Anzeige

Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Wann Arbeitgeber informieren?

Letzte Nachricht: 29. Januar um 13:40
R
reka1200
08.01.23 um 8:52

Hallo zusammen,
ich habe bereits zwei Kinder und war schon zweimal in der Situation, es meinem Arbeitgeber sagen zu müssen.

Am 1.4. habe ich in meiner neuen Firma angefangen (Ich arbeite 20 Stunden/Woche und bin die einzige in meiner Abteilung). Für meinen Mann und mich steht schon seit geraumer Zeit fest, dass wir noch ein Baby möchten. Ich wollte mindestens 1 Jahr in der Firma arbeiten, bevor wir üben und nachdem meine Schwester im Juni heiratet, haben wir beschlossen erst danach zu starten.
Eigentlich dachte ich, dass ich es wieder so sage, wie bei meinem alten Chef. Ca. 8./9. Woche habe ich gesagt, dass ich schwanger bin, nachdem der Arzt es bestätigt hatte. Jedoch habe ich bei einer Arbeitskollegin mitbekommen, dass sie ganz offen mit dem Chef über ihre Planung spricht. Sie hat vor kurzem geheiratet und noch keine Kinder, also ist es eigentlich ein offenes Geheimnis. Aber sie sprechen da ganz offen darüber, dass sie es nicht eilig hat und dass die Auszubildende