Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wann wieder schwanger werden?

Wann wieder schwanger werden?

13. Februar 2017 um 9:41 Letzte Antwort: 15. Februar 2017 um 14:51

Hallo
ich bin Mutter  von einem 1 jährigen Sohn. 
nun wollten wir ein 2. Kind dass der altersabstand  nicht so groß  ist.

aber ist das gesundheitlich  eigentlich gut nach einem Jahr  wieder  schwanger  zu werden?

Mehr lesen

13. Februar 2017 um 10:06

Hallo! Nur dein FA kann das sagen. Schwangerschaft ist immer ein Stress für den Organismus einer Frau, außerdem wenn die zweite sofort nach der ersten Schwangerschaft kommt. Der Organismus braucht eine Erholung. Das unterscheidet sich von Frau zu Frau. Also, ich denke du musst zuerst zum deinen FA gehen, und seine Beratung folgen. Wenn er sagt, dass du in der Lage ein Kind zu gebären ist, dann mach das)
Meine Schwester und ich haben 2 Jahre Unterschied. Und es ist wirklich toll! Wie waren immer beste Freundinnen und nun auch. Also, wenn es für deinen Organismus gesundheitlich ist, dann mach es)) Dein Sohn wird sehr froh einen Bruder oder Schwester zu bekommen))
Ich wünsche dir alles Gute! Und drücke ganz fest die Daumen!

Gefällt mir
15. Februar 2017 um 14:39
In Antwort auf berit_12945803

Hallo
ich bin Mutter  von einem 1 jährigen Sohn. 
nun wollten wir ein 2. Kind dass der altersabstand  nicht so groß  ist.

aber ist das gesundheitlich  eigentlich gut nach einem Jahr  wieder  schwanger  zu werden?

Ich war nach 13 Monaten wieder schwanger. Ich muss dazu sagen, dass es sehr anstrengend ist zum Schluss hin, weil man das ältere Kind nicht mehr so viel tragen kann. Gott sei Dank ist bei mir bis jetzt (habe ja nur noch um die 4 Wochen) alles gut gegangen. Aber es ist ja schon ein Risiko. Wenn ich bedenke, dass viele Frauen komplizierte Schwangerschaften haben und viel liegen müssen bzw. sogar ins Krankenhaus müssen, stelle ich mir das mit ganz kleinem Kind nicht so einfach vor. Außerdem hat meine Tochter einen Kita-Platz. Das erleichtert die Sache ungemein, da ich mich so wenigstens vormittags ein wenig ausruhen kann, wenn es sein muss. Praktisch ist, dass man nicht noch mal von vorn anfangen muss mit Flaschen, Windeln etc. Als meine Tochter geboren wurde, lebte mein Opa noch und zusammen mit meiner Oma hat er sich sehr oft um meine Tochter gekümmert. Er ist plötzlich verstorben als meine Tochter 9 Monate alt war und im letzten Winter wurde meine Oma ebenso plötzlich zum Pflegefall. Auf mich kommen also nun ganz andere Bedingungen zu.
Ich würde an deiner Stelle überlegen: Hast du notfalls jemanden, der dein Kind nimmt, falls es zu Komplikationen kommt? Hast du Hilfe von der Familie? Wie verlief die erste Schwangerschaft? Bei mir lief auch in der ersten Schwangerschaft alles super. Klar kann dann in einer zweiten trotzdem was sein. Aber wenn ich beim ersten Mal schon große Probleme gehabt hätte, wäre ich nicht so schnell wieder schwanger geworden.
 

Gefällt mir
15. Februar 2017 um 14:40
In Antwort auf berit_12945803

Hallo
ich bin Mutter  von einem 1 jährigen Sohn. 
nun wollten wir ein 2. Kind dass der altersabstand  nicht so groß  ist.

aber ist das gesundheitlich  eigentlich gut nach einem Jahr  wieder  schwanger  zu werden?

Mir ging es genauso wie dir. Als unser Sohn 9 Monate alt war, wünschten wir uns ein zweites Kind. Leider hatte ich meine Blutung noch nicht wieder bekommen und so konnten wir das Üben nicht so richtig planen. Einen Monat später bekam ich dann endlich die Blutung - und das war dann auch erst einmal das letzte Mal. Ich hielt genau einen Monat vor dem 1. Geburtstag unseres Großen einen positiven Test in der Hand und war so glücklich! Ehrlich gesagt habe ich mir nicht so viele Gedanken über alles gemacht, ich denke, dann hätte ich doch einen Rückzieher gemacht. Das Stillen unseres Großen klappte immer super, allerdings trank er an jeder Brust 45 Minuten, sodass ich locker 1,5 Std. damit beschäftigt war. Erst kurz vor der Geburt des Zweiten dachte ich darüber nach, wie es werden würde, wenn er auch so lange trinken wollte - wie sollte ich den Großen in der Zeit beschäftigen? Doch bei ihm war es dann ganz anders. Er war nach 10 Minuten fertig. Das erste Jahr mit den Beiden (Altersunterschied knapp 19 Monate) war einfach toll und überhaupt nicht stressig. Anstrengend wurde es erst, als der Kleine begann zu laufen und die Nächte zum Tag machte. Aber da hatten wir einfach nur Pech. Nun sind sie fast 3 und 4 Jahre alt und spielen den ganzen Tag miteinander. Ich bin unendlich froh, dass wir es so gemacht haben und habe es nie bereut! Alles Gute für euch!
 

Gefällt mir
15. Februar 2017 um 14:43
In Antwort auf berit_12945803

Hallo
ich bin Mutter  von einem 1 jährigen Sohn. 
nun wollten wir ein 2. Kind dass der altersabstand  nicht so groß  ist.

aber ist das gesundheitlich  eigentlich gut nach einem Jahr  wieder  schwanger  zu werden?

Mein Sohnwar 8 Monate alt, als ich wieder schwanger wurde. Zu dem Zeitpunkt war er noch ein völlig unkompliziertes Traumkind, weswegen ich kein Problem in einem schnellen Folge-SS sah. Einen großen Altersunterschied wollte ich eh nie. Er entwickelte dann ab dem ersten Lebensjahr irgendwann sein eigenes Köpfchen... und die Schwangerschaft wurde wirklich anstrengend. Am Ende hatte ich auch noch unglaubliche Ischiasprobleme, der Große wollte aber auch noch getragen werden, wollte ins Bett gelegt werden... teilweise ging es mir wirklich schlecht. Aber das Ergebnis zahlt sich einfach aus. Die beiden sind 18 Monate auseinander, und es ist einfach herrlich, die beiden in Interaktion zu erleben. Würde es nicht anders haben wollen.
Ich persönlich finde es auch eher unpraktikabel, nach einem Kind raus zu sein, und dann Jahre später wieder von vorn anfangen zu müssen. Dann lieber ein Abwasch. Momentan arbeiten wir an Nummer 3, und mein 2. Sohn ist jetzt 9 Monate alt. Ich will die Kinderplanung einfach beizeiten erledigt haben. Liebe Grüße
 

Gefällt mir
15. Februar 2017 um 14:49
In Antwort auf berit_12945803

Hallo
ich bin Mutter  von einem 1 jährigen Sohn. 
nun wollten wir ein 2. Kind dass der altersabstand  nicht so groß  ist.

aber ist das gesundheitlich  eigentlich gut nach einem Jahr  wieder  schwanger  zu werden?

Mein Sohn war 10 Monate als ich gewollt wieder schwanger war. Die Sache besteht darin, dass wir ihn mit Hilfe von Eizellspende in der Ukraine bekommen haben und hatten dort noch 5 Eisbärchen. Wir dachten, dass in ein paar Jahren wir ihnen für Geschwisterchen zurücknehmen würden, aber ich konnte nicht so lange warten. Mein Sohn ist erst mit 15 Monaten ganz frei gelaufen, habe ihn also auch viel trage müssen, das war kein Problem, da brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Es ist allerdings anstrengend mit zwei so kleinen Würmern, denn beim ersten richtet man sich nach dem Schlafrytmus des Babys, aber bei zweien ist das eher schwer. Also schlafen tut die erste Zeit wenig und auch jetzt, wo Jasmin umher robbt und beginnt an der Hand zu laufen ist es ziemlich anstrengend beiden gleichzeitig gerecht zu werden, aber es geht und man Verteilt seine Aufmerksamkeit automatisch auf beide gleich. Man hat auch beide Kinder gleich lieb, zumindest ist es bei mir so. Milan und Jasmin lieben sich abgöttisch. Sie teilen sich ein Zimmer und gehen Abends gemeinsam ins Bett (nach dem Sandmann). Obwohl Jasmin jetzt erst 9 Monate alt ist spielen sie schon super miteinander. Milan teilt seine Autos mit ihr, wischt ihr den Mund ab, wenn sie gesabbert oder gespuckt hat. Total süß. Also ich denke sowohl ein kleiner als auch ein großer Abstand zwischen den Kindern hat Vor- und Nachteile. Nur Mut, das wird alles.

Gefällt mir
15. Februar 2017 um 14:51
In Antwort auf berit_12945803

Hallo
ich bin Mutter  von einem 1 jährigen Sohn. 
nun wollten wir ein 2. Kind dass der altersabstand  nicht so groß  ist.

aber ist das gesundheitlich  eigentlich gut nach einem Jahr  wieder  schwanger  zu werden?

Unsere 2 sind genau 2 Jahre und 1 Tag auseinander. Ich finde für die Kids den Abstand perfekt. Sie können noch einiges miteinander anfangen. Aber die 2.SS war für mich die Hölle. Mein Sohn hat sich erstmal total von mir distanziert. Ich konnte eben einfach nicht mehr so viel mit ihm rumtoben und ihn auch nicht ständig herumtragen, wie ich es gerne gemacht hätte. Anfangs hatte ich damit ein totales Problem. Weil er eben das wichtigste in meinem Leben ist. Als dann unsere kleine Tochter endlich zur Welt kam, war ich jedoch wieder total glücklich. Ich habe mich dann jedoch versucht wieder mehr um unseren Sohn zu kümmern. 1 Jahr später hat sich dann auch alles wieder normalisiert. Wie gesagt, die SS und die Anfangszeit mit 2 Kids war mega anstrengend und ich würde es so nicht unbedingt empfehlen. Es sei denn du hast viel Unterstützung und viel Kraft um das zu packen
 

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers