Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wann ist der HCG Wert wieder unten nach FG?

Wann ist der HCG Wert wieder unten nach FG?

15. April 2007 um 9:51

Ich hoffe Ihr könnt Mir helfen,

Ich hatte vor 2 Wochen eine FG in der 6.SSW ohne Ausscharbung,

meine frage ist jetzt wann ist der HCG Wert wieder unten? So das ich wieder Schwanger werden kann???????

Ich würde mich über viele Antworten freuen.

Lieben Gruß Christin

Mehr lesen

15. April 2007 um 10:44

Schwierig.
Man findet zu dem Thema unterschiedliche Ansichten, manche sagen, es kann bis zu 9 Wochen dauern- das ist die längste Zeitdauer von der ich gehört habe- verbreitet ist auch die Ansicht "6-8 Wochen". Da Deine SS aber nicht so lang war und der HCG-Wert demzufolge auch nicht so wahnsinnig hoch gewesen sein kann, ist es durchaus möglich, dass sich alles schnell wieder einspielt und Du schon etwa 3 Wochen nach der AS den nächsten Eisprung hast. ich würde mich aber nicht zu sehr drauf versteifen. Viele sagen, man soll einmal seine Tage bekommen haben. Das erleichtert die Rechnerei und außerdem kann die Gebärmutterschleimhaut nach einer AS auch ev. nicht so toll aufgebaut sein. Das einzige, was Du dann hast, ist Angst.
Ich hatte jetzt 5 Wochen nach der AS zum ersten Mal meine Tage und die waren anders als sonst. Ich bin ganz froh dass es nicht gleich geklappt hat. Der Körper weiß wie es richtig ist! Und wenn Deiner sofort wieder "will"- na dann super!
Geh gelassen ran und ich wünsch Dir viel Glück, dass es schnell und vor allem nachhaltig wieder klappt!
Gruß
Lampenschirm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2007 um 10:45
In Antwort auf ahri_12627835

Schwierig.
Man findet zu dem Thema unterschiedliche Ansichten, manche sagen, es kann bis zu 9 Wochen dauern- das ist die längste Zeitdauer von der ich gehört habe- verbreitet ist auch die Ansicht "6-8 Wochen". Da Deine SS aber nicht so lang war und der HCG-Wert demzufolge auch nicht so wahnsinnig hoch gewesen sein kann, ist es durchaus möglich, dass sich alles schnell wieder einspielt und Du schon etwa 3 Wochen nach der AS den nächsten Eisprung hast. ich würde mich aber nicht zu sehr drauf versteifen. Viele sagen, man soll einmal seine Tage bekommen haben. Das erleichtert die Rechnerei und außerdem kann die Gebärmutterschleimhaut nach einer AS auch ev. nicht so toll aufgebaut sein. Das einzige, was Du dann hast, ist Angst.
Ich hatte jetzt 5 Wochen nach der AS zum ersten Mal meine Tage und die waren anders als sonst. Ich bin ganz froh dass es nicht gleich geklappt hat. Der Körper weiß wie es richtig ist! Und wenn Deiner sofort wieder "will"- na dann super!
Geh gelassen ran und ich wünsch Dir viel Glück, dass es schnell und vor allem nachhaltig wieder klappt!
Gruß
Lampenschirm

Ach so-
Ich hatte eben falsch gelesen! Du hattest ja keine AS! Na dann, super! Dann wird Deine Schleimhaut schon wissen, was sie tut!
LG
Lampenschirm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2007 um 14:18
In Antwort auf ahri_12627835

Ach so-
Ich hatte eben falsch gelesen! Du hattest ja keine AS! Na dann, super! Dann wird Deine Schleimhaut schon wissen, was sie tut!
LG
Lampenschirm

Hallo,
ich hatte Januar 2007 ebenfalls eine FG in der 6.SSW ohne Ausschabung. Die Blutung dabei war sehr heftig und mit vielen großen Koageln, die erste Regelblutung danach kam genau nach 25 Tagen (wie in normalem Zyklus bei mir sonst auch) und war genauso heftig wie bei der FG, worüber ich mir zuerst Sorgen machte, ich hätte schon wieder eine FG.

Als die zweite Blutung dann wenige Tage überfällig war wurde ich stutzig und machte einen SST, welcher positiv ausfiel. Leider hab ich diese SS jetzt erneut jäh vor wenigen Tagen durch zwei Ops beenden müssen, da es eine Eileiterschwangerschaft war.

Jetzt wurde mir eine Zwangspause von 3 Monaten "verordnet" und es kann nun auch sein, nach AS und Bauchspiegelung, dass die erste Regel 6-8 Wochen auf sich warten lässt nach Meinung des FA.

Ich hoffe es hilft dir etwas weiter.

LG
sanne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2007 um 14:22
In Antwort auf jessie_12743146

Hallo,
ich hatte Januar 2007 ebenfalls eine FG in der 6.SSW ohne Ausschabung. Die Blutung dabei war sehr heftig und mit vielen großen Koageln, die erste Regelblutung danach kam genau nach 25 Tagen (wie in normalem Zyklus bei mir sonst auch) und war genauso heftig wie bei der FG, worüber ich mir zuerst Sorgen machte, ich hätte schon wieder eine FG.

Als die zweite Blutung dann wenige Tage überfällig war wurde ich stutzig und machte einen SST, welcher positiv ausfiel. Leider hab ich diese SS jetzt erneut jäh vor wenigen Tagen durch zwei Ops beenden müssen, da es eine Eileiterschwangerschaft war.

Jetzt wurde mir eine Zwangspause von 3 Monaten "verordnet" und es kann nun auch sein, nach AS und Bauchspiegelung, dass die erste Regel 6-8 Wochen auf sich warten lässt nach Meinung des FA.

Ich hoffe es hilft dir etwas weiter.

LG
sanne

Nachtrag..
Der HCG-Wert war bei mir nur ganz gering angestiegen auf etwa 25 und zwei Tage später bereits bei 12,8.. (Er hat eine Halbwertszeit von etwa 2 Tagen).

Bei meiner Eileiterschwangerschaft jetzt fiel der Wert innerhalb von 2 Tagen von 1075 auf sogar 150. Dies sollte also nicht hinderlich sein..

LG
sanne

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2007 um 21:54
In Antwort auf jessie_12743146

Nachtrag..
Der HCG-Wert war bei mir nur ganz gering angestiegen auf etwa 25 und zwei Tage später bereits bei 12,8.. (Er hat eine Halbwertszeit von etwa 2 Tagen).

Bei meiner Eileiterschwangerschaft jetzt fiel der Wert innerhalb von 2 Tagen von 1075 auf sogar 150. Dies sollte also nicht hinderlich sein..

LG
sanne

Hi
Ja der letzte HCG Wert lag bei 750 als der Arzt dann fest stellte das da nichts mehr ist (6.SSW)nahm er mir nochmal Blut ab, dann lag er bei 300!!!

Komisch ist nur das mir seit gestern übel ist nicht doll aber es ist da, Durchfall, und ich bin ständig müde.Da ich weiß wie es in der SS aus sieht da ich schon 2 kInder habe, sind das jetzt noch nach Wirkungen oder was ist mit mir los???

LG Christin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2007 um 19:22
In Antwort auf jessie_12743146

Nachtrag..
Der HCG-Wert war bei mir nur ganz gering angestiegen auf etwa 25 und zwei Tage später bereits bei 12,8.. (Er hat eine Halbwertszeit von etwa 2 Tagen).

Bei meiner Eileiterschwangerschaft jetzt fiel der Wert innerhalb von 2 Tagen von 1075 auf sogar 150. Dies sollte also nicht hinderlich sein..

LG
sanne

Hallo sanne
vielleicht kannst du mir da weiter helfen??
habe schon 2 kinder. kenne also die ss gefühle gut.

war überfällig, gleichzeitig wurde mir sehr übel (24h am tag) und meine brüste waren überempfindlich! dazu muß ich sagen, dass ich temp messe und wirklich überfällig war! habe dann nen test gemacht. positiv. war aber nur ein schwacher strich. am nächsten tag noch ein test. wieder dasselbe.
war dann bereits in der 6. woche. immer noch die gleichen symptome. habe dann dazu gemerkt, dass ich anders rieche (mein körpergeruch). ist mir aus den früheren ss bekannt, habe ich nur vergessen.

dann hatte ich am wochenende erst schmierblutung, dann richtig, wie meine mens, nur bisschen schwächer. war am mo bei fa. die hat alles gecheckt. ultraschall hat nix gezeigt, test negativ, blutwerte unter5.
blutung hat jetzt aufgehört (nach 2,5tagen). war für meine mens-verhältnisse iel zu kurz und schwach. ausserdem 13 tage zu spät (nach eisprung).

fa meinte ich hätte mir die ss eingebildet und tests waren falsch...
wollte gar nicht schwanger werden, wäre mir im moment fast zu stressig, war also kein wunschkind!

wie geht das denn alles??
war ich schwanger?
geht das, dass der wert so schnell sbfällt??
ach ja, kurz vor der schmierblutung (ca. 1 tag vorher) waren die brüste nicht mehr ganz so empfindlich... und ab dem moment war mir klar, fg. was erst mal nicht weiter schlimm war. hab mich zwar schon auf baby gefreut, aber ich seh das (fg) nicht so dramatisch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2007 um 20:46
In Antwort auf czenzi_12088736

Hallo sanne
vielleicht kannst du mir da weiter helfen??
habe schon 2 kinder. kenne also die ss gefühle gut.

war überfällig, gleichzeitig wurde mir sehr übel (24h am tag) und meine brüste waren überempfindlich! dazu muß ich sagen, dass ich temp messe und wirklich überfällig war! habe dann nen test gemacht. positiv. war aber nur ein schwacher strich. am nächsten tag noch ein test. wieder dasselbe.
war dann bereits in der 6. woche. immer noch die gleichen symptome. habe dann dazu gemerkt, dass ich anders rieche (mein körpergeruch). ist mir aus den früheren ss bekannt, habe ich nur vergessen.

dann hatte ich am wochenende erst schmierblutung, dann richtig, wie meine mens, nur bisschen schwächer. war am mo bei fa. die hat alles gecheckt. ultraschall hat nix gezeigt, test negativ, blutwerte unter5.
blutung hat jetzt aufgehört (nach 2,5tagen). war für meine mens-verhältnisse iel zu kurz und schwach. ausserdem 13 tage zu spät (nach eisprung).

fa meinte ich hätte mir die ss eingebildet und tests waren falsch...
wollte gar nicht schwanger werden, wäre mir im moment fast zu stressig, war also kein wunschkind!

wie geht das denn alles??
war ich schwanger?
geht das, dass der wert so schnell sbfällt??
ach ja, kurz vor der schmierblutung (ca. 1 tag vorher) waren die brüste nicht mehr ganz so empfindlich... und ab dem moment war mir klar, fg. was erst mal nicht weiter schlimm war. hab mich zwar schon auf baby gefreut, aber ich seh das (fg) nicht so dramatisch.

Hallo kaktus44..
schwierig in deinem "fall" eine ferndiagnose zu stellen.. jedoch wurde mir schon damals von verschiedenen apothekern sowie ärzten gesagt, dass es zwar bei SS-testen ein falsch negativ (weil der wert oder die konzentration des urins zu niedrig sind) aber nie falsch positiv anzeigen.. soweit ich weiß haben die meisten tests eine empfindlichkeit von etwa 25, ab einem wert von über 10 spricht man wohl von einer SS, wobei letzterer wert im blut gemessen ist.. im urin kann man keine direkte höhe messen und die ausscheidung des hormons ist zeitlich verzögert..

in meiner zweiten SS war ich auch erst in der 6.SSW und der wert, (der allerdings erst nach extremen blutung dann am abend gemessen wurde) war im blut direkt nur (oder schon?) bei 25.. dieser hätte für die SSW deutlich höher sein müssen..

ich werde nie erfahren, weshalb es zur FG kam wie viele andere auch.. tatsache ist jedoch, dass irgendetwas nicht in ordnung war, sonst wäre der wert höher gewesen..

bei meiner dritten SS, die leider vor wenigen tagen in einer eileiterschwangerschaft endete war es mit den SS-testen und nur schwach positiven ergebnissen genauso.. allerdings waren die werte im blut direkt höher, sind aber im verlauf der SS dann nicht mehr ausreichend angestiegen (was anscheindend bei eileiterschwangerschaften häufig der fall ist)..

SS-symptome hatte ich bei der zweiten SS deutlich weniger als bei der ersten, doch bei beiden ahnte ich direkt eine neue SS..

laut aussage meines gyn enden von 60 SS nur 15 tatsächlich in der geburt eines kindes, 45 SS in einer fehlgeburt wovon hiervon 2/3 aller frauen die SS überhaupt nicht bemerken, da die blutung zwar verspätet aber noch im rahmen eintritt und zuvor kein SS-test gemacht wurde..

meiner meinung nach kann es schon sein, dass du tatsächlich schwanger warst auch wenn die blutungszeit-und intensität mir wenig vorkommt, ist aber vielleicht auch ein relativer wert..

da du es im moment aber nicht so dramatisch ansiehst würde ich dir raten deine gedanken nicht darum kreisen zu lassen, denn eine FG zu haben ist für die psyche keine leichte angelegenheit..

genieß den frühling und wenn der kinderwunsch weiter anhält so lass dir die vorfreude nicht vermiesen

ich wünsch dir alles gute und hoffe, dass ich vielleicht etwas weiter helfen konnte..

lg
sanne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
3D-Ultraschall in Berlin
Von: tanith_11898284
neu
18. April 2007 um 19:18
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper