Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / WAS brauche ich wirklich?

WAS brauche ich wirklich?

15. November um 10:19

Hallo Mädels,

ich war gestern zum ersten Mal beim Frauenarzt,
der meinte ich wäre inzwischen schon im siebten Monat.
Hat mir dann ganz viel Sachen gesagt und erzählt, die Hälfte hab ich schon wieder vergessen.
Ganz viele Packungen von Folsäure bekommen, ganz viel Papiere, den Mutterpass und schon Geschenke. Ich bin TOTAL überfordert.
Jetzt meine Frage: Reicht mir die Folsäure aus als Ergänzung, oder brauche ich noch etwas zusätzlich?

Ich esse auch kaum was, weils mir so elend ist..

Hat jemand für mich grundsätzliche Tipps?
Die NICHT unnötigt sind..

Danke!

Mehr lesen

15. November um 10:26

Sorry, mein PC hängt sich ständig auf...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November um 21:43

Ich blicke gar nicht durch, du warst im siebten Monat das erste mal beim Gyn? Soll das heißen, dir ist 7 Monate lang nicht aufgefallen, dass du schwanger bist? Sorry, ich verstehe nicht ganz?

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

17. November um 13:04
Beste Antwort

Ich glaube die liebe hat sich vertippt und ist in der 7. WOCHE , nicht im 7. MONAT

 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

17. November um 22:15

Also wenn 7. Monat stimmt, würd ich mal schnell mach Erstlingsausstattung Ausschau halten, also Bodys, Strampler, Hemdchen, Höschen, Windeln, etc. Wenn 7. Woche stimmt,... keep cool, iss worauf du Lust hast, wenn du drauf Lust hast und nimm Folsäure. Ansonsten, rohes Fleisch/rohen Fisch meiden und gut ist. In den meisten Fällen sagt dir dein Körper ziemlich gut, was er braucht. 
Bei mir waren das beispielweise die ersten 16 Wochen ziemlich ausschließlich Orangen, Grapfruitsaft und Pommes... alles andere war mehr 🤢. Und mein mittlerweile 3,5-Jähriger Junior war und ist absolut gesund und top entwickelt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November um 23:03
In Antwort auf smitee2

Ich blicke gar nicht durch, du warst im siebten Monat das erste mal beim Gyn? Soll das heißen, dir ist 7 Monate lang nicht aufgefallen, dass du schwanger bist? Sorry, ich verstehe nicht ganz?

Ich auch nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November um 8:04

SORRY MÄDELS!!!
Ich meinte natürlich siebte Woche..!!
Total durch den Wind..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November um 8:06
In Antwort auf butterfliegenbeinchen

Also wenn 7. Monat stimmt, würd ich mal schnell mach Erstlingsausstattung Ausschau halten, also Bodys, Strampler, Hemdchen, Höschen, Windeln, etc. Wenn 7. Woche stimmt,... keep cool, iss worauf du Lust hast, wenn du drauf Lust hast und nimm Folsäure. Ansonsten, rohes Fleisch/rohen Fisch meiden und gut ist. In den meisten Fällen sagt dir dein Körper ziemlich gut, was er braucht. 
Bei mir waren das beispielweise die ersten 16 Wochen ziemlich ausschließlich Orangen, Grapfruitsaft und Pommes... alles andere war mehr 🤢. Und mein mittlerweile 3,5-Jähriger Junior war und ist absolut gesund und top entwickelt.

Okay, das beruhigt mich..

Ich esse ziemlich unregelmäßig. Manchmal den ganzen Tag nur eine Banane und am nächsten Tag 3 Teller Fleisch mit Soße..

Danke für deine Worte.. habe echt Angst was falsch zu machen und mach mir permanent Gedanken ob es gesund ist usw..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November um 10:09
In Antwort auf said_18691580

Okay, das beruhigt mich..

Ich esse ziemlich unregelmäßig. Manchmal den ganzen Tag nur eine Banane und am nächsten Tag 3 Teller Fleisch mit Soße..

Danke für deine Worte.. habe echt Angst was falsch zu machen und mach mir permanent Gedanken ob es gesund ist usw..

Ist bei mir genauso, habe seit Samstag quasi gar keinen Appetit mehr, versuche trotzdem etwas runter zu bekommen. Habe gar nicht unbedingt große Übelkeit sondern mehr absolute Appetitlosigkeit. Überlege die ganze Zeit was ich essen könnte und worauf ich Lust habe aber mir fällt nicht mal was ein.

Was trotzdem meistens geht sind Smoothies, da schmeiß ich dann Obst und Gemüse rein und auch Haferflocken dazu, das rutscht eigentlich ganz gut runter auch wenn ich keine große Lust drauf habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November um 11:01
In Antwort auf smitee2

Ist bei mir genauso, habe seit Samstag quasi gar keinen Appetit mehr, versuche trotzdem etwas runter zu bekommen. Habe gar nicht unbedingt große Übelkeit sondern mehr absolute Appetitlosigkeit. Überlege die ganze Zeit was ich essen könnte und worauf ich Lust habe aber mir fällt nicht mal was ein.

Was trotzdem meistens geht sind Smoothies, da schmeiß ich dann Obst und Gemüse rein und auch Haferflocken dazu, das rutscht eigentlich ganz gut runter auch wenn ich keine große Lust drauf habe.

Doch Übelkeit is bei mir ganz groß dabei, allerdings muss ich mich nicht übergeben. Wobei das ganz gut wäre endlich mal..
Ne mir fällt auch überhaupt nichts ein und wenn ich dann mal esse, dann kann ich nicht aufhören.. aber BIS ich mal esse..

Das wäre tatsächlich ne Möglichkeit.. weil so ganz ohne was zu essen wäre dann doch nicht so dolle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November um 11:53

Hallo yankeecandle,

Erstmal alles Gute zur Schwangerschaft!

Ich nehme als Ergänzungsmittel Femibion. Bis zur 13. Woche war es Femibion 1. Seit der 14. Woche ist es Femibion 2. Bekommst du in der Apotheke. Hatte mir damals mein Frauenarzt empfohlen.

Ansonsten möglichst gesund und ausgewogen ernähren, wobei das manchen Schwangeren in den ersten Wochen aufgrund der Übelkeit natürlich schwerfällt. Deswegen finde ich diese Ergännzungsmittelchen auch ganz praktisch.

Alles Gute dir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November um 12:15
In Antwort auf nico86

Hallo yankeecandle,

Erstmal alles Gute zur Schwangerschaft!

Ich nehme als Ergänzungsmittel Femibion. Bis zur 13. Woche war es Femibion 1. Seit der 14. Woche ist es Femibion 2. Bekommst du in der Apotheke. Hatte mir damals mein Frauenarzt empfohlen.

Ansonsten möglichst gesund und ausgewogen ernähren, wobei das manchen Schwangeren in den ersten Wochen aufgrund der Übelkeit natürlich schwerfällt. Deswegen finde ich diese Ergännzungsmittelchen auch ganz praktisch.

Alles Gute dir!

Danke liebe Nico, das wünsche ich dir auch

Das habe ich TONNENWEISE von meiner Frauenärztin bekommen.
Nehme ich jeden Abend brav eine.

Momentan ist das echt mega schwer. Sitze hier wieder bei der Arbeit und kämpfe regelrecht mit der Müdig- und Übelkeit. Ekelhaft.
Verstehe nicht wie manche ihre Schwangerschaft als wunderschön empfinden können.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November um 12:45
In Antwort auf said_18691580

Danke liebe Nico, das wünsche ich dir auch

Das habe ich TONNENWEISE von meiner Frauenärztin bekommen.
Nehme ich jeden Abend brav eine.

Momentan ist das echt mega schwer. Sitze hier wieder bei der Arbeit und kämpfe regelrecht mit der Müdig- und Übelkeit. Ekelhaft.
Verstehe nicht wie manche ihre Schwangerschaft als wunderschön empfinden können.

