Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / warum ist es so schwierig schwanger zu werden?...

warum ist es so schwierig schwanger zu werden?...

19. September 2017 um 13:22 Letzte Antwort: 30. Oktober 2017 um 15:45

Hallo ihr Lieben!
Bin hier neu, hab früher nicht in Foren geschrieben.
Schon ein Jahr sind wir mit meinem Mann am üben, es klappt aber immer wieder nicht:,(Bin nun am verzweifeln... Meine Schwester, die 2 Jahre junger ist, hat schon zwei kleine süße Kinder. Und ich aber keine... Meine beste Freundin ist schon schwanger. Ich verstehe, ich muss mich über sie freuen, und das mache ich, aber gleichzeitig beneide ihnen auch(( Sie wurden sehr schnell schwanger, dachte es klappt bei mir auch so schnell. Aber es ist nicht so. Bald gebe ich die Hoffnung auf..
 

Mehr lesen

19. September 2017 um 13:46

Huhu

uns ging es genauso.... letztendlich haben wir 2 Jahre für unser Wunschkind üben müssen.

Nach ca. einem Jahr habe ich mich von meinem Frauenarzt untersuchen lassen - mehrmals Blutabnahme wegen Hormonspiegel und Ultraschall an verschiedenen Zyklustagen - es war alles okay und ich hatte auch einen Eisprung.

Meinen Partner haben wir nicht untersuchen lassen - noch nicht. Es eilte für uns einfach "noch nicht genug", um alle Schritte zu gehen. Aber es wäre durchaus normal gewesen, wenn wir uns an eine Kiwu-Klinik gewandt hätten und ich finde das verständlich!

Bei uns hat es im Mai 2017 geklappt nachdem wir im September 2016 in unser Haus eingezogen sind und im Dezember 2016 unser Hund eingezogen ist.

Ich wünsche euch viel Glück weiterhin sprich ruhig mal mit deinem Frauenarzt darüber!

Gefällt mir
19. September 2017 um 14:10

Ich kann dir nur den Rat geben, lass dich sofort untersuchen. Ich hatte lange Zyklen, als der Kinderwunsch nach 3 Monaten nicht wahr wurde habe ich bei meiner FA Druck gemacht, dass da was nicht stimmen kann. Ich habe gespürt dass es an meine Zyklen liegt. 
Dann Kiwu Klinik. Ichbekam Clomifen. Im ersten Monat bin ich damit schwanger geworden. 

Gefällt mir
19. September 2017 um 14:41

Hast du irgendwelche Untersuchungen beim Arzt gemacht? Du musst verstehen, wo das Problem liegt.

Gefällt mir
21. September 2017 um 8:57

Meine Blutwerte sind alle in Ordnung, Spermiogramm auch! Ich finde meine 2 ZH mit 9-11 Tage etwas kurz, mein Arzt tut das aber ab und meint, das könne kein Grund sein.
Was würdet ihr denn an meiner Stelle jetzt tun?

Kann meinen Kopf, also den Kinderwunsch einfach nicht abschalten. Das alles setzt mir schon ziemlich zu und ich bin oft an heulen. Aber wie kann ich denn in der Situation entspannen???

Gefällt mir
21. September 2017 um 9:44

Man kann sich nicht entspannen einfach, das ist das Problem

Ich würde mit deinem Arzt sprechen euch an eine Kinderwunschklinik zu überweisen, die kennen sich damit besser aus und können helfen.

ich bin selber in der Behandlung auch nach dem wir es knapp 2 Jahre versucht hatten.

Schwanger bin ich noch nicht, aber wir kennen nun die Ursache und arbeiten mit der Klinik zusammen dran.

Gefällt mir
21. September 2017 um 11:46
In Antwort auf binalein27

Man kann sich nicht entspannen einfach, das ist das Problem

Ich würde mit deinem Arzt sprechen euch an eine Kinderwunschklinik zu überweisen, die kennen sich damit besser aus und können helfen.

ich bin selber in der Behandlung auch nach dem wir es knapp 2 Jahre versucht hatten.

Schwanger bin ich noch nicht, aber wir kennen nun die Ursache und arbeiten mit der Klinik zusammen dran.

Wir denken nun an eine KIWU, haben uns aber noch nicht gewendet...

Darf ich fragen, welche Untersuchungen habt ihr gemacht, bevor es die Ursache erkannt wurde?

Ich drücke dir ganz fest die Daumen, damit alles klappt!

Gefällt mir
21. September 2017 um 12:02

Beim Frauenarzt wurde mir Blutabgenommen, da war alles okay. Ein Monat später wieder und da waren die Werte alle bescheiden.

Ich habe meine Periode einfach nicht mehr bekommen und wieso

Also hat er mich dahin verwiesen, dort wurde Ultraschall gemacht und wieder Blutabnahme.

Es wurde das PCO Syndrom festgestellt. Zu viele männliche Hormone. Kleine Zysten an den Eierstöcken.

Ich hatte auch zugenommen ohne wirkliche gründe, also hieß abnehmen, war garnicht so leicht, aber 5 Kilo hatten ausgereicht das die Zysten schonmal weg waren.

Danach das nächste Problem

Ich habe eine Follikeleireifestörung, sprich ich habe keine Eisprünge da meine Follikel nicht heranreifen, ich habe viele Eier noch vorhanden, da sich nicht gesprungen sind.

Dann kam hinzu das mein Mann das Spermiogramm nicht gut ausfiel, sogar sehr schlecht. Er hatte als Kind einen Hodenhochstand, aber das sagt ein Mann ja nicht unbedingt, daran wird es liegen.

Also bekome ich nun Medikamentöse unterstützung, diese helfen auch, sodass ich wieder Eisprünge haben. Muss aber öfters dafür zum Ultraschall bisher haben ich 2 Zyklen mit Medikamenten hinter mir geklappt hat es noch nicht.

Den nächsten setze ich aus, da wir in den Urlaub fleigen und ich da ja nicht zum Ultraschall und co. kann.

Also die in der Klinik können dir besser helfen als ein FA, den die sind spezialisiert es gibt auch FA die darauf spezialisiert sind, aber das ist eher seltener der Fall.

Gefällt mir
21. September 2017 um 13:50

bin 36 und mein Zyklus ist leider nicht regelmäßig, über Untersuchungen hab schon geschrieben : die Blutwerte sind alle in Ordnung, Spermiogramm auch!

Gefällt mir
21. September 2017 um 19:09

Da kann ich echt mit dir Mitfühlen

Wir versuchen auch seit Anfang des Jahres, aber bei uns klappt es nicht....

Wir sind beide 24, haben uns durchchecken lassen und ich hab vorher schon begonnen Folsäure Präperate zu nehmen.

Ich habe einen regelmäßigen Zyklus, wir probieren es auch zum passenden Zeitpunkt das ich meinen Eisprung spüre aber bis jetzt wurde leider nix draus

Mein Partner ist trotz allem optimistisch aber ich muss sagen, habe langsam echt keine Lust mehr! Ich nehme Folsäure, trinke fast keinen Alkohol mehr, versuche mich Gesund zu ernähren, schränke mich beim Kaffee ein obwohl ich ein Kaffeejunkie bin

Probiere alles: Mönchspfeffer, Kinderwunschgleitgel, versuch mich zu entspannen... doch es passiert nicht das geringste! Zwei mal dachte ich schon es hätte funktioniert, einmal davon meinte es sogar meine Frauenärztin bei einer Routineuntersuchung, da meine Gebärmutterschleimhaut gut aufgebaut war. Kurz drauf bekam ich dann meine Periode.

Das ist echt unfair, bei uns will es einfach nicht klappen. Und um mich rum sind so viele Frauen schwanger oder haben entbunden. Wenn ich mich dann mit denen unterhalte sagen viele es war ein Unfall oder nicht geplant, ist halt passiert.
Eine hatte einen Kinderwunsch, wollte es aber nicht sofort drauf angehen sich Zeit lassen. Und zack! War natürlich gleich schwanger

Ich gönn es ihnen, keine Frage, bin nur langsam echt enttäuscht und mag es gar nicht mehr probieren, da ich mir vorher schon denke es wird nichts....

Gefällt mir
22. September 2017 um 7:34
In Antwort auf madameduchesse

Da kann ich echt mit dir Mitfühlen

Wir versuchen auch seit Anfang des Jahres, aber bei uns klappt es nicht....

Wir sind beide 24, haben uns durchchecken lassen und ich hab vorher schon begonnen Folsäure Präperate zu nehmen.

Ich habe einen regelmäßigen Zyklus, wir probieren es auch zum passenden Zeitpunkt das ich meinen Eisprung spüre aber bis jetzt wurde leider nix draus

Mein Partner ist trotz allem optimistisch aber ich muss sagen, habe langsam echt keine Lust mehr! Ich nehme Folsäure, trinke fast keinen Alkohol mehr, versuche mich Gesund zu ernähren, schränke mich beim Kaffee ein obwohl ich ein Kaffeejunkie bin

Probiere alles: Mönchspfeffer, Kinderwunschgleitgel, versuch mich zu entspannen... doch es passiert nicht das geringste! Zwei mal dachte ich schon es hätte funktioniert, einmal davon meinte es sogar meine Frauenärztin bei einer Routineuntersuchung, da meine Gebärmutterschleimhaut gut aufgebaut war. Kurz drauf bekam ich dann meine Periode.

Das ist echt unfair, bei uns will es einfach nicht klappen. Und um mich rum sind so viele Frauen schwanger oder haben entbunden. Wenn ich mich dann mit denen unterhalte sagen viele es war ein Unfall oder nicht geplant, ist halt passiert.
Eine hatte einen Kinderwunsch, wollte es aber nicht sofort drauf angehen sich Zeit lassen. Und zack! War natürlich gleich schwanger

Ich gönn es ihnen, keine Frage, bin nur langsam echt enttäuscht und mag es gar nicht mehr probieren, da ich mir vorher schon denke es wird nichts....

ich verstehe dich, wirklich. Aber: was du alles machst, probierst und dich einschränkst - du machst dir total den Druck!


Wir haben 2 Jahre geübt, ich hatte mich zwischendurch untersuchen lassen, mein Freund sich nicht - es hat uns einfach nicht so sehr geeilt.

Ich habe keinen einzigen Ovu gemacht, Sex gehabt wann WIR wollten, keine Tempi gemessen, Gleitgel oder irgendwas sowieso nicht.... angefangen nicht zu verhüten haben wir ca im August 2015, schwanger bin ich seit Mai. Vielleicht hätte es anders eher geklappt... aber wir wollten das nicht so. Ich bin 27, mein Freund 31. Und wäre ich 28, wäre das auch egal gewesen.

Am Anfang hatte ich auch ein paar mal Hoffnung, wenn mein Zyklus mal wieder länger war. Aber man entspannt sich irgendwann, denkt nicht mehr dran und lebt einfach sein Leben. Ich habe auch weiter geraucht, weil ich es immer gern gemacht habe. Ich wollte mich nicht schon weit vor einem Kind einschränken. Alkohol trinke ich eh nicht...

Gefällt mir
22. September 2017 um 9:00
In Antwort auf lsrant_12044674

bin 36 und mein Zyklus ist leider nicht regelmäßig, über Untersuchungen hab schon geschrieben : die Blutwerte sind alle in Ordnung, Spermiogramm auch!

Hallo indii,
um die fruchtbare Zeit im Zyklus zu bestimmen, ist die Natürliche Empfängnisregelung eine hervorragende Möglichkeit. Auch (oder gerade) bei unregelmäßigen Zyklen. Weiß nicht, was du in der Richtung schon ausprobiert und an dir beobachtet hast. Frau beobachtet Aufwachtemperatur zusammen! mit dem Zervixschleim. Die Aussage, ob am heutigen Tag eine mögliche Fruchtbarkeit vorliegt, wird heute! nach der individuellen Beobachtung der Fruchtbarkeitszeichen getroffen. Mehr Info und kompetente Beratung, wenn du möchtest, findest du auf der Seite von iner.org. Das Gute an der Natürlichen Empfängnisregelung ist, dass frau sie in jeder Lebensphase anwenden/leben und ihre fruchtbaren Tage bestimmen kann. Auch in der Stillzeit oder in den Wechseljahren. Ich hoffe mit dir!
Liebe Grüße von Cristina 

Gefällt mir
22. September 2017 um 10:04
In Antwort auf binalein27

Beim Frauenarzt wurde mir Blutabgenommen, da war alles okay. Ein Monat später wieder und da waren die Werte alle bescheiden.

Ich habe meine Periode einfach nicht mehr bekommen und wieso

Also hat er mich dahin verwiesen, dort wurde Ultraschall gemacht und wieder Blutabnahme.

Es wurde das PCO Syndrom festgestellt. Zu viele männliche Hormone. Kleine Zysten an den Eierstöcken.

Ich hatte auch zugenommen ohne wirkliche gründe, also hieß abnehmen, war garnicht so leicht, aber 5 Kilo hatten ausgereicht das die Zysten schonmal weg waren.

Danach das nächste Problem

Ich habe eine Follikeleireifestörung, sprich ich habe keine Eisprünge da meine Follikel nicht heranreifen, ich habe viele Eier noch vorhanden, da sich nicht gesprungen sind.

Dann kam hinzu das mein Mann das Spermiogramm nicht gut ausfiel, sogar sehr schlecht. Er hatte als Kind einen Hodenhochstand, aber das sagt ein Mann ja nicht unbedingt, daran wird es liegen.

Also bekome ich nun Medikamentöse unterstützung, diese helfen auch, sodass ich wieder Eisprünge haben. Muss aber öfters dafür zum Ultraschall bisher haben ich 2 Zyklen mit Medikamenten hinter mir geklappt hat es noch nicht.

Den nächsten setze ich aus, da wir in den Urlaub fleigen und ich da ja nicht zum Ultraschall und co. kann.

Also die in der Klinik können dir besser helfen als ein FA, den die sind spezialisiert es gibt auch FA die darauf spezialisiert sind, aber das ist eher seltener der Fall.

hey. Ich wünsche dir/euch weiterhin viel Glück.  🤗

Gefällt mir
22. September 2017 um 11:00

Am Anfang hab ich mich unter Druck gesetzt, in den letzten 2 Zyklen war es mit dann eigentlich egal.

Es kommt bei mir nur der Frust auf, weil bei uns komischerweise fast jeden Monat auf einmal wieder jemand schwanger ist.

War diese Woche auch der Fall, deswegen war ich auch so gefrustet und musste mich hier ausk#tzen..

Heute geht's mir wieder besser

Gefällt mir
22. September 2017 um 11:04
In Antwort auf vickyherz86

hey. Ich wünsche dir/euch weiterhin viel Glück.  🤗

Vielen Lieben Dank

Ich euch ebenfalls

Gefällt mir
30. Oktober 2017 um 15:45
In Antwort auf lsrant_12044674

Hallo ihr Lieben!
Bin hier neu, hab früher nicht in Foren geschrieben.
Schon ein Jahr sind wir mit meinem Mann am üben, es klappt aber immer wieder nicht:,(Bin nun am verzweifeln... Meine Schwester, die 2 Jahre junger ist, hat schon zwei kleine süße Kinder. Und ich aber keine... Meine beste Freundin ist schon schwanger. Ich verstehe, ich muss mich über sie freuen, und das mache ich, aber gleichzeitig beneide ihnen auch(( Sie wurden sehr schnell schwanger, dachte es klappt bei mir auch so schnell. Aber es ist nicht so. Bald gebe ich die Hoffnung auf..
 

Das Leben ist aber manchmal auch echt ungerecht. Ich bin zwar inzwischen Mutter von zwei Kindern, war aber auch einmal in der selben Situation wie du. Hab niemals daran gedacht, dass es so schwer sein könnte, schwanger zu werden. Wie oft kriegt man es von anderen mit die gefühlt nach dem ersten Versuch direkt schwanger werden. Ich habe es eine zeit lang mit Ovus versucht, hatte aber öfters Probleme beim Ablesen und fand es einfach auch nervig jeden Tag daran denken zu müssen, als hätte man sonst nichts zu tun. Habe dann auf den Ovula Ring umgeschwenkt, den mir meine Frauenäzrtin empfohlen hat. Mit dem kam ich super zurecht und das auswerten war auch absolut übersichtlich und verständlich. Durch den Ring wusste ich meine fruchtbare Phase und somit den perfekten Zeitpunkt für die Befruchtung. Haben uns danach gerichtet und dann hat es auch endlich funktioniert. Gutes Timing ist einfach das A und O. 
Lass dich nicht von den anderen runterziehen. Bald wirst du auch eine glückliche Mama sein; nur die Hoffnung nicht aufgeben 

Gefällt mir