Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wann bin ich soweit?

Wann bin ich soweit?

18. Februar 2005 um 7:56

Also nochmal, jetzt aber vollständig:

Ich habe das Problem, dass ich gerne in jungen Jahren schwanger werden möchte, seit 2 Jahren verheiratet bin, und wir uns definitiv beide ein Kind wünschen. Doch ich weiss nicht, wann, da ich glaube, immer das Problem zu haben, mich mit der Mutterrolle nicht identifizieren zu können. Ich denke "was, ICH schwanger? Unvorstellbar!" doch andererseits find eich es ja toll. Es ist ein einziger Widerspruch in mir da drin. Heisst das nun, das ich einfach noch nicht soweit bin, oder ist es normal vorher solche skepsis oder Ängste zu haben? Hat jemand das gleiche Problem gehabt und wurde schwanger und alle Skepsis war wie weggeblasen? Ich denke immer, warum passiert es nicht eines Tages von selbst...als würde ich "keine Schuld" daran haben wollen...ist doch bescheuert. Was ist bloss los mit mir?

Mehr lesen

18. Februar 2005 um 8:39

Hallo fairy!
ich meine, es ist doch ganz normal, zweifel zu haben. wie wäre ich als mutter?werde ich eine gute mutter sein? kann ich meinem kind alles bieten?
aber ich denke, du wirst es wissen, wenn du bereit dafür bist.
für mich auch ausschlaggebend: eine "basis" (den richtigen mann dafür zu haben, eigene wohnung, finanzielle absicherung) zu haben. natürlich geht es auch ohne das, aber ich denke, schon, das man dann alles besser genießen kann. es war wichtig zu wissen, dass mein freund es wirklich will, dass er auch voll dazu steht. letzten sommer haben wir uns gemeinsam entschieden, ein baby zu "basteln". leider ist es uns bis jetzt noch nicht gelungen
dass wieder zweifel kommen, wenn erst mal die hormone durch die schwangerschaft durcheinander sind, ist auch klar. aber wenn ihr das gemeinsam meistert, kann doch gar nichts geschehen!
hast du die möglichkeit mama sein zu "üben", bei befreundeten kindern oder so. ich denke, das wird dir auch zeigen, ob du das wirklich willst. ich verbringe relativ viel zeit mit kindern von freunden und "freue" mich schon drauf meine heissgeliebten ruhigen nächte gegen babygeschrei zu tauschen
es ist eben einfach ein gefühl, ein schalter der umgelegt wird, wenn der mutterinstinkt erwacht, du wirst es wissen, setz dich nicht unter druck!
alles gute noch für deine zukunft!
schnappi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2005 um 8:52
In Antwort auf thirza_12065124

Hallo fairy!
ich meine, es ist doch ganz normal, zweifel zu haben. wie wäre ich als mutter?werde ich eine gute mutter sein? kann ich meinem kind alles bieten?
aber ich denke, du wirst es wissen, wenn du bereit dafür bist.
für mich auch ausschlaggebend: eine "basis" (den richtigen mann dafür zu haben, eigene wohnung, finanzielle absicherung) zu haben. natürlich geht es auch ohne das, aber ich denke, schon, das man dann alles besser genießen kann. es war wichtig zu wissen, dass mein freund es wirklich will, dass er auch voll dazu steht. letzten sommer haben wir uns gemeinsam entschieden, ein baby zu "basteln". leider ist es uns bis jetzt noch nicht gelungen
dass wieder zweifel kommen, wenn erst mal die hormone durch die schwangerschaft durcheinander sind, ist auch klar. aber wenn ihr das gemeinsam meistert, kann doch gar nichts geschehen!
hast du die möglichkeit mama sein zu "üben", bei befreundeten kindern oder so. ich denke, das wird dir auch zeigen, ob du das wirklich willst. ich verbringe relativ viel zeit mit kindern von freunden und "freue" mich schon drauf meine heissgeliebten ruhigen nächte gegen babygeschrei zu tauschen
es ist eben einfach ein gefühl, ein schalter der umgelegt wird, wenn der mutterinstinkt erwacht, du wirst es wissen, setz dich nicht unter druck!
alles gute noch für deine zukunft!
schnappi

Danke!!!
Ich habe gerade gemerkt, dass es mir schon seeehr hilft, mal von jemandem diesbezüglich eine Meinung zu hören, der Erfahrung hat. Ich habe leider keine Möglichkeit mit Kindern von Freundinnen,z.B., Zeit zu verbringen. Das ist vielleicht auch ein Grund für meine komische Unsicherheit, denn keine einzige meiner Freundinnen ist verheiratet oder hat es in den nächsten Jahren vor. Alle an denen ich mich orientieren könnte, sind im besten Alter aber trozdem überzeugte Singles...oder in "lari-fari"-Beziehungen...

Jedenfalls bin ich nun beruhigter, dachte schon ich wäre nicht ganz normal. Und ich finde auch, es ist einfach wunderbar den Mann fürs Leben gefunden zu haben und zu wissen das man eines Tages eine kleine, eigene Familie gründen wird und das Glück vollkommen sein wird.
Ich werd mir wirklich Zeit lassen.
Nochmal herzlichen Dank!!! Und Dir auch alles gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2005 um 9:05
In Antwort auf alix_12627651

Danke!!!
Ich habe gerade gemerkt, dass es mir schon seeehr hilft, mal von jemandem diesbezüglich eine Meinung zu hören, der Erfahrung hat. Ich habe leider keine Möglichkeit mit Kindern von Freundinnen,z.B., Zeit zu verbringen. Das ist vielleicht auch ein Grund für meine komische Unsicherheit, denn keine einzige meiner Freundinnen ist verheiratet oder hat es in den nächsten Jahren vor. Alle an denen ich mich orientieren könnte, sind im besten Alter aber trozdem überzeugte Singles...oder in "lari-fari"-Beziehungen...

Jedenfalls bin ich nun beruhigter, dachte schon ich wäre nicht ganz normal. Und ich finde auch, es ist einfach wunderbar den Mann fürs Leben gefunden zu haben und zu wissen das man eines Tages eine kleine, eigene Familie gründen wird und das Glück vollkommen sein wird.
Ich werd mir wirklich Zeit lassen.
Nochmal herzlichen Dank!!! Und Dir auch alles gute!

fairy26
Hallo!

Ich habe grade dein Beitrag gelesen! Ich kann die gut verstehen, und muss dir auch sagen dass du auf deine Angst irgendwie stolz sein kannst, auch wenn sich das jetzt für dich komisch anhören mag. Ich finde die Frauen die sich über solche Dinge gedanken machen ein Vorbild, denn das zeigt, das du dir eigedlich bewusst bist was dann auch auf dich zukommt wenn du Mama wirst! Es ist kein Kinderspiel und das hast du doch erkannt!
Du denkst nicht nur an dich in dem Moment der Angst, sondern so wie ich das verstanden habe, denkst du mehr an dein späteres Kind, und das allein zeigt schon dass du reif genug bist! Richtige Mütter machen sich das ganze Leben lang Sorgen um Ihre Kinder!
Also hör auf dein Herz und auf dein Bauch, du wirst dich schon richtig entscheiden, da bin ich mir sicher!

Ich wünsche dir alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2005 um 9:09
In Antwort auf joena_11851088

fairy26
Hallo!

Ich habe grade dein Beitrag gelesen! Ich kann die gut verstehen, und muss dir auch sagen dass du auf deine Angst irgendwie stolz sein kannst, auch wenn sich das jetzt für dich komisch anhören mag. Ich finde die Frauen die sich über solche Dinge gedanken machen ein Vorbild, denn das zeigt, das du dir eigedlich bewusst bist was dann auch auf dich zukommt wenn du Mama wirst! Es ist kein Kinderspiel und das hast du doch erkannt!
Du denkst nicht nur an dich in dem Moment der Angst, sondern so wie ich das verstanden habe, denkst du mehr an dein späteres Kind, und das allein zeigt schon dass du reif genug bist! Richtige Mütter machen sich das ganze Leben lang Sorgen um Ihre Kinder!
Also hör auf dein Herz und auf dein Bauch, du wirst dich schon richtig entscheiden, da bin ich mir sicher!

Ich wünsche dir alles Gute!

Hab noch was vergessen...
was ich noch sagen wollte, bei mir war es auch so, und ich habe heute noch Zweifel an mir ob ich auch alles richtig mache mit Kleinen Schatz (11 Monate)!
Aber immer wenn ich so denke brauche ich nur meinen kleinen gesunden, glücklichen Schatz anschauen, und sein lächeln pustet alle Zweifel wieder weg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2005 um 10:21
In Antwort auf joena_11851088

fairy26
Hallo!

Ich habe grade dein Beitrag gelesen! Ich kann die gut verstehen, und muss dir auch sagen dass du auf deine Angst irgendwie stolz sein kannst, auch wenn sich das jetzt für dich komisch anhören mag. Ich finde die Frauen die sich über solche Dinge gedanken machen ein Vorbild, denn das zeigt, das du dir eigedlich bewusst bist was dann auch auf dich zukommt wenn du Mama wirst! Es ist kein Kinderspiel und das hast du doch erkannt!
Du denkst nicht nur an dich in dem Moment der Angst, sondern so wie ich das verstanden habe, denkst du mehr an dein späteres Kind, und das allein zeigt schon dass du reif genug bist! Richtige Mütter machen sich das ganze Leben lang Sorgen um Ihre Kinder!
Also hör auf dein Herz und auf dein Bauch, du wirst dich schon richtig entscheiden, da bin ich mir sicher!

Ich wünsche dir alles Gute!

Kein Kinderspiel?
Bist du nicht die, die in den ganzen Abtreibungsthreads von verantwortungslosen Müttern spricht, wenn sie einsehen, dass das Kind zu viel für sie ist. Oh nein, ich vergaß, die bösen, bösen Frauen hatten ja zuvor auch Sex, welcher stets Kinder impliziert. hach was wäre die Menschheit ohne Fortpflanzung...

Was mich bei so Eulen wie euch beruhigt, ihr seid:
jung
dumm und
unerfahren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club