 

Kopf hoch! Das geht vorbei! Bei mir hörte die Übelkeit (habe mich übrigens auch nie übergeben müssen) abprubt ca. in der 11. Woche auf. Die ersten drei Monate sind wohl die schlimmsten. Danach wirds besser

Ich sehe die Schwangerschaft auch nicht als wunderschön an. Nicht wegen dem Körperlichen oder so mancher Beschwerden, da komme ich sehr gut mit klar, sondern wegen dem Seelischen; diese ständigen Sorgen, die man sich von Beginn an macht, dass es dem Kind gutgeht, dass nichts geschieht und und und. Und diese ständige Warterei auf nächste Untersuchungstermine. Ach, ich finde, zumindest ticke ich so, für die Seele ist die Zeit der Schwangerschaft einfach unerträglich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November um 12:50

Im Moment finde ich die Kombination aus Übelkeit, Müdigkeit und vor allem schlechten Schlafs am schlimmsten. Ich kann nicht mehr vernünftig schlafen, brauche ewig bis ich einschlafen kann und dann träume ich nur noch verworrenen Blödsinn. Irgendwie kann ich jetzt im Schlaf auch nicht richtig rasten, das ist schon anstrengend.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November um 13:31
In Antwort auf nico86

Kopf hoch! Das geht vorbei! Bei mir hörte die Übelkeit (habe mich übrigens auch nie übergeben müssen) abprubt ca. in der 11. Woche auf. Die ersten drei Monate sind wohl die schlimmsten. Danach wirds besser

Ich sehe die Schwangerschaft auch nicht als wunderschön an. Nicht wegen dem Körperlichen oder so mancher Beschwerden, da komme ich sehr gut mit klar, sondern wegen dem Seelischen; diese ständigen Sorgen, die man sich von Beginn an macht, dass es dem Kind gutgeht, dass nichts geschieht und und und. Und diese ständige Warterei auf nächste Untersuchungstermine. Ach, ich finde, zumindest ticke ich so, für die Seele ist die Zeit der Schwangerschaft einfach unerträglich...

Oh, dann hab ich ja noch Hoffnung

EXAKT so gehts mir auch..
Ich mach mir permanent Gedanken. Klar sind die Beschwerden richtig nervig und eklig, aber sind sie dann mal für ne Stunde weg, mach ich mir total den Kopf ob alles ok ist etc etc.
Und solche Fragen wie "Werde ich eine gute Mutter? Wie geht es danach weiter? Schaff ich und mein Partner das alles? Kommt das Kind gesund zur Welt und bleibt es auch gesund?"
Das macht innerlich total fertig. Ansprechen will ich es auch nicht, weil jeder sagt "ach, mach dir keinen Kopf, es wird alles in Ordnung". Puh.. da bin ich zum Glück nicht die Einzige..

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November um 13:32
In Antwort auf smitee2

Im Moment finde ich die Kombination aus Übelkeit, Müdigkeit und vor allem schlechten Schlafs am schlimmsten. Ich kann nicht mehr vernünftig schlafen, brauche ewig bis ich einschlafen kann und dann träume ich nur noch verworrenen Blödsinn. Irgendwie kann ich jetzt im Schlaf auch nicht richtig rasten, das ist schon anstrengend.

Das schlechte Schlafen hab ich auch seit einer Woche.
Ich wache immer um die selbe Zeit auf und dann geht 2 Stunden nichts mehr..
Extrem nervig weil man ja auch arbeiten muss.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November um 13:38
In Antwort auf said_18691580

Das schlechte Schlafen hab ich auch seit einer Woche.
Ich wache immer um die selbe Zeit auf und dann geht 2 Stunden nichts mehr..
Extrem nervig weil man ja auch arbeiten muss.
 

Dadurch, dass ich sehr wenig essen kann habe ich nun auch fast permanent Schwindel, bin jetzt diese Woche zuhause geblieben, muss aber auch nächste Woche wieder arbeiten, hab schon Angst davor iwie weil ich es auf Arbeit auch niemanden erzählen kann, noch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November um 13:39
In Antwort auf said_18691580

Oh, dann hab ich ja noch Hoffnung

EXAKT so gehts mir auch..
Ich mach mir permanent Gedanken. Klar sind die Beschwerden richtig nervig und eklig, aber sind sie dann mal für ne Stunde weg, mach ich mir total den Kopf ob alles ok ist etc etc.
Und solche Fragen wie "Werde ich eine gute Mutter? Wie geht es danach weiter? Schaff ich und mein Partner das alles? Kommt das Kind gesund zur Welt und bleibt es auch gesund?"
Das macht innerlich total fertig. Ansprechen will ich es auch nicht, weil jeder sagt "ach, mach dir keinen Kopf, es wird alles in Ordnung". Puh.. da bin ich zum Glück nicht die Einzige..

 

Kenne ich alles nur zu gut. Dein Text könnte eins zu eins von mir stammen. Aber ich glaube, uns bleibt nichts anderes übrig, als da jetzt irgendwie "durchzumarschieren" und vielleicht sollten wir lernen, eine gewisse "Relaxtheit" an den Tag zu legen. Aber das ist leider immer leichter gesagt als getan.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November um 14:45
In Antwort auf smitee2

Dadurch, dass ich sehr wenig essen kann habe ich nun auch fast permanent Schwindel, bin jetzt diese Woche zuhause geblieben, muss aber auch nächste Woche wieder arbeiten, hab schon Angst davor iwie weil ich es auf Arbeit auch niemanden erzählen kann, noch nicht.

Schwindel hab ich auch ganz doll. Da gibts echt Momente, an denen ich denke "so, jetzt fliegst du gleich um.." Sowas absolut unangenehmes! Furchtbar!

Körperlich geht das bei dir aber auf der Arbeit?

Das ist der nächste große Punkt bei mir. Den Chef informieren.
Bei mir wird das in ein großes Drama ausarten..
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November um 14:50
In Antwort auf nico86

Kenne ich alles nur zu gut. Dein Text könnte eins zu eins von mir stammen. Aber ich glaube, uns bleibt nichts anderes übrig, als da jetzt irgendwie "durchzumarschieren" und vielleicht sollten wir lernen, eine gewisse "Relaxtheit" an den Tag zu legen. Aber das ist leider immer leichter gesagt als getan.

Zum Glück bin ich da nicht alleine.
Manchmal schaukelt sich das in meinen Gedanken so dermaßen hoch,
dass ich pure Angst hab.
Bei mir ist das Problem, dass mir mein Ex damals ein behindertes Kind gewünscht hat, als ich mit ihm Schluss gemacht habe und das hat sich seit dem Tag so eingebrannt, dass ich verrückt werde. Klar, nur weil der Idiot sowas aus Wut gesagt hat, muss sich das nicht bewahrheiten, aber alleine dass er sowas ausgesprochen hat..

Ja wir sollten uns vermutlich mehr vertrauen, was anderes bleibt uns nicht. Gedanklich sag ich immer "sei gesund, sei einfach gesund".
Manche würden mich vermutlich für verrückt halten.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November um 15:28
In Antwort auf said_18691580

Zum Glück bin ich da nicht alleine.
Manchmal schaukelt sich das in meinen Gedanken so dermaßen hoch,
dass ich pure Angst hab.
Bei mir ist das Problem, dass mir mein Ex damals ein behindertes Kind gewünscht hat, als ich mit ihm Schluss gemacht habe und das hat sich seit dem Tag so eingebrannt, dass ich verrückt werde. Klar, nur weil der Idiot sowas aus Wut gesagt hat, muss sich das nicht bewahrheiten, aber alleine dass er sowas ausgesprochen hat..

Ja wir sollten uns vermutlich mehr vertrauen, was anderes bleibt uns nicht. Gedanklich sag ich immer "sei gesund, sei einfach gesund".
Manche würden mich vermutlich für verrückt halten.
 

Ohje, so ein A****!!! Aber auf diese Worte darfst du nichts geben. Dinge geschehen im Leben, so oder so. Ich glaube nicht daran, dass andere Menschen dass mit verbalen Verwünschungen beeinflussen können. Kann aber verstehen, dass das an dir nagt!

Also ich halte dich nicht für verrückt, wenn du dir das immer wieder gedanklich sagst. Ich bin nämlich genau so, besser noch, ich sage jeden Abend ein Gebet auf. Das abendliche Beten mache ich -warum auch immer, vielleicht ein Spleen, denn ich stamme nicht aus einer besonders gläubigen bzw. religiösen Familie- seit meiner Kindheit! Es ist für mich auch eher ein bereinigendes Ritual, am Schluss eines Tages ein paar Fürbitten auszusprechen, ich fühle mich gut danach. Und naja, seit ich schwanger bin, fließt natürlich auch immer eine Fürbitte für mein ungeborenes Kind mit ein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November um 15:30
In Antwort auf said_18691580

Schwindel hab ich auch ganz doll. Da gibts echt Momente, an denen ich denke "so, jetzt fliegst du gleich um.." Sowas absolut unangenehmes! Furchtbar!

Körperlich geht das bei dir aber auf der Arbeit?

Das ist der nächste große Punkt bei mir. Den Chef informieren.
Bei mir wird das in ein großes Drama ausarten..
 

Ja so würde das schon irgendwie gehen, ich habe eine hauptsächlich sitzende Tätigkeit am Schreibtisch, muss aber schon öfters zwischendurch aufstehen. Ich habe eher das Problem, dass ich immer da sein und verfügbar sein muss, es gibt in dem Sinne niemanden, der mal schnell ein paar Minuten für mich einspringen könnte, das ist für mich schon eher problematisch, wenn mir z.B. übel wird.

Mir ist das ehrlich gesagt komplett egal ob es Drama gibt deswegen auf Arbeit oder nicht. Ich bin eine Frau, wir kriegen die Kinder, ist nun mal so. Niemand, absolut niemand wird sich bei mir bedanken wenn ich da auch noch auf die Arbeit Rücksicht nehmen würde. Ich verkaufe nur eine Dienstleistung, nicht mich selbst, das muss man sich immer vor Augen halten, jeder ist ersetzbar.

Als Frau macht man doch eh alles falsch, kriegt man die Kinder zu jung ist man unfähig, zu spät ist man unverantwortlich, kriegt man nur eins ist man egoistisch, kriegt man 4 soll man sich doch mal ein anderes "Hobby" suchen, egal wie man es macht, macht man es falsch. Und dann wundert man sich, dass Frauen immer weniger Kinder bekommen und darüber wird sich auch wieder aufgeregt. Ja sorry, dass man Kinder nicht über Nacht austragen und großziehen kann, ist halt so.

Mir geht das alles am Allerwärtestens vorbei, ich lass mich von solchen Menschen nicht mehr beirren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November um 15:42
In Antwort auf nico86

Ohje, so ein A****!!! Aber auf diese Worte darfst du nichts geben. Dinge geschehen im Leben, so oder so. Ich glaube nicht daran, dass andere Menschen dass mit verbalen Verwünschungen beeinflussen können. Kann aber verstehen, dass das an dir nagt!

Also ich halte dich nicht für verrückt, wenn du dir das immer wieder gedanklich sagst. Ich bin nämlich genau so, besser noch, ich sage jeden Abend ein Gebet auf. Das abendliche Beten mache ich -warum auch immer, vielleicht ein Spleen, denn ich stamme nicht aus einer besonders gläubigen bzw. religiösen Familie- seit meiner Kindheit! Es ist für mich auch eher ein bereinigendes Ritual, am Schluss eines Tages ein paar Fürbitten auszusprechen, ich fühle mich gut danach. Und naja, seit ich schwanger bin, fließt natürlich auch immer eine Fürbitte für mein ungeborenes Kind mit ein

Boah ist das jetzt son Schwangerschaftsding..? Nach deinen Worten kullern Tränchen   aber vor Rührung! Das ist echt schön!
 
Ja, eigentlich sollte ich darauf nix geben. Das ist auch schon 5 Jahre her, trotzdem ist es im Hinterkopf und hat mich seitdem ständig beeinflusst.
Ich glaube es ist auch die Ungewissheit, die wir haben. Nach dem ersten Frauenarzttermin muss ich 3 Wochen warten bis zum Nächsten. Das ist ja auch eine Quälerei..
Im Endeffekt kannst du nix machen. Du musst voll und ganz dir selbst vertrauen und "chillen".
Aber ich wette wir bekommen die gesundesten, schönsten und bravsten Kinder überhaupt !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November um 15:50
In Antwort auf said_18691580

Boah ist das jetzt son Schwangerschaftsding..? Nach deinen Worten kullern Tränchen   aber vor Rührung! Das ist echt schön!
 
Ja, eigentlich sollte ich darauf nix geben. Das ist auch schon 5 Jahre her, trotzdem ist es im Hinterkopf und hat mich seitdem ständig beeinflusst.
Ich glaube es ist auch die Ungewissheit, die wir haben. Nach dem ersten Frauenarzttermin muss ich 3 Wochen warten bis zum Nächsten. Das ist ja auch eine Quälerei..
Im Endeffekt kannst du nix machen. Du musst voll und ganz dir selbst vertrauen und "chillen".
Aber ich wette wir bekommen die gesundesten, schönsten und bravsten Kinder überhaupt !!!

Natürlich ist das ein Schwangerschaftsding, Hormonchaos und so, kenne ich, aber ist doch eigentlich was schönes

Ach, yankeecandle, es wird schon alles gut werden (ja, ich weiß, doofe Floskel, aber ich meine das wirklich von Herzen ernst). Am Ende fragen wir uns alle, warum wir uns überhaupt so verrückt gemacht haben! Es ist wahrscheinlich die gefühlsmäßig intensivste Zeit mit allen Gefühlen von Kummer, Sorge, Traurigkeit bis hin zu Glückseligkeit und Freude, die man bzw. frau in ihrem Leben durchlebt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November um 15:51
In Antwort auf smitee2

Ja so würde das schon irgendwie gehen, ich habe eine hauptsächlich sitzende Tätigkeit am Schreibtisch, muss aber schon öfters zwischendurch aufstehen. Ich habe eher das Problem, dass ich immer da sein und verfügbar sein muss, es gibt in dem Sinne niemanden, der mal schnell ein paar Minuten für mich einspringen könnte, das ist für mich schon eher problematisch, wenn mir z.B. übel wird.

Mir ist das ehrlich gesagt komplett egal ob es Drama gibt deswegen auf Arbeit oder nicht. Ich bin eine Frau, wir kriegen die Kinder, ist nun mal so. Niemand, absolut niemand wird sich bei mir bedanken wenn ich da auch noch auf die Arbeit Rücksicht nehmen würde. Ich verkaufe nur eine Dienstleistung, nicht mich selbst, das muss man sich immer vor Augen halten, jeder ist ersetzbar.

Als Frau macht man doch eh alles falsch, kriegt man die Kinder zu jung ist man unfähig, zu spät ist man unverantwortlich, kriegt man nur eins ist man egoistisch, kriegt man 4 soll man sich doch mal ein anderes "Hobby" suchen, egal wie man es macht, macht man es falsch. Und dann wundert man sich, dass Frauen immer weniger Kinder bekommen und darüber wird sich auch wieder aufgeregt. Ja sorry, dass man Kinder nicht über Nacht austragen und großziehen kann, ist halt so.

Mir geht das alles am Allerwärtestens vorbei, ich lass mich von solchen Menschen nicht mehr beirren.

Ja so ist es bei mir auch, deswegen hab ich sogar schon n schlechtes Gewissen wenn ich mal für ne Stunde beim Arzt bin..

Aber du hast ja Recht. Mein Freund sagt auch schon, dass ich mir darüber keine Sekunde Gedanken machen soll.
Er arbeitet in derselben Firma wie ich.. und alle rechnen damit, dass entweder ich oder meine Kollegin bald schwanger werden. Jetzt bin eben ich die „Böse“.

Und wie du sagst: gedankt wird dir nichts!

