Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Warum wird uns kein baby gegönnt???

Warum wird uns kein baby gegönnt???

29. Dezember 2010 um 23:38

hallo an alle....ich habe mich nach langer überlegung und leserei hier jetzt doch angemeldet...erst war ich mir nicht sicher, aber jetzt denke ich es wird mir vielleicht ganz gut tun...
hier bin ich mit meinem kummer nicht allein..sonst denkt man ja immer man wäre die einzige die schon solange auf ein baby wartet...aber ihr habt ja die gleichen oder ähnliche sorgen...
mein mann und ich versuchen seit fast 2 jahren ein baby zu bekommen...wir lieben kinder sooo sehr und ich habe immer das gefühl den menschen werden kinder warum auch immer immer seltener gegönnt...menschen die ihre kinder misshandeln bekommen 4/5 kinder und die menschen die sie mit liebe überschütten möchten-was ist mit denen???es ist ungerecht...zum heulen, aber manchmal denke ich, dass ich schon keine tränen mehr habe...ich kann auch an nichts anderes mehr denken, weil ich mir so sehr ein kind wünsche...ich bin einfach nur unglücklich...und ich möchte endlich wieder glücklich sein...ich kann es nicht ertragen schwangere frauen zu sehen, weil ich sooooo neidisch bin...und ständig sehe ich welche, weil ich mit kleinstkindern arbeite und die mamas ständig schwanger werden...ich möchte auch endlich so glücklich sein..verlange ich denn so viel???die frage stelle ich mir immer wieder...ich möchte kein geld, kein haus...ich möchte ein baby...wir sind seit fast 10 jahren zusammen und ein baby ist unser größter wunsch...ich war zur op-bauchspiegelung..endometriose entfernt, eileiter frei gemacht-bei mir jetzt angeblich alles ok.....mein mann schlechtes spermiogramm.....1.kiwuzentrum sagte icsi sonst geht nix....andere urologen sagten iui.....2. kiwuzentrum sagte erstmal iui.....1. iui negativ was auch sonst.....2. steht bald an....ich habe ein schlechtes gefühl...läuft betstimmt auf icsi hinaus....ich habe keine hoffnung mehr, aber auch irgendwie schon jedes mal deutet man ein zwicken und zwacken als evtl. schwangerschaft....meine seele ist einfach nur kaputt...ich habe noch mit keinem gesprochen...mein mann und ich machen es zur zeit mit uns alleine aus....traue mich noch nicht....bin eh nicht so stark im moment und will family nicht mitreinziehen wegen sorgen und so will nicht das sie sich sorgen...das es nicht klappt wissen sie,aber nicht das wir schon in behandlung sind...oft breche ich zu hause weinend zusammen mein mann gibt mir viel halt und nimmt auch alles was ich ihm gebe...vitamine und co...aber die trauer kann mir keiner nehmen....und ich hoffe, dass mir das schreiben hier mit betroffenen helfen kann um wieder aufzuschauen....ich wünsche allen eine baldige schwangerschaft...jetzt sind wir endlich mal dran und nicht die frauen die trotz pille schwanger werden und garkeine wollen oder die jungen mädchen die selber noch kinder sind....ja das leben ist manchmal einfach nur ungerecht...liebe grüße und ein erfogreiches schwangerhaftes jahr 2011....

Mehr lesen

11. Januar 2011 um 21:24

Durchhalten und noch lange nicht aufgeben
Hallo, habe Deine Zeilen gelesen und kann sehr gut nachvollziehen, wie es in Dir aussieht.
Mein Mann und ich haben auch über Jahre versucht ein Kind zu bekommen bis wir endlich in eine KIWU überwiesen wurden. Mein Mann hat eine Krampfader im Hoden und adher ein 50% verschlechtertes SG. Man riet uns zu ICSI, da ich schon 38Jahre war. Angeblich war bei mir alles ok. Nach 4 neg ICSIs und einer spontanen FG war ich völlig am Ende. Ich bin selbst Kinderkrankenschwester auf einer Säuglingsstation, glaub mir ich habe gelitten. Doch ich wollte nicht aufgeben. Ich entschied mich auf eigene Faust eine Bauchspiegelung machen zu lassen. Das Ergebnis war eine Endometriose die erfolgreich saniert werden konnte. 2 Monate später war ich schwanger.
Was ich Dir damit sagen will: glaube weiter daran das es klappen wird-egal auf welche Weise. Höre unbedingt auf Dein Bauchgefühl und rede über Deinen Kummer. Alles Liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2011 um 14:35

Ich bin fast hoffnungslos...
Tut mir leid... Ich spreche kein Deutsch...

My name is Lina and I live near Zürich. I am 31 year-old.

I have been married for 2 years and we are trying to have a baby since 8 months ago. So far I am not pregnant.
I am worried because my husband doesn't want to have the Spermogram. I would like to know if he can or can not to have kids.

I went to the doctor and he said that I am prefectly well and I will be able to get pregnant without any problem, so after 8 months I am not pregnant so I wonder if my husband has a fertility problem.

I want to convince him to see the doctor but he refuses it.

What can I do???

Thank you girls for your future advices

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2011 um 15:36

Hallo
Das einzige falsche was du jetzt machen kannst ist die Hoffnung aufzugeben.
Früher dachte ich auch wieso können die anderen Frauen schwanger werden und ich nicht oder was mache ich falsch,wieso beschstrafft mich der liebe Gott bibt anderen Kinder obwohl sie es nicht verdient haben aber das ist vorbei.
Ich selber habe 15 Jahre Kinderwunsch und war genau so wie du damals,habe mich Psychisch selber fertig gemacht aber das bringt nichts glaube mir.
Im Dez/Jan hatte ich eine negative Isci,war und bin immer noch sehr traurig aber ich gebe nicht auf.
Du musst den Kopf frei machen und nach vorne schauen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2011 um 18:58

Wir versuchen es auch schon 3 Jahre
Hallo zusammen,

ich kann dich gut verstehen, denn auch uns geht es nicht anders. Ich habe schon alle mögl. Untersuchungen über mich regehen lassen, war insges. bei 4 FA und jeder hat etwas anderes gesagt, von...man müsste nur Geduld haben bis zu einer ICSI. Mein letzter FA hat festgestellt, dass ich einen zu hohen Prolaktinwert habe, seithetr nehme ich Tabletten. Aber auch die haben noch nicht geholfen. Hinzu kommt, dass mein Mann ein schlechtes SpG hat, er nimmt jetzt orthomol fertil plus, aber bisher auch ohne Erfolg.

Mein Leben zieht mittlerweile nur so an mir vorbei, da ich nur noch in Zyklustagen lebe. Ich weiß, dass ist falsch, aber auch unheimlich schwer, mal nicht daran zu denken, v.a. wenn man eine Temp.kurve erstellen soll.

Hat jemand einen Tipp?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2011 um 17:04

Schwanger werden
Hallo,
ich kann Dich nur zu gut verstehen. Bei uns hat es drei Jahre gedauert, wir haben alles Mögliche probiert. Seit einem Jahr nehme ich Vitamine und Omega-3 Fettsäuren, mein Mann hat sich ein Aminosäurepräparat aus der Apotheke geholt, Ich kann das nur empfehlen. Arginin z.B. ist bekannt dafür, dass es die Anzahl und Qualität der Spermien verbessert. Wenn ihr euch etwas aus einer deutschen Apotheke besorgt, dann bekommt ihr auch keinen Mist. Info zu Schwangerschaft und Fruchtbarkeit hab ich hier gefunden: http://orthomolekular-gesund.de/nutzen/fertilitaet-kinderwunsch/
Viele Grüße von
Heike
PS: im dritten Monat Aber psssst - ist noch nicht offiziell

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2011 um 18:40

Hallo pinkbutterfly82
mir geht es genau so wie dir, bin auch 28 J. alt und mein Mann 31, hat schlechtes SG, wir versuchen es seit 2 Jahren und es will einfach nicht klappen...
Früher sah ich auch nur Schwangere um mich herum (mindestens 2-5 am Tag) - in der U-Bahn, auf der Straße -überall. Die fallen halt schon auf, insbesondere wenn ich mich selbst mit meinem unerfüllten KiWunsch so einsam fühle. Mein Mann gibt mir auch Halt und baut mich auf, er verliert nicht die Hoffnung, obwohl ich es ihm sage, dass ich es schon längst getan habe. Ich lebe auch nur an diesen 4-5 Tagen im Zyklus - wo ich auf etwas Besonderes hoffe und danahc...ziehen sich diese zwei ewig langen Wochen bis zur Mens...Und jedes mal wenn die Mens kommt, bin ich enttäuscht und verliere meinen Glauben an uns.
Mittlerweile geht es mir viel besser. Nachdem ich mich innerlich damit abgefunden habe, dass es nicht mehr in meiner, seiner oder irgendeiner Macht ist. Trotz dieser Ungerechtigkeit uns gegenüber, unserer Liebe, unserer schönen Beziehung, unserer Stabilität - trotz all dem habe ich mit Thema Kinderwunsch Frieden gemacht.
Ich glaube noch irgendwo tief in mir daran, aber hoffe nicht mehr jeden Monat darauf, dass es klappen könnte. Und so fällt es mir leichter zu leben.
Es gibt noch so viele Dinge außer Kinderkriegen im Leben, die auch schön sein könnten. Und die versuche ich mir zu finden und erleben.
Hoffe, mein Beitrag hat dir auch ein wenig geholfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club