Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / War das der Schleimpfropf? Und jetzt?

War das der Schleimpfropf? Und jetzt?

23. Oktober 2006 um 9:22 Letzte Antwort: 23. Oktober 2006 um 11:14

Hallo! Bin eine Woche vor ET. Schon den ganzen gestrigen Tag hatte ich vermehr ziehen im Unterleib, aber nicht so doll wie ich mir Wehenschmerzen vorstellen würde. Auch hatte ich gestern vermehrten Schleimabgang und ständig tropfte es mir aus der Brust. Die Nacht war soweit eientlich alles okay - 2 - 3 mal ne Übungs o. Senkwehe. Heute Morgen beim Aufstehen merkte ich, wie etwas festeres aus meiner Scheide lief (hatte man ja damals bei der Mens auch) naja im Slip war nix - beim Pipi machen hörte ich es dann aber plumsen. Gesehn hab ich es nicht mehr, war gleich den den Tiefen des Klo`s verschwunden. Beim Abwischen merkte ich dann doch noch mal extrem viel Schleim wie nie zuvor in den Tagen. War aber klar - vielleicht etwas gelblich - aber keines Falls blutig oder bräunlich. So, was ist wenn das jetzt der Pfopf gewesen ist, wie gehts jetzt weiter? Zwicken tuts nachwievor ein bischen, aber nicht dramatisch. Ich hatte aber irgendwie gehört, das der Schleimpfropf das Baby vor Infektionen von außen schützt... jetzt weiss ich nicht ob ich hier noch normal meinen Alltag bewältigen darf - zumal es mir ja sonst noch gut geht. Auch habe ich gelesen, das die Geburt jetzt beginnen kann, muss aber nicht. Naja Blasensprung wäre jetzt ein deutlicheres Zeichen für mich in die Klinik zu fahren.

Danke Missy

Mehr lesen

23. Oktober 2006 um 10:00

Habe am 31.oktober
entbinungstermin und mein "schleimpropf" ist seit über eine woche weg.ich muß dazu sagen,daß bei mir nach einer äusseren wendung bewusst ein paar wehen eingeleitet wurden, damit meine kleine mit dem kopf richtig ins becken rutscht.am nächsten tag bei der kontrolluntersuchung habe ich arzt und hebamme auch mitgeteilt, das am frühen morgen "schleimklumpen" im slip waren (sah aus wie glibber, klar und fest, aber ohne blut).mein mann und ich haben uns eigentlich schon gefreut,dass es los geht,aber die hebamme sagte nur:ach schleim muß nichts heissen, kann auch noch dauern!die ärztin jedoch grinste und meinte:na das ist doch ein zeichen!das war genau am freitag,dem dreizehnten.und ich sitze hier immer noch und bin gespannt,wann es los geht.habe auch ziehen und ziepen im bauch, der wird auch hart,meine milch läuft,wie bei dir.meine hebamme hat schon zweimal nach geschaut,mein muttermund sei butterweich und 2 cm offen aber das auch schon seit einer woche!bei meinem sohn (7jahre) war das besser:es machte platsch und das fruchtwasser ergoss sich über dem teppich.ein eindeutiges zeichen.und jetzt klingelt fast stündlich das telefon und mein mann möchte wissen,wann nun endlich das baby kommt.zu den infektionen:also meine hebamme und arzt sagen mir,es sei alles in ordnung so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Oktober 2006 um 10:31
In Antwort auf isbel_12234865

Habe am 31.oktober
entbinungstermin und mein "schleimpropf" ist seit über eine woche weg.ich muß dazu sagen,daß bei mir nach einer äusseren wendung bewusst ein paar wehen eingeleitet wurden, damit meine kleine mit dem kopf richtig ins becken rutscht.am nächsten tag bei der kontrolluntersuchung habe ich arzt und hebamme auch mitgeteilt, das am frühen morgen "schleimklumpen" im slip waren (sah aus wie glibber, klar und fest, aber ohne blut).mein mann und ich haben uns eigentlich schon gefreut,dass es los geht,aber die hebamme sagte nur:ach schleim muß nichts heissen, kann auch noch dauern!die ärztin jedoch grinste und meinte:na das ist doch ein zeichen!das war genau am freitag,dem dreizehnten.und ich sitze hier immer noch und bin gespannt,wann es los geht.habe auch ziehen und ziepen im bauch, der wird auch hart,meine milch läuft,wie bei dir.meine hebamme hat schon zweimal nach geschaut,mein muttermund sei butterweich und 2 cm offen aber das auch schon seit einer woche!bei meinem sohn (7jahre) war das besser:es machte platsch und das fruchtwasser ergoss sich über dem teppich.ein eindeutiges zeichen.und jetzt klingelt fast stündlich das telefon und mein mann möchte wissen,wann nun endlich das baby kommt.zu den infektionen:also meine hebamme und arzt sagen mir,es sei alles in ordnung so.

Hallo!
Habe ja auch am 31.10. Termin. Würde mir aber doch irgendwie wünschen daß es eher kommt.
vor 1 1/2 Wochen wurde das letzte mal vaginal untersucht und da war mein Mumu noch fest verschlossen. Naja wenns kein eindeutiges Zeichen fürs KH ist und ich mich nicht infizieren kann dann heißt es wohl abwarten und Tee trinken. Ach die letzten Wochen könnne echt nervenzerrend sein.
Ich wünsche Dir alles Gute für die Geburt, und daß es vielleicht auch bald los geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Oktober 2006 um 11:14
In Antwort auf kay_11975811

Hallo!
Habe ja auch am 31.10. Termin. Würde mir aber doch irgendwie wünschen daß es eher kommt.
vor 1 1/2 Wochen wurde das letzte mal vaginal untersucht und da war mein Mumu noch fest verschlossen. Naja wenns kein eindeutiges Zeichen fürs KH ist und ich mich nicht infizieren kann dann heißt es wohl abwarten und Tee trinken. Ach die letzten Wochen könnne echt nervenzerrend sein.
Ich wünsche Dir alles Gute für die Geburt, und daß es vielleicht auch bald los geht.

...danke,
und dir auch alles gute für die geburt und natürlich die zeit dann mit baby im arm!!!

liebe grüße
tina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest