Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Warum wollen die Männer keine Babys??

Warum wollen die Männer keine Babys??

8. Januar 2007 um 13:39

Hi ihr,

die Überschrift ist jetzt vielleicht ein bisslchen zu allgemein und hart und übertrieben, aber ich hatte gehofft, dass dadurch mehr von euch "verführt" werden, den Text zu lesen

Ich meine hiermit ganz speziell einen Mann, nämlich meinen. In diesem Sinne, wir sind nicht verheiratet, aber er ist ja trotzdem irgendwie "mein" Mann...
Also, mein Mann und ich waren uns am Anfang unserer Beziehung vollends einig: Ein paar Jahre Beziehung sollten vor dem Kinderkriegen schon sein, außerdem sollte ich vorher natürlich erstmal meine Ausbildung erfolgreich abschließen. Danach steht dem Kingerkriegen ja eigendlich nichts mehr im Weg, weil wir uns damals einig waren, nicht allzulange zu warten, man will ja noch was von seinen Kindern haben (der Vater meines Mannes ist ca. 40 Jahre älter als er, für ihn damit schon eindeutig zu alt, so alt wolle er bei seinem ersten Kind nicht sein!).

Tja, mit den Jahren änderte sich so einiges, somit auch meine Meinung zum Thema Kinder. Die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen, immer noch fiedlich und verliebt in der Beziehung, eigendlich alles bestens, oder? Tja, der Kinderwunsch meinerseits ist nun schon seit über 2 Jahren vorhanden. Ich verschlinge alles zum Thema Schwangerschaft, Geburt, Stillen, Erziehung usw. was ich in die Finger kriege. Die Ausbildung habe ich 2004 erfolgreich abgeschlossen, bin auch fest bei meiner Firma angestellt. Aber nun ist bei meinem Mann anscheinend alles von damals vergessen. Er wird demnächst bereits 27 Jahre alt, aber angeblich ist er noch nicht bereit für ein Kind, möchte sein Leben noch genießen, ausgehen, in Urlaub fahren usw. usw.

Erst wurde ich auf dieses Jahr "vertröstet", da dann meine Verhütung nach drei Jahren zuende geht (ich verhüte mit Implanon-Stäbchen).
Jetzt macht mein Freund aber ab Anfang Februar dieses Jahres eine Weiterbildung zum Industriemeister auf Abendschule. Das Ganze geht drei Jahre lang, und nun ist plötzlich das Kinderkriegen für meinen Mann in weite Ferne gerückt. Das wär ja dann zu stressig, keine Zeit mehr abends, für Kind schon mal gar nicht, dann schreits die ganze Nacht obwohl er ausgeschlafen sein müsste usw. Klar, kann ich verstehen. Aber warum muss immer nur ICH zurückstecken? Ich kann verstehen das das erst mal schwierig für ihn ist und er sich in die Situation hereinfinden muss. Ich habe auch vollstes Verständnis dafür, dass er sich erst mal einige Zeit zurechtfinden und auf Beruf und Abendschule einstellen muss. Aber nun heißt es direkt von vorneherein: nö, ich mach jetzt die Meisterausbildung und für die 3 Jahre ist dann erst mal nix mit Kindern.

Ich finde das ziemlich ungerecht.
Anstatt zu sagen: ok, wir sehen erst mal ab was dieses Jahr bringt und wenn Ende des Jahres ist, und somit ja das erste Jahr der Schule fast rum ist, kann man ja nochmal sehen wie es zeitlich und mit dem Arbeitsdruck aussieht. Vielleicht könnte man ja ab nächstes Jahr dann mal mit üben anfangen. Bis es dann endlich klappt kann ja schon einige Zeit vergehen. Und bis dann die Schwangerschaft vorbei ist auch. Aber nein, er sagte direkt: die nächsten drei Jahre wird nichts draus! Ich finde das ganz schön hart....

Irgendwie hat man(n) anscheinend immer einen Grund, das Kinderkriegen auf Eis zu legen....


An alle die es bis hier unten hin geschafft haben und sich meine Gejammer freiwillig angetan haben: Respekt und danke! Und wenn jetzt noch jemand seinen Senf dazugeben möchte, ebenfalls ein riesiges Dankeschön für eure Meinung!!!
(hoffe nur mir hält jetzt nich jeder vor ich wär dumm und egoistisch.....)

Mehr lesen

8. Januar 2007 um 14:10

Hallo Ela192,
anscheinend haben wir ja ne ziemlich ähnliche Situation. Schon interessant.
Tja, an der Reaktion unserer Männer könnte man meinen das Leben ist vorbei wenn man erst mal ein Kind hat. Anscheinend sehen die das so. Ich finde, mit Kind(ern) fängt einfach ein neuer Abschnitt im Leben an. Es ist halt nicht mehr jung, frei, ungebunden, heute hier und morgen da, Disco usw. Sondern man übernimmt Verantwortung indem man eine Familie gründet. Das Leben macht irgendwie endlich Sinn. Man ist für eine Familie verantwortlich. Ich finde das wunderschön, aber anscheinend ist es für manche Männer einfach eine Horrorvorstellung. Sieht so aus als wollten sie das Erwachsen-werden noch so weit wie möglich vor sich herschieben.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2007 um 14:53
In Antwort auf thecla_12843882

Hallo Ela192,
anscheinend haben wir ja ne ziemlich ähnliche Situation. Schon interessant.
Tja, an der Reaktion unserer Männer könnte man meinen das Leben ist vorbei wenn man erst mal ein Kind hat. Anscheinend sehen die das so. Ich finde, mit Kind(ern) fängt einfach ein neuer Abschnitt im Leben an. Es ist halt nicht mehr jung, frei, ungebunden, heute hier und morgen da, Disco usw. Sondern man übernimmt Verantwortung indem man eine Familie gründet. Das Leben macht irgendwie endlich Sinn. Man ist für eine Familie verantwortlich. Ich finde das wunderschön, aber anscheinend ist es für manche Männer einfach eine Horrorvorstellung. Sieht so aus als wollten sie das Erwachsen-werden noch so weit wie möglich vor sich herschieben.....

Hi ihr zwei...
..also vielleicht sollten sich eure Männer mal mit meinem Mann unterhalten. Er ist auch 27 und er wollte von Anfang an Kinder!! Wir sind jetzt etwas über 7 Jahre zusammen und 2einhalb Jahre davon verheiratet!!
Ich war echt über ihn erstaunt als er mir im August 05 sagte das wir anfangen sollen zu üben. Na ja musste ein paar Hürden nehmen aber jetzt ist es hoffentlich soweit, habe gestern positiv getestet!!

Ich hoffe und wünsche für euch das eure Männer bald zur Einsicht kommen!!

Wirklich ich wünsche euch das ihr bald ins Schwangerschaftsforum wechseln könnt!!!!

LG
Fussballverrueckte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2007 um 15:10
In Antwort auf sondra_12124814

Hi ihr zwei...
..also vielleicht sollten sich eure Männer mal mit meinem Mann unterhalten. Er ist auch 27 und er wollte von Anfang an Kinder!! Wir sind jetzt etwas über 7 Jahre zusammen und 2einhalb Jahre davon verheiratet!!
Ich war echt über ihn erstaunt als er mir im August 05 sagte das wir anfangen sollen zu üben. Na ja musste ein paar Hürden nehmen aber jetzt ist es hoffentlich soweit, habe gestern positiv getestet!!

Ich hoffe und wünsche für euch das eure Männer bald zur Einsicht kommen!!

Wirklich ich wünsche euch das ihr bald ins Schwangerschaftsforum wechseln könnt!!!!

LG
Fussballverrueckte

Hallo Fussballverrueckte,
ich gratuliere dir 2fach,
1. zu der Einstellung deines Mannes (bist echt zu beneiden!)
2. Zu deinem positiven SSTest! Ich hoffe für dich das alles gut geht.


Und für mich, dass ich mich auch demnächst zu dir gesellen kann...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2007 um 15:15
In Antwort auf sondra_12124814

Hi ihr zwei...
..also vielleicht sollten sich eure Männer mal mit meinem Mann unterhalten. Er ist auch 27 und er wollte von Anfang an Kinder!! Wir sind jetzt etwas über 7 Jahre zusammen und 2einhalb Jahre davon verheiratet!!
Ich war echt über ihn erstaunt als er mir im August 05 sagte das wir anfangen sollen zu üben. Na ja musste ein paar Hürden nehmen aber jetzt ist es hoffentlich soweit, habe gestern positiv getestet!!

Ich hoffe und wünsche für euch das eure Männer bald zur Einsicht kommen!!

Wirklich ich wünsche euch das ihr bald ins Schwangerschaftsforum wechseln könnt!!!!

LG
Fussballverrueckte

Das alles war...
... bei mir genauso.

Mein Mann wollte erst alles perfekt haben. Haus, Auto, Urlaub, mehr Geld usw.

Wir sind seid Juni 06 verheiratet und seid 8 Jahren ein Paar.

Vor ca. 1 1/2 Monaten hat er aufeinmal gesagt das es immer Gründe gibt den Kinderwunsch nach hinten zu verschieben. Aber das er sich nichts schöneres Vorstellen könnte als mit mir ein Kind zu bekommen.

Manchmal sind Männer schon seltsam, aber ich glaube einfach das sie für eine Familie den PERFEKTEN Moment abwarten wollen. Aber wann ist der??

Und Männer sagen wir sind schwierig!

Hoffe das es bei euch auch klappen wird. Redet ihr viel über Kinder und wie es dann ablaufen könnte?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2007 um 20:39

Hallo.
Wenn es Dich tröstet, mein Mann ( nicht Verheiratet ), wollte erstmal auch keine Kinder.
Er ist jetzt fast in der gleichen Situation wie dein Mann er geht auch zur einer Abendschule , und macht seinen Meister als Chemikant.
Jetzt sind wir 7 jahre zusammen, er ist 33 und ich 27 und er hat seine Meinung zu dem Thema geändert. Jetzt kann er es kaum abwarten das ich Schwanger werde.
Es hat allerdings aber auch jahre an Überredung gekostet, bis ich ihm gesagt habe, es gibt nie einen richtigen Zeitpunkt um ein Kind zu bekommen.
Da hat es bei ihm Klick gemacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram