Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / War das der Schleimtropf?

War das der Schleimtropf?

18. März 2018 um 8:47 Letzte Antwort: 18. März 2018 um 13:46

Hallo, ich bin ganz aufgewühlt und hoffe mir kann jemand helfen.

Ich erzähl mal von vorne.

also ich bin jz nun in der 37. Ssw und am Freitag war ich den ganzen Tag auf den beinen in der Stadt ohne ein päuschen zu machen. Wo wir dann zum parkhaus gelaufen sind hat es mir plötzlich in den Rücken geschossen und hatte unterleibs schmerzen  (mal wieder eine senkwehe gehabt). Ich musste dann aber noch aufs klo bevor wir heim fuhren. Also bin ich aufs klo,witziger weise hatte ich grad an dem tag eine slipeinlage drin, mein ganzes höschen war nass auf mehr hab ich auch nicht geachtet. Hab gedacht das kommt jz mit sicherheit vom vielen laufen und schwitzen.
also sind wir heim gefahren. 2 stunden später bin ich aufs klo und hab die slipeinlage weg gemacht. Komisch aber war das unter der einlage es aussah als wäre die einlage an der seite ausgelaufen. Was aber auch nicht trocknen konnte. Daher war es kein pipi und auch kein Schweiß.  Sind dann auch ins KH die hat aber nur untersucht ob es Fruchtwasser war, was es keins war. Also ging der Weg wieder heim. Von schleim tropf war nie die Rede.  Doch hab ich mich gestern nochmal bissle informiert, wobei überall steht dass man einen schleimtropfen verlieren kann und somit in paar Tagen die Geburt los gehen kann.
jz ist die frage,was meint ihr? Wie sind eure Erfahrungen? Soll ich mich schonmal auf die Geburt vorbereiten?

Lg

Mehr lesen

18. März 2018 um 8:54

Es ist der Schleimpropf und der kann alles oder nichts heißen. Das Ding verschließt mit den Muttermund und wenn er sich löst, heißt das nur, dass sich der Muttermund langsam lockert und weitet. Ich hab den damals lange vor meinen Geburten verloren, es kann sich auch wieder eine nachbilden.
Also mach sich deswegen nicht verrückt. Das wird vllt auch noch ein Weilchen dauern bei dir...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. März 2018 um 13:12

Ich habe meinen damals am Abend vor der Geburt verloren, jedoch war er nicht so wie du es beschreibst. Bei mir war es ein richtig zäher leicht blutiger trüber Klumpen. Er hat sich über ein paar Stunden gelöst insgesamt mengenmäßig vlt so groß wie eine Walnuss...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. März 2018 um 13:46

Hey  
Ich hatte ab der 38. Ssw immer dermaßen flüssigen Ausfluss (mal gelblich, mal bräunlich und mal klar wie Wasser), dass ich theoretisch jeden Tag 100 ph Tests hätte machen können Einmal war ich deswegen im KH weil ich auch dachte es sei Fruchtwasser. Dem war nicht so. Die Hebamme sagte, der Schleimi könnte sich evtl verflüssigt haben und nach und nach abgehen. Aber als dann die Geburtswehen einsetzten kam  mir tatsächlich ein ganzer Schleimi entgegen, damit hätte ich nicht gerechnet . Bei dir ist es wahrscheinlich auch nur mega flüssiger Ausfluss. Hoffe ich konnte dir helfen
Alles Gute noch im Endspurt!  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club