Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft

Wann von der Schwangerschaft erzählen?

19. Januar 2005 um 20:20 Letzte Antwort: 26. Januar 2005 um 12:08

hallo,

ich bin nun in der 9. Woche schwanger und stelle mir ständig die Frage, wann wir es Familie und Freunden sagen sollen? Mein nächster Arzttermin ist erst in 2 Wochen und eigentlich wollte ich ihn abwarten. Eigentlich fühle ich mich, zu gut fast...
Nun wohnen wir in einer anderen Stadt als die Familie und am kommenden Wochenende fahren wir hin. Nun frage ich mich, ob ich die Neuigkeit schon erzählen soll oder lieber den Arztermin abwarte... Hach, es ist so schwer! Wie habt ihr das so gehandabt?

Auf Anworten freut sich
Sylvia

Mehr lesen

19. Januar 2005 um 21:02

Mußte es gleich
nach dem positiven Schwangerschaftstest meinen Eltern erzählen, noch bevor ich die Bestätigung vom Arzt hatte. Das hat zwar keine Probleme gegeben im Nachhinein aber ich würde das heute anders machen. Am liebsten würde ich beim nächsten Mal bis zur 12. Woche warten, aber ich denke, das würde ich nicht durchhalten. Allerdings würde ich es sooo früh (5. Woche) nicht nochmal erzählen. Habe es auch im Büro schon in der 7. Woche erzählt. Das bereue ich allerdings. Das würde ich auf jeden Fall nicht wieder so machen.
Tja, was soll man Dir raten!? Schwierig. Kann Dir echt zu nix raten. Bin aber fast sicher, daß ich es in der 9. Woche hätte erzählen müssen, weil ich sonst geplatzt wäre. Gerade wenn sich diese Gelegenheit so schnell nicht wieder bietet.

Gefällt mir

20. Januar 2005 um 7:18

Ich habs
in der 10. Woche erzählt, da war Heilig Abend und alle Großeltern beisammen. Eigentlich wollten wir es schon 2 Wochen früher an meinem Geburtstag machen, aber ich hatte zu dem Zeitpunkt Schmierblutungen, da war ich mir irgendwie nicht sicher, ob es nicht doch eine Fehlgeburt wird. Ist aber zum Glück alles gut gegangen, hatte in den ersten 3 Monaten 3 x Schmierblutungen, und im allgemeinen sind die unbedenklich und auch nicht ungewöhnlich. Aber das hätte ich doch sehr bereut, es allen zu erzählen und dann eventuell doch die Freude wieder zu nehmen.
Am liebsten hätte ich auch bis zum 3. Monat gewartet, aber geschafft hätte ich das nicht. Zumal ich ja auch ständig eine Entschuldigung brauchte, warum ich nichts trinken will: Ich hatte Geburtstag, mein Vater, Weihnachten, Sylvester... "Komm, wenigstens anstoßen"

LG, Krilli

Gefällt mir

20. Januar 2005 um 8:02

Guten Morgen!
Auch, wenn es schwer fällt, ich glaube, ich würde warten bis nach dem Arzttermin. Sieh es positiv - Dein Partner und Du habt dann noch länger ein süßes Geheimnis nur für Euch .

Ich kann es logisch eigentlich nicht begründen, ist mehr so eine Gefühlssache. Wenn Du es nun gar nicht mehr aushältst, würde ich es höchstens den Eltern sagen - mehr nicht.

LG und Glückwunsch zur Schwangerschaft.

Krötilla

Gefällt mir

20. Januar 2005 um 8:30

Nahestehenden Menschen
habe ich es gleich erzählt-sehr guten Freunden, meiner Ma und Grandma. Aber Kollegen, Bekannten und so erst nach der 12. Wo... man weiss ja nie, außerdem hat man ne Weile ein schönes Geheimnis...
LG und alles Gute
Phyllis

Gefällt mir

20. Januar 2005 um 8:45

"geheimnis lüften"...
ich bin hoffentlich auch bald in der glücklichen lage, meiner familiy und meinen freunden die "frohe botschaft" mitteilen zu können.
kanns kaum noch abwarten.
die reaktionen kann ich aber nicht wirklich abschätzen. zwar sicher freude, aber auch etwas "schock" zb bei meinen schwiegereltern in spe, eben weil noch keine rede von hochzeit, aber kind...
aber das ist ja unsere sache, weil für uns eben kind vor hochzeit kommt. sind ja immerhin schon 9 jahre zusammen, leben seit fast 3 jahren zusammen.
bei meiner mam denke ich sowieso, dass sie sagen wird: "...ich habs gewusst.."
hab nämlich ein super-verhältnis zu ihr, teilweise auch fast "telepathisch"
würd die bekanntgabe am liebsten gleich mit einem ultraschallfoto machen, also heissts sich noch gedulden.
und von einer freundin weiss ich leider, dass zu übereiltes "ausplaudern" nicht optimal ist. sie hat es bei ihrer ersten schwangerschaft so gemacht, dann aber leider eine fehlgeburt erlitten. gut, das ist sicher nicht die regel. aber bis auf wirklich gute freunde und familie würd ich dann doch abwarten, bis der arbeitgeber informiert werden MUSS.
alles gute jedenfalls noch und du hast es sicher im gefühl, wann der zeitpunkt günstig ist.
lg "schnappi"

Gefällt mir

20. Januar 2005 um 8:59
In Antwort auf nerina_12332928

Mußte es gleich
nach dem positiven Schwangerschaftstest meinen Eltern erzählen, noch bevor ich die Bestätigung vom Arzt hatte. Das hat zwar keine Probleme gegeben im Nachhinein aber ich würde das heute anders machen. Am liebsten würde ich beim nächsten Mal bis zur 12. Woche warten, aber ich denke, das würde ich nicht durchhalten. Allerdings würde ich es sooo früh (5. Woche) nicht nochmal erzählen. Habe es auch im Büro schon in der 7. Woche erzählt. Das bereue ich allerdings. Das würde ich auf jeden Fall nicht wieder so machen.
Tja, was soll man Dir raten!? Schwierig. Kann Dir echt zu nix raten. Bin aber fast sicher, daß ich es in der 9. Woche hätte erzählen müssen, weil ich sonst geplatzt wäre. Gerade wenn sich diese Gelegenheit so schnell nicht wieder bietet.

Hallo ihr
woltte mich auch mal kurtz zu wort melden,als ich damals endlich schwanger geworden bin, nach 8 monaten üben, habe ich es (6.ssw) sofort allen erzählt mein freund ebenso. drei wochen später hatte ich dann leider eine fehlgeburth. will dir jetzt auf keinen fall angst machen! nur war es so noch wochen danach wurde ich von ausenstehen immer wieder angesprochen zu denen die traurige nachricht noch nicht durchgedrungen ist."na ? wie gehts den der werden den mama so?" und das tat jedes mal aufs neue verdammt weh.
liebe grüße Nicki

Gefällt mir

20. Januar 2005 um 9:47

Guten Morgen,
und danke für die guten Tipps. Das süße Geheimnis bewahren klingt gut ! Stimmt schon, dann hat man noch eine Weile Ruhe mit der Fragerei, wie es denn der werdenden Mami geht. Bisher konnte ich mich noch ganz gut rausreden, warum ich keinen Alkohl trinke. An Silvester waren so viele Leute da, da viel es gar nicht weiter auf. Und außerdem habe ich verkündet im neuen Jahr kein Alkohol zu trinken. Ist doch auch mal ein guter Vorstatz.
Auch ich bin mit meinem Freund knapp 8 Jahre zusammen und wir haben noch keine konkreten Heiratspläne. Aber Familie gründen, das wollen wir dennoch. Hat alles ziemlich schnell geklappt.
Was das Risiko einer Fehlgeburt betrifft, so kenne ich das Problem von meiner Schwägerin und einer Bekannten. Die hatten es beide auch ganz früh erzählt und hatten dann Fehlgeburten. Deswegen will ich mich auch zurück halten.
Mal sehen, ob ich es den Eltern erzähle. Vielleicht ergibt es sich ja, ansonsten warte ich eben noch die 2 Wochen und hüte mein süßes Geheimnis.

Viele Grüße
Sylvia

1 LikesGefällt mir

20. Januar 2005 um 9:58

Wohne auch in einer anderen Stadt..
als die Familie!!!

Und ich würde empfehlen zu warten bis etwa zum 4Monat, dann hast du viele Risiken hinter dir und kannst es erzählen!

Gefällt mir

20. Januar 2005 um 10:45

Bei uns gab es ein kleines Weihnachtsgeschenk!!
Hallo,
also mein Freund und ich haben "ES" unseren Familien an Weihnachten gesagt bzw. gezeigt!!
Ich hab ein US-Bild kopiert und dann haben wir es in kleine Bilderrahmen gepackt und an Weihnachten als letztes Geschenk verteilt.

War auch etwas ängstlich, weil meine Eltern eigentlich der Meinung waren wir sollten noch etwas warten, aber WIR wollten jetzt ein Kind, und nun bekommen wir ja auch eins. Als meine Family das kleine Geheimnis ausgepackt hat, hat meine Mum sofort angefangen zu heulen (ich dann natürlich auch!) . Also im Nachinein muss ich sagen, das es ganz gut war das wir es ihnen gesagt habe und auch der Zeitpunkt war ganz gut, weil sich alle ganz doll mit uns freuen. Sicherlich war gerade bei meiner Mum auch ein bisserl "Schock" dabei, weil sie sich noch nicht wie eine Oma fühlt, aber der ist ganz schnell der Freude gewichen.

Die Entscheidung an sich kann ich dir natürlich auch nicht abnehmen, aber für uns war es richtig es schon vorher zu sagen. Wir haben da einfach auf unser Bauchgefühl gehört.

Ich denke egal was für eine Entscheidung Ihr trefft, sie muss für EUCH richtig sein.

Gefällt mir

20. Januar 2005 um 16:44
In Antwort auf roxana_12145606

Hallo ihr
woltte mich auch mal kurtz zu wort melden,als ich damals endlich schwanger geworden bin, nach 8 monaten üben, habe ich es (6.ssw) sofort allen erzählt mein freund ebenso. drei wochen später hatte ich dann leider eine fehlgeburth. will dir jetzt auf keinen fall angst machen! nur war es so noch wochen danach wurde ich von ausenstehen immer wieder angesprochen zu denen die traurige nachricht noch nicht durchgedrungen ist."na ? wie gehts den der werden den mama so?" und das tat jedes mal aufs neue verdammt weh.
liebe grüße Nicki

Schwierig schwierig
Das überleg ich mir auch gerade. Bin in der 6 SW. Am liebsten würde ich es gleich allen sagen, aber die Gefahr einer Fehlgeburt ist ja doch groß in der ersten 3 Monaten. Ich glaube ich werde auch warten bis zur 12. Woche (ich hoffe ich schaff das).
Bei meiner Familie weiß ich auch nicht so recht ob ich noch warten soll oder gleich was sagen? Bis jetzt weiß es nur mein Verlobter (klar) und meine beste Freundin.

LG
MejaCulpa

Gefällt mir

21. Januar 2005 um 14:30
In Antwort auf an0N_1289100599z

Schwierig schwierig
Das überleg ich mir auch gerade. Bin in der 6 SW. Am liebsten würde ich es gleich allen sagen, aber die Gefahr einer Fehlgeburt ist ja doch groß in der ersten 3 Monaten. Ich glaube ich werde auch warten bis zur 12. Woche (ich hoffe ich schaff das).
Bei meiner Familie weiß ich auch nicht so recht ob ich noch warten soll oder gleich was sagen? Bis jetzt weiß es nur mein Verlobter (klar) und meine beste Freundin.

LG
MejaCulpa

Entscheidungsfrage
Ich muß Nicki recht geben. Es tut verdammt weh. Noch schwieriger sind die Mitleidigen Blicke von Kollegen und Familie.
Ich würde die drei Monatsfrist abwarten. Erst dann sagen zumindestens Ärzte das es sicher ist, daß man ein Kind nicht verliert. Was leider, wie ich auch schon erfahren mußte, keine Garantie ist.
Wenn du dich mit deinen Eltern gut verstehst, dann sag es ihnen. Denn sie können dir dann beistehen, bei Fragen und Ängsten.

Gefällt mir

26. Januar 2005 um 12:08

...
Hallo,
wir haben es unseren Eltern und Geschwistern in der 9.Woche erzählt! Und zwei Wochen später dann noch meinen Großeltern, aber sonst weiß es bis jetzt noch niemand!
Ich bin jetzt in der 13.Woche und mit 24 noch relativ jung so dass die Wahrscheinlichkeit einer Fehlgeburt jetzt nicht mehr so groß ist. Deshalb werden wir es irgendwann die nächsten Tage unseren besten Freunden sagen!

Mein "Arbeitgeber" (in meinem Fall die Abteilungsleiterin an der Uni) wusste es sogar schon vor meinen Eltern, da ich schwanger nicht mehr im Labor arbeiten darf!

Grüßle, Melli

Gefällt mir