Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wann (wegen was) lasst ihr euch Krank schreiben?

Wann (wegen was) lasst ihr euch Krank schreiben?

24. Juni 2012 um 7:45

Oben steht ja schon meine frage. Ich war die letzte Woche wegen eines Hämatoms in der Gebärmutter krank geschrieben. Davor war ich ganz normal arbeiten (bin jetzt 7+5), es ging mir aber auch relativ gut wenn man mal von müdigkeit und Bauchschmerzen absieht. Das Hämatom ist inzwischen fast weg und ich darf ab Montag wieder arbeiten gehen. Mein problem ist jetzt: Mir ist seit ein paar Tagen extrem übel, ich muss nicht kotzen, aber dass ist auch das einzige. Mir ist den ganzen Tag über wahnsinnig schlecht, genau genommen inzwischen so extrem dass ich nachts nicht mehr schlafen kann weil mir selbst dann schlecht ist. Dazu kommt dass mir auch ziemlich schwindelig wird, jedesmal wenn ich von nem stuhl aufstehe oder mich mal bücken muss wird mir schwarz vor augen. Ich arbeite als "Servicekraft" (so nennen die das jetzt) jedenfalls bedeutet das soviel dass ich den ganzen tag stapelweise akten in engen gängen zum akten abhängen, akten ziehen und vorgänge in die akten abhängen unterwegs bin. Mit schön viel bücken und strecken (gibt ja auch akten die ganz unten oder ganz oben hängen). So und das eigentliche Problem ist jetzt: ich weiß echt nicht ob ich das morgen durch halte wenn mir die ganze zeit schlecht und schwindelig ist und ich kaum geschlafen hab. Dazu kommt noch dass ich auch noch Durchfall hab und ich auch überlege ob ich nicht besser zum Hausarzt gehen sollte - vielleicht hab ich ja auch ne Magen-Darm-Grippe? Würdet ihr zum Arzt gehen und euch nochmal krank schreiben lassen? Ich habe die Stelle noch nciht lange und will meine Kollegin die mit mir angefangen hat ungerne noch ne woche im stich lassen. Andererseits weiß ich echt nicht ob ich ihr so ne hilfe bin und wenns doch Magen darm ist, könnte dass dann auch dem Baby schaden?

Mehr lesen

24. Juni 2012 um 8:36

Huhu, :
Nach dem ich letztes jahr eine fg hatte, nehme ich auf keinen mehr rücksicht, als auf mein baby und mich.
Ich hatte in der 8. Woche starke blutungen. Lag 4 tage stationär und hatte danachh bis ende der 12 woche einen gelben.

Übrigens muste ich auf der arbeit bei einer sicherheitsbefragung unterschreiben, dass ich mich nicht bücken, oder strecken dar. Also nicht, um eine kugelschreiber aufzuheben

Gabz ehrlich, das lebn meines babys kann mir keiner mit einem "dankeschön, dass du dir keine geben genommen hast" bezahlen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2012 um 8:46
In Antwort auf doris_12692798

Huhu, :
Nach dem ich letztes jahr eine fg hatte, nehme ich auf keinen mehr rücksicht, als auf mein baby und mich.
Ich hatte in der 8. Woche starke blutungen. Lag 4 tage stationär und hatte danachh bis ende der 12 woche einen gelben.

Übrigens muste ich auf der arbeit bei einer sicherheitsbefragung unterschreiben, dass ich mich nicht bücken, oder strecken dar. Also nicht, um eine kugelschreiber aufzuheben

Gabz ehrlich, das lebn meines babys kann mir keiner mit einem "dankeschön, dass du dir keine geben genommen hast" bezahlen.

Sorry
Für die rechtschreibung. Mein tablet kommt nicht mit.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2012 um 9:06

Guten morgen
Ich war auch fast die ersten 4 Monate zuhause, dazwischen war ich zwei mal stationär im KH. Klar ist das immer echt ein blödes Gefühl den anderen Gegenüber aber erstens dankt es dir später meist sowieso keiner und zweitens geht es um Dich und dein Baby. Ich kann im Nachhinein sagen das es mir im Leben noch nie so schlecht ging wie in der Früh SS. Abgesehen von der Übelkeit und den Magenblutungen die ich hatte war ich so mega schlapp das ich kaum selber in die Küche kam um mir was zu trinken zu holen. Meine Chefin, selber Kinderlos, zieht sowas gern ins lächerliche und kam dann mit so Tipps: lutsch halt mal ein Ingwerbonbon dann gehts auch wieder . Ja solche Sprüche machtens nicht einfacher aber wenn dein Körper die Zeit braucht sich auf die SS einzustellen dann gib ihm die Zeit. Du wirst bestimmt merken das du es auch garnicht anders kannst. Als es mir dann wieder besser ging kam allerdings ne Zeit wo ich froh war kein BV bekommen zu haben weil so ein geregelter Tagesablauf mir geholfen hat fit zu bleiben. Du kannst es ja am Montag mal versuchen und wenn du merkst es geht nicht, lass dich krankschreiben. Ich wünsche Dir alles Gute und eine hoffentlich schnell beschwerdefreie Restschwangerschaft!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2012 um 9:19

Danke
für eure antworten, es beruhigt mich dass ihr dass so seht. Ich habe nämlich immer ein sehr schlechtes gewissen wenn ich mich krank schreiben lasse. Letzte woche schon und das obwohl mir klar war das es notwendig war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2012 um 10:08


Eigentlich entscheidet doch der Arzt wegen WAS er dich krank schreibt, oder? Wenn es dir nicht gut geht, wird er dich sicherlich auch krank schreiben. Du musst ihm nur sagen, was dir fehlt...

Gruß
Nachtkerze
35. Ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2012 um 10:13
In Antwort auf suvi_12251268


Eigentlich entscheidet doch der Arzt wegen WAS er dich krank schreibt, oder? Wenn es dir nicht gut geht, wird er dich sicherlich auch krank schreiben. Du musst ihm nur sagen, was dir fehlt...

Gruß
Nachtkerze
35. Ssw

Ok
dann ist die frage falsch vormuliert: dann sollte man eher sagen wegen was geht ihr zum arzt. Denn wenn ich morgen zum arzt gehe, dann weil es mir zu schlecht geht um arbeiten zu gehen, nicht etwa weil ich medikamente will die mich hochpuschen damit ich arbeiten kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest