Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Warum `heult`man da rum?

Warum `heult`man da rum?

9. März 2014 um 15:15 Letzte Antwort: 9. März 2014 um 17:05

Hallo ihr Lieben,

der Threadtext ist bewusst etwas provokant gewählt...

Angelehnt an die Serie "Wunschkinder" wollte ich euch etwas fragen.
Dort war eine Pärchen zu sehen, welches noch keine Kinder hat und mittlerweile die Xte künstliche Befruchtung hinter sich. Verständlich, dass diese dem KiWu weiterhin nachgehen wollen...
Auf der anderen Seite ist da eine, die hat etwa 8-jährige Zwillinge und lässt sich nun eine Eizelle einsetzen, da ihr die Entwicklung der Beiden als "Eins" vorkam. (Zu Verstehen? )

Jedenfalls frage ich mich, und ihr könnt mich gern eines Besseren belehren, warum man, wenn man seinen Kinderwunsch schon erfüllen konnte (und sei es nur ein Kind) dann so verzweifelt versucht noch weitere zu bekommen, anstatt (blöd ausgedrückt) mit dem was man hat, zufrieden zu sein. Immerhin ist es ja nicht so, dass man Kinderlos ist...?!

Lg Kruemelmonster

Mehr lesen

9. März 2014 um 15:32

.
Das versteh ich auch nicht.
Klar, der Wunsch nach nem weiteren Kind ist da, aber wenn man schon zwei hat, versteh ich nicht, warum auf Biegen und Brechen noch eins kommen muss. Vor allem aber muss das ein riesen Schlag ins Gesicht derer sein, die sxhon ewig ihr erstes zu zeugen versuchen, wenn solche Leute da groß rumheulen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2014 um 15:33

.
Eine FG mit einem nie dagewesenen Baby zu vergleichen, find ich völlig falsch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2014 um 16:04

Das ganze
mit eine Fehlgeburt zu vergleichen finde ich ebenfalls falsch.
In diesem Fall `hatte` man ja das zweite Kind bereits...und der Verlust ist sicherlich riesig...sodass ich einen daraus resultierenden starken Kinderwunsch sehr gut nachvollziehen kann.

Allerdings ist es mir eben ein Rätsel, auch wenn es ein Herzenswunsch ist, warum viele Frauen bei einem unerfüllten zweiten oder dritten/viertel KiWu fast depressiv werden, obwohl sie schon eines `haben`-während andere verzweifelt versuchen ein erstes Kind zu basteln und sich dann noch dieses `gejammer` anhören müssen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2014 um 16:36

Ein unerfüllter Kinderwunsch
ist immer sehr hart. Egal wann und wie, es nagt am Selbstbewusstsein. Man steigert sich irgendwann komplett rein und denkt an nix anderes mehr.
Es ist auch echt hart für evtl schon vorhandene Kinder, wenn ein Elternteil sich total sehnliche noch ein weiteres Kind wünscht.

Was wir alle nicht vergessen sollten: Der Kinderwunsch ist ganz natürlich und biologisch durch Hormone bedingt. Da kann man oft nur weniges rational begründen. Deswegen will ja auch ich noch ein zweites (obwohl ich unter der Geburt noch versprochen hatte, dass meine Maus ein Einzelkind bleibt)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2014 um 17:05

Ein Buch mit sieben Siegeln
Hm, solche Antworten hatte ich irgendwie erwartet- es ist wahrscheinlich nicht rational erklärbar.

Ich habe selbst noch keine Kinder und möchte erst in 1-2 Jahren welche. Daher kann ich wohl dieses Gefühl (noch) nicht nachvollziehen...

Trotzdem danke für eure Antworten und viel Erfolg dabei euch einen weiteren Kinderwunsch zu erfüllen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club