Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Waren eure Männer bei der Geburt dabei?

Waren eure Männer bei der Geburt dabei?

5. Februar 2012 um 19:55 Letzte Antwort: 8. Februar 2012 um 17:53

...und wenn ja- wollten sie das von vornherein oder haben sie sich erst im Laufe der Schwangerschaft dazu entschlossen/ überzeugen lassen?

Mehr lesen

5. Februar 2012 um 20:06

Jein
Bei meiner 1. Tochter wollte er es von ganz allein,immer große klappe usw.
Jaaa dann ging es los,und mein mann kam von der toilette nicht runter,er musste sich nur ubergeben,dabei war noch nicht viel passiert! Kein blut,kein fruchtwasser nix! Nur das ich zickig war
Nach einigen stundne haben ich ihn nachhause geschickt und meine beste freundin rief ihn dann an,wo unsere engel dann das licht der welt erblickte!
Jetzt bekommen wir baby nr 2 und er umbedint wieder mit,es ist ein geplanter kaiserschnitt
Aber ne ne hinterher steh ich allein da

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2012 um 20:47


Ja, aber helfen konnte er mir nicht - das nächste kommt vermutlich ohne Mann!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2012 um 20:49


Ich möchte es auf gaaaaar keinen Fall ... und mein Freund ist sehr enttäuscht darüber .

Aber wenn ich mich unwohl dabei fühle , muss er wohl damit leben ...schließlich habe ich die schmerzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2012 um 20:55

Nein
ich war single...
und während der eigentlichen Geburt war ich dann ganz alleine und musste meine Maus alleine begrüßen.. Aber es war trotzdem wunderschön..

bei der nächsten Geburt wird mein Schatz dabei sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2012 um 22:01

Meiner
wird mit kommen - er wollte es von anfang an - ich jedoch anfangs nicht...
mittlerweile glaube ich mich "sicherer" zu fühlen wenn er mit kommt - wenn nicht er, dann niemand anderes...aber er muss hinter oder neben mir stehen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2012 um 22:16


meiner war mit- das wollte er und stand von Anfang an fest! Es war toll er hat mir totale Sicherheit gegeben, das tat gut! Hat mir die Stirn getupft, mich in der Vorbeireitungswanne gehalten usw. Und er durfte die nabelschnur durchtrennen!
Jetzt bei unserem 2 wird er auch mitgehen! Ich finde das toll!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2012 um 22:20


mein jetziger mann war dabei
damals als wir von unserem kind erfahren haben waren wir noch nicht all zu lange zusammen und ich hatte anfangs ein wenig bammel ihn mit zu nehmen ob ich mich genieren würd wenn ich nicht ganz ich selber bleiben würde..
ich habe aber von anfang an zu ihm gesagt das ich gerne dabei haben möchte immerhin ist das der magischte augenblick und ich würde ihn den unter keinen grund vorenthalten und ich habe auch gesagt ich könne ja auch nicht weglaufen falls ich wollte also soll er doch bitte mit kommen auch wenn er am kopf ende stehen würde..

von seiner seite aus hatte er natürlich schon etwas bammel aber er wollte auch von anfang an dabei sein

die geburt wurde dann eingeleitet und er war die ganze zeit an meiner seite und er sagt es war die beste entscheidung seines lebens diesen moment hätte er niemals missen wollen

wir sind wieder schwanger und freuen usn beide schon riesen auf die geburt!!!

an alle die angst haben es würde peinlich außer sich zu gehen ...
nehmt euch die angst schiebt sie beiseite es ist das schönste erlebnis für beide!
und nacher würdet ihr über eure scharm lachen denn es würde euren mann nichts stören nicht mal wenn man auf das bettchen ***** würde

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2012 um 22:23

Zumn unten gucken
meiner hat die ganze zeit gesagt er will da auf keinen fall hinsehn
unter der geburt hat er es dann aber doch gemacht über meinen bauch rüber irgendwie so
er sagte es war so spannend und er konnte nicht weg sehn
für mich war es oke fands nur schade selber nichts sehen zu können
naja danach meinte er anfangs hatte er ja angst das er danach keine lust mehr auf mich haben würde aber das ist quatsch unser sex klappt wie immer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2012 um 22:49

Anderle
du kannst ihm ja sonst sagen er soll bitte nicht gucken und wenn doch dann nur unauffällig und später nicht darüber reden
er muss es ja auch akzeptieren wenn du das nicht möchtest!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2012 um 23:04

Jap...
War für uns beide selbstverständlich, zum Schluß hat er mich (musste auf dem Bett in die Hocke) sogar von hinten festgehalten, ohne ihn wäre es gar nicht gegangen!

Wir waren uns aber auch beide sowas von einig, dass er nicht "dahin" schaut - ich will es nicht sehen oder fühlen oder sonstwas, da soll er kein Bild in den Kopf kriegen, dass er niemals mehr vergisst...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2012 um 23:25


also meiner will unbedingt mit... aber ich kenn ihn da hab ich was zulachen trotz schmerzen er wird bestimmt mehr pressen und hächeln als ich ... aber ich bin etwas skeptisch ob er es schafft unten mit zu kucken...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2012 um 0:00


Ist das nicht selbstverständlich? Wie denn sonst?
Frau liegt stunden in den wehen und Mann hockt zuhause und zockt fifa? Und wenn das baby da ist wird der mann angerufen und bequemt sich von der couch?
Ne, find ich total bescheuert!
Als ich bei meiner fg eine woche im krankenhaus lag, kam mein freund jede frei minute zu mir! Immerhin ist es UNSER baby gewesen!
Find das total wichtig sowas gemeinsam zu erleben.

Ausserdem werden babys immer noch oft vertauscht. Wer läuft denn dann hinterher und passt auf ???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2012 um 0:19


Bei uns stand es außer Frage, dass er mitkommt. Und es war einfach ein wunderbares Erlebnis

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2012 um 6:26

Nein
Meiner möchte nicht mit rein kommen, wird mich aber ins KH begleiten. Ist für mich ok, konnte mir nie vorstellen, meinen Partner mitzunehmen.

mieze

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2012 um 7:12


Sowohl mein Verlobter, als auch meine Schwiegermami in Spe waren dabei.
Ohne die beiden, hätt ich die ganzen Stunden glaub ich gar nicht durchgestanden. War auch von Anfang an klar, dass wir es so machen und es war für uns alle genau die richtige Entscheidung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Februar 2012 um 17:08

Wir
wollten beide Geburten zusammen erleben, geklappt hats dann nur bei der ersten, das war aus medizinischen Gründen ein KS 4 Wochen vor ET, lief alles Prima, er war da und ist gleich mit unserer Tochter mitgegangen.
Bei der Zweiten SS hatten wir wieder das selbe Problem, Termin war wieder für 4 Wochen vorher angesetzt, 2 Tage vorher gings dann aber los und die kleine musste per Not-KS geholt haben. Ich wurde mit dem Krankenwagen ins KH gefahren und mein Freund musste erst die Große unterbringen, da kam er gerade als die kleine geboren wurde und durfte sie dann begleiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Februar 2012 um 17:53

Ja, gott sei dank!
ich bin wirklich heil froh das er dabei war und hätt mir auch nix besseres vorstellen können! es stand auch von anfang an fest, aber ich hab ihn auch gesagt das wenn es mir zu viel wird das ich ihn dann raus schicken werd und das er mir das dann nich übel nehmen soll, was er auch verstanden hat.
er hat mir dann beim kaiserschnitt bzw vorher beim wehentropf super die ängste genommen! echt traumhaft!
glg
Lyly + Lucas im arm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club