Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Warum nur???

Warum nur???

17. Januar 2011 um 21:10 Letzte Antwort: 4. März 2011 um 12:35

Hallo,

Ich versteh gerade die Welt nicht mehr, bin am verzweifeln.
Ich hab einen kleinen Sohn, noch nicht mal 8 monate alt aber er ist mein Sonnenschein, mein ein und alles.
Seit gestern weiss ich, dass ich schwanger bin. Esgibt aber keinen Partner! Ich hatte nie ungeschuetzten Sex ohne Kondom. Es ist nie gerissen!
Das schlimme ist ich spuere das Kind schon! Kann die woelbung im Bauch sehen wenn ich auf dem Ruecken liege,- wo sich das Kindgerade befibdet! Ich habe immer noch regelmaessig meine Tage wie beim ersten.
Ich kann dieses Kind aber auf keinem Fall behalten. Bin gerade mitten im Studium- ich bekomme ja dann auch kein Elzerngeld mehr, da ich ja dieletzten 12 Monate zum geburttstermin des zweiten schon in Elternzeit war und somit der verdienst der letzten 12 Monate nicht vorhanden ist. Ich binschon alleinerziehend.
Zwei so kleine Kinder alleine sind fuer mich niht machbar.
Was soll ich nur machen wenn es mehr als 12 wochen sind, dafuer spricht einiges.

Ich bin so verzweifelt.

Mehr lesen

17. Januar 2011 um 21:23

Pflege
Ich kann es auf keinem Fall behalten.
Bewegungen sieht oder spuert man doch nicht unter der 12 woche???
Ich weiss leider das ich es nicht uebers Herzbringen wuerde es in eine Pflegefamilie zu geben, behalte ich es dann doch, steh ich vor vielen grossen Problemen.
Auch kann ich es wegen meinem umfeld aber auch meinen eigenen Gedanken nicht austragen und dann weggeben

Gefällt mir
17. Januar 2011 um 21:37


Ich habe fast befuerchtet dass es schon mejr als 12 ist.ob och es ueer das Herz bringe? Ich MUSS , es geht hier um die zulunft meines ersten Kindes!
Ich bringe uns jetzt gerade so ieber die Runde- meinem Kind fehlt es an nichts! Aber fuer moch bleibt nichts mehr uebrig, dass ist auch nicht schlimm, nein es ist vollkommen ok so und ich wuerde fuer ihn alles geben!
Aber mal vom finaziellen abgesehen, ich schaffe es nicht zwei so kleine ganz alleine zu versorgen, ich weiss doch nicht mal ob mein grosser dann schon laufen kann, was wenn nicht????
Ich traue mich nicht zum Arzt ich mag das Kind vorher gar nicht im Monitor sehen. Ich will esauch nicht mehr spueren. Mein bauch ist auch schon gewachsen.

Gefällt mir
17. Januar 2011 um 21:39


Aber mein umfeld wuerde es trotzdem ab dem 6 monat sehen. Und in meinem kopf kann och diese Gedanken auch nicht einfacb abstellen. Nein alle deine vorschlaege kommen leider nicht in frage! Es muss einen weg geben

Gefällt mir
17. Januar 2011 um 22:02


Klar ist es von einem Mann. Sagte ja auch nur das ich nie SEx ohne kondom hatte und keines gerissrn ist o.ä.
Wie soll es anonym beim arzt gehen? Der moechte sein Honorar.
Kann ich es nicht direkt machen ohne vorher viel zu klaeten? Ich will es aif keinem Fall auf dem US sehen!!!!

Gefällt mir
17. Januar 2011 um 22:08


Nein. Das darf bitte nicht so sein!
Dass geht doch nicht. Ich bin nur noch am verzweifeln und och denke es bleibt nur ein weg fuer mich und meinen sonnenschein

Gefällt mir
17. Januar 2011 um 22:50

Das auch noch
Der mitverursacher... Habem gerade geschrieben um rauszufinden wann es passiert sein koennte. Draengt mich in allen formen oder wegen sofort zur Abtreibung. Dann bleibt mir jetzt nichts andetes mehr.

Gefällt mir
17. Januar 2011 um 23:31

Ohne Voruntersuchung kannst du
auch keinen Abbruch machen. Auf den Bildschirm musst du ja nicht schauen, wenn du nicht willst.
Es muss einfach geklärt werden, in welcher SSW du bist und ob ein Abbruch überhaupt noch durchführbar ist. Vielleicht bist du ja doch noch gar nicht so weit?
Es hilft dir jetzt nicht, den Kopf in den Sand zu stecken, du solltest so schnell wie möglich zum FA!!!

Gefällt mir
18. Januar 2011 um 4:05

Also
Noch weiss niemand dass ich schwanger bin, dass wierde dann Auch mit einer abtreobung so bleiben.
Es wuerde einfach niemsnd verstehen, dass ich wieder schwanger bin und alles wieder sllein usw. Wie denn auch ich verstehe es doch nichtmal selbst.

Gefällt mir
18. Januar 2011 um 4:08


Abet wie schafft man es, falls ieberhaupt. Ind wenn nicht, kommt das amt und nimmt aus ueber forderung oder finanziellen notstand beise kinder weg.

Gefällt mir
18. Januar 2011 um 4:11

Doch
Doch das wuerde ich sicher schaffen und ich hab mich jetzt auch egal wie es ist zu einer abtreibung entschieden. Ea ist fuer alle das beste. Ich kann beiden keine zukunft bieten.
Der erzeuger wirdmich sicher bei der abtreibung unterstuetzen

Gefällt mir
18. Januar 2011 um 22:23

Hi
Aber er ist wenigstens mal da. Ich habe keinen Partner, der vater meines sohned kuemmert sich absolut nicht um ihn im gegenteil, da muss ich seit monaten den unterhalt erstreiten.
Der kleine geht ab feb. Zur tagesmutter, bisher hatte ich ihn immer in der vorlesung dabei.
Ich will aber aif keinem fall bei meinem kind jeden cent zweimal umdrehen zu muessen!
Es fehlt und wird meinem kind nie an irgrndetwas fehlen aber genau das, kann ich dann auxh nocht mehr garantieren.
Wie soll das gehen? Mein kleiner ca14 monate, ein säugling, vorlesung von 9-17 uhr????? Und was nebenbei noch alles anfaellt und zu erledigen ist

Gefällt mir
18. Januar 2011 um 22:29


Ich werde kein Kind zur Welt bringen um es dann in eine Pflwgefamilie abzuschieben oder etwa schon als saeugling bei einer tagesmutter!!!
Mein kleiner wat bis jetzt immer bei mir und das war fuer mich die vorraussetzung das ich mit dem studium beginne! Bevor ein baby nicht 6 monate alt ist, gebe ich esin keine Betreuung!
Ja ich habe noch 4 semester, dann bereits einen festen Job!
Es geht nicht allein um die arbeit, sollte ich nocj ein kind bekommen, dann nur wenn ich beiden etwas bieten kann, sie eine zukunft und schoene kindheit haben!

Gefällt mir
19. Januar 2011 um 1:57

...
http://forum.gofeminin.de/forum/f117/__f3725_f117-Du-weisst-nicht-ob-du-abtreiben-sollst-Dann.html#1r

Gefällt mir
19. Januar 2011 um 1:58

...viel kraft wünsch ich dir
http://forum.gofeminin.de/forum/f117/__f3725_f117-Du-weisst-nicht-ob-du-abtreiben-sollst-Dann.html#1r

Gefällt mir
19. Januar 2011 um 10:47

heute ist der 19.1.
wie sieht es aus bei dir ? wievielte Woche ?

alles gute

Gefällt mir
19. Januar 2011 um 22:30

!
Auch bei meinem ersten habe ich kein gutes Gefuehl das er ab dem 01.02 zu einer Tagesmitter geht. Wenn dort was nicht richtig laeuft oder wie auch immer, er kann es mir nicht sagen! Ja ich habe ein sehr schlechtes Gewissen. Aber ab jetzt kann er nicht mehr mit zur Vorlesung, davon hat er auch nichts, er will Spielen und Spass machen, krabbeln lernen usw.
Niemals duerfte jemand meinem ersten wad antuen, ich weiss nicht was ich mit diesem Menschen machen wuerde!!!
Ja aber ich finde es alles andere als gut wenn Saeuglinge mit 8 wochen abgeschoben werden, kann man sich das nicht vorher ueberlegen, warum hat man dsnn dieses Kind bekommen? Zu diesem Zeitpunkt entsteht doch gerade die Bindung zwischen Mutter und Kind bzw wird gefestiegt. Dann aber wuerde es Probleme grben, die sich auch langfristig auf die Entwicklung des Kindes auswirken koennen!

Gefällt mir
19. Januar 2011 um 22:32

?
Ein tz studium wird in meiner Rochtung nicht angeboten.
Ausserdem muss und will ich doch in 4 semester fertig sein, wie soll ich das sonst mot einem schon finanzieren? Ich weiss noch nichtmal wovon ich leben, miete usw zahlen soll wenn im August das Elterngeld wegfaellt.
Nein ich habe keine Beistandschaft, da ich mit dem JA nichts zustun haben moechte. Bei meinem zustaendigen JA sind aus prinzip alle alleinerziehenden schlecht! Und ohnemich hier selbst zuloben o.ä mein Sohn hat alles, war 5 monate mit mir an der uni, damit er immer bei mir ist, keine probleme in der mutter kind beziehung sich entwickeln. Ich mache alles fuer ihn. Ja es sagen sogar schon vieleer sei verwoehnt-aber egal er ist mein Sohn. Dann vom JA als schlecht hingrstellt zu werden nurweil ich alleine bin??
Nein ich gehe auch nicht davon aus dass ein Mann eine Frau mit ein oder zwei Kindern moechte.

Gefällt mir
20. Januar 2011 um 2:07


Ja ich war bei der wahl der betreuung auch sehr waehlerisch, so dass es jetzt eine privste geworden ist. Mit allem was ich mir gewuenscht hatte und nur 3 kids pro paedagoge.
Ja auch die binding zum vater entsteht sber es kommt such vor, dass sie ihn nicht mehr erkennen und dabei ist der unterschied, dass sie dort die mutter als hauptbezugs person hatten, waere ka dann bei mir nicht der Fall! Da wuesste das kind nicht mehrwas das ist die hauptbindungsperson, seine mama.
Weil ich nicht weiss ob die uni mir dieses zugestaendnis jedes jahr macht.

Gefällt mir
20. Januar 2011 um 22:40

Ja
Ja es spielt eine sehr grosse Rolle, leider hat das JA wenn es will viel macht die es auch unter falschen beschuldigen usw ausnutzt, musste ich leidererleben! Bin mit einem Anwalt dagegen vorgegangen!
Ok, danke ja online und anonym, dass werde ich mal machen

Gefällt mir
20. Januar 2011 um 22:46

?
Ich musste leider ganz Unangenehme Erfahrungen beim JA machen und in dem Bezierk bin ich nicht die einzige AE der es so ging, gegen die gewiysrn Personen laeuft von anderen betroffenen schon juristisch wS. Trotz allem haben diese Leute Luegengrschichten ueber mich erfunden, die ich stueck fuer Stueck als falsch darlegen muss. Daher habe ich da ja leider eine Akte. Aber mein Anwalt hilft mir da sehr.
Diese Maenner gibt es. Ja aber Sie sind selten!!!
Aber freut mich fuer dich, dass du solch einen gefunden hast.
wegen SS: ich trau mich nicht zum FA ich will es nicht sehen, es nicht schwarz auf weiss haben auch keinen Mutterpass. Dann ist es so endgueltig

Gefällt mir
20. Januar 2011 um 22:50

Danke
Danke petra,

fuer deine Lieben Worte.
Am liebsten wuerde ich es vergessen, oft denke/ wuensche ich mir, warum kann es nicht bei mir abgehen, nicht bei familien die sich so sehr ein Kind wuenschen.!??

Gefällt mir
20. Januar 2011 um 22:58

Hi
Ganz ehrlich, ich zweifel sehr daran, dass mein baby mich wiedererkennen wuerde! Ich habe vor meinem Studium viele Jahre in der Krippe gearbeitet, dort hatten wir Saeuglinge, diese waren 3 jahre insgesamt bei uns, nsch 1,5 jahren haben sie angefangen, einen der Erzieher mit mama anzusprechen, weil sie ihre mamas viel weniger als uns gesehen haben. Ja das war fuer diemuetter dann immer ein riesen schock.
Ich habe nicht immer bis 17 uhr mal 14 mal 15 mal 17. Nein die Spielgruppe von meinem Sohn ist 30km entfernt von der Uni.
Aber wenn die mir das nicht erlauben, dass ist doch nicht der einzige grund oder hauptgrund fuer eine abtreibung!!!
Nein war nicht beim arzt ich will es nicht sehen, es nicht endgueltig wissen

Gefällt mir
21. Januar 2011 um 13:47

Ich kenne das...
hallo mami080611,

ich kenne das Problem nur zu gut... ich habe mein Ungeborenes noch nicht gespürt und habe eine Tochter die gerade mal 5 Monate alt wird. Mein Partner und ich haben verhütet gerade weil ich ja noch im Wochenbett war und dann habe ich immer länger auf meine Regel gewartet bis ich 2 Tests gemacht habe.. Positiv.. wir waren geschockt und wussten nicht warum gerade jetzt?!

Erst haben wir uns dafür entschieden es zu behalten , wir haben uns gesagt wir schaffen das und dann war ich bei meiner Mutter um nach Rat zu fragen... ihre Worte waren nur : ich würde nicht mal darüber nachdenken das Kind zu behalten...

gesagt getan. Ich wusste ich habe keinen Rückhalt und mit den Finanzen sieht es nicht so rosig aus, dass ich zwei Kleinkinder großziehen kann. Abgesehen von meiner kleinen Maus die kaum Aufmerksamkeit von mir bekommen hätte wie auch...

Im November habe ich dann die Schwangerschaft abgebrochen in der 7. Woche... ich sitze heute noch vor dem Schwangerschaftstest und weine. Überlege es dir ganz genau.. ich bereue es.. jedesmal wenn ich eine Schwangere sehe könnte ich weinen... ich erzähle dir das alles damit du weißt wie man sich fühlt wenn man "vernünftig" denkt, aber nicht auf sein Herz hört . Es sagt einem keiner das die eigene Seele so leidet.

Viele werden sagen selbst Schuld wenn man auf andere hört doch wie soll man in Berlin heutzutage 2 Kinder großziehen wenn man keinen "riesen"verdienst hat?Und mit dem Jobcenter hatte ich schon beim ersten Kind riesenprobleme ich warte heute noch auf die Babyerstausstattung... soviel zum Thema Jobcenter

nun muss ich damit ganz alleine klar kommen, dass kann dir keiner abnehmen.

Ich hoffe du findest für dich die richtige Wahl.

Gefällt mir
22. Januar 2011 um 7:27
In Antwort auf amira_12461353

Ich kenne das...
hallo mami080611,

ich kenne das Problem nur zu gut... ich habe mein Ungeborenes noch nicht gespürt und habe eine Tochter die gerade mal 5 Monate alt wird. Mein Partner und ich haben verhütet gerade weil ich ja noch im Wochenbett war und dann habe ich immer länger auf meine Regel gewartet bis ich 2 Tests gemacht habe.. Positiv.. wir waren geschockt und wussten nicht warum gerade jetzt?!

Erst haben wir uns dafür entschieden es zu behalten , wir haben uns gesagt wir schaffen das und dann war ich bei meiner Mutter um nach Rat zu fragen... ihre Worte waren nur : ich würde nicht mal darüber nachdenken das Kind zu behalten...

gesagt getan. Ich wusste ich habe keinen Rückhalt und mit den Finanzen sieht es nicht so rosig aus, dass ich zwei Kleinkinder großziehen kann. Abgesehen von meiner kleinen Maus die kaum Aufmerksamkeit von mir bekommen hätte wie auch...

Im November habe ich dann die Schwangerschaft abgebrochen in der 7. Woche... ich sitze heute noch vor dem Schwangerschaftstest und weine. Überlege es dir ganz genau.. ich bereue es.. jedesmal wenn ich eine Schwangere sehe könnte ich weinen... ich erzähle dir das alles damit du weißt wie man sich fühlt wenn man "vernünftig" denkt, aber nicht auf sein Herz hört . Es sagt einem keiner das die eigene Seele so leidet.

Viele werden sagen selbst Schuld wenn man auf andere hört doch wie soll man in Berlin heutzutage 2 Kinder großziehen wenn man keinen "riesen"verdienst hat?Und mit dem Jobcenter hatte ich schon beim ersten Kind riesenprobleme ich warte heute noch auf die Babyerstausstattung... soviel zum Thema Jobcenter

nun muss ich damit ganz alleine klar kommen, dass kann dir keiner abnehmen.

Ich hoffe du findest für dich die richtige Wahl.

D
Was ist richtig- was nicht??? Entscheide ich mich fuer- habe ich grosse Angst, wie du schon sagst, dass mein kleiner zu kurz kommt. Ich es finsnziell auch ueberhaupt nicht auf die Reihe bekomme usw!
Entscheide ich mich dagegen- ja es ist ein harter schritt aber vlt wirklich fuer mich und meinen Sohn das beste. Rueckhalt habe ich nieegrnds, durch die erste ss habe ich vieke Freunde verloren, die interessen spalten sich mit einem kind dann doch sehr in eine andere Richtung, ebenso die Proritaeten!!
Mache ich es, ja auch das wird sicher ein harter weg!

Gefällt mir
22. Januar 2011 um 7:28

Fa
Ich war beim fa habe es mir aber nicht angesehen

Gefällt mir
22. Januar 2011 um 15:21
In Antwort auf leigh_11916918

D
Was ist richtig- was nicht??? Entscheide ich mich fuer- habe ich grosse Angst, wie du schon sagst, dass mein kleiner zu kurz kommt. Ich es finsnziell auch ueberhaupt nicht auf die Reihe bekomme usw!
Entscheide ich mich dagegen- ja es ist ein harter schritt aber vlt wirklich fuer mich und meinen Sohn das beste. Rueckhalt habe ich nieegrnds, durch die erste ss habe ich vieke Freunde verloren, die interessen spalten sich mit einem kind dann doch sehr in eine andere Richtung, ebenso die Proritaeten!!
Mache ich es, ja auch das wird sicher ein harter weg!

Was meinst Du damit..
...dass Dein Sohn zu kurz kommen wuerde bei einem zweiten Baby? Es ist klar, dass ein Kind einfacher wegzuorganizieren ist als zwei, doch auf der anderen Seite ist es toll, kein Einzelkind zu sein. Man hat immer jemanden zum Spielen, zum Sorgen und Freunden teilen ....

Die finanzielle Seite ist in der Tat hart. Gibt es keine Beratungsstelle, wie sind denn die Gegebenheiten in der Uni? Gibt es da nicht Betreuung? Von meiner Uni kannte ich den tollen ZUsammenhalt der Studenten mit Kindern... die haben sich gegenseitig so unterstuetzt. Denk daran, dass Du als Studentin noch sehr flexibel in Deiner Zeiteinteilung bist, anders als wenn Du voll arbeiten wuerdest und zehn STunden am Tag ausser haus waerest...

Ich weiss wirklich nicht, wie sich Deine Situation anfuehlt, doch es tut weh zu lesen, wie verzweifelt Du bist. Weder die eine noch die andere Loesung scheint gut fuer Dich zu sein....

LG
MiaMia

Gefällt mir
22. Januar 2011 um 15:29
In Antwort auf nuo_12916169

Was meinst Du damit..
...dass Dein Sohn zu kurz kommen wuerde bei einem zweiten Baby? Es ist klar, dass ein Kind einfacher wegzuorganizieren ist als zwei, doch auf der anderen Seite ist es toll, kein Einzelkind zu sein. Man hat immer jemanden zum Spielen, zum Sorgen und Freunden teilen ....

Die finanzielle Seite ist in der Tat hart. Gibt es keine Beratungsstelle, wie sind denn die Gegebenheiten in der Uni? Gibt es da nicht Betreuung? Von meiner Uni kannte ich den tollen ZUsammenhalt der Studenten mit Kindern... die haben sich gegenseitig so unterstuetzt. Denk daran, dass Du als Studentin noch sehr flexibel in Deiner Zeiteinteilung bist, anders als wenn Du voll arbeiten wuerdest und zehn STunden am Tag ausser haus waerest...

Ich weiss wirklich nicht, wie sich Deine Situation anfuehlt, doch es tut weh zu lesen, wie verzweifelt Du bist. Weder die eine noch die andere Loesung scheint gut fuer Dich zu sein....

LG
MiaMia

Hi
Mein Sohn wuerde dann nicht mehr die Aufmerksamkeit und alles bekommen wie er es gewohnt ist, jetzt hat er mich ganz fuer sich alleine, das aendert sich logischer weisse bei zwei Kindern.
Ja er ist verwoehnt aber das darf er auch sein!
Er ist mein ein undalles!
Ich habe an der Uni einen festenplan immer ab neun mal bis zwei mal aber auch bis fuenf uhr!
Leider haben die mitstudenten noch keine Kinder, sind im schnitt auch erst 23 jahre

Lg

Gefällt mir
22. Januar 2011 um 15:32
In Antwort auf nuo_12916169

Was meinst Du damit..
...dass Dein Sohn zu kurz kommen wuerde bei einem zweiten Baby? Es ist klar, dass ein Kind einfacher wegzuorganizieren ist als zwei, doch auf der anderen Seite ist es toll, kein Einzelkind zu sein. Man hat immer jemanden zum Spielen, zum Sorgen und Freunden teilen ....

Die finanzielle Seite ist in der Tat hart. Gibt es keine Beratungsstelle, wie sind denn die Gegebenheiten in der Uni? Gibt es da nicht Betreuung? Von meiner Uni kannte ich den tollen ZUsammenhalt der Studenten mit Kindern... die haben sich gegenseitig so unterstuetzt. Denk daran, dass Du als Studentin noch sehr flexibel in Deiner Zeiteinteilung bist, anders als wenn Du voll arbeiten wuerdest und zehn STunden am Tag ausser haus waerest...

Ich weiss wirklich nicht, wie sich Deine Situation anfuehlt, doch es tut weh zu lesen, wie verzweifelt Du bist. Weder die eine noch die andere Loesung scheint gut fuer Dich zu sein....

LG
MiaMia

Nein
Ich will weder eines noch zwei wegorganisieren! Ich will fuer sie da sein, ihnen dievolle liebe undaufmerksamkeit geben aber es soll ihnen auch an nichts fehlen und ich denke das wird so nicht klappen wie ich es fuer mich als ziel habe. Was hat dann das Kind davon???

Gefällt mir
22. Januar 2011 um 15:56
In Antwort auf leigh_11916918

Hi
Mein Sohn wuerde dann nicht mehr die Aufmerksamkeit und alles bekommen wie er es gewohnt ist, jetzt hat er mich ganz fuer sich alleine, das aendert sich logischer weisse bei zwei Kindern.
Ja er ist verwoehnt aber das darf er auch sein!
Er ist mein ein undalles!
Ich habe an der Uni einen festenplan immer ab neun mal bis zwei mal aber auch bis fuenf uhr!
Leider haben die mitstudenten noch keine Kinder, sind im schnitt auch erst 23 jahre

Lg

Sorry ich habe mich falsch ausgedrueckt
was ich mit "wegorganisieren" meinte (den Begriff habe ich von einer Komilitonin, die mit 21 ihr erstes und mit 23 ihr zweites Kind waehrend des Studiums bekam), ist dass die Kinderbetreuung einfacher bei einem Kind ist als bei zweien. Eines ist einfacher auf dem Fahrrad zu transportieren, einfacher zu tragen, etc. ...

Die ungeteilte Aufmerksamkeit ist toll, aber es erinnert mich gerade an einen Freund, der meinte, er wollte kein zweites Kind, weil er Angst haette, er koennte es nicht so doll und innig und tief lieben, wie seine Tochter. Jetzt hat er doch ein zweites Kind und alle inklusive Tochter sind gluecklich darueber.

Ich hatte auch eine Schwester und finde es immer ncoh schade, dass wir nicht noch mehr waren sondern bloss zwei Kinder. Wir haben so viel gespielt zusammen, Wir haben abends immer beim schlafen gehen und gegenseitig in den Betten besucht und auch heute noch ist meine Schwester diejenige, die ich in Sorgen und Noeten als erstes Kontaktiere - und wir verstehen uns eigentlich nicht so dolle, doch der schwesterlicher ZUsammenhalt ist einfach da und die Bande und die Liebe, was man in gerade speziellen Situation merkt.

Und ja, ein Kind muss verwoehnt und abgoettisch geliebt werden! Sie sind doch dazu auf der Welt, dass wir sie lieben und verwoehnen. Genau so wie Du, sehe ich es auch!

Wenn alle an Deiner Uni so jung sind, gibt es da wriklich keine Eltern drunter? Ich hatte in Koeln studiert und da gab es so viel Unterstuetzung fuer Studenten mit Kind....

Gefällt mir
22. Januar 2011 um 15:57
In Antwort auf nuo_12916169

Sorry ich habe mich falsch ausgedrueckt
was ich mit "wegorganisieren" meinte (den Begriff habe ich von einer Komilitonin, die mit 21 ihr erstes und mit 23 ihr zweites Kind waehrend des Studiums bekam), ist dass die Kinderbetreuung einfacher bei einem Kind ist als bei zweien. Eines ist einfacher auf dem Fahrrad zu transportieren, einfacher zu tragen, etc. ...

Die ungeteilte Aufmerksamkeit ist toll, aber es erinnert mich gerade an einen Freund, der meinte, er wollte kein zweites Kind, weil er Angst haette, er koennte es nicht so doll und innig und tief lieben, wie seine Tochter. Jetzt hat er doch ein zweites Kind und alle inklusive Tochter sind gluecklich darueber.

Ich hatte auch eine Schwester und finde es immer ncoh schade, dass wir nicht noch mehr waren sondern bloss zwei Kinder. Wir haben so viel gespielt zusammen, Wir haben abends immer beim schlafen gehen und gegenseitig in den Betten besucht und auch heute noch ist meine Schwester diejenige, die ich in Sorgen und Noeten als erstes Kontaktiere - und wir verstehen uns eigentlich nicht so dolle, doch der schwesterlicher ZUsammenhalt ist einfach da und die Bande und die Liebe, was man in gerade speziellen Situation merkt.

Und ja, ein Kind muss verwoehnt und abgoettisch geliebt werden! Sie sind doch dazu auf der Welt, dass wir sie lieben und verwoehnen. Genau so wie Du, sehe ich es auch!

Wenn alle an Deiner Uni so jung sind, gibt es da wriklich keine Eltern drunter? Ich hatte in Koeln studiert und da gab es so viel Unterstuetzung fuer Studenten mit Kind....

Tschuldigung fuer die Rechtschreibfehler
.... irgendwie schreibe ich von Tag zu Tag fehlerhafter.... ich sollte das mit dem Blindtippen, glaube ich, sein lassen...

Gefällt mir
22. Januar 2011 um 17:33
In Antwort auf nuo_12916169

Sorry ich habe mich falsch ausgedrueckt
was ich mit "wegorganisieren" meinte (den Begriff habe ich von einer Komilitonin, die mit 21 ihr erstes und mit 23 ihr zweites Kind waehrend des Studiums bekam), ist dass die Kinderbetreuung einfacher bei einem Kind ist als bei zweien. Eines ist einfacher auf dem Fahrrad zu transportieren, einfacher zu tragen, etc. ...

Die ungeteilte Aufmerksamkeit ist toll, aber es erinnert mich gerade an einen Freund, der meinte, er wollte kein zweites Kind, weil er Angst haette, er koennte es nicht so doll und innig und tief lieben, wie seine Tochter. Jetzt hat er doch ein zweites Kind und alle inklusive Tochter sind gluecklich darueber.

Ich hatte auch eine Schwester und finde es immer ncoh schade, dass wir nicht noch mehr waren sondern bloss zwei Kinder. Wir haben so viel gespielt zusammen, Wir haben abends immer beim schlafen gehen und gegenseitig in den Betten besucht und auch heute noch ist meine Schwester diejenige, die ich in Sorgen und Noeten als erstes Kontaktiere - und wir verstehen uns eigentlich nicht so dolle, doch der schwesterlicher ZUsammenhalt ist einfach da und die Bande und die Liebe, was man in gerade speziellen Situation merkt.

Und ja, ein Kind muss verwoehnt und abgoettisch geliebt werden! Sie sind doch dazu auf der Welt, dass wir sie lieben und verwoehnen. Genau so wie Du, sehe ich es auch!

Wenn alle an Deiner Uni so jung sind, gibt es da wriklich keine Eltern drunter? Ich hatte in Koeln studiert und da gab es so viel Unterstuetzung fuer Studenten mit Kind....

Hi
Ok, ja da gebe ich dir recht eines ist wirklich einfacher!
Ja ich habe einfach angst um meinen kleinen...
Nein leider nicht eine einzige andere mama bei mir, esist eine privat uni und die anderen kommen direkt von der FOS.
Das verstaendnis der anderen ist fuer mich mit einem Kind schon sehr gering...

Gefällt mir
22. Januar 2011 um 19:42


16

Gefällt mir
22. Januar 2011 um 20:32

Wenn Deine Familie schon nicht helfend in der Naehe ist,
gibt es dann nicht vielleicht diesen Oma-Service? Ich habe mal davon gehoert, dass es sowas in vielen Gegenden gibt und das ist wie eine kostenlose Tagesmutter.

16 Woche bist Du jetzt, dann geht das mit dem Abbruch nicht mehr, oder?

Es kann doch nicht sein, dass Du vollkommen alles ohne Unterstuetzung wuppen musst! Auch die an Deiner Uni muessen doch irgendwas fuer Alleinerziehende anbieten!

Und der Mann vom zweiten Kind? Gibt es da die Moeglichkeit einer Unterstuetzung?

Das ist doch vertrackt, das hast Du das Glueck !!!! Zwei Kinder zu bekommen und alles ist so schwierig fuer Dich ........

Gefällt mir
22. Januar 2011 um 20:54
In Antwort auf nuo_12916169

Wenn Deine Familie schon nicht helfend in der Naehe ist,
gibt es dann nicht vielleicht diesen Oma-Service? Ich habe mal davon gehoert, dass es sowas in vielen Gegenden gibt und das ist wie eine kostenlose Tagesmutter.

16 Woche bist Du jetzt, dann geht das mit dem Abbruch nicht mehr, oder?

Es kann doch nicht sein, dass Du vollkommen alles ohne Unterstuetzung wuppen musst! Auch die an Deiner Uni muessen doch irgendwas fuer Alleinerziehende anbieten!

Und der Mann vom zweiten Kind? Gibt es da die Moeglichkeit einer Unterstuetzung?

Das ist doch vertrackt, das hast Du das Glueck !!!! Zwei Kinder zu bekommen und alles ist so schwierig fuer Dich ........

....
Nein auch diesen Service gibt es hier nicht, ich wohne nciht in der Stadt. Hier leben die Großeltern zu 90% mit im Haushalt der Kinder....

Geht nicht ist nicht ganz richtig aber es wird mit jedem Tag schwerer.

An meiner Uni heisst es, wenn euch was nicht passt, dann geht an eine staatliche!
Such dir einen betreuungsplatz oder höre auf und steige in 12 Monaten wieder ein!!!
Wie gesagt ich bin die einzige die Überhaupt ein Kind hat. Wir sind insgesamt auch nur 200 Studenten!
Der will das KInd auf keinem Fall und akzeptiert auch nur einen abtreibung! Er will es niemals sehen oder etwas von diesem Kind wissen!

Ich denke es bleibt nur ein Weg, so traurig es sein mag. Ich danke Gott und allen anderen das ich meinen kleinen Sohn habe und ich bin überglücklich mit ihm aber ich sollte es dabei belassen und das Glück nicht herausfordern

Gefällt mir
22. Januar 2011 um 22:58
In Antwort auf leigh_11916918

....
Nein auch diesen Service gibt es hier nicht, ich wohne nciht in der Stadt. Hier leben die Großeltern zu 90% mit im Haushalt der Kinder....

Geht nicht ist nicht ganz richtig aber es wird mit jedem Tag schwerer.

An meiner Uni heisst es, wenn euch was nicht passt, dann geht an eine staatliche!
Such dir einen betreuungsplatz oder höre auf und steige in 12 Monaten wieder ein!!!
Wie gesagt ich bin die einzige die Überhaupt ein Kind hat. Wir sind insgesamt auch nur 200 Studenten!
Der will das KInd auf keinem Fall und akzeptiert auch nur einen abtreibung! Er will es niemals sehen oder etwas von diesem Kind wissen!

Ich denke es bleibt nur ein Weg, so traurig es sein mag. Ich danke Gott und allen anderen das ich meinen kleinen Sohn habe und ich bin überglücklich mit ihm aber ich sollte es dabei belassen und das Glück nicht herausfordern

OH DU ARME
lass dich druecken.
du hast mein absolutes mitgefuehl und verstaendnis fuer alle schritte die du in irgendwelche richtungen unternimmst.
beistand kann man hier im forum leider nur aus der ferne und virtuell anonym geben.
es tut mir so leid, was du durchmachen muss.
was du beschreibst, da fehlen nur die worte.
du bist so tapfer, so stark und so eine tolle mutter fuer deinen jungen.

Gefällt mir
23. Januar 2011 um 5:57

Mannnn
Nun beeinflusse sie doch nicht mit solche einem Mist !

Sie empfindet die Schwangerschaft und ein daraus entstehendes Kind momentan als bedrohend fuer ihre Zukunft, fuer alles ! Das ist denke ich schon schwierig genug.

Die Umstaende in ihrem Leben sind mehr als hart und ein gutes Studium MIT Abschluss ist entscheidend fuer ihr Leben ihr Ueberleben und Einkommen und ist somit entscheident fuer ihr Kind!!!!.

Wenn sie das schon mit einem Kind hinbekommt, dann alle Achtung! Zwei ist hart genug. Sie weiss es ja, sie ist Mutter, sie kennt alles was mit einer Schwangerschaft zusammenhaengt.


Gefällt mir
23. Januar 2011 um 20:28

Also
es geht hier nicht um die 16 schwangerschaftswoche sondern darum dass die TE absolut verzweifelt ist. alles aber auch wirklich alles ist schwer fuer sie.

sie ist alleinerziehend an einer privatuni die anscheinend keinerlei erfahrung mit eltern unter ihren studenten haben und dazu noch mit dem erschwerenden detail der alleinerziehenden studentin.

sie steht unter enormen druck. sie hat schon ein kind und moechte es diesem kind an nichts fehlen lassen. sie sieht ihre zukunft durch ein zweites kind bedroht


nun macht ihr doch mut anstatt zu sagen "das kann man aber, reiss dich zusammen" !

gebt ihr richtig nuetzliche tipps, gerade wenn ihr in einer aehnlichen situation seid, koennt ihr das bestimmt am besten, weil ich ja expertinnen seid!

Gefällt mir
23. Januar 2011 um 20:29
In Antwort auf nuo_12916169

Also
es geht hier nicht um die 16 schwangerschaftswoche sondern darum dass die TE absolut verzweifelt ist. alles aber auch wirklich alles ist schwer fuer sie.

sie ist alleinerziehend an einer privatuni die anscheinend keinerlei erfahrung mit eltern unter ihren studenten haben und dazu noch mit dem erschwerenden detail der alleinerziehenden studentin.

sie steht unter enormen druck. sie hat schon ein kind und moechte es diesem kind an nichts fehlen lassen. sie sieht ihre zukunft durch ein zweites kind bedroht


nun macht ihr doch mut anstatt zu sagen "das kann man aber, reiss dich zusammen" !

gebt ihr richtig nuetzliche tipps, gerade wenn ihr in einer aehnlichen situation seid, koennt ihr das bestimmt am besten, weil ich ja expertinnen seid!

Nicht ich sondern ihr
nicht ich sondern ihr seid die expertinnen ... hab mich verschrieben

gebt ihr richtig nuetzliche tipps, gerade wenn ihr in einer aehnlichen situation seid, koennt ihr das bestimmt am besten, weil ihr ja expertinnen seid!

Gefällt mir
23. Januar 2011 um 22:48

???
Ja ich kann es mir denken wie gross es ist. Aber wie gesagt, der Arzt hat mir nochts gesagt oder gezeigt, da ich es nicht wissen wollte.
Wo wir Leben, 1h von Muenchen entfernt eher laendlich!
Ja habe ich und ich habe das Gefuehl die haben da stsndart Sprueche bereit. Vom inhalt her, das selbe wie beim ersten Kind!
Ich koennte ja Alg II zur aufstockung beantragen usw. Nur habe ich es jetzr auch nicht da ich 22 uebet dem satz bin. Ich weiss jetzt schon nicht wie wir immer alles schaffen sollen! Mit EG und KG und uv habe ich genau 1000 davon 500 miete usw. Studiengebuehr zahle ich auch jeden Monat. Nein ich bin nicht dort weil Sie privat ist sondern nur 30 km statt muenchen einfach 100km das kann und will ich mir aich aus zeitlichen gruenden nicht leisten!
Der Anruf dort hat mich nicht weitergebracht um mich fuer das Kind zu entscheiden.
Ich wuerde es niemals abstreiten, mein kleiner ist das schoenste Geschenk was ich je bekommen habe!!! Und ich wuerde fuer ihn alles wirklich alles machen, nur damit er es gut hat und ja dazu gehoert auch eine Abtreibung!
Ich schaeme mich auch fuer diese Gedanken, wollte eig niemals mehr darueber auch nur nachdenken. Aber ich tendiere immer mehr dazu. Leider. Ja dieser Gedanke schmerzt und macht mich traurig.
Vkt hat der erzeuger des zweiten ja auch recht: er meinte: du bist ziemlich assi, zwei kinder, zwei vaeter, krines hat oder kennt seinen Vater, finanziell bist du ganz unten! Schiebst die Kinder tagsueber ab....

Gefällt mir
23. Januar 2011 um 23:28
In Antwort auf nuo_12916169

Nicht ich sondern ihr
nicht ich sondern ihr seid die expertinnen ... hab mich verschrieben

gebt ihr richtig nuetzliche tipps, gerade wenn ihr in einer aehnlichen situation seid, koennt ihr das bestimmt am besten, weil ihr ja expertinnen seid!

Du fragst nach nützlichen Tipps?
Aaaaber du willst doch nicht im ernst ,dass wir ihr Tipps für einen Abruch in Holland geben?
Oder meinst du es wäre ihr damit wrklich geholfen ,wenn sie ihr Kind durch eine Säatabtreibung für sehr viel Geld beseitigt.
Glaubst du allen naiven Ernstes ,dass dann die ,ihre Probleme weg sind ,wenn sie ihr so großes Kind jetzt tötetß

Also das wird sie niemals in ihrem Leben überwinden können ,weil sie ja schon ein Kind hat und dieses Kind auch liebt.Glaubst du man kann nur ein Kind lieben ,aber das 2.Kind mal eben entfernen lassen.

Gut ,es gibt alles und jeder Mensch ist verschieden,aber das glaube ich nicht ,dass sie das so ohne weiteres durchsteht.
So ,mein NÜTZLICHER Tipp wäre, dass sie über eine offene Adoption nachdenkt, so dass sie weiterhin den Kontakt zu ihrem Kind aht ,aber nicht mehr die verantwortung hat.Denn wenn ich das so lese, scheitert es ja nicht an der Liebe zu ihren Kindern, sondern am Verantwortungsbewussstein bezügl.ihrer beruflichen Karriere und mangels Finanziellem.

Die offene Adoption wäre eine Option, die sie in Augenschein nehmen sollte.Dann hätte sie wenigstens mal ---vorerst eine vernünftige Beruhigung----aber vlt kommt es auch ganz anders, wenn sie erst mal ihren Krümel auf dem Arm hat.
Schließlich hat sie ja noch 6 Wochen nach der Geburt Zeit zum Überlegen .
Im Leben kommt immer alles anders wie man denkt.Sich der Situation stellen,neue Herausforderungen meistern und sie annehemen und daran zu wachsen ist tausenmal mehr wert, als alle Schulbildung und Uni-Wissen dieser Welt.
Das gilt auch für ungeplante Schwangerschaften,Alles Gute!

Gefällt mir
23. Januar 2011 um 23:34
In Antwort auf gwawr_12915881

Du fragst nach nützlichen Tipps?
Aaaaber du willst doch nicht im ernst ,dass wir ihr Tipps für einen Abruch in Holland geben?
Oder meinst du es wäre ihr damit wrklich geholfen ,wenn sie ihr Kind durch eine Säatabtreibung für sehr viel Geld beseitigt.
Glaubst du allen naiven Ernstes ,dass dann die ,ihre Probleme weg sind ,wenn sie ihr so großes Kind jetzt tötetß

Also das wird sie niemals in ihrem Leben überwinden können ,weil sie ja schon ein Kind hat und dieses Kind auch liebt.Glaubst du man kann nur ein Kind lieben ,aber das 2.Kind mal eben entfernen lassen.

Gut ,es gibt alles und jeder Mensch ist verschieden,aber das glaube ich nicht ,dass sie das so ohne weiteres durchsteht.
So ,mein NÜTZLICHER Tipp wäre, dass sie über eine offene Adoption nachdenkt, so dass sie weiterhin den Kontakt zu ihrem Kind aht ,aber nicht mehr die verantwortung hat.Denn wenn ich das so lese, scheitert es ja nicht an der Liebe zu ihren Kindern, sondern am Verantwortungsbewussstein bezügl.ihrer beruflichen Karriere und mangels Finanziellem.

Die offene Adoption wäre eine Option, die sie in Augenschein nehmen sollte.Dann hätte sie wenigstens mal ---vorerst eine vernünftige Beruhigung----aber vlt kommt es auch ganz anders, wenn sie erst mal ihren Krümel auf dem Arm hat.
Schließlich hat sie ja noch 6 Wochen nach der Geburt Zeit zum Überlegen .
Im Leben kommt immer alles anders wie man denkt.Sich der Situation stellen,neue Herausforderungen meistern und sie annehemen und daran zu wachsen ist tausenmal mehr wert, als alle Schulbildung und Uni-Wissen dieser Welt.
Das gilt auch für ungeplante Schwangerschaften,Alles Gute!

Nein
Es scheitert bei mirsicher nicht an der Verantwortung! Ich kann Verabtwortung ueber nehmen!!!
Nur denke ich muss man einfach so fair sein und ehrlich und offen versuchen in die Zukunft zu sehen, welche moeglichkeiten und Wegees gibt!
Ich mache das Studiun auch nicht um Karierre zu machen SONDERN damit ich meinem kleinen in 2 Jahren etwas bieteb kann, mehr Zeit habe wenn ich nur noch bis 2 arbeiten muss undwie er alle Ferien habe

Gefällt mir
24. Januar 2011 um 13:05

Danke
Danke an alle die mir tipps und mut gegeben haben.
Aber es geht um die Zukunft meines Schatzes!

Gefällt mir
24. Januar 2011 um 18:17

Nein
Och habe es erst in der 15 woche bemerkt!
In der 16 war ich beim arzt! Ja
Mit einem mache ich auch gerademein studiim! Habe angefangen als mein kleiner 3 monate war, das geht auch alles auch wenn es schwer ist.
Nein geld vom staat bekomme ich nicht! Da mein Elterngeld um wenige euro zuhoch ist. Waere es nur einige euro niedriger wuerde ich zustaetzlich geld vom staat bekommen und haette um einiges mehr!
Tagesmutterzahlt das JA das ist richtig aber auch nicht ganz, da muss ich im Monat 40 euro und klar essensgeld zahlen aber auch so kleine betraege summieren sich!!!!

Gefällt mir
24. Januar 2011 um 18:18


Ich war bereits bei einer Beratungsstelle

Gefällt mir
24. Januar 2011 um 20:12


Das gleiche wie beim ersten Kind. Irgendwie habe ich das Gefühl, die haben Standart Texte und die werden runtergerattert!!!
Es wird viel gesagt aber eintreten wird dann wieder nichts!
Hätte mir da mehr gewünscht erhofft, speziell auf die jetztige Lage und Hilfen und Vorschläge die dann wirklich vorhanden sind usw.....

Gefällt mir
24. Januar 2011 um 20:24


Ich habe erstmal mich wieder mit Profamilia in Kontakt gesetzt. Die haben bis auf den Punkt abtreibung das selbe wie Donum Vita gesagt!
Der Erzeuger hat sicherlich geld, aber ist selbstständig und wird es so regeln, dass wie immer bei Selbstständigen nicht mal für das kInd was zu haben ist.
Nein ich bin nicht befreit. Ich zahle pro Monat 150 euro. Ich bin an dieser Uni, da München einfach 100km mit dem Auto wäre und die Private sind nur 30km!
Nein weder noch. Das kann ich einfach nicht. Sollte ich es behalten dann aber ganz und ich weiss dass es heißen würde hart zu kämpfen!
Das weiß ich doch! Ich studiere diese Richtung und arbeite seit Jahren als Pädagoge! Aber etwas verwöhnen hat noch keinem Kind geschadet und besoders nicht wenn er ein Einzelkind ohne Vater ist!

Ich weiss nicht was helfen würde! Ich denke das meistet scheiter am Finanziellen und das ich hier niemanden habe. was wenn ich mal krank bin?

LG

Gefällt mir
24. Januar 2011 um 20:31


Aufbau studium Sozialpädagogoik.
Da ich in dieser Richtung schon einige Jahre arbeite dauert es nur 4 semester!
Bevor mein kleiner in den Kindergarten kommt, will/muss ich fertig sein.
Deshalb ist eine unterbrechung nicht so gut.
Eig scheitert es wirklich nur am Geld aber auch wie es die ersten 6 Monate ablaufen soll alles. Mitnehmen ging beim kleinen ja, nochmnals nein!
Im Haushalt brauch ich keine Unterstützung, dass läuft alles ohne Probleme, mit den Kids auch nur dann, wenn cih mal krank bin, oder auf dem Weg nach Hause von der Uni im Stau stehe, wer holt sie sonst pünktlich von der Tagesmutter????
Mein Geld reicht leider jetzt schon vorne und hinten nicht.

LG

Gefällt mir
24. Januar 2011 um 20:35

Nein nein ich sage nicht Holland !
sondern ihr sollt alles was ihr an tipps habt aufschreiben.

die TE ist eine sehr bewusste Mutter. So wie sie sich um ihr erstes Kind kuemmert, zeigt sie, dass sie sehr engagiert ist.

Was nichts nuetzt, ist, einfach nur Floskeln zu schreiben.

Du hattest in einem der vorigen Posts einige Beratungsmoeglichkeiten aufgezaehlt, Fass doch bitte alles mal zusammen und schreib das auf - wo welche Hilfe als alleinerziehende zu erhalten zu erwarten ist!!!!

Gefällt mir
24. Januar 2011 um 20:39
In Antwort auf leigh_11916918


Aufbau studium Sozialpädagogoik.
Da ich in dieser Richtung schon einige Jahre arbeite dauert es nur 4 semester!
Bevor mein kleiner in den Kindergarten kommt, will/muss ich fertig sein.
Deshalb ist eine unterbrechung nicht so gut.
Eig scheitert es wirklich nur am Geld aber auch wie es die ersten 6 Monate ablaufen soll alles. Mitnehmen ging beim kleinen ja, nochmnals nein!
Im Haushalt brauch ich keine Unterstützung, dass läuft alles ohne Probleme, mit den Kids auch nur dann, wenn cih mal krank bin, oder auf dem Weg nach Hause von der Uni im Stau stehe, wer holt sie sonst pünktlich von der Tagesmutter????
Mein Geld reicht leider jetzt schon vorne und hinten nicht.

LG

Logistik und Geld
Du weisst ja wovon du sprichst, hast das ja gerade erst schon einmal durchgemacht. Aber meinst Du, dass es nicht beim ersten Kind die groessere Umstellung ist als beim zweiten? Du kennst das jetzt ja alles schon und hast sozusagen "Routine".

Und dass Du fertig werden muss - gibt es da nicht eine Haertefallregelung? Musst Du das denn alles genauso schnell schaffen, wie Studenten, die keine Eltern sind?

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers