Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wann habt Ihr Euren Mutterpass bekommen?

Wann habt Ihr Euren Mutterpass bekommen?

26. Oktober 2006 um 10:54

Hallo Ihr,

hab mal eine Frage. Ich bin jetzt 7+2 - also 8. Woche und war schon drei mal bei meiner Frauenärztin.
Gestern haben wir das Herz schlagen sehen und Krümel hat auch schon gewunken.
Bis jetzt hat meine Ärztin aber weder Blut oder Urin untersucht, noch Gewicht gemessen.
Ich habe auch noch keinen Mutterpass bekommen. Mein nächster Termin ist erst am 8. November. Finde es komisch das ich erst in der 10. Woche den Pass bekommen soll.
Ist es dann schon zu spät für die Toxoplasmoseuntersuchung (meine Mama hat sich vor 2 Monaten eine neue Katze zugelegt)? Hatte meine Ärztin auch extra darauf hingewiesen.
Meine Ärztin hat eigentlich einen guten Ruf und ich vertraue ihr schon, aber das finde ich komisch.
Wie war das bei Euch?

Viele Grüße

Luna

Mehr lesen

26. Oktober 2006 um 10:57

.........
also ich war in der 6 woche als ich ihn bekommen habe...gleich beim ersten besuch da wurde dann auch gleich blut abgenommen fpr den toxoplasosetest das ergebnis bekomm ich am 31.10 (bin jetzt in der 9 woche).

Das ist echt komisch das du den pass so spät bekommst...is aber bei manchen ist das so

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2006 um 11:05

In der 6.SSW
Also bei 5+1 hab ich den Pass bekommen. Blut wurde sofort untersucht, ist doch superwichtig wegen den ganzen Daten. Kann ich auch nicht verstehen, warum Dein FA das nicht macht ??? Im Urin kann man sehen, ob Du Zucker oder Eiweiss drin hast, auch superwichtig. Aidstest ist wichtig, Clamydien, Toxoplasmosetest, etc... hat er das alles vernachlässigt ?????

Wechsle den Arzt bitte, da muss man ja Angst haben, dass er bei Deinem Krümel auch nicht so genau schaut ob alles i.O. ist....

Alles Gute
Wuschelkopp. 17+4

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2006 um 11:12
In Antwort auf emine_12185432

In der 6.SSW
Also bei 5+1 hab ich den Pass bekommen. Blut wurde sofort untersucht, ist doch superwichtig wegen den ganzen Daten. Kann ich auch nicht verstehen, warum Dein FA das nicht macht ??? Im Urin kann man sehen, ob Du Zucker oder Eiweiss drin hast, auch superwichtig. Aidstest ist wichtig, Clamydien, Toxoplasmosetest, etc... hat er das alles vernachlässigt ?????

Wechsle den Arzt bitte, da muss man ja Angst haben, dass er bei Deinem Krümel auch nicht so genau schaut ob alles i.O. ist....

Alles Gute
Wuschelkopp. 17+4

Hallo Wuschelkopp1 Verstehe das auch nicht.
Clamydien hat sie untersucht, aber sonst nix. Ich brauche ja den Mutterpass wahrscheinlich auch um einen Krippenplatz anzumelden, da ich nach einem Jahr wieder arbeiten will.
Nächstes Mal ist dann eine Hebamme mit dabei. Dachte auch die kann ich mir selber aussuchen.
Ach man - ich bin 14 Jahre bei dieser Ärztin und hätte mir einfach mehr gewünscht.
Gestern war auch das ganze Wartezimmer voll - nach 10 min war ich wieder aus dem Untersuchungszimmer draußen. Privatpatient müsste man sein...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2006 um 11:16
In Antwort auf macey_12714761

Hallo Wuschelkopp1 Verstehe das auch nicht.
Clamydien hat sie untersucht, aber sonst nix. Ich brauche ja den Mutterpass wahrscheinlich auch um einen Krippenplatz anzumelden, da ich nach einem Jahr wieder arbeiten will.
Nächstes Mal ist dann eine Hebamme mit dabei. Dachte auch die kann ich mir selber aussuchen.
Ach man - ich bin 14 Jahre bei dieser Ärztin und hätte mir einfach mehr gewünscht.
Gestern war auch das ganze Wartezimmer voll - nach 10 min war ich wieder aus dem Untersuchungszimmer draußen. Privatpatient müsste man sein...

Hmmm
Also, das ist wirklich keine gute Betreuung, und eine Hebamme wollt ich mir auch schon selber aussuchen, das ist doch Vertauenssache. Allerdings hab ich auch schon von Praxen gehört, die Hebis mit dabei haben, davon halte ich aber nix.

Ich würde mal die Fühlerchen nach einem Ersatz ausstrecken Liebes, das hört sich alles nicht so toll an... ein Arzt muss sich Zeit nehmen, auch schon um in Ruhe zu schauen wie es Deinem Krümel geht. Und Zeit für DIch haben. Du bist da ja nur ne durchlaufnummer anscheinend. Klar, Zeit ist Geld, aber irgendwo ist auch ne Grenze. Das hat mit Privatpatient nix zu tun, sollte es zumindest nicht.

Hast Du noch andere FÄ in der näheren Umgebung?

LG, Wuschel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2006 um 11:18

Das ist von Arzt zu Arzt unterschiedlich...
Vertrau Deiner Ärztin ruhig. Bei beiden Schwangerschaften den Pass erst in der 9. Woche bekommen. Und für den Toxoplasmosetest ist es dann auch noch nicht zu spät!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2006 um 11:34
In Antwort auf emine_12185432

Hmmm
Also, das ist wirklich keine gute Betreuung, und eine Hebamme wollt ich mir auch schon selber aussuchen, das ist doch Vertauenssache. Allerdings hab ich auch schon von Praxen gehört, die Hebis mit dabei haben, davon halte ich aber nix.

Ich würde mal die Fühlerchen nach einem Ersatz ausstrecken Liebes, das hört sich alles nicht so toll an... ein Arzt muss sich Zeit nehmen, auch schon um in Ruhe zu schauen wie es Deinem Krümel geht. Und Zeit für DIch haben. Du bist da ja nur ne durchlaufnummer anscheinend. Klar, Zeit ist Geld, aber irgendwo ist auch ne Grenze. Das hat mit Privatpatient nix zu tun, sollte es zumindest nicht.

Hast Du noch andere FÄ in der näheren Umgebung?

LG, Wuschel

Will auch nur das Beste...
für unser Kleines.
Werd mal ein paar Freundinnen fragen ob die eine gute Adresse haben. Aber es wird mir schwerfallen, da ich echt von Anfang an bei dieser Ärztin war. Würde mir aber Vorwürfe machen, wenn etwas nicht stimmt. Habe echt Pech mit Ärzten.

Danke Dir und alles Gute für Dich!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2006 um 11:37

10+2 habe ich den Mutterpass bekommen
Erst beim 2. Ultraschall habe ich den Mutterpass bekommen, die Untersuchung war in der 10+2. Die Gyn hat den Termin so festgelegt, da in der ca. 7. Woche noch kein genauer ET zu bestimmen war. An diesem Tag wurden auch andere Untersuchungen (Urin, Blut) gemacht.
Ich habe mich auch schon gewundert, wo denn das heftchen bleibt - aber dann total über das Heftchen gefreut
Noch was Positives: ich bin so zu einem weiteren Ultraschall in der 10. Woche gekommen!

Bemerkung: Ich hatte im Fanuar eine FG (in der ca 8-10.Woche) und im nachhinein bin ich froh, dass ich da noch keinen Mutterpass hatte. Will hier aber keine Angst verbreiten!

Dir alles Gute!
Liebe Grüße elkeh
11+3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2006 um 11:41

Hmm
ich habe den beim ersten tag bekommen. gleich wo sich rausgestellt hat bei der ärztin,dass ich schwanger bin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2006 um 11:56

Sehr spät
Hallo Luna,

ich habe meinen Pass auch recht spät bekommen - war auch so um die 11./12. Woche rum. Mach Dir mal deswegen keine Gedanken. Weiß leider auch nicht, warum das immer so unterschiedlich ist und Manche den Pass gleich beim allerersten Ultraschall mitgeben...
Toxo-Test war bei mir auch erst in der 15. Woche. Halt Dich mal lieber erst einmal fern von der Katze...auch wenn man sagt, dass durch Kontakt mit dem Tier eigentlich nix passieren kann und die Erreger lediglich durch Kot oder rohes Katzesfutter etc. übertragen werden können.

Wünsche Dir eine wunderschöne Schwangerschaft - genieß die Zeit - sie geht so schnell vorbei...

Susi
25+2

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2006 um 12:03
In Antwort auf zinnia_12674274

10+2 habe ich den Mutterpass bekommen
Erst beim 2. Ultraschall habe ich den Mutterpass bekommen, die Untersuchung war in der 10+2. Die Gyn hat den Termin so festgelegt, da in der ca. 7. Woche noch kein genauer ET zu bestimmen war. An diesem Tag wurden auch andere Untersuchungen (Urin, Blut) gemacht.
Ich habe mich auch schon gewundert, wo denn das heftchen bleibt - aber dann total über das Heftchen gefreut
Noch was Positives: ich bin so zu einem weiteren Ultraschall in der 10. Woche gekommen!

Bemerkung: Ich hatte im Fanuar eine FG (in der ca 8-10.Woche) und im nachhinein bin ich froh, dass ich da noch keinen Mutterpass hatte. Will hier aber keine Angst verbreiten!

Dir alles Gute!
Liebe Grüße elkeh
11+3

@ elke sehr vernünftig
hi,
bei mir wars ganz ähnlich.
bei meiner ersten ss habe ich den mutterpass in der 8.ssw (ca.7+4) bekommen. beim termin zwei wochen zuvor wurden die ganzen untersuchungen (abstrich, blutgruppenbestimmung etc.) gemacht und der mupass vorbereitet. da konnte logischerweise außer dem sitz der ss noch GAR NICHTS nachgewiesen werden, keine herzaktivitäten, nichts.

was soll ich sagen: an dem termin, an dem der mupass dann letztlich angelegt wurde, wurde eine MA festgestellt, d.h. zunächst verdacht auf MA und das wurde auch so eingetragen, hat sich aber leider bestätigt. jetzt habe ich also einen mupass, in dem ja zwei schwangerschaften dokumentiert werden können, und die aufzeichnungen der ersten ss mit dem eintrag enden: curettage, krh. schwangerschaft.
- soviel dazu.

jetzt bin ich 8+2 und habe nächste wo meinen ersten termin. mach mich deswegen aber nicht verrückt.

ich glaube, viele ärzte machen zu viel zu früh, auch auf direkten druck der patientinnen hin oder um erst gar keine nachfragen aufkommen zu lassen, warum denn so wenig untersucht wird. ich bin damals viiieeel zu früh zum arzt. das würde ich nie wieder machen. es sei denn, ich hab schlimme beschwerden natürlich. die ganzen untersuchungen und tests bringen doch erst was, wenn klar, ist dass das kind lebt und die ss intakt ist. dass das leider nicht immer so bleibt, ist der lauf des lebens, aber man muss sich doch nicht schon vorher verrückt machen (lassen).

lg diana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2006 um 13:46

Hallo
ich kann dich da auch beruhigen. Ich habe meinen Pass auch erst sehr spaet bekommen (so um die 13. Woche) und dann wurde auch erst mein Toxoplasmosetest gemacht. Ich war auch schon ganz ungedulgig und habe die Schwestern genervt Die haben mir dann aber erklaert, dass sie den Pass erst so spaet ausstellen, da man sich ja vorher noch gegen das Kind entscheiden kannt. Also anscheinend ist das von Arzt zu Arzt unterschiedlich.
Liebe Gruesse, Jule und Kruemel inside (29 SSW)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2006 um 14:10

Danke an ALLE!
Also es gibt wirklich unterschiedliche Meinungen dazu.
Es ist sicher furchtbar schrecklich den Mutterpass zu haben, wenn man weiß das etwas mit dem Kleinen schief gegangen ist. Jedoch würde ich gern die nötigen Untersuchungen so früh wie möglich machen, um auch schnell handeln zu können falls sich bei den Befunden etwas zeigt.
2 Wochen.... eine lange Zeit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2006 um 13:05

Mu-Ki-Pa!
Hallo Luna!

Mein Arzt war bei der Vergabe des Mu-Ki-Passes sehr vorsichtig. So bekam ich ihn erst in der 12. SSW., weil er es davor zu riskant fand. Anfangs konnte ich es gar nicht abwarten, bis ich ihn in Händen hielt. Aber im Nachhinein betrachtet bin ich froh, dass ich ihn erst so spät bekam. Die ersten 3 Monate sind doch sehr heikel und wenn man da eine Fehlgeburt hat, wird das im Mu-Ki-Pa eingetragen und da erinnert man sich dann ständig dran.

Urin und Blut wurde bei mir auch erst in der 12. SSW abgenommen und gewogen wurde ich da auch erst das erste mal.

Also keine Sorge. Jeder Arzt handhabt das anders, aber wenn du ihn erst später bekommst, meint es der Arzt nur gut mit dir.

Alles Liebe und schöne Kugelzeit
Evi & Zwuck (17+5)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2006 um 14:21

Ist unterschiedlich...
ich poersönlich hab meinen muterpass drekt bekommen als die ss festgestellt wurde (6. ssw) aber viele ärzte geben ihn erst wenn die kritischen wochen um sind... der mutterpass wird aber bei denne solange geführt... die Toxoplasmose untersuchung könnten die theoretisch schon machen der aufkleber würde dann eingeklebt und das ergebnis dir auch mitgeteilt...! meistens machen die den Toxo-test aber mit den anderen blutuntersuchungen zusammen dann brauchst du nicht extra fürs blutabnehmen zahlen...!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club