Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / War das der Schleimpforpf??? Bitte um Hilfe

War das der Schleimpforpf??? Bitte um Hilfe

25. Dezember 2012 um 18:52 Letzte Antwort: 27. Dezember 2012 um 9:38

Hallo Mädels,

ich bin jetzt in der 33. SSW und gerade eben war ich auf Toilette und hatte, bäh wie soll ich das nur beschreiben...

Tut mir leid

Dieses Etwas war etwa 5 cm lang, 2 cm breit sah von der Form her aus wie eine kleine Wurst, Geleeartig wie Wackelpudding, Gelblich ABER nicht blutig.

DAS hatte ich eben am Toilettenpapier.

Den ganzen Tag hab ich auch immer wieder so ein Mensziehen...

Muss am Do wieder zum FA was meint ihr? War das dieser komische Schleimpfropf?

Solls denn jetzt schon losgehen oder wie???

Ich mein, die Lungenreife wurde bei mir gemacht (31. SSW) aufgrund von Vorzeitigen Wehen aber trotzdem...

Lizzy

Mehr lesen

25. Dezember 2012 um 18:59

Warum soll ich jetzt in den Kreissaal?
Mir gehts doch soweit gut...

Es zieht doch nur ab und zu maln bisschen mehr, mal n bisschen weniger.

Hab am Do doch eh einen Termin da muss ich doch jetzt niemandem im KH beläsitgen oder? Die sind doch eh unterbesetzt an den Feiertagen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Dezember 2012 um 19:00

Hi
bei mir war er durchsichtig und blutig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Dezember 2012 um 19:51
In Antwort auf vered_12876063

Warum soll ich jetzt in den Kreissaal?
Mir gehts doch soweit gut...

Es zieht doch nur ab und zu maln bisschen mehr, mal n bisschen weniger.

Hab am Do doch eh einen Termin da muss ich doch jetzt niemandem im KH beläsitgen oder? Die sind doch eh unterbesetzt an den Feiertagen...

Ob die unterbesetzt sind wäre mir ja nun egal
du bist 33. woche, da ist ziehen mal mehr-mal weniger nicht normal, ich würde tippen, dass du erneut vorzeitige wehen hast, es ist viel zu früh für dein baby wenne s jetzt kommen will sollte die geburt, trotz lungenreife, augehalten werden, würde auf jeden fall in kreißsaal fahren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Dezember 2012 um 20:12

Also,
nein wirklich schmerzhaft ist es nicht.

Es zieht ab und zu mal richtig dolle dann ists aber auch wieder gut. Es geht mir wirklich nicht schlecht.

Bei der letzen Untersuchung (21.12) sagte mir mein FA, dass der Gebärmutterhalt 2,7 cm lang und fingerdurchlässig ist.

Hat das was zu heißen? Er hat nicht viel dazu gesagt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Dezember 2012 um 20:14

Also
mir wurde gesagt;

jetzt wo die Lungenreife abgeschlossen ist wird er nicht mehr aufgehalten Der Arzt im KH meinte, die Kinderärzte im Pränatalzentrum (richtig geschrieben) wären auch auf Frühchen spezialisiert die wesentlich früher zur Welt kämen, ich solle mir keine Sorgen machen???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Dezember 2012 um 20:15
In Antwort auf kiku_12714729

Ob die unterbesetzt sind wäre mir ja nun egal
du bist 33. woche, da ist ziehen mal mehr-mal weniger nicht normal, ich würde tippen, dass du erneut vorzeitige wehen hast, es ist viel zu früh für dein baby wenne s jetzt kommen will sollte die geburt, trotz lungenreife, augehalten werden, würde auf jeden fall in kreißsaal fahren

Mir wurde gesagt;
das wenn das Baby kommen wollte es nicht mehr aufgehalten würde. Deshalb wurde vor 2 Wochen schon die Lungenreife gemacht.

Ich dürfte die sogenannte Tocolyse eh nicht bekommen aus gesundheitlichen Gründen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Dezember 2012 um 20:51
In Antwort auf vered_12876063

Also
mir wurde gesagt;

jetzt wo die Lungenreife abgeschlossen ist wird er nicht mehr aufgehalten Der Arzt im KH meinte, die Kinderärzte im Pränatalzentrum (richtig geschrieben) wären auch auf Frühchen spezialisiert die wesentlich früher zur Welt kämen, ich solle mir keine Sorgen machen???

Das sagen sie gerne
doch wer kann dir garantieren das alles so super läuft? klar kann alles gut gehen, aber jedes frühchen ist anders... vll hat es probleme die temperatur zu halten oder mit der verdauung oder der atmung, oder, oder, oder... und in der 33. ssw nen fingerdurchlässiger mumu und gmh von 2,7cm...da hätte mien doc mir strengste bettruhe verordnet...die hatte ich von der 24. woche bis zur 35. weil mein gmh auch kürzer wurde... das ziehen muss nich weh tun um mumu-wirksam zu sein... alles in allem würde ich eine frühgeburt nicht so auf die leichte schulter nehmen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Dezember 2012 um 21:10
In Antwort auf kiku_12714729

Das sagen sie gerne
doch wer kann dir garantieren das alles so super läuft? klar kann alles gut gehen, aber jedes frühchen ist anders... vll hat es probleme die temperatur zu halten oder mit der verdauung oder der atmung, oder, oder, oder... und in der 33. ssw nen fingerdurchlässiger mumu und gmh von 2,7cm...da hätte mien doc mir strengste bettruhe verordnet...die hatte ich von der 24. woche bis zur 35. weil mein gmh auch kürzer wurde... das ziehen muss nich weh tun um mumu-wirksam zu sein... alles in allem würde ich eine frühgeburt nicht so auf die leichte schulter nehmen


Ich nehme hier garantiert nichts auf die leichte Schulter.

ABER

Ich vertraue den Ärzten in der Klinik und lasse mich nicht konfus machen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Dezember 2012 um 21:27

Naja was sollte ich denn unternehmen?
Mich interessiert halt einfach obs der Pfropf gewesen sein könnte oder nicht?!

Ich mache mir eigentlich schon Sorgen obs nun losgehen könnte oder nicht, aber nachdem die Ärzte in der Klinik mich ja beruhigt hatten, dass wenns los geht es nicht schlimm ist und ich am 21. beim FA war und der auch nichts großartig gesagt hat, ich weiß halt nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Dezember 2012 um 9:58

Hey
Versteh ehrlich gesagt auch nicht, wie du noch fragen kannst, was du machen sollst. In dieser frühen Woche ist es nämlich sehr wohl schlimm, wenn ein Baby auf die Welt kommt und die Lungenreife bedeutet nicht, dass du ein perfekt entwickeltes Baby mit Traumgewicht zur Welt bringst! Wahrscheinlich ist eher ein wochenlanger KH-Aufenthalt und ich finde, diese Wahrheit darf man der TE auch sagen, schließlich muss sie als (werdende) Mutter Verantwortung übernehmen. Denke schon, dass das der Schleimpfropf war, aber viel mehr Sorgen würden mir die Mensschmerzen machen. Können natürlich auch nur Senkwehen sein, aber ich an deiner Stelle hätte schon längst im Kreißsaal angerufen! Oder wäre hingefahren, Kind geht vor Feiertag!
Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Dezember 2012 um 10:49
In Antwort auf vered_12876063


Ich nehme hier garantiert nichts auf die leichte Schulter.

ABER

Ich vertraue den Ärzten in der Klinik und lasse mich nicht konfus machen!

Dann frag ich mich warum du hier schreibts...
eine bekannte hat im november ihre tochter in der 35. woche geboren, auch sie hatte bereits die lungenreife...die kleine liegt seit dem auf der frühchen-intensiv, wird immer noch beatmet, ernährt über eine sonde und wird auch noch bis mitte januar im kh bleiben... ihre mutter ist fix und fertig, ist ein scheiß gefühl tgl ohne dein kind wieder nach hause zu fahren... aber wenn es das ist was du willst dann mach weiter so und lass dein kind in der 33. woche auf die welt kommen...ich finde es verantwortungslos....es hat nen grund das ne ss 40 wochen dauert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Dezember 2012 um 10:54

Darf ich mal
Fragen,warum
Hier so eine welle gemacht wird??
Es geht um
Einen eventuell beschissenen schleim propf
Manche verlieren den wochen vorher,andre gar nicht!!
Ich müsste wegen glibbrigen schleim dann so gut wie alle 3tage ins kh rennen,und dann?
Unterhose mitnehmen ? Oder was soll der arzt dann feststellen??
Genauso isz ein gbmh von 2,7 in der 33.ssw ganz in ordnung und nicht bedenklich!!
Mens ziehen habe ich jeden tag!!
Wehen sind was andres und diese nimmt frau dann auch ernst und stellt hier keine fragen mehr!!
Also,mal runter kommen!!
Sie schreibt hier nichts von mördee schmerzen etc,sondern dinge,die zum
Ende der ss völlig normal sind!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Dezember 2012 um 11:46

Nasch
Ich finde auch den schleimpfropf eher nichtssagend. Und wenn er abgegangen ist, dann ist es halt so. Solange kein Fruchtwasser abgeht oder sie regelmäßige Wehen hat, ist doch alles ok?

Ih denke es hat sie nur interessiert, ob es der pfropf war, weil man dann ungefaehr
Sagen kann, wann es losgeht (was ja auch nicht immer zutrifft). Es gibt Leute die verlieren ihn total früh und das Baby bleibt noch 4 Wochen in Bäuchlein
Fruhtwasserverlust Waer auch etwas, wo ich sagen wuerde, dass sie ins kh soll...
So seh ich das...

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Dezember 2012 um 11:51

Gebaermutterhals
Von 2,7 cm ist total
In Ordnung. Ih hatte
In der wohe unter 2,5 cm und seit zwei Wochen nur 1cm mit Muttermund fingerdurchlässig. Durch Schonung kann der sich auch nochmal
Verlängern in ihrem
Fall.
Lg
Mamilein&babyboy 36+5

Ps möchte hier niemanden eingreifen jeder hat seine eigene Ansicht zu den Sachen,was daran liegt, dass man ueberall
Was anderes liest. Und Hebammen sind da auch nicht immer gleicher Meinung

Meine Hebamme meinte mal: ob es wirklich los geht, wirst du dann merken, dass du Regelmäßige wegen hast. Alles andere wie Muttermund und Gebärmutterhals
Sind nichtssagend.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Dezember 2012 um 11:56

Hmmm
mein Gebärmutterhals war nie länger als 2,5-2,7 cm, ist das bedenklich? Meine Ärztin meinte, meiner sei eben so kurz und ich müsste nichts befürchten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Dezember 2012 um 13:37
In Antwort auf an0N_1273657999z

Hmmm
mein Gebärmutterhals war nie länger als 2,5-2,7 cm, ist das bedenklich? Meine Ärztin meinte, meiner sei eben so kurz und ich müsste nichts befürchten?

Wenn
er generell kürzer ist, dann ist das was anderes als wenn er wie bei mir zb 5,3cm war und dann 2 wochen später bei 2,7cm... das bedeutet, das man wehen hatte, die ihn verkürzt haben und das ist in der 26. woche bedenklich... ich glaube wenn er generell bei 2,7cm ist sollte man aber dennoch kürzer treten und es nicht übertreiben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Dezember 2012 um 17:14


Also Leute ich bin echt geschockt was hier teilweise losgelassen wurde!!!

Hauptsache bisschen dumm dahergschmarrt oder?

An Satingold;

Mir gehts gut Ich habe weder Fruchtwasser verloren, noch sind die "Schmerzen" schlimmer geworden.

Ich gehe morgen zum Doc

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Dezember 2012 um 17:16
In Antwort auf elswedy

Darf ich mal
Fragen,warum
Hier so eine welle gemacht wird??
Es geht um
Einen eventuell beschissenen schleim propf
Manche verlieren den wochen vorher,andre gar nicht!!
Ich müsste wegen glibbrigen schleim dann so gut wie alle 3tage ins kh rennen,und dann?
Unterhose mitnehmen ? Oder was soll der arzt dann feststellen??
Genauso isz ein gbmh von 2,7 in der 33.ssw ganz in ordnung und nicht bedenklich!!
Mens ziehen habe ich jeden tag!!
Wehen sind was andres und diese nimmt frau dann auch ernst und stellt hier keine fragen mehr!!
Also,mal runter kommen!!
Sie schreibt hier nichts von mördee schmerzen etc,sondern dinge,die zum
Ende der ss völlig normal sind!!

Richtig
Vorallem, die Ärzte im KH hätten mich mit Sicherheit nicht gehen gelassen wenn alles so Dramatisch wäre...

Mich hat doch nur interessiert ob das dieser dämliche Pfropf gewesen sein könnte mehr nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Dezember 2012 um 17:21

Also Moment mal;
Du hattest auch keine Lungenreife oder? An deiner Stelle kannst du dir ja dann richtig heftige Sorgen machen. _ Ist aber auch nicht gut fürs Baby

Mein Kleiner wurde beim letzten US auf 2750 g und 45 cm geschätzt also gar keine sooo schlechten Bedinungen.

Meine Schwester bekam ihre Tochter bei 31+3 und auch vorher Lungenreife (da wars ähnlich wie bei mir) und sie brauchte nur am Anfang ein bisschen Sauerstoffunterstützung und durfte dann nach etwa 2 Wochen nach Hause!!!

Also ganz ehrlich?
Du kannst ja machen was du willst, aber wenn jemand keine Ahnung hat sollte mans einfach lassen...

Wenn alles so schlimm wäre, hätte mich keine Arzt der Welt nach Hause gelassen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Dezember 2012 um 17:24
In Antwort auf kiku_12714729

Dann frag ich mich warum du hier schreibts...
eine bekannte hat im november ihre tochter in der 35. woche geboren, auch sie hatte bereits die lungenreife...die kleine liegt seit dem auf der frühchen-intensiv, wird immer noch beatmet, ernährt über eine sonde und wird auch noch bis mitte januar im kh bleiben... ihre mutter ist fix und fertig, ist ein scheiß gefühl tgl ohne dein kind wieder nach hause zu fahren... aber wenn es das ist was du willst dann mach weiter so und lass dein kind in der 33. woche auf die welt kommen...ich finde es verantwortungslos....es hat nen grund das ne ss 40 wochen dauert


Hilfeeeeeeeeeeeee

Langsam nervts echt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Dezember 2012 um 17:28

Vorallem Mädels,
wenns jetzt wirklich losgehens sollte,

KÖNNTE eh keiner mehr was machen egal ob ich ins KH renne oder nicht, denn NOCHMAL zur INFO:

Ich DARF diese sogenannte Tocolyse nicht mehr bekommen, wie schon gesagt aus Gesundheitlichen Gründen.

Also was sollen eurer Meinung nach die Ärzte machen?

Das Baby wieder zurückschieben und sagen: Nein Nein du bleibst da noch 4 Wochen drinnen???

Haha...

Also von daher, ich gehe morgen eh zum Doc und dann sehen wir wies weiter geht.

Die Ärzte hätte mich nie im Leben entlassen wenn alles so dramatisch und schlimm wäre...

Mein Gott es ist Weihnachten kommt mal n bisschen runter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Dezember 2012 um 17:44

Lizzy
Herzchen,lehn dich entspanng zurück und reg dich nicht auf
Sollte es der propf gewesen sein,dann war er das nun
Ansonsten wirst du ganz genau merken,wenn dir danach ist ins kh zu fahren!
Ich müsste da jeden tag hinfahren,bei den vielen wehwehchen die ich habe und habe schon gefühlte 100mal den schleim propf verloren...
Unf wenn es dir so schlecht ginge,denke ich nicht,dass du däumchen drehend aufm sifa situen würdest
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Dezember 2012 um 21:21

Lass se labern
Ich hab meinen Propf in der 34. Ssw verloren und wann kam er? Genau am termin... Wie du schon sagst, solange kein FW läuft oder Blut... Keine Panik.... Boah schieben die hier ne Welle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Dezember 2012 um 22:03
In Antwort auf vered_12876063

Also Moment mal;
Du hattest auch keine Lungenreife oder? An deiner Stelle kannst du dir ja dann richtig heftige Sorgen machen. _ Ist aber auch nicht gut fürs Baby

Mein Kleiner wurde beim letzten US auf 2750 g und 45 cm geschätzt also gar keine sooo schlechten Bedinungen.

Meine Schwester bekam ihre Tochter bei 31+3 und auch vorher Lungenreife (da wars ähnlich wie bei mir) und sie brauchte nur am Anfang ein bisschen Sauerstoffunterstützung und durfte dann nach etwa 2 Wochen nach Hause!!!

Also ganz ehrlich?
Du kannst ja machen was du willst, aber wenn jemand keine Ahnung hat sollte mans einfach lassen...

Wenn alles so schlimm wäre, hätte mich keine Arzt der Welt nach Hause gelassen!

Meinst du mich?
Also 1. scheinst DU ja keine Ahnung zu haben, weil du die Frage gestellt hast,
2. habe ich mein Kind schon bekommen, also brauche ich von dir keine "Ratschläge", wann ich mich aufzuregen habe,
3. hatte deine Schwester dann einfach sau mäßig Glück - lies dir mal durch, was die meisten Frauen, die ihr Baby zu früh bekommen, durchmachen müssen. Selbst die, bei denen es erst in der 35. oder 36. Ssw kommt.
Wieso stellst du eigentlich ne Frage, wenn du alle, die antworten, eh nur anmaulst? Hormone

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2012 um 9:38

Fast 4 wochen
und 8 Wochen zu früh ist aber ein ganz schöner Unterschied! Hätte die TE nicht erwähnt, dass sie schon die Lungenreife bekommen hat, wäre die Diskussion wahrscheinlich gar nicht so entbrannt. Aber dass sie so tut, als wäre es überhaupt kein Problem, ein Baby in der 33. Ssw zu gebären und ihre Schwester hatte ja eh ne Traumgeburt in der 31. Ssw (!), finde ich - entschuldigt die Wortwahl - bescheuert. Klar muss man sich nicht unmötig verrückt machen, aber sich über ernst gemeinte Ratschläge lustig machen, weil man anscheinend zu cool ist, um 40 Wochen schwanger zu sein, brauchts ja auch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram