Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wann darf der Wunsch nach einem Kind konkret werden?

Wann darf der Wunsch nach einem Kind konkret werden?

18. November um 0:59

Hallo zusammen,

nach welcher Zeitspanne habt ihr euch mit eurem Partner für Kinder entschieden?
Oder auch: Welche Zeitdauer an Partnerschaft haltet ihr für "in Ordnung", wenn der Kinderwunsch konkret wird?

Lg

Mehr lesen

18. November um 5:29
In Antwort auf hallihallo90

Hallo zusammen,

nach welcher Zeitspanne habt ihr euch mit eurem Partner für Kinder entschieden?
Oder auch: Welche Zeitdauer an Partnerschaft haltet ihr für "in Ordnung", wenn der Kinderwunsch konkret wird?

Lg

Das ist absolut individuell!
Wir waren 10 Jahre zusammen, als ich mit 28 die Pille absetzte..unsere Kinder kamen mit 34 (er 33),  36 und 39 (er 38). Ab 30 hätte ich mir Kinder gewünscht aber es klappte halt erst später..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November um 8:55

Finde auch, dass das individuell je nach Paar ist. Wir waren ein Jahr zusammen bevor ich mit unserem gemeinsamen Kind schwanger geworden bin, wir haben aber quasi direkt vom Beginn an zusammengewohnt. Er wusste daher von meinen Macken, ich von seinen, wir hatten schon ein funktionierendes Familienleben durch meinen Sohn, hatten eine gute Haushaltsaufteilung und waren auch beide schon verheiratet und wussten daher, was für uns geht und was gar nicht geht. Die Basics und grundlegenden Dinge sollten für mich stimmen und abgeklärt sein. Gemeinsam Wohnen finde ich auch wichtig.
Vorsichtig wäre ich in den ersten Wochen/Monaten einer Beziehung, oft übersieht man in der ersten Verknalltheit ein paar Dinge, die später zu einem Problem werden könnten bzw geben sich auch viele Männer besser, als sie dann wirklich sind. Ich hatte es zB oft, dass ich die ersten Wochen total verliebt war und mir alles vorstellen konnte und mir dann von einen auf den anderen Tag dachte "Huah, auf was hab ich mich da nur eingelassen?" - wenn man dann evtl schon schwanger ist, wird es schwierig. 

Letztendlich ist das aber wie gesagt individuell. Mit meinem ersten Mann war ich 7 Jahre zusammen, als unser Sohn kam, und es hat halt gar nicht geklappt. Man steckt am Ende nicht im Kopf des Partners drin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November um 9:13

Hm, wie man das persönlich eben mag. Drängen lassen würde ich mich erstmal nicht
 Ich selbst finde es schön, wenn man erstmal eine gewisse Zeit als Paar verbringt, zusammenzieht, Dates, Urlaube, etc, einfach Zeit zu zweit, weil mit Kind fällt das erstmal weg und bei solchen Sachen lernt man sich eben besser kennen und man zehrt letztlich davon. Mir hat das dann mit Kindern schon gefehlt. Aber wenn man schon länger einen drängenden Kinderwunsch hat, sieht das vllt schon anders aus. Ist sicher auch eine Typsache und es kommt ja auch nicht nur auf die Beziehung an, ich wollte bspw erst Kinder nachdem ich beruflich gewisse Ziele erreicht habe. Egal waren mir stattdessen Hochzeit, Haus, etc, was anderen wiederrum wichtig ist. Denke, allgemeingültig lässt sich das nicht sagen und man sollte es für sich entscheiden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November um 9:54
In Antwort auf hallihallo90

Hallo zusammen,

nach welcher Zeitspanne habt ihr euch mit eurem Partner für Kinder entschieden?
Oder auch: Welche Zeitdauer an Partnerschaft haltet ihr für "in Ordnung", wenn der Kinderwunsch konkret wird?

Lg

Na wir müssen über eine bestimmte Zeit für alle Menschen gar nicht sprechen. Es ist völlig individuell. Zeitdauer "in Ordnung", wie du sagst, gibt es gar nicht. Aber lass mich darüber äußern.

Vom Alter und Zeitdauer der Partnerschaft hängt es bei mir nicht ab. Für mich persönlich gibt es 3 Gründe der Bereitschaft, ein Kind zu bekommen:
1)    Wunsch. Das ist die wichtigste Voraussetzung. Die beiden Partner müssen das Baby wollen. Aber nur ein Wunsch haben ist nicht genug.
2)    Verantwortung .Wenn du und er verstehen, wie groß die Verantwortung fürs Baby ist und bereit sein, jede Minute des Lebens diese Verantwortung zu tragen.
3)    Und noch eine wichtige Voraussetzung ist eine stabile finanzielle Situation in der Familie. Kinder kosten viel Geld und mit jedem Lebensjahr des Babys steigen die Kosten.       
Vielleicht denkt jemand anders, aber ohne diese 3 Punkte würde ich kein Baby planen.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November um 12:04

Ganz schwierige Frage.
Pauschal sagen lässt sich das natürlich auf keinen Fall. Ich sehe es so, dass ein Paar das mit 16 Jahren zusammenkommt einfach länger Zeit benötigt, als ein Paar, dass erst im Alter von Mitte 30 zusammenkommt.

Ganz wichtig ist, dass sich beide Partner dazu bereit fühlen und auch länger darüber nachgedacht haben. Es sollte auf keinen Fall eine spontane Entscheidung sein! Meiner Meinung nach sollte bei einer geplanten Schwangerschaft auf jeden Fall eine abgeschlossene Ausbildung bzw. ein abgeschlossenes Studium vorhanden sein. Das gibt einfach für die Zukunft mehr Sicherheit.

100% Sicherheit hat man zwar sowieso nie, aber meiner Meinung nach sollte man in erster Linie an das Kind und nicht an sich selbst denken.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

18. November um 13:35
In Antwort auf hallihallo90

Hallo zusammen,

nach welcher Zeitspanne habt ihr euch mit eurem Partner für Kinder entschieden?
Oder auch: Welche Zeitdauer an Partnerschaft haltet ihr für "in Ordnung", wenn der Kinderwunsch konkret wird?

Lg

die zeit ist nicht das ausschlaggebende!

wichtiger ist dass die beziehung gut funktioniert !!!! & das man es sich finanziell leisten kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club