Aber ich gehe schwer davon aus, dass dann blöd getuschelt wird etc. etc. aber gut, mir kanns egal sein. Solange sie die Klappe halten wenn mein Freund oder ich in der Nähe bin, können sie mich gern haben!

Wann wirst du es bekannt geben? Ich warte glaube ich noch bis zum 19, 20.12. weil da ist mein letzter Arbeitstag vor den Weihnachtsurlaub. Dann können Sie sich in den zwei Wochen schon mal abregen!!
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November um 15:54
In Antwort auf said_18691580

Ja so ist es bei mir auch, deswegen hab ich sogar schon n schlechtes Gewissen wenn ich mal für ne Stunde beim Arzt bin..

Aber du hast ja Recht. Mein Freund sagt auch schon, dass ich mir darüber keine Sekunde Gedanken machen soll.
Er arbeitet in derselben Firma wie ich.. und alle rechnen damit, dass entweder ich oder meine Kollegin bald schwanger werden. Jetzt bin eben ich die „Böse“.

Und wie du sagst: gedankt wird dir nichts!

Aber ich gehe schwer davon aus, dass dann blöd getuschelt wird etc. etc. aber gut, mir kanns egal sein. Solange sie die Klappe halten wenn mein Freund oder ich in der Nähe bin, können sie mich gern haben!

Wann wirst du es bekannt geben? Ich warte glaube ich noch bis zum 19, 20.12. weil da ist mein letzter Arbeitstag vor den Weihnachtsurlaub. Dann können Sie sich in den zwei Wochen schon mal abregen!!
 

Getuschelt wird doch sowieso immer, da kann man doch eh nichts dagegen tun, den Leuten is halt langweilig.

Lustig, da haben wir ja sehr ähnliche Pläne, ich wollte es so um den 17.12. bekannt geben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November um 7:20
In Antwort auf nico86

Natürlich ist das ein Schwangerschaftsding, Hormonchaos und so, kenne ich, aber ist doch eigentlich was schönes

Ach, yankeecandle, es wird schon alles gut werden (ja, ich weiß, doofe Floskel, aber ich meine das wirklich von Herzen ernst). Am Ende fragen wir uns alle, warum wir uns überhaupt so verrückt gemacht haben! Es ist wahrscheinlich die gefühlsmäßig intensivste Zeit mit allen Gefühlen von Kummer, Sorge, Traurigkeit bis hin zu Glückseligkeit und Freude, die man bzw. frau in ihrem Leben durchlebt.

Guten Morgen ,

das ist besser als ne schwangere Furie zu sein, haha

Klar, es verändert sich alles von Grund auf.. jetzt sind wir nie mehr alleine und haben eine Aufgabe fürs Leben. Das ist schon ne ganz andere Nummer.
100% werden wir uns am Ende fragen warum wir uns so reingesteigert und verrückt gemacht haben..
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November um 7:25
In Antwort auf smitee2

Getuschelt wird doch sowieso immer, da kann man doch eh nichts dagegen tun, den Leuten is halt langweilig.

Lustig, da haben wir ja sehr ähnliche Pläne, ich wollte es so um den 17.12. bekannt geben.

Ja, da kannst du sein und machen was du willst..
Vor allem in nem Haufen voller Männer. Sie sind schlimmer als n Haufen Weiber.

Echt? Das is ja lustig.
Ich bin echt gespannt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November um 7:40
In Antwort auf said_18691580

Guten Morgen ,

das ist besser als ne schwangere Furie zu sein, haha

Klar, es verändert sich alles von Grund auf.. jetzt sind wir nie mehr alleine und haben eine Aufgabe fürs Leben. Das ist schon ne ganz andere Nummer.
100% werden wir uns am Ende fragen warum wir uns so reingesteigert und verrückt gemacht haben..
 

Wie recht du hast

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
6. Woche und noch nichts zu sehen
Von: user4577
neu
19. November um 20:44
Es klappt einfach nicht
Von: user115117
neu
19. November um 19:08
Diskussionen dieses Nutzers
WAS brauche ich wirklich?
Von: said_18691580
neu
15. November um 10:18
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper