Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Warum ist die Welt so ungerecht?

Warum ist die Welt so ungerecht?

18. Oktober 2006 um 21:53 Letzte Antwort: 20. Oktober 2006 um 10:03

Hallo! Ich bin schon Mama, es geht um meine Freundinnen. Wir drei kennen uns schon Ewigkeiten... Eine von beiden würde sich sehnlichst ein Baby wünschen - kann aber definitiv keins bekommen (gesundheitliche Gründe) und die andere ist in der 10. Woche schwanger und wird am Freitag abtreiben lassen, weil sie kein Kind will (absolut nie). Trotz gutem Zureden von Seiten ihres Freundes und ihrer Mutti (die sehr gerne Oma wäre) steht ihr Entschluss felsenfest. Ist ja irgendwo verständlich, dass das für meine andere wie ein Schlag ins Gesicht ist, oder?

WARUM IST DIE WELT SO UNGERECHT

Die Frau, die Kinder liebt, kann keine kriegen und eine andere, die nie ein Baby will, wird wegen eines Kondom-Unfalls schwanger und kann es praktisch kaum erwarten, dass das "Ding" aus ihrem Bauch verschwindet.

Mehr lesen

18. Oktober 2006 um 21:58

Kann dich gut verstehen
Hatte mir sehnlichst mit meinem freund ein Baby gewünscht und die ersten beiden Schwangerschaften endetet mit einer Fehlgeburt.
Zu dieser Zeit hatte auch ne Bekannte abtreiben lassen ( wofür ich übrigens kein Verständnis habe )

Ich hätte es vor der Freundin die nicht schwanger werden will verheimlicht. Das muss doch total schlimm sein für die, oder?

Ja ja die Welt ist manchmal ungerecht.

Was ist mit dir? Bist du denn schwanger??

Tatjana

Gefällt mir
18. Oktober 2006 um 22:03

Das ist echt
schlimm, aber leider kommt es doch so oft so! ich wollte früher auch nie kinder haben (hab ich jedenfalls immer gesagt) und nun bin ich selbst in der 18 SSW mit Zwillis! ich hab schon zu meinem Freund gesagt spätestens wenn ich mein kind auf dem Ultraschall gesehen hätte wäre für mich eine Abtreibung gar nicht mehr in frage gekommen! Eine Freundin meiner Mutter kann auch aus gesundheitlichen Gründen keine Kinder bekommen und sie liebt ja Kinder auch so sehr ist schon wirklich traurig das grade diese leute wo man sich sicher sein kann das sie die Kinder wirklich lieben keine bekommen können, aber vieleicht lieben sie Kinder auch grade deswegen so sehr! Du kannst ja deiner Freundin mal Vorschlagen ob sie nicht vieleicht mal an eine Adoption denken sollte! Damit würde sie auch einem Kind was gutes tun!
lg Petra

Gefällt mir
19. Oktober 2006 um 20:48
In Antwort auf guprzn_12888230

Kann dich gut verstehen
Hatte mir sehnlichst mit meinem freund ein Baby gewünscht und die ersten beiden Schwangerschaften endetet mit einer Fehlgeburt.
Zu dieser Zeit hatte auch ne Bekannte abtreiben lassen ( wofür ich übrigens kein Verständnis habe )

Ich hätte es vor der Freundin die nicht schwanger werden will verheimlicht. Das muss doch total schlimm sein für die, oder?

Ja ja die Welt ist manchmal ungerecht.

Was ist mit dir? Bist du denn schwanger??

Tatjana

Ich bin schon Mama.
Meine Tochter ist 10 Wochen alt.

Gefällt mir
19. Oktober 2006 um 20:52
In Antwort auf darla_12688860

Das ist echt
schlimm, aber leider kommt es doch so oft so! ich wollte früher auch nie kinder haben (hab ich jedenfalls immer gesagt) und nun bin ich selbst in der 18 SSW mit Zwillis! ich hab schon zu meinem Freund gesagt spätestens wenn ich mein kind auf dem Ultraschall gesehen hätte wäre für mich eine Abtreibung gar nicht mehr in frage gekommen! Eine Freundin meiner Mutter kann auch aus gesundheitlichen Gründen keine Kinder bekommen und sie liebt ja Kinder auch so sehr ist schon wirklich traurig das grade diese leute wo man sich sicher sein kann das sie die Kinder wirklich lieben keine bekommen können, aber vieleicht lieben sie Kinder auch grade deswegen so sehr! Du kannst ja deiner Freundin mal Vorschlagen ob sie nicht vieleicht mal an eine Adoption denken sollte! Damit würde sie auch einem Kind was gutes tun!
lg Petra

Adoption?
O Gott

Ich hab doch oben in meinem Posting schon geschrieben, dass meine Freundin es quasi kaum abwarten kann, dass dieser "Fremdkörper" aus ihrem Bauch wieder verschwindet... und da denkst du ernsthaft an Adoption??

Gefällt mir
19. Oktober 2006 um 21:49
In Antwort auf elissa_12477191

Adoption?
O Gott

Ich hab doch oben in meinem Posting schon geschrieben, dass meine Freundin es quasi kaum abwarten kann, dass dieser "Fremdkörper" aus ihrem Bauch wieder verschwindet... und da denkst du ernsthaft an Adoption??

Ruhig Blut!!
Ich denke es war eher die Freundin gemeint, die keine Kinder bekommen kann. Für die wäre eine Adoption doch vielleicht eine Alternative.

Die Freundin die abtreibt kann ich echt nicht verstehen, aber vielleicht ist es besser wenn sie keine Kinder bekommt. Denn wer ein Baby als Fremdkörper ansieht, hat meiner Meinung nach keins verdient. Ich hoffe sie hat auch bedacht, das eine Abtreibung gegen den Willen des "Vaters" die Beziehung doch sehr belasten kann.

LG Maja und Niklas

Gefällt mir
19. Oktober 2006 um 22:10
In Antwort auf walda_11924087

Ruhig Blut!!
Ich denke es war eher die Freundin gemeint, die keine Kinder bekommen kann. Für die wäre eine Adoption doch vielleicht eine Alternative.

Die Freundin die abtreibt kann ich echt nicht verstehen, aber vielleicht ist es besser wenn sie keine Kinder bekommt. Denn wer ein Baby als Fremdkörper ansieht, hat meiner Meinung nach keins verdient. Ich hoffe sie hat auch bedacht, das eine Abtreibung gegen den Willen des "Vaters" die Beziehung doch sehr belasten kann.

LG Maja und Niklas

Ach so.
Sorry, da hab ich wohl was in den falschen Hals gekriegt. Tut mir Leid. Die Freundin, die keine Kinder bekommen kann, ist schon 37... zu alt für eine evtl. Adoption.

Der "Vater" liebt Kinder, aber das beeinflusst sie null. Sie meint, wenn er sie wirklich liebt, dann muss er auch akzeptieren, dass es ihr Körper ist. Ein Baby ist ja auch kein Spielzeug und die Männer kümmern sich meist eh nicht drum. Wahrscheinlich macht er nur einen auf Mega-Papa, aber insgeheim ist er froh, dass sie abtreibt. Und wenn nicht, macht er vielleicht Schluss. Keine Ahnung. Es laufen ja noch mehr hübsche Männer rum

Gefällt mir
20. Oktober 2006 um 10:01
In Antwort auf elissa_12477191

Ach so.
Sorry, da hab ich wohl was in den falschen Hals gekriegt. Tut mir Leid. Die Freundin, die keine Kinder bekommen kann, ist schon 37... zu alt für eine evtl. Adoption.

Der "Vater" liebt Kinder, aber das beeinflusst sie null. Sie meint, wenn er sie wirklich liebt, dann muss er auch akzeptieren, dass es ihr Körper ist. Ein Baby ist ja auch kein Spielzeug und die Männer kümmern sich meist eh nicht drum. Wahrscheinlich macht er nur einen auf Mega-Papa, aber insgeheim ist er froh, dass sie abtreibt. Und wenn nicht, macht er vielleicht Schluss. Keine Ahnung. Es laufen ja noch mehr hübsche Männer rum

Väter kümmern sich wenn man sie läßt
Warum soll sie denn mit 37 zu alt sein für eine Adoption??

Also das Männer sich nicht um ihre Kinder kümmern halte ich für ein Gerücht. Mein Freund kümmert sich wundervoll um unseren Sohn seit er auf der Welt ist. Genauso ist es bei einem Freund von uns, bei meinem Vater und bei meinem Großvater. Wenn man die Männer läßt und sie gelegentlich auch mal anschubst, dann kümmern die sich mind. genauso gut um ihre Kinder wie die Mamas. Zwar anders aber mind. genauso gut. Ich habe auch nie den "Fehler" gemacht meinem Freund, Vater oder Opa zu sagen wie es gemacht wird, es sei denn sie haben gefragt. Klar läuft das anders wenn mein Freund unseren Sohn badet, aber der Kleine hat Spaß dabei und ist am Ende sauber.Und das ist das Wichtigste!!

Also wie gesagt ich seh das etwas anders, als Du. Väter kümmern sich um ihre Kinder wenn sie gelassen werden.

LG Maja und Niklas

Gefällt mir
20. Oktober 2006 um 10:03

Mir gehts nicht anders
ich habe vor einem Monat erfahren, das meine Schwester schwanger ist- ein Unfall. Sie hat schon eine Tochter und wollte so schnell kein Kind mehr- auch aus finanziellen Gründen. Ich selber übe schon seit einem Jahr- und jetzt teilte sie mir mit ( vor 2 Wochen ) , das sie abtreiben möchte. Ich bin der einzigste Mensch, der davon wußte- wißt ihr, das ist auch sehr schlimm für mich. Und genau da erfahr ich, das ich schwanger bin. Nun hat sie es getan- diese Woche, und ich mache mir jeden Tag Sorgen , das meine Kind was passieren kann ( Fehlgeburt ect. ), weil ich bisher , trotz SSW 7 nichts merke und ic Vitamintabletten genommen habe ( A !).Nun hat sie Ihre Probleme und ich meine- und jeden kann man verstehen. Ist doch nicht normal, oder ?
Sowas macht mich krank- und traurig. Aber ich kanns ja nicht ändern- und kann sie verstehen. Ich hoffe, es geht alles gut !!
LG maibiene

Gefällt mir