Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft

Was braucht man wirklich an Erstaustattung?

21. Januar 2012 um 16:30 Letzte Antwort: 22. Januar 2012 um 20:30

Hallo,

im Internet findet man soooo viele Listen dafür, aber die sind immer alle so umfangreich. Was ist wirklich nötig für die Erstaustattung? Ich habe nicht soviel Geld und möchte mir wirklich nur das Nötigste kaufen.

LG Jennifer, 18. SSW

Mehr lesen

21. Januar 2012 um 17:01


mmmhh also als schon notwenig empfinde ich aufjedenfall das bettchen, ein maxi cosi oder ähnliches... denn irgendwie will baby ja auch befördert werden (wobei den kann man sogar noch weglassen) einen Kinderwagen würde ich aber aufjedenfall hohlen...Wickelkommode ist net nötig.. kaufst dir ne Wickelunterlage und wickelst das kleine auf der Couch oder auf dem bett... Schrank brauchst du auch net unbedingt wenn du in deinem noch platz hast und dort die babykleidung unterbringn kannst.....

und ansonsten eigendlich nur noch Klamotten (auch da net zu viele... denn die kleinen wachsen echt zu schnell raus) wenn du nicht stillen möchtest natürlich sämtliche Fläschen und utensielien zum füttern... und sonst noch wenig spielzeug (kuscheltuch, greiflinge usw...) Decke zum drauflegen... Hygienesachen....... und das war es dann schon fast alles!!!!

Also wenn man nun echt knauserig umgeht....

Aber auch mit wenig geld bekommt man heute echt tolle sachen.......

Wir haben am Donnerstag erst bei babyone ein Schnäppchen gemacht... das bettchen für unsere kleine sollte eigendlich 200 Euro kosten und wir haben es für 140 bekommen..... na da freut sich das herzchen doch.....


LG Fay & babygirl inside (33 ssw)

Gefällt mir
21. Januar 2012 um 17:28

Mein ET
Ist Ende Juni. Also es wird ein Sommerbaby.

Gefällt mir
21. Januar 2012 um 17:31

Achso und
Kleider bekomme ich von meiner Nachbarin und meiner Stiefmutter. Meine Schwester hat auch noch viel von ihrer Kleinen. Da bin ich versorgt, das waren auch alles Sommerbabies

Gefällt mir
21. Januar 2012 um 18:42

Huhu
also ich geh mal den tagesablauf mit meinem kind durch als er noch säugling war.
was du wirklich brauchst ist ein babybett und ein laufgitter, stubenwagen ist sinnfrei denn den brauchst du vier monate...außer du bekommst ihn iwo her.
dann musst du wissen ob du stillst? wenn nich brauchst du flässchen und milchsauger gr 1 und teesauger gr 1. ansonsten windeln, feuchttücher nich zwingend, es geht und ist besser für die haut, wattepets u wasser. klamotten haste ja, nen kinderwagen, maxi cosi fals auto vorhanden. so das wars.

Gefällt mir
22. Januar 2012 um 1:38

Bisher
habe ich nur einen Kinderwagen. Andere Dinge habe ich noch nicht geplant - deshalb frage ich hier auch nach

Gefällt mir
22. Januar 2012 um 17:33

Also
Kleidung bekomme ich größtenteils vom Family & Friends
Autositz + Isofixbasis von meiner Schwester (ist von 2009 und unfallfrei)
Kinderwagen habe ich gekauft

Was ich jetzt noch brauchen würde ist Wickelzubehör, Kinderzimmermöbel und -zubehör, Flaschen und Zubehör (welche?), Badezubehör und was man noch so unbedingt braucht.

Das Kinderzimmer würde ich gerne bei Ikea kaufen, da gibts eines schon für 30 Euro.... meint ihr die Möbel da sind gut?

Gefällt mir
22. Januar 2012 um 18:50
In Antwort auf an0N_1185737699z

Also
Kleidung bekomme ich größtenteils vom Family & Friends
Autositz + Isofixbasis von meiner Schwester (ist von 2009 und unfallfrei)
Kinderwagen habe ich gekauft

Was ich jetzt noch brauchen würde ist Wickelzubehör, Kinderzimmermöbel und -zubehör, Flaschen und Zubehör (welche?), Badezubehör und was man noch so unbedingt braucht.

Das Kinderzimmer würde ich gerne bei Ikea kaufen, da gibts eines schon für 30 Euro.... meint ihr die Möbel da sind gut?

IKEA
Das mit dem Bettchen für 30 Euro bei IKEA hatten wir uns auch überlegt. Wirklich wichtig ist ja die Matratze und nicht das Bett an sich. Also, das Bett ist richtig stabil (hab im IKEA fett dran gerüttelt) und in zwei Höhen verstellbar. Man kann aber keine Seite abnehmen (ich wäre nicht zimperlich gewesen und hätte die Säge zur Hand genommen - immerhin gehts nur um 30 Euro) und keine Schlupfstangen (hier auch Säge ).

Im Endeffekt haben wir aber nun ein gleichaussehendes Bettchen für (reduzierte) 79 Euro beim Fachhändler gekauft, weil wir eine Beistelllösung brauchten und unseres nun abnehmbare Seiten hat und in drei Stufen höhenverstellbar ist (mittlere Stufe passt mit der Höhe unseres Betts zusammen). Und zwei Schlupfstangen hats.

Also Bett schaut gleich aus, wir können es aber als Beistelldings nutzen. Also mal davon abgesehen, dass das von IKEA in Buche ist und unseres weiß Hätte das IKEA-Bett eh umstreichen müssen. Das is aber Geschmackssache.

Aber wie gesagt, von der Stabilität her und auch von der Verarbeitung her sind 30 Euro ein mehr als fairer Preis für das Bett. Auch darüber hinaus spricht nichts gegen IKEA-Möbel - die Hensvik-Serie ist zucker

Gefällt mir
22. Januar 2012 um 19:09

Noch ein paar Tips
Hallo,

ich habe mittlerweile zwei Kinder, weiss also auch so ein bisschen was man in der praxis wirklich benötigt

Anstatt Feuchttücher oder so zu kaufen, empfehle ich gerne Waschlappen zu nehmen. Es gibt bei Ikea so Waschlappenpakete mit (ich glaub) 20 Stück für 2 Euro. Einfach nur mit Wasser sauber zu machen ist auch viel besser für den Popo.

Und zum Thema Kinderzimmermöbel: Bis auf ein Bett und einen Wickeltisch (am besten ne Kommode) brauchst Du am Anfang keine Möbel. Wenn man Geld sparen möchte würde ich echt das Geld zur Seite für später legen, wenn es dann wirklich mal aktuell wird. Dann kann man sich ja immer noch die restlichen Möbelstücke kaufen. Wir haben uns z.B. gebraucht so ein Babybay gekauft, was man direkt ans Elternbett ranmachen kann. Bei Ebaykleinanzeigen findet man immer gute Angebote.


Das sind meine Tips noch zu dem bereits genannten gewesen Eine schöne SS wünsch ich Dir noch.

LG, Vicky mit Paul (19 Monate) und Lucy (16 Tage)

Gefällt mir
22. Januar 2012 um 19:49
In Antwort auf maxi_11988217

IKEA
Das mit dem Bettchen für 30 Euro bei IKEA hatten wir uns auch überlegt. Wirklich wichtig ist ja die Matratze und nicht das Bett an sich. Also, das Bett ist richtig stabil (hab im IKEA fett dran gerüttelt) und in zwei Höhen verstellbar. Man kann aber keine Seite abnehmen (ich wäre nicht zimperlich gewesen und hätte die Säge zur Hand genommen - immerhin gehts nur um 30 Euro) und keine Schlupfstangen (hier auch Säge ).

Im Endeffekt haben wir aber nun ein gleichaussehendes Bettchen für (reduzierte) 79 Euro beim Fachhändler gekauft, weil wir eine Beistelllösung brauchten und unseres nun abnehmbare Seiten hat und in drei Stufen höhenverstellbar ist (mittlere Stufe passt mit der Höhe unseres Betts zusammen). Und zwei Schlupfstangen hats.

Also Bett schaut gleich aus, wir können es aber als Beistelldings nutzen. Also mal davon abgesehen, dass das von IKEA in Buche ist und unseres weiß Hätte das IKEA-Bett eh umstreichen müssen. Das is aber Geschmackssache.

Aber wie gesagt, von der Stabilität her und auch von der Verarbeitung her sind 30 Euro ein mehr als fairer Preis für das Bett. Auch darüber hinaus spricht nichts gegen IKEA-Möbel - die Hensvik-Serie ist zucker

Es
gibt da auch noch mehrere schöne und günstige Bettchen, gerade das Hensvik-Bett ist mit 60 Euro auch nicht arg teuer und da kann man eine Seite abnehmen, was auch ganz okay ist. Und stabil zusammenbauen kann ichs, ich bin da mittlerweile echt erpobt

Gefällt mir
22. Januar 2012 um 19:53

Ja
also ich bin umgezogen und habe meine gesamte Wohnung mit Ikea-Möbeln eingerichtet und alles steht perfekt und stabil, ich kann das also

Second Hand habe ich schon geschaut... aber da finde ich nie etwas passendes...

Meine Schwester hatte keine Babybadewanne... aber ich brauche wohl eine, ich habe nur ein kleines Bad mit Dusche... aber sone kleine Babybadewanne reißt mir jetzt auch kein Loch in den Geldbeutel... So schlimm ist es nu auch nicht...

Gefällt mir
22. Januar 2012 um 20:11
In Antwort auf an0N_1185737699z

Es
gibt da auch noch mehrere schöne und günstige Bettchen, gerade das Hensvik-Bett ist mit 60 Euro auch nicht arg teuer und da kann man eine Seite abnehmen, was auch ganz okay ist. Und stabil zusammenbauen kann ichs, ich bin da mittlerweile echt erpobt

Seh
ich auch so: Wer IKEA-Möbel zusammenbauen kann, bei dem sind sie auch stabil und halten Ich bin mit meinen (doch recht fragilen) Billyregalen schon 5 Mal in den letzten 7 Jahren umgezogen, die Dinger stehen immer noch wie eine Eins.

Das Hensvik ist halt schon toll... Die ganze Serie an sich.

Gefällt mir
22. Januar 2012 um 20:30
In Antwort auf maxi_11988217

Seh
ich auch so: Wer IKEA-Möbel zusammenbauen kann, bei dem sind sie auch stabil und halten Ich bin mit meinen (doch recht fragilen) Billyregalen schon 5 Mal in den letzten 7 Jahren umgezogen, die Dinger stehen immer noch wie eine Eins.

Das Hensvik ist halt schon toll... Die ganze Serie an sich.

Ja
finde ich auch sehr schön Meine Mutter findet sie allerdings zu feminin für einen Jungen... pff Ansonsten liebäugle ich schon damit.

Billy Regale sind auch super

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers