie man sich entscheidet, die Frage was wäre gewesen wenn ... wird im Raum bleiben. Mein Abbruch liegt bereits 10 J. zurück und ich weiß heute für mich, das es das einzig richtige zu dem Zeitpunkt war. Klar es war traurig und nicht einfach für micht. Aber ich war zu dem Zeitpunkt 16 und hatte alles andere im Kopf. Nur bestimmt nicht eine gute Mutter für ein Baby zu sein. Vielleicht hätte ich es geschafft, wer weiß . Aber ich wollte es nicht ausprobieren und dabei zwei Leben ruinieren. So hab ich meine Ausbildung gemacht, meine Partnerschaft gefesstigt und bin seit 4,5 Jahren eine "gute Mutter" , die sich auch auf das Kind freuen und einlassen konnte. Auch wenn ich Deine verzweiflung verstehen kann, aber das Schicksal pfeift auf Fairness.

@ tausendschoen
Ich habe Verständnis dafür, daß manche bzw. viele Mädels/Frauen abtreiben.
Bei Dir z.B. kann ich es auch verstehen, daß Du damals nicht dazu bereit warst, Dich um ein Kind zu kümmern.

Aber wenn man sich die Frage von Steffen durchliest, scheint es etwas anders zu sein. Ich kann es nicht erklären, aber ich fasse die Frage etwas seltsam auf.

Gefällt mir
28. Juni 2004 um 15:46
In Antwort auf an0N_1250949399z

...
Versteh mich nicht falsch, aber ich habe den Eindruck als würdest Du denken "wenn es nicht schlimm ist und nicht weh tut, gehen wir mal eben abtreiben, später kann man immernoch schwanger werden".

So zumindet kann man Deine Frage auffassen, denn es liest sich nicht verzweifelt, sondern so, als hättet Ihr gewaltig mit der Verhütung gepatzt.

Vor allem kommt es immer auf die Umstände an, z.B. wenn die Gesundheit der Mutter auf dem Spiel steht oder das Kind schwerstbehindert würde. Ansonsten kann man alles irgendwie schaffen. Wie alt ist Deine Freundin? Warum käme für Euch ein Kind nicht in Frage?

Tja, die einen warten jahrelang auf eine Schwangerschaft und die anderen haben "mal eben" die freie Auswahl...

Nein also...
Nein also das hast du mich komplett falsch verstande für mich bzw für uns ist es keines wegs einfach denn wir sind bei noch jung ich bin 19 und sie ist 17, und ich habe jetzt auch schon nächte lang das internet durchsucht und nach seiten gesucht die mir informationen geben können aber bin das sehr skeptisch geworden weil ich nicht wirklich weis ob man den seiten vertrauen kann und deswegen hab ich auch hier die diskusion eröffnet, weil ich einfach meinungen und erfahrungen hören will, denn am wichtigsten ist die gesundheit von meiner süßen!!!Das grösste problem ist für sie weil sie ihr nicht sicher ist ob ihre eltern hinter ihr stehen würden,aber bei meinen weis ich es 100%ig das sie uns heflen würden.Und wir haben beide noch keine ausbildung sie fängt eine dieses jahr an und ich suche immer noch verzweifelt, und daher haben wir sehr wenig geld für das Kind ich meine zuschaffen wäre es vielleicht aber ich finde es ist immer besser sich andere meinung noch anzuhören als ohne bescheid zu wissen die entscheidung zu treffen.Und wir haben ja auch nicht wirklich ne Beziehung, das wäre vielleicht nochmal ein problem und weil ich nicht weiter wusste wenn es sich auch nicht so anhörte habe ich hier rein geschrieben um vielleicht einwenig klarheit zu bekommen.Und meine süße hat sich das auch durch gelesen und sie meinte das was die tausenschoen schreibt so denkt sie auch.

Ich hoffe jetzt habt ihr mehr klarheit und könnt uns vielleicht ein bisschen weiter helfen.

Gefällt mir
28. Juni 2004 um 15:49
In Antwort auf an0N_1250949399z

@ tausendschoen
Ich habe Verständnis dafür, daß manche bzw. viele Mädels/Frauen abtreiben.
Bei Dir z.B. kann ich es auch verstehen, daß Du damals nicht dazu bereit warst, Dich um ein Kind zu kümmern.

Aber wenn man sich die Frage von Steffen durchliest, scheint es etwas anders zu sein. Ich kann es nicht erklären, aber ich fasse die Frage etwas seltsam auf.

...
Sorry aber ich wusste echt nicht wie ich das formurlieren sollte ich hoffe jetzt ist es besser zu verstehen warum dies fragen

Gefällt mir
28. Juni 2004 um 15:51
In Antwort auf izzy_12130949

Sorry aber die...
Sorry aber die seite geht leider nicht, sonst hätte sie mir bestimmt weiter gehlofen aber danke schon mal, für die hilfe

Du musst...
den bindestrich da raus machen also index ohne - dazwíschen.
Allerdings glaube ich nicht, dass es dir helfen wird erfahrungen nachzulesen.
Ich müsst euch klarmachen was es bedeutet ein Kind zu haben und das für die nächsten 20 Jahre.
Jetzt kann man darüber diskutieren, aber ich finde es ist besser ein kind nicht zu bekommen als dass es eines von den kindern wird die von den eltern geschlagen werden (ohne euch beleidigen zu wollen) und von sozialhilfe leben müssen und es nicht gut haben im leben.
Aber ihr solltet auch wissen, dass ihr es schaffen könnt wenn ihr euch liebt und hilfe von allen bekommt.
Liebe Grüße
Mali

Gefällt mir
28. Juni 2004 um 17:00
In Antwort auf regena_12522529

Du musst...
den bindestrich da raus machen also index ohne - dazwíschen.
Allerdings glaube ich nicht, dass es dir helfen wird erfahrungen nachzulesen.
Ich müsst euch klarmachen was es bedeutet ein Kind zu haben und das für die nächsten 20 Jahre.
Jetzt kann man darüber diskutieren, aber ich finde es ist besser ein kind nicht zu bekommen als dass es eines von den kindern wird die von den eltern geschlagen werden (ohne euch beleidigen zu wollen) und von sozialhilfe leben müssen und es nicht gut haben im leben.
Aber ihr solltet auch wissen, dass ihr es schaffen könnt wenn ihr euch liebt und hilfe von allen bekommt.
Liebe Grüße
Mali

Ah danke..
Ah danke hat geklappt.KLar müssen wir uns das klarmachen was es bedeutet ein kind gross zu ziehen, und ich will auch nicht mein kind mit sozialhilfe aufziehen dafür werde ich alles geben das dass nicht so kommt und mein kind würde ich auch nie schlagen.Ich weis das sowas leider sehr heufig vorkommt aber ich kann es mir einfach beim besten willen nicht vorstellen das ich jehmals mein kind schlage!!
Zuschaffen wird es schon sein und es wird nicht grad einfach für uns, aber wir wissen einfach nicht wie entscheiden verstehst du?Und weil wir das nicht wissen habe ich mir gedacht ich frag mal was die anderen davon halten und was für erfahrungen sie damit gemacht haben, vielleicht fällt uns dadurch die entscheidung ein bisschen besser, ich hoffe das kommt jetzt nicht schon wieder so rüber als würde ich mir keine sorgen machen.

Gefällt mir
28. Juni 2004 um 17:30

Hallo
Ich bin die Süsse von Steffen.
Ich wollte jetzt zu dem ganzen auch mal was sagen.Als aller erstes find ich es echt super von euch das ihr euch gedanken drüber macht.
Auch wenn es sich nicht so angehört hat nach eurer Meinung aber es ist uns super wichtig.Ich hatte auf deutsch gesagt in meinem Leben noch nie so schiss vor was.Es ist nicht einfach.Am besten fand die Meinung von der Tausendschoen.Weil genau sie hat das zum Ausdruck gebracht was in mir vorgeht. Hat mich sehr gefreut das noch jemand so denkt wie ich.Ehrlich gesagt für mich ist mein Leben eh gerade schwer und dann noch so eine Entscheidung zu fällen ist echt kein schönes Erlebniss.Ich bin mir natürlich bewusst was es heis abzutreiben oder das Kind zu behalten.Keine Frage.Aber ich frag mich wieso soll ich ein Kind in die Welt setzten wenn ich ihm doch garnichts bieten kann.Denn ich glaube nicht das ich unterstützung von meinen Eltern bekomme.Wenn dann nur duch Steffens Eltern und ihm natürlich meinem Süßen. Was aber uns auch nicht immer helfen kann.Am schwersten sind die Stunden die du nur im Bett liegt weinst und wünscht er wäre alles nur nicht passiert, ich bin zeit daher ziemlich oft am Boden und an den grenzen meiner Nerven.Zu dem sich aber mein Süßer sehr um mich kümmert geht es schon wieder berg auf.Dafür bin ich seh dankbar das ich ihn an meiner Seite habe. So viel ich weis habt ihr alle mehr Erfahrungen als ich also bitte ich euch mir bei meiner Entscheidung zu helfen.DANKE!!!!!!!
Danke Süßer für alles!!!!!!!!!

Gefällt mir
28. Juni 2004 um 18:21
In Antwort auf an0N_1250949399z

...
Versteh mich nicht falsch, aber ich habe den Eindruck als würdest Du denken "wenn es nicht schlimm ist und nicht weh tut, gehen wir mal eben abtreiben, später kann man immernoch schwanger werden".

So zumindet kann man Deine Frage auffassen, denn es liest sich nicht verzweifelt, sondern so, als hättet Ihr gewaltig mit der Verhütung gepatzt.

Vor allem kommt es immer auf die Umstände an, z.B. wenn die Gesundheit der Mutter auf dem Spiel steht oder das Kind schwerstbehindert würde. Ansonsten kann man alles irgendwie schaffen. Wie alt ist Deine Freundin? Warum käme für Euch ein Kind nicht in Frage?

Tja, die einen warten jahrelang auf eine Schwangerschaft und die anderen haben "mal eben" die freie Auswahl...

Also ich weiß nicht, was jetzt so schlimm sein soll
an der Frage. Er fragt nach der Meinung anderer und nach Erfahrungsberichten. Ich finde das ok. Man sollte sich doch auch Gedanken machen und oft können einem andere und vor allem auch fremde Menschen Denkanstöße geben, auf die ma selbst vielleicht nicht käme.

Beides hat nunmal Folgen die man vielleicht nicht absehen kann.

Und bei solchen Sätzen, daß manche sich Kinder wünschen und andere die Wahl haben, könnte ich kotzen! Manchmal muß nicht unbedingt eine Behinderung des Kindes ein "guter Grund" zur Abtreibung sein! Ich habe schon einen Schwangerschaftsabbruch hinter mir und ich habe die Entscheidung auch nicht mal eben so getroffen, aber solche Aussagen hätten mich fast dazu gebracht das Kind zu behalten. Und ich hatte gute Gründe warum ich es nicht "wollte". Und ich hätte jetzt nicht das wundervolle Kind, daß mich hier gerade anlacht und den wundervollen Papa dazu, hätte ich auch nicht.

Gefällt mir
28. Juni 2004 um 19:35
In Antwort auf rene_12863928

Hallo
Ich bin die Süsse von Steffen.
Ich wollte jetzt zu dem ganzen auch mal was sagen.Als aller erstes find ich es echt super von euch das ihr euch gedanken drüber macht.
Auch wenn es sich nicht so angehört hat nach eurer Meinung aber es ist uns super wichtig.Ich hatte auf deutsch gesagt in meinem Leben noch nie so schiss vor was.Es ist nicht einfach.Am besten fand die Meinung von der Tausendschoen.Weil genau sie hat das zum Ausdruck gebracht was in mir vorgeht. Hat mich sehr gefreut das noch jemand so denkt wie ich.Ehrlich gesagt für mich ist mein Leben eh gerade schwer und dann noch so eine Entscheidung zu fällen ist echt kein schönes Erlebniss.Ich bin mir natürlich bewusst was es heis abzutreiben oder das Kind zu behalten.Keine Frage.Aber ich frag mich wieso soll ich ein Kind in die Welt setzten wenn ich ihm doch garnichts bieten kann.Denn ich glaube nicht das ich unterstützung von meinen Eltern bekomme.Wenn dann nur duch Steffens Eltern und ihm natürlich meinem Süßen. Was aber uns auch nicht immer helfen kann.Am schwersten sind die Stunden die du nur im Bett liegt weinst und wünscht er wäre alles nur nicht passiert, ich bin zeit daher ziemlich oft am Boden und an den grenzen meiner Nerven.Zu dem sich aber mein Süßer sehr um mich kümmert geht es schon wieder berg auf.Dafür bin ich seh dankbar das ich ihn an meiner Seite habe. So viel ich weis habt ihr alle mehr Erfahrungen als ich also bitte ich euch mir bei meiner Entscheidung zu helfen.DANKE!!!!!!!
Danke Süßer für alles!!!!!!!!!

Ganz allein Deine Entscheidung....
Hallo,
auch wenn die Entscheidung noch so schwer ist. Treffen mußt am Ende DU sie. Aber Dein Süßer scheint ja super hinter Dir zu stehen. Egal wie Deine Entscheidung aussieht. Warst Du schon bei Pro Familia? Mir hat das Gespräch da damals sehr geholfen. Es durchbrach so ein bisschen dieses "Karussel" im Kopf. So das ich wieder "klar denken" konnte. Ich find es toll, das Dein Freund Dir so dabei helfen kann. Meine Beziehung ist daran damals fast zerbrochen, da wir unterschiedliche "Verfahren" hatten damit umzugehen. Es hängt ja sehr viel Trauer daran - um das Kind, um das "alte Leben" das man droht zu verlieren, sehr viel Wut - das es ausgerechnet einem selber passieren kann, wie man nur so doof sein konnte nicht "aufzupassen" - sehr viel Angst - was wenn das die Freunde erfahren, die Eltern, die Mitschüler/Kollegen ? Angst vor solchen Konfrontationen wie hier schon gehabt "andere Wünschen sich unbedingt und Ihr ...." Angst um die Beziehung, was wenn man Abtreibt - wie kommt der Partner damit klar, wie geht es weiter......, was wenn man das Kind behält... ein Kind kann eine junge Beziehung schon sehr belasten...
Geht einfach in Euch, was wollt Ihr? Was könntet Ihr schaffen? Wie soll es weitergehen? Und wo findet Ihr echte Hilfe? Wie gesagt das Gespräch bei Pro Familia ist eh pflicht. - Übrigens ich hab es immer vermieden mir Bilder von Abbrüchen anzusehen, was soll einem das bringen? Es ist eine OP - Sowas ist nie schön. Egal ob es sich um einen Abbruch, eine Nasen-OP, Fettabsaugen oder einen Blinddarm handelt. Auch wenn ich mir jetzt wieder den Hass aller Gegner einfange.Die Fakten sind klar. Es ist ein entstehendes Leben - wenn man es lässt. Ab wann es ein Baby ist streiten sich die Gelehrten und sollte jeder mit seinem Gewissen ausmachen. Daher finde ich ist eine "schnelle " aber wohl überlegte Entscheidung angebracht.
Alles Gute und viel Kraft für Euch beiden.
Bis dann Tausendschoen

Gefällt mir
29. Juni 2004 um 2:34
In Antwort auf rene_12863928

Hallo
Ich bin die Süsse von Steffen.
Ich wollte jetzt zu dem ganzen auch mal was sagen.Als aller erstes find ich es echt super von euch das ihr euch gedanken drüber macht.
Auch wenn es sich nicht so angehört hat nach eurer Meinung aber es ist uns super wichtig.Ich hatte auf deutsch gesagt in meinem Leben noch nie so schiss vor was.Es ist nicht einfach.Am besten fand die Meinung von der Tausendschoen.Weil genau sie hat das zum Ausdruck gebracht was in mir vorgeht. Hat mich sehr gefreut das noch jemand so denkt wie ich.Ehrlich gesagt für mich ist mein Leben eh gerade schwer und dann noch so eine Entscheidung zu fällen ist echt kein schönes Erlebniss.Ich bin mir natürlich bewusst was es heis abzutreiben oder das Kind zu behalten.Keine Frage.Aber ich frag mich wieso soll ich ein Kind in die Welt setzten wenn ich ihm doch garnichts bieten kann.Denn ich glaube nicht das ich unterstützung von meinen Eltern bekomme.Wenn dann nur duch Steffens Eltern und ihm natürlich meinem Süßen. Was aber uns auch nicht immer helfen kann.Am schwersten sind die Stunden die du nur im Bett liegt weinst und wünscht er wäre alles nur nicht passiert, ich bin zeit daher ziemlich oft am Boden und an den grenzen meiner Nerven.Zu dem sich aber mein Süßer sehr um mich kümmert geht es schon wieder berg auf.Dafür bin ich seh dankbar das ich ihn an meiner Seite habe. So viel ich weis habt ihr alle mehr Erfahrungen als ich also bitte ich euch mir bei meiner Entscheidung zu helfen.DANKE!!!!!!!
Danke Süßer für alles!!!!!!!!!

Huhu...
süße du weist doch das ich das gerne mache und du dich nicht immer dafür zu bedanken brauchst, aber ich weis das man es trotzdem immer zeigen will, kennst ja von mir auch nicht anderst.Bitte Süße das mache ich sehr gerne für dich und du weist ja ich hab dich sehr sehr lieb!!Und ich DANKE dir natürlich auch für alles und muss es immer wieder sagen ich bin echt froh das wir so offen über alles reden können.Und ich hoffe das wir das zusammen schaffen egal was kommt, ich werd auf jedenfall immer für dich da sein egal wie wir uns entscheiden *bussi*

Ich danke euch auch schon im vorraus das ihr euch dafür zeit nehmt und ich glaube ihr helft uns beiden sehr mit euren meinung.Würde mich freuen wenn ich mehr meinung noch hören würde.Denn wie schon gesagt wurde fremde leute helfen einem auch oft weiter, das war auch meine hoffnung mit diesem beitrag.Und nochmal sorry für meine nicht wirklich richtig rüber kommende ausdrucksweise, aber ich hoffe das auch die jenigen einen eindruck bekommen nach dem wir so viel schreiben wie es uns wirklich bei der sache geht!!

Süße Hab dich so lieb *bussi*

Gefällt mir
29. Juni 2004 um 9:42

Hallo Steffen!
Ich habe leider nicht wirklich einen Rat für Euch - tut mir leid.

Ich wollte nur eben sagen, wie toll ich es finde, dass Du so hinter Deiner Freundin stehst. Das ist "in Deinem Alter" nicht unbedingt selbstverständlich. Hut ab!

Ihr seid echt in einer doofen Situation, Ihr beiden. Denke auch, das beste wäre es, Ihr würdet Euch an eine Beratungsstelle wenden.

Ich persönlich denke, Ihr könntet es vielleicht schaffen, MÜSST es aber nicht. Ich habe, als mein jetziger Mann und ich 19 waren, auch mal geglaubt schanger zu sein und muss sagen, ich hätte sehr wahrscheinlich nicht abgetrieben.

Heute wünsche ich mir ein Kind und es klappt seit 1 Jahr nicht :0( und manchmal wünschte ich, ich wäre damals schwanger gewesen (was nicht so war). Aber damit will ich Euch jetzt nicht sagen, Ihr sollt nicht abtreiben!! Das ist eine Sache, die nur Ihr entscheiden könnt und auch solltet.

Ich wünsche Euch alles Gute - egal, wofür Ihr Euch entscheidet!!!!

Lieben Gruss
Krötilla

Gefällt mir
29. Juni 2004 um 14:07

Natürlich
ist es immer von der Situation abhängig.
Aber grundsätzlich bin ich dagegen, und zwar:
Ich bin gleich nach der GEBURT ZU aDOPTION FREI GEGEBEN WORDEN. Ich finde es natürlich super, daß ich diese Chance auf Leben bekommen habe. Meine "Mutter" hätte es sich sicherlich auch einfacher machen können...

Gefällt mir
29. Juni 2004 um 16:39
In Antwort auf nerina_12332928

Natürlich
ist es immer von der Situation abhängig.
Aber grundsätzlich bin ich dagegen, und zwar:
Ich bin gleich nach der GEBURT ZU aDOPTION FREI GEGEBEN WORDEN. Ich finde es natürlich super, daß ich diese Chance auf Leben bekommen habe. Meine "Mutter" hätte es sich sicherlich auch einfacher machen können...

Ja toll,
aber nicht jedes kind ist glücklich damit ein Adoptivkind zu sein. Manche leben auch im Heim auf. Sorry, aber das kann es nun auch nicht sein. Stell Dir mal bitte vor, alle Kinder, die abgetrieben wurden, wären zu Welt gekommen. Kann das gut sein?

Gefällt mir
29. Juni 2004 um 17:15
In Antwort auf carmo_12347681

Ja toll,
aber nicht jedes kind ist glücklich damit ein Adoptivkind zu sein. Manche leben auch im Heim auf. Sorry, aber das kann es nun auch nicht sein. Stell Dir mal bitte vor, alle Kinder, die abgetrieben wurden, wären zu Welt gekommen. Kann das gut sein?

Da hast Du auch wieder recht
aber aus meiner Sicht, war so die beste Entscheidung. Es gibt bestimmt Heimkinder, denen es nicht so gut gegangen ist. Ich muß zugeben, daß ich es aus der Sicht noch gar nicht betrachtet hab. Bin immer von meiner glücklichen Situation ausgegangen. Sorry
LG
fixundfoxy

Gefällt mir
29. Juni 2004 um 20:38

Hallo ihr zwei
Ich wollte mal was zu der Adoption sagen!
Wegen mir und meinem Süßen, wir werden niemals wenn wir das Kind behalten es zur Adoption frei geben.FixundFoxy es tut mir leid das du zur Adoption frei geben wurdest, ich hoffe du hast trotz allem ein gutes Leben. Unsre Situation ist halt nicht einfach da wir noch so jung sind.Und dem Kind nicht wirklich viel bieten könnten.Versteht ihr uns da ein bisschen? Klar ist es einfach zu sagen "ich treib ab".Aber so einfach wie es sich anhört ist es nicht.Mir oder uns fällt nämlich die Entscheidung wo wir noch treffen müssen sehr schwer und ich wünschte wir wären nie in so eine Situation gekommen.Klar ist es für die ärgerlich wo sich Kinder wünschen aber schließlich können wir da nichts dafür.Fühlt euch jetzt nicht damit angerkriffen aber es ist so.Danke für eure Ratschläge und Meinungen!

Gefällt mir
10. Juli 2004 um 15:38

"Was haltet ihr von Abtreibung!!"
Hallo Ihr beiden.
Ich erzähl mal von meinen erfahrungen und hoffe es hilft euch zweien weiter.

Ich habe genau vor 6 Tagen eine Abtreibung hinter mir.
Ich und mein freund haben auch tage lang nachts wach gelegen und haben überlegt was wir machen.
Vom Geld her sieht es auch nicht gut aus,ich selbst suche auch noch eine Ausbildung.
Wie man hier liest redet man nicht von denn Risiken die eventuell auftreten können.
Bei mir ging es zwar soweit gut aber,bei mir hat sich die Gebärmutter mit blut gefühlt,wenn das nicht rechtzeitig erkannt wird kann deine süße keine kinder mehr bekommen,aber auch in der Op kann sehr viel schief gehen,wenn die ärzte nicht aufbasen.
stellt euch auch mal andere fragen bzw. deine süße,wird sie das sehlich verkraften.
das gefühl nach einen abbruch ist nicht schön da mir das kleine dann sehr gefehlt hat.
überlegt euch das genau

wenn Ihr beide noch fragen habt,steh ich euch gern mit rat zur seite.
meldet euch einfach unter steffida_85@web.de

viel glück euch beiden

Gefällt mir
11. Juli 2004 um 0:59

Keine Einfache Entscheidung
Also ich verstehe Euer Besorgnis sehr gut, denn viele Menschen stecken in gleiche oder ähnliche Situation wie ihr... Sie ist 17 und du bist 19. Ohne Ausbildung und ohne Einkommen womöglich ohne Wohnung...usw...

Aber glaubt mir, niemals ist der richtige Zeitpunkt für ein Baby ! Immer wird irgend etwas nicht passen! Mal ist es die Ausbildung dann die Geldsorgen oder man will Karriere machen, kleine oder keine Wohnung, man will noch viel erleben usw. usw.. Man kann tausende Gründe dafür finden, um ein Kind nicht zu bekommen...

Bei mir war das auch so, ich wurde schwanger und mein damaliger Freund und jetziger Mann hat sich gar nicht gefreut, weil wir kein Geld hatten und beide noch in Ausbildung waren und mein Mann noch unbedingt nach Ausland gehen wollte, um Zusatzqualifikation zu machen...ich habe Nächte durchgeheult, war verzweifelt, ständig Schulgefühle gehabt...immer die Frage im Kopf gestellt - Abtreiben oder nicht...

Ich behielt das Kind, obwohl mein damaliger Freund/ jetziger Mann das nicht wollte, wir haben uns sogar für kurze Zeit getrennt.... ich hätte mir das niemals verzeihen können, ein achutzloses Wesen, der auf mich angewiesen ist, auszulöschen!

Heute ist mein Sohn 5 Jahre alt, es war natürlich nicht einfach für mich, habe trotzdem meine Ausbildung durchgezogen, hatte zahlreiche schlaflose Nächte, meine Eltern halfen mir, wenn ich z.B. lernen mußte, manchmal sogar konnte ich nicht in den Unterricht gehen, weil er z. B. krank war, hatte wiederum wunderbare Klassenkamaraden, die mir immer die fehlenden Unterlagen brachten, damit ich zu Hause lernen konnte und mich so auf Klasuren vorbereiten konnte....

Heute ich bin soo froh und dankbar, dass ich meinen Jungen habe, er ist unser Sonnenschein, ja mein Mann und er sind ein Herz und eine Seele und mein Mann ist inzwischen natürlich sehr sehr glücklich darüber, dass ich mich damals quer gestellt habe, um das Kind zu bekommen,.....jetzt bin ich wieder schwanger, obwohl ich nach langem Suchen endlich eine Arbeitstelle gefunden hatte... aber wir freuen uns trotzdem riesig auf unser nächstes Kind, meine Arbeitsstlle kann ich trotzdem behalten und sogar später von zu Hause aus arbeiten....
ein Kind kommt einfach, wann es kommen muß!

ABER

Jeder muß es für sich selber entscheiden. Diese Entscheidung kann euch leider niemand nehmen, aber hört auf euer tiefste Gedanken, Gefühle und Wünsche, dann wird es auch die richtige Entscheidung für euch werden. Denkt auch an das ungeschütze Wesen, das schon Herzschläge hat und jetzt schon auf Euch angewiesen ist!

Wie ihr Euch auch entscheidet werdet, ich wünsche Euch vom ganzen Herzen alles Glück der Welt!

Gefällt mir
11. Juli 2004 um 22:39

Es ging alles gut!!
Erst mal vielen dank an alle und danke für alle tips und ratschläge.Meine süße ist zum glück oder pech wie man es nimmt nicht Schwanger, aber eher zum glück als pech obwohl wir uns ehrlich nach und nach immer mehr gefreut haben aber die angst immer noch sehr groß war.Sorry das ich jetzt erst das euch schreibe!!

Also nochmal vielen vielen dank an alle !!

Gefällt mir
15. Juli 2004 um 22:20


ja da hast du recht.

danke dir auch alles gut

Gefällt mir