Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / War das die richtige Entscheidung?

War das die richtige Entscheidung?

30. November 2010 um 9:27

Hallo ihr Lieben,

wir haben gestern unseren Hund weggegeben, weil mein Freund in Schichten arbeitet und ich in 7 Wochen unser Baby bekomme und ich nicht weiß ob ich das schaffe mit Baby und Hund. Jetzt fehlt er uns total dolle und ich hab ein total schlechtes Gewissen ob es ihm dort wo er jetzt ist wirklich gut geht.. ich weiß nicht was ich machen soll...würde ihn am liebsten heute wieder nach Hause holen..der Abschied war auch total schlimm... ich weiß gerade echt nicht mehr weiter.. er fehlt mir..

Mehr lesen

30. November 2010 um 9:30

Hallo
Ihr hättet es doch erstmal probieren können und dann entscheiden.
Er ist doch ein familienmitglied. Hättest du schon ein kind dann hättest du es doch auch nicht wegen dem baby weggegeben.
Ich bin mir sicher ihr würdet das packen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2010 um 9:31

Ohhjee
ich kann mir vorstellen wie du dich fühlst
ich habe meinen hund vor 2 jahren an sylvester verloren...

ABER jetzt mal ehrlichwieso versuchst du es den nicht ersteinmal ob es mit baby und hund alles passt

wenn du merkst das es zu viel wird,dann kann man immernoch eine entschedung treffen,oder findest du nicht

gibt doch genug frauen die solche dinge auch meistern

ich würd dir raten,es zu versuchen beides unter einem hut zu bekommen...

UND hol dein doggy wieder zurück

ich glaube sonst wirst du das echt bereuen irgendwann ,es nicht versucht zu haben

Alles gute
Tammy mit Lilith inside ET-5

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2010 um 9:34

oh nein!
ich hätte erstmal ausprobiert ob es geht oder nicht, im schlimmsten Fall hättet ihr ihn immer noch weggeben können... Für Kinder ist es doch total gut, wenn sie mit Tieren aufwachsen! Ich hab meinen Hund vor Jahren weggeben und bereue es heute noch, hab manchmal sogar Alpträume deswegen obwohl ich weiss, dass er einen Superplatz hat. Kannst Du ihn denn zurückholen? ein Hund ist ja auch ein Familienmitglied und wenn er lieb war und folgsam war seh ich kein Problem... Hol ihn zurück wenns geht! Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2010 um 9:36


ihr habt ja recht.. man sollte es sicher erstmal wirklich versuchen ob es nicht auch mit beiden klappt...aber wenn ich dann wieder weiterdenke und mir vorstelle dass ich auch nach dem Babyjahr wieder arbeiten gehe und mein Freund dann immer noch in Schichten arbeitet, dann tut das dem Kleinen doch aber auch nicht gut.. ach mennoooo... es ist gerade echt nerven zerreißend.. ich glaube ich muss nachher nochmal mit meinem Freund darüber reden... nur wie soll ich der Familie das beibringen? und wir haben ja einen Schenkungs- und Schutzvertrag aufgesetzt.. nur eben ohne notarielle Beglaubigung.. der ist doch dann eh nichtig oder?? oh man oh man... das geht mir tierisch an die nieren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2010 um 9:39
In Antwort auf emelie_12754897


ihr habt ja recht.. man sollte es sicher erstmal wirklich versuchen ob es nicht auch mit beiden klappt...aber wenn ich dann wieder weiterdenke und mir vorstelle dass ich auch nach dem Babyjahr wieder arbeiten gehe und mein Freund dann immer noch in Schichten arbeitet, dann tut das dem Kleinen doch aber auch nicht gut.. ach mennoooo... es ist gerade echt nerven zerreißend.. ich glaube ich muss nachher nochmal mit meinem Freund darüber reden... nur wie soll ich der Familie das beibringen? und wir haben ja einen Schenkungs- und Schutzvertrag aufgesetzt.. nur eben ohne notarielle Beglaubigung.. der ist doch dann eh nichtig oder?? oh man oh man... das geht mir tierisch an die nieren

???
was hat denn das jetzt mit dem Hund zu tun? Und wie habt ihr denn das vorher gehabt mit Hund und Arbeit, Du warst ja sicher auch arbeiten, oder? Wenn Du das gut organisierst geht das sicher irgendwie! Oder ist Deine Familie gegen den Hund, oder wie meinst Du das?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2010 um 9:41

Also
was die familie sagt bzw denkt wäre mir egal. Die werden das schon verstehen wenn du ihnen das erklärst.
Redet noch mal darüber. Ihr müsst euch schon einig sein. Dann trefft ihr für euch auch die richtige entscheidung...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2010 um 9:43

@floeckli
vorher war ich auch arbeiten, aber da musste mein freund noch nicht in schichten arbeiten und war immer schon sehr früh wieder zu hause, ich will ja nu das es dem hund gut geht, er soll ja nicht so allein vor sich hin vegetieren.. und unsere familien haben damit kein problem, aber ich wüsste nicht was ich jetzt zu der frau und ihren kindern sagen soll, wenn ich den hund heute wieder holen würde..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2010 um 9:46
In Antwort auf jenn_11950580

Also
was die familie sagt bzw denkt wäre mir egal. Die werden das schon verstehen wenn du ihnen das erklärst.
Redet noch mal darüber. Ihr müsst euch schon einig sein. Dann trefft ihr für euch auch die richtige entscheidung...

Ja
ich warte jetzt auf meinen freund und dann rede ich nochmal mit ihm.. mal schauen was er dazu sagt..

danke ihr lieben für eure antworten, ich wil ihn auch lieber wieder bei uns haben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2010 um 9:48
In Antwort auf emelie_12754897

@floeckli
vorher war ich auch arbeiten, aber da musste mein freund noch nicht in schichten arbeiten und war immer schon sehr früh wieder zu hause, ich will ja nu das es dem hund gut geht, er soll ja nicht so allein vor sich hin vegetieren.. und unsere familien haben damit kein problem, aber ich wüsste nicht was ich jetzt zu der frau und ihren kindern sagen soll, wenn ich den hund heute wieder holen würde..

Ach so
ja das ist total doof! Das mit der Arbeit stimmt schon, ich hab den Hund auch deswegen weggeben, weil ich allein war und den ganzen Tag arbeiten und es kam mir egoistisch vor, den Hund dann zu behalten... Willst Du denn wieder 100% arbeiten, das wird ja auch viel für das Kleine, ist ja dann immer weg... Ansonsten wenn Du nur Teilzeit arbeiten gehst, könnte der Hund schon ein paar Stunden allein bleiben....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2010 um 9:53
In Antwort auf tisha_12235404

Ach so
ja das ist total doof! Das mit der Arbeit stimmt schon, ich hab den Hund auch deswegen weggeben, weil ich allein war und den ganzen Tag arbeiten und es kam mir egoistisch vor, den Hund dann zu behalten... Willst Du denn wieder 100% arbeiten, das wird ja auch viel für das Kleine, ist ja dann immer weg... Ansonsten wenn Du nur Teilzeit arbeiten gehst, könnte der Hund schon ein paar Stunden allein bleiben....

Also
am liebsten würde ich mich ja selbstständig machen und von zu hause aus arbeiten, so wie es eine bekannte von mir tut.. ich bin fremdsprachenkorrespondentin und würde natürlich am anfang auch erstmal in teilzeit arbeiten, aber irgendwann halt auch wieder vollzeit.. ach man.. das ist echt doof gerade.. nun weiß man wirklich nicht ob es egoistisch wäre wenn der hund mal 8 std allein bleibt oder ob es besser wäre wenn er bei uns ist, statt bei der neuen familie (die mutter ist arbeitslos und hat somit eigtl. den ganzen tag zeit)... aber ich muss ja mal sagen, nichts gegen die leute die nicht viel geld haben, geht uns ja zur zeit nicht anders, aber die wohnung sah dann doch irgendwie etwas schäbig aus, die tochter war zwar gleich voll verliebt in unseren hund aber trotzdem hab ich das gefühl das es ihm dort auch nicht unbedingt besser geht als bei uns...seufz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2010 um 10:04
In Antwort auf emelie_12754897

Also
am liebsten würde ich mich ja selbstständig machen und von zu hause aus arbeiten, so wie es eine bekannte von mir tut.. ich bin fremdsprachenkorrespondentin und würde natürlich am anfang auch erstmal in teilzeit arbeiten, aber irgendwann halt auch wieder vollzeit.. ach man.. das ist echt doof gerade.. nun weiß man wirklich nicht ob es egoistisch wäre wenn der hund mal 8 std allein bleibt oder ob es besser wäre wenn er bei uns ist, statt bei der neuen familie (die mutter ist arbeitslos und hat somit eigtl. den ganzen tag zeit)... aber ich muss ja mal sagen, nichts gegen die leute die nicht viel geld haben, geht uns ja zur zeit nicht anders, aber die wohnung sah dann doch irgendwie etwas schäbig aus, die tochter war zwar gleich voll verliebt in unseren hund aber trotzdem hab ich das gefühl das es ihm dort auch nicht unbedingt besser geht als bei uns...seufz

Frag
doch mal bei der Familie nach und erzähl Ihnen Deine Situation und das Du ihn sehr vermisst. Vielleicht ist es doch besser, wenn der Hund bei Dir ist, Du bist vielleicht ruhiger mit Deinem Hund und ein Tier kann auch eine wichtige Stütze sein. Ich habe das gemerkt, als mein erster Freund Krebs hatte, hätte die schlimme Zeit nie überstanden ohne den Hund! Und der Hund kann Dir vielleicht auch etwas Stress nehmen als Dir welchen zu verursachen, das weiss man ja erst wenn man zusammen lebt, das Baby, der Hund und Ihr Zwei!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2010 um 10:11

Alles eine Frage der Organisation!
Wir haben unseren Hund behalten, als wir unseren Sohn bekamen - wir haben allerdings auch keine Sekunde daran gedacht, ihn wegzugeben!
Du musst gut planen, darfst den Hund nicht vergessen, damit er nicht eifersüchtig wird, aber es ist definitiv zu schaffen. Unser Hund musste damals lernen, lieb und ohne zu ziehen neben dem KiWa herzutrotten, aber das ging recht schnell. Wenn mein Mann da war, haben wir die Gelegenheit genutzt, dass einer aufs Kind aufpasst und der andere eine große Runde mit dem Hund dreht, z. B am Fahrrad - dann ist der Hund müde und zufrieden.
Jetzt bekommen wir das zweite Kind und der Hund bleibt natürlich! Unser Sohn liebt ihn auch heiß und innig
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2010 um 10:14

Hallo
also ich habe 2 Hunde und ich könnte mir es nie vorstellen die wegzugeben. Ich meine mein 1.Baby wird dann quasi mein drittes Kind.
Und klar schafft man das. ich meine jetzt erst recht. Du bist zuhause, gehst eh den ganzen Tag raus und wo ist da das Problem?? Falls es mit dem Kinderwagen zu schwierig ist, nimmst du ein Tuch oder eine Tragevorrichtung. Das klappt und viele vor dir haben das geschafft.

Mein Fazit für mich ist, dass ich niemals meine Hunde weggeben würde. Ich würde Wege finden mich zu arrangieren. Ich meine wenn du Angst hast, dass dein Hund aggresiv aufs baby reagiert, dann kann ich dich voll und ganz verstehen aber einfach aus "schaffen" nee ehrlich nicht.

Ein hund ist leichter als ein Kind. Siehs mal so wenn ein 2. Kind kommt, kannst du das erste auch nicht abgeben...

das klingt vielleicht böse geschrieben, ist es aber wirklich nicht. Ich will dir hier nur verdeutlich, dass du es schaffen wirst, auch ohne ein Familienmitglied wegzugeben.

Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2010 um 11:26


ist wirklich eine schwierige situation..

aber ihr habt doch den platz wo er jetzt ist gut ausgewählt oder??? also kein tierheim od. ähnliches?? dann bin ich sicher das sich die leute wirklich gut um euren vierbeiner kümmern werden.. klar ist es besonders anfangs ganz schwer.. aber es wird sich in den nächsten monaten ausschließlich um das baby drehn.. bzw. die nächsten jahre..

klar, alles ist möglich.. auch das dreimal am tag (od. öfters) spazieren gehn.. alles kein thema.. das problem ist nur: was wenn dein baby zB mal krank ist.. es hat fieber.. hast du jemanden der dir dann hilft? od. einen garten wo der hund raus kann?? wenn du dann alleine bist mit krankem baby und hund wird das schon schwieriger.. du kannst ja nicht ein baby mit fieber mit in die kälte nehmen..

ich merke es grade an meinem pferd.. hatte es immer zu hause und selbst versorgt.. nun zum ende der SS hin hab ich ihn zu einer sehr netten bekannten gegeben.. dort hat er alles (futter, auslauf, usw).. nur reiten geht leider niemand.. und obwohl er den ganzen tag draußen ist und mehr pferde hat als zu hause ist er unzufrieden..
bei hunden ist es auch so.. wenn sie nur mitläufer sind sind sie eher unglücklich.. aber tiere gewöhnen sich sehr schnell an neue verhältnisse.. ein paar tage und er fühlt sich dort wie zu hause..

mach dir keine sorgen!
rede noch mal mit deinem mann darüber.. und dann entscheidet euch.. aber immer daran denken: was ist für den hund das beste? und was ist für euch das beste?

alles gute

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2010 um 11:48


ich habe jetzt mit meinem freund gesprochen und wir holen ihn uns nachher zurück

das war ein großer fehler ihn wegzugeben und ich will ihn wieder neben mir auf dem sofa haben er ist und bleibt unsere kleine trethupe..grins..

ich weiß nur echt nicht wie die frau nachher darauf reagieren wird...hmm.. ist ja auch blöd für die..aber andererseits hatten die den hund ja nun nicht mal 24h gehabt, schlimmer wäre es wenn ich erst nach etlichen tagen hinfahren würde oder??

gibts da auch keine probleme aufgrund unseres schenkungsvertrags??
boah ich weiß echt nicht was ich der frau nachher sagen soll, was ist wenn sie sich weigert?? noch ist er ja nicht umgemeldet, dann muss ich ihn ihr einfach aus der hand reißen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2010 um 11:54
In Antwort auf emelie_12754897


ich habe jetzt mit meinem freund gesprochen und wir holen ihn uns nachher zurück

das war ein großer fehler ihn wegzugeben und ich will ihn wieder neben mir auf dem sofa haben er ist und bleibt unsere kleine trethupe..grins..

ich weiß nur echt nicht wie die frau nachher darauf reagieren wird...hmm.. ist ja auch blöd für die..aber andererseits hatten die den hund ja nun nicht mal 24h gehabt, schlimmer wäre es wenn ich erst nach etlichen tagen hinfahren würde oder??

gibts da auch keine probleme aufgrund unseres schenkungsvertrags??
boah ich weiß echt nicht was ich der frau nachher sagen soll, was ist wenn sie sich weigert?? noch ist er ja nicht umgemeldet, dann muss ich ihn ihr einfach aus der hand reißen


Schön dass ihr euch entschieden habt den Hund wieder zu holen.

Ich würde nie im Leben auf die Idee kommen ein Haustier wegzugeben, selbst wenn mich die größten Zweifel plagen würden. Euer Hund ist schließlich Familienmitglied.
Dein Kind würdest du ja später auch nicht weggeben wenn ein zweites dazukommt nur weil dein Freund Schichten arbeitet und du Angst hast das nicht zu schaffen.

Nicht böse gemeint, aber ihr habt halt ne schlechte Entscheidung getroffen und wollt sie rückgängig machen. Das ist super!
Klar wird es schwer der Frau das zu verklickern aber vielleicht sieht sie ja ein dass es ne Kurzschlussreaktion war. Versucht es einfach!

Hund und Kind wirst du schon unter einen Hut kriegen. Kannst das Tier ja mitnehmen wenn du mit eurem Baby spazierengehst usw. Eurem Kind wird es später auch guttun mit einem Tier aufzuwachsen und ein wenig Verantwortung zu übernehmen.
Ich wünsche euch alles Gute, ihr packt das bestimmt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2010 um 11:57
In Antwort auf brynja_12069199


Schön dass ihr euch entschieden habt den Hund wieder zu holen.

Ich würde nie im Leben auf die Idee kommen ein Haustier wegzugeben, selbst wenn mich die größten Zweifel plagen würden. Euer Hund ist schließlich Familienmitglied.
Dein Kind würdest du ja später auch nicht weggeben wenn ein zweites dazukommt nur weil dein Freund Schichten arbeitet und du Angst hast das nicht zu schaffen.

Nicht böse gemeint, aber ihr habt halt ne schlechte Entscheidung getroffen und wollt sie rückgängig machen. Das ist super!
Klar wird es schwer der Frau das zu verklickern aber vielleicht sieht sie ja ein dass es ne Kurzschlussreaktion war. Versucht es einfach!

Hund und Kind wirst du schon unter einen Hut kriegen. Kannst das Tier ja mitnehmen wenn du mit eurem Baby spazierengehst usw. Eurem Kind wird es später auch guttun mit einem Tier aufzuwachsen und ein wenig Verantwortung zu übernehmen.
Ich wünsche euch alles Gute, ihr packt das bestimmt!

Ja
das war wirklich eine dumme entscheidung, haben zwar lange darüber nachgedacht ihn wegzugeben aber nun wo es so endgültig ist, gehts einfach doch nicht..

mein freund und ich müssen uns einfach zusammenreißen

naja ich berichte hier heut abend mal wie es abgelaufen ist und ob wir ihn wirklich wieder haben..seufz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2010 um 12:33

Wir
haben einen jack-russel-rehpinscher mix..hatten den auch bei kleinanzeigen reingestellt, muss ich alles noch ändern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2010 um 12:47

Also
ich würd erst gar nicht erst anrufen sondern gleich persönlich vorbei gehen.
Besorg der frau doch eine kleinigkeit. Bissl nett einpacken und dann deinen besten hundeblick auflegen
Sag ihr das es dir unwahrscheinlich leid tut. Schieb alles auf deine ss-hormone
Viel glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2010 um 12:47

Huhu
Ich hoffe sehr das die Familie dafür Verständnis hat.
und dein Wauwi wird sich sooo sehr freuen
Habe selbst 2 kleine "trethupen"-2 Yorkis.Und nie würd ich sie hergeben.
Es gibt immer eine Lösung
drück dir die Daumen.

lg mandy 36.ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2010 um 13:43

Neeeee
mein freund lässt mich das nicht alleine machen, ist doch eigtl. sein hund, also auf ihn gemeldet, mir gings nur darum, dass ich selbst manchmal nachts bei meinen großeltern schlafe um ihnen im garten und haushalt zu helfen und wenn mein freund nachtschicht hat, ist er von 21-7uhr (schicht+weg zur arbeit) nicht da und ich auch nicht und das ist einfach immer zuviel für den hund, da ist er ja knapp 10stunden immer alleine..aber wir werden das schon irgendwie hin kriegen, sobald baby da ist schlafe ich ja auch nur noch zu hause naja..ich hoffe echt das die frau nachher nicht allzu enttäuscht ist... ich weiß immer noch nicht was ich ihr sagen soll...hallo, ich will den hund zurück?! mal sehen wie ich ihr das schonend beibringe ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2010 um 21:39

happppppyyyyyyy
so ihr lieben,

wir waren also vorhin bei der frau mit ihren kindern und haben erklärt das es die falsche entscheidung war und es uns sehr leid tut aber wir den hund gerne wieder haben möchten

die große tochter und die mutter haben es verstanden und waren trotzdem sehr freundlich, die kleine tochter (13) hat sich nicht blicken lassen, die frau meinte nur dass diese nun rumgnatzt.. ok..verständlich, aber immerhin haben wir uns gleich am nächsten tag gemeldet und nicht erst wochen später..

der kleine liegt nun wieder neben mir auf der couch und hat sich gar nicht eingekriegt..hihi..

so is es dann doch für alle das beste..wir kriegen das schon hin

danke an alle für eure lieben nachrichten!!!

viele liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2010 um 22:03


Das freut mich für euch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2010 um 9:48

Toll, das freut mich für Euch!!!
Und besonders für Euren Hund! Ihr schafft das schon - und so ein kleiner Hund ist doch auch zufrieden, wenn er am KiWa laufen kann. Unser Münsterländer braucht da schon etwas mehr Bewegung, aber auch das klappt ganz gut.
Alles Gute!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2010 um 10:35


ich freu mich so für euch. Das war die richtige Entscheidung.

Vielleicht noch zur Hilfe, ich habe für Notfälle jem. der mal mit den kleinen geht, wenn ich mich nicht so wohlfühle. Vielleicht kannst du dir da auch jem.organisieren...

Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wer wurde mit 8-Zeller nach PU+4 schwanger?
Von: mireio_12939040
neu
1. Dezember 2010 um 8:53
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook