Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Warum passieren FG's nach der 12. SSW?

Warum passieren FG's nach der 12. SSW?

25. Juni 2010 um 10:04

Ich bin nun in der 14. SSW angekommen und habe es immer noch nicht geschafft, die
SS bei meinem AG bekanntzugeben, da ich große Angst habe, dass doch noch etwas passiert.
Mir ist jedoch in den letzten Tagen aufgefallen, dass mir die eine oder andere Kollegin schon auf den Bauch schaut, also werde ich es nicht mehr lange verbergen können.
Ich wollte mit der Bekanntgabe eigentlich bis zur 16. Woche warten, aber wenn das mit dem Bauch so weiter geht, mache ich mich lächerlich, wenn ich nichts sage. Hinzu kommt, dass gerade Umstrukturierungen stattfinden und ich Angst habe, durch die SS benachteiligt zu werden, sprich
auf eine (langweilige) Stelle abgeschoben zu werden, die eigentlich entbehrlich ist. Wenn dem so ist,
möchte ich wenigstens wissen, wofür. Darf man überhaupt so denken?
Die eigentliche Problematik ist ja, dass ich immer noch große Angst vor einer FG habe. Entschuldigt, dass ich so negativ bin, aber ich bin schon immer so ein kleiner Pechvogel gewesen. Deshalb erscheint es mir immer noch so surreal, dass ich jetzt so ein großes Los gezogen haben soll.

So jetzt komme ich mal auf den Punkt: Bisher habe ich bei späten FG's immer nur was von Muttermund-/ Gebärmutterhalsschwäche gelesen, aber nie einen anderen Grund. Ist das tatsächlich der häufigste Grund? Kann meine FA jetzt schon sehen, ob ich dazu neige?

Wie haben die Kollegen/AG reagiert, wenn es nach der Bekanntgabe schief gegangen ist? Wird man abgeschoben, weil alle förmlich auf nächste SS warten? Ich hatte vor ein paar Jahren (kurz nach meiner Hochzeit) ein negatives Erlebnis: Ich musste niesen und musste mir vor Schmerzen die Leiste halten (5 cm große Zyste). Da fragt die Kollegin ganz trocken " Was war das denn ? Eine Fehlgeburt?" Nach diesem geschmacklosen Erlebnis warte ich lieber noch etwas mit der Bekanntgabe; jedoch schlafe ich schon schlecht von dieser "Unehrlichkeit" und das Klima wird bestimmt nicht durch eine späte Bekanntgabe gefördert.

Mehr lesen

25. Juni 2010 um 10:32


du bist verpflichtet deinem AG die schwangerschaft zu melden, sobald du es weisst... aber das machen viele so um die 12.ssw ! das solltest du langsam mal machen...! sonst fühlt sich vielleicht dein AG von dir hinter gangen..

ja der häufigste grund ist gebährmutterhalsschwäche!

wenn dein FA sagt, das alles in ordnung ist, solltest du dir darüber echt keine gedanken machen...!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2010 um 10:34

Hmm
also ich denke die angst wird immer bleiben. hatte letztes jahr eine Fg und bin nun in der 18 ssw. aber angst hab ich immernoch. es kann immer was passieren, wieso??? weis ich leider auch nicht. aber leider ist es so. aber man muss einfach positiv in die zukunft blicken.

Lg

Marles 17+2

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2010 um 12:38


Vielen Dank für eure schnellen Antworten! Dani, ich freue mich sehr für Dich, dass es so schnell wieder geklappt hat! Ich denke, ich werde es nächste Woche sagen, denn ich weiß ja nie, wann etwas passieren könnte und irgendwann verpasse ich ganz den angemessenen
Zeitpunkt. Wie gesagt, die ersten Blicke auf den Bauch sind schon da und dann ist die Katze endlich aus dem Sack... Warum habe ich gerade das Gefühl, dass Vater werden einfacher ist?
Ich werde meine Paranoia bzgl. GHS beim nächsten FA Besuch mal ansprechen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2010 um 12:01

...
Ich dachte eben auch die 16. Woche ist ok, aber mein Chef ist meistens da und ich könnte ja auch so
in die Personalabteilung gehen. Ich habe mir jetzt vorgenommen, nächste Woche einen guten Moment
abzupassen. Wenn es endlich gesagt ist, geht es mir bestimmt besser. Ab wann hast Du dein Kind denn das erste mal gespürt? Ich habe leider eine Vorderwandplazenta...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen