Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Warum ist die Hebamme meistens anderer Meinung wie der FA???

Warum ist die Hebamme meistens anderer Meinung wie der FA???

4. September 2011 um 20:42

das würd mich mal interessieren... bisher war es bei mir so das mein FA was sagt und meine hebi ist anderer meinung...

wie ist es bei euch??

Mehr lesen

4. September 2011 um 20:48

hab selbst keine hebi
aber ich finde das der FA sich zu wenig zeit für mich nimmt...hab schon von vielen mitmummys gehört, dass die hebies sich mehr um dich und dein körperl. und seel. zustand kümmern und meistens gute ratschläge und hausmittelchen ham (die auch besser helfen als manche rezepte beim arzt)

lustig find ich ja:meine FA hat selbst gar keine kinder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2011 um 20:57
In Antwort auf keziah_12315047

hab selbst keine hebi
aber ich finde das der FA sich zu wenig zeit für mich nimmt...hab schon von vielen mitmummys gehört, dass die hebies sich mehr um dich und dein körperl. und seel. zustand kümmern und meistens gute ratschläge und hausmittelchen ham (die auch besser helfen als manche rezepte beim arzt)

lustig find ich ja:meine FA hat selbst gar keine kinder

Ich habe den liebevollsten
Fa den es gibt... er nimmt sich zeit für mich geht auf alle fragen ein die man hat und gibt einem auch mut... meine hebi ist auch so aber irgendwie sind die beiden meist anderer meinung und ich bin dann hin und her gerissen wem ich da glauben soll....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2011 um 21:19

Naja...
Meine Hebamme is mit meinem Doc verheiratet...die ziehen bislang meist am selben Strang
Die Hebamme geht eher homöopathisch ran, wobei er auch-wohl durch den Praxisverbund-net deeer Schulmediziner ist....haben den Partnerabend des Gvks zsm geschmissen und so n echt anschauliches Erklären bieten können!
30 Jahre Geburtshilfe und Klinikerfahrung mi 15 Jahren Hebammenpraxis vereint

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2011 um 22:34
In Antwort auf duana_12873869

Naja...
Meine Hebamme is mit meinem Doc verheiratet...die ziehen bislang meist am selben Strang
Die Hebamme geht eher homöopathisch ran, wobei er auch-wohl durch den Praxisverbund-net deeer Schulmediziner ist....haben den Partnerabend des Gvks zsm geschmissen und so n echt anschauliches Erklären bieten können!
30 Jahre Geburtshilfe und Klinikerfahrung mi 15 Jahren Hebammenpraxis vereint


dann biste ja in guten neee BESTEN Händen ^^ wenn wir hier ma ne frage hab dann schreiben wir dir und du fragst mal ganz lieb dein FA/hebi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2011 um 23:16


hast du toll geschrieben!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2011 um 23:20

Hmm
Ich hab hier schon öfters gelesen dass hier jeder eine hebamme hat... Ich z.b hab keine! Ich hab mein fa und das wars... Is hier auch nich üblich dass man noch zusätzlich ne hebamme hat....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2011 um 23:40


meine hebamme war das wichtigste in der gesamten schwangerschaft und auch jetzt ist sie mein erster anprechpartner.
ich hätte auf meine frauenarzt bis auf die ultraschall untersuchungen gut verzichten können,wobei ich einen ganz tollen arzt habe,der auf homöopathie schwört und nichts vom "rumdoktorn" hält.ich kann hier nicht mitreden,wenn gewichtswerte aus der schwangerschaft verglichen werden,denn sowas wurde bei mir nie gemacht nur am et wurde mal geschaut,was sie so ungefähr auf die waage bringt,damit sich die hebamme besser drauf einstellen kann.
der arzt will sich absichern mit seinen ausagen,denn er kann dafür haften(sagt man das so??hört sich komisch an ) er geht auf nummer sicher und hat ganz ehrlich von geburten meistens nicht so den plan,denn wer macht die geburt mit dir?? dein frauenarzt oder die hebamme?? die hebamme weiß was möglich ist und das nicht aus dem buch xy sondern weil sie es täglich erlebt. eine geburt ist für mich nichts medizinisches,denn in der medizin geht es um kontrolle,es wird ständig alles kontrolliert,ob es im rahmen liegt oder in der norm,sollte das nicht der fall sein wird alles in bewegung gestezt um es wieder in ein normalmaß zu bekommen,das es aber mal abweichungen von diesem normwerten geben darf, wird ignoriert. eine geburt kannst du nicht kontrollieren,jede ist anders und es gibt kein "normal" ich hätte, wäre ich ins krankenhaus zum entbindne gegangen ganz sicher einen wehentropf bekommen,da es bei mir sehr lange dauerte,es lag nicht in der norm. meine hebamme sagte allerdings,so lange wie es für mich okay ist,ist es auch für sie okay. ich hoffe du verstehst was ich dir damit sagen will auch wenn es gerade alles ein wenig konfus klingt eine hebamme vertraut mehr auf dioe natur und nutzt die medizin nur wenn es wirklich nötig ist,und genauso sollte es sein.
ich hätte im zweifel IMMER auf meine hebamme gehört,die frau hat 5000 kinder auf die welt gebracht und arbeitet seit 20 jahren in ihrem geburthaus. zeig mir den arzt,der das vorweisen kann...bestimmt kein niedergelassener frauenarzt.

du wirst schon die für dich richtig eentscheidung treffen,am wichtigsten ist,das DU dich damit wohlfühlst,wenn du sagst,du kannst besser mit einem geplanten ks umgehen,dann lass einen machen,aber hab ein wenig vertrauen in dich,dein baby und deine hebamme,aber am ende musst du für euch zwei entscheiden.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2011 um 9:11
In Antwort auf keziah_12315047


dann biste ja in guten neee BESTEN Händen ^^ wenn wir hier ma ne frage hab dann schreiben wir dir und du fragst mal ganz lieb dein FA/hebi

Wird mir eine ehre sein
Nein, im Ernst.....bislang habe ich noch keine ernsteren Problemchen an einen von beiden herantragen müssen.
Letztes Mal hatte ich 2 üble Nierenstauungen samt Krankenhaus und ständig Buscopan ab der 25. Ssw....da war ich noch bei nem anderen Gynäkologen und erst zur Nachsorge meine Hebamme.
Diesmal bekam ich bei den ersten Nierenschmerzen Globuli, bislang habe ich keine Probleme mehr
Dazu kommt, dass mein jetziger Doc auch Belegarzt in dem KH ist, das ich mir auch schon zur letzten Geburt ausgesucht habe.
Seine Frau hat dort selbst jahrelang gearbeitet, tut das jetzt ausschließlich in der eigenen Praxis.
Naja, auf jeden Fall finde ich die Kombi echt toll....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club