Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft

Warum mischt sich jeder ein?

24. Juni 2010 um 7:47 Letzte Antwort: 24. Juni 2010 um 12:18

Bin grad leicht angesäuert, naja, eigentlich schon seit gestern.


Wir waren gestern mittag bei meiner Schwiegermama in Spe. Ich mag sie eigentlich sehr, aber im Moment will sie einfach alles besser wissen.
Ich hab schon damit gerechnet, aber nicht damit das ich mich so darüber aufrege.

Worum es ging - Unser Baby ist geplant, das weiß aber keiner, weil wir uns in der Übungszeit nicht verrückt machen lassen wollten und als es dann soweit war, hat niemand danach gefragt.
Aber, da es geplant ist hatten wir Zeit für unseren Wurm zu sparen.
Wir können alles finanzieren, ohne staatliche oder hilfsorganisatorische Gelder in Ansprüch zu nehmen und ich bin stolz darauf.

Jetzt ist es so, dass ich seit meiner Ausbildung immer gearbeitet hab, aber immer nur mit Zeitvertrag und wie z.Zt. auf Abruf/Stundenbasis. Es gab auch immer mal wieder Unterbrechungen, aber ich war nie in der Notsituation, dass ich Hartz IV beantragen musste, weil meine Eltern und mein Freund mich immer aufgefangen haben.

Jetzt ist meine Schwiegermama der Meinung, dass ich mitholen soll, was ich kriegen kann... aber wir BRAUCHEN es nicht.
Sicher wäre etwas extra Geld obendrauf nicht schlecht, aber ich sehe keine Notwendigkeit darin, schonmal gar nicht, wenn es um Gelder von Donum Vitae usw. geht, weil es Leute gibt, die es dringender brauchen.

Wir konnten ihr gestern 20x erzählen, das wir reserven haben, dass wir alles kalkuliert haben... das es funktionieren wird und trotzdem - "Schluck deinen stolz unter und geh auf's Amt" Na Danke!
Und dafür soll ich jahrelang einen sch... Job nach dem andern gemacht haben?

Klar, dadurch habe ich staatliche Ansprüche, aber ICH BRAUCHE SIE EINFACH NICHT!
Oder noch nicht... aber sollte sich was ändern, kann ich immer noch schauen, oder bin schon wieder so weit, dass ich wieder arbeiten gehen kann.

Mehr lesen

24. Juni 2010 um 7:59

Ging ja nicht ums wissen...
sondern ums dampf ablassen...

Gefällt mir

24. Juni 2010 um 12:18

Erstmal Danke
Ich denke, ich hab Glück, dass ich Eltern habe, die auch nie im Geld geschwommen sind und trotzdem alles erreicht haben, was sie sich vorgenommen haben (zwei (erwachsene) Kinder, ein Eigenheim und genug über um hin und wieder in Urlaub zu fahren). So hab ich gelernt, dass es nicht viel Geld braucht um weit zu kommen, solange man am Ball bleibt.
Daher meine Einstellung.

Na ja, ich glaub meine Schwiegermami hat z.Zt. einen leichten Überoma tick... sie ist letztes Jahr erst 2 mal Oma geworden und Enkelin Nr.2 lebt mit Mama und Papa bei ihr im Haus, wodurch sie genauso viel Oma wie Mama ist...
Dazu kommt, dass sie bei der Enkelin bei allem den Ton angibt... Wenn sie sagt es ist ok, dass ein 8 Monate altes Baby jeden Tag Schokolade und Eis bekommt dann ist es so... genauso wie die Kleine schon mit 3 Monaten Brei bekommen hat, obwohl sie mit dem Löffel noch gar nicht klar kam (hat immer dran genuckelt), oder mit 4 Monaten schon alles was die anderen auch gegessen haben, nur halt püriert...

Das wird wahrscheinlich noch ein Grund sein, warum mir gerade ihre Meinung so gegen den Strich geht... Sie meint sie weiß es besser, tut's aber nicht

@kitty
Ich bin jetzt 10+5, also noch ziemlich am Anfang.

Eltern vor den Kindern in Frage stellen - das geht gar nicht. Wenn man schon das Bedürfnis hat, dann bitte hinter verschlossenen Türen.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers