Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Was bedeutet zu viel Fruchtwasser & wenn es nicht weniger wird, was kann dann passieren

Was bedeutet zu viel Fruchtwasser & wenn es nicht weniger wird, was kann dann passieren

10. Mai 2012 um 15:07

Und wenn die Nabelschnur um den Hals gewickelt ist?!

War heute bei der Feindiagnostik, Organe alles paletti außer oben genannte Problematik....


Mehr lesen

10. Mai 2012 um 15:12

Schubs
....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2012 um 18:14

Hallo!
Tut mir Leid, dass nicht alles ok war bei der Feindiagnostik
Aber Kopf hoch: Du hast bestimmt nun engmaschige Überwachung von Deinem Krümel und das ist gut!

In welcher SSW bist Du denn?

Zu Deinen Fragen (ich habe meinen Studium-Schmöker zur Gynäkologie rausgeholt & schreibe Dir mal zusammengefasst, was da so steht): NICHT ERSCHRECKEN

Zu viel Fruchtwasser (Polyhydramnion genannt, haben 0,4 - 2 Prozent aller Schwangeren).
Mögliche Ursachen:

BEI 65 % DER FÄLLE URSACHE UNBEKANNT!!!

ansonsten:

MÜTTERLICHERSEITS
Diabetes mellitus (Zuckerkr.)
Du und Dein Krümel haben untersch. Rhesusfaktor des Bluts
Nierenentzündung
Lithium-Einnahme (ist ein Medikament, z. B. gegen Depressionen)

VOM FÖTUS AUS
wenn Du Mehrlinge erwartest
Chromosomenanomalien, Gendefekte (Trisomie 13/18/21, letzteres ist Down-Syndrom)
Fehlbildungen am Skelett (z. B. Kleinwuchs), am Nervensystem (kein Gehirn (Anenzephalie), Wasserkopf (Hydrozephalie), "offener Rücken" (Spina bifida), am Verdauungstrakt (Nabelbruch, Bauchwanddefekte, Speiseröhre oder Zwölffingerdarm sind fehlgebildet)
Infektionen in der Gebärmutter (z. B. TORCH)

VON PLAZENTA AUS (sehr selten, nur bei 1 % aller Fälle).

Wie gesagt: NICHT ERSCHRECKEN! Du musst nicht das alles haben und vllt. gibt es bei Dir ganz banale Gründe für zu viel Fruchtwasser, die nicht schlimm sind Ok??
Wie gesagt, bei 65 % weiß man gar nicht, woher es kommt und das Kind ist NICHT fehlgebildet oder so

Wenn es nicht weniger wird: Kann fürs Baby sehr schädlich sein. Es wird ja sozusagen "gequetscht", der Druck in der Gebärmutter ist dann ganz hoch
Kann man aber alles behandeln Bei 15 % der Frauen geht das zu viele an Fruchtwasser sogar plötzlich weg

zur Nabelschnur um Hals: Wenn das Baby strampelt, kann sich die Nabelschnur so stark um den Hals wickeln, dass das Gehirn nicht mehr versorgt wird. Aber: Genauso gut kann die Nabelschnur beim Kind sich wieder "entwickeln" und alles ist wieder ok. Gefährlich wird es gegen Ende der Schwangerschaft. Baby hat nicht mehr viel Platz zum "Rumschwimmen", Nabelschnur kann sich eher nicht vom Hals "abwickeln", notfalls muss ein Kaiserschnitt gemacht werden, damit sich das Baby bei der vaginalen Geburt nicht an der Nabelschnur stranguliert.

Liebe Grüsse Und pass auf euch auf!
Ich hoffe, ich habe Dir jetzt keine Angst gemacht. Mache Dich nicht verrückt

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2012 um 20:01

Wahnsinn,vielen Dank für deine Mühe
Toll, voll lieb

Hmmm, 22.ssw.
Organe alle sehr gut, er hat auch gesagt, keine Trisomie ....

Zuckertest wurde bisher noch nicht gemacht.
Trinke zwischen 3-4 Liter täglich...

Hab auch gelesen, dass es oft zu frühgeburten führen kann bei zu viel Fruchtwasser

Der Arzt meinte, mal sehen wie sich alles entwickelt.
Kontrolle bisher 4 wöchentlich..
In 8 Wochen nochmals beim Spezialisten Kontrolle.

Er meinte im schlimmsten Fall ablassen des Fruchtwassers

Ist das nicht gefährlich

Wegen der Nabelschnur, okay vielen Dank!

Hoffe es entwickelt sich wieder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2012 um 21:38


Hey,

das klingt doch schon mal gut, wenn keine Trisomie usw.

Ja, das Fruchtwasser kann durch eine Punktion "abgelassen" werden. Ist aber auch nicht immer notwendig.

Hier ein Link: http://de.wikipedia.org/wiki/Fruchtwasserentlastungspunktio n

Leider dann immer wieder, da Fruchtwasser immer neu gebildet/ausgetauscht wird und es sich wieder ansammelt.

Gefahren wie bei jeder anderen Punktion der Fruchtblase:

(habe ich jetzt aus Fruchtwasseruntersuchung von wikipedia rauskopiert)

Blutungen in der Gebärmutter
Verletzungen der Gebärmutter
Verletzungen des Mutterkuchens
Infektionen
Verletzungen des ungeborenen Kindes durch die Nadel (insbesondere, wenn sich das Kind viel und / oder unerwartet bewegt)
Kontraktionen der Gebärmutter (oft bemerkbar als eine Art Ziehen im Bauch, wobei dies in den meisten Fällen wieder nachlässt)
Fehlgeburt

Es ist nicht ungefährlich also ein Restrisiko, dass was schiefgeht, das bleibt ja... (so wie bei allen anderen Sachen auch)
Deshalb wird es nur dann gemacht, wenn es echt nicht mehr geht, wenn das Kind echt gefährdet ist.

Also freiwillig würde ich das nieeee machen

Hab ich das richtig verstanden, Du wirst 4 mal die Woche untersucht???
Also, wenn Organe usw. alles in Ordnung ist, ist es vielleicht nur irgendeine Laune der Natur, die man beobachten sollte, die aber nicht potentiell megagefährlich ist Keine Sorge

Solltest aber nicht unbedingt zusätzlichen Druck auf Dein Bäuchlein ausüben Z. B. nicht auf dem Bauch schlafen oder Dich arg bücken

Pass auf Dich auf und berichte!!!!!!

Liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2012 um 21:40

Soooooorrryyyy
Der Link unten soll heißen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Fruchtwasserentlastungspunktio n

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2012 um 21:40
In Antwort auf hadar_12833891

Soooooorrryyyy
Der Link unten soll heißen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Fruchtwasserentlastungspunktio n

LG

Ohne Leerzeichen am Ende
oh nee, mein Laptop spinnt wohl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2012 um 23:31

Danke du bist so lieb
Hmmm ne, bisher alle 4 Wochen untersucht worden.
In 2 Wochen ist wieder regulärer Termin zur Vorsorge.
Dann mal sehen, was die FA sagt in welchem Abstand ich kommen soll/muss.

Und von dem Spezialist,der die Feindiagnostik heute gemacht hat, da hab ich Termin in 8 Wochen zur Kontrolle....


Wie weit bist du denn? Ssw?
Hast schon kleine Mäuse daheim?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2012 um 23:41


Achso, alle 4 Wochen

Dann wird es echt nicht so schlimm sein!!!

Ich bin jetzt in der 27. SSW

Habe noch keine Kinder, aber ein Sternchenkind

Und Du, hast Du Kinder?

Liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2012 um 8:08

Das hoffe ich auch! Du hast mir jedenfalls sehr geholfen
Bei dir verläuft hoffentlich alles gut in der SS
Habe auch noch keine Kinder, und auch ein Sternchen

Wann hast du ET? Weiste schon, was ihr erwartet?

Mein ET ist Mitte September...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2012 um 10:46


Mein ET ist 12.8

Und ich bekomme zu 100 % ein Mädchen. Hat man sehr deutlich auf dem Ultraschall gesehen

Und was bekommst Du?

Bei mir verlief leider auch nicht alles sooo gut. Ich hatte in der 21. SSW eine Gebärmutterhalsverkürzung, vorzeitige Wehen usw. wegen einer Infektion. Ich lag dann 9 Tage im KH, wo das alles behandelt worden ist.

Mein Gebärmutterhals ist nicht mehr so lang wie früher (4 cm), sondern steht bei 3 cm "still", aber das ist ok

Sonst hatte ich immer Schmerzen im Unterbauch und war deswegen ganz oft beim Arzt (hat leider auch immer was gekostet), damit er schaut, ob alles ok ist... ich war wegen der FG eben verunsichert War ja ein Wunschkind... und die Kleine jetzt natürlich auch

Und bei Dir sonst alles klar, hattest Du irgendwelche starken Beschwerden?

Liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2012 um 11:29

ET 15.9.
Glückwunsch zum Mädel
Ach, den kleinen Mäusen kann man sooo süße tolle Sachen anziehen :schwärm:

Wir bekommen ein Bub, kam gestern definitiv bei der Feindiagnostik raus

Ohje, das war sicher auch net angenehm für dich & dass man sich da noch mehr Sorgen macht, grade auch durch die Vorgeschichte der FG kann ich gut nachvollziehen.

Des ist ja auch n Mist durch eine Infektion
Aber zum Glück hat es sich wieder stabilisiert

Solange der GMH so konstant bleibt und sich nicht weiter verkürzt, ist es in Ordnung, oder?


Mm, hatte in der 18.ssw leichte Wehen, waren aber nicht MM und GMH wirksam glücklicherweise.
Was ich mir da für Sorgen gemacht hatte, oh oh, nit schön.

Viel Liegen,schonen und höherdosiertes Magnesium, damit wars dann gut.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2012 um 11:31
In Antwort auf than_11984034

ET 15.9.
Glückwunsch zum Mädel
Ach, den kleinen Mäusen kann man sooo süße tolle Sachen anziehen :schwärm:

Wir bekommen ein Bub, kam gestern definitiv bei der Feindiagnostik raus

Ohje, das war sicher auch net angenehm für dich & dass man sich da noch mehr Sorgen macht, grade auch durch die Vorgeschichte der FG kann ich gut nachvollziehen.

Des ist ja auch n Mist durch eine Infektion
Aber zum Glück hat es sich wieder stabilisiert

Solange der GMH so konstant bleibt und sich nicht weiter verkürzt, ist es in Ordnung, oder?


Mm, hatte in der 18.ssw leichte Wehen, waren aber nicht MM und GMH wirksam glücklicherweise.
Was ich mir da für Sorgen gemacht hatte, oh oh, nit schön.

Viel Liegen,schonen und höherdosiertes Magnesium, damit wars dann gut.

Liebe Grüße

was vergessen
Ich find des net in Ordnung vom Arzt, wenn man trotz Beschwerden, die du hattest mit den Unterbauchschmerzen, zahlen muss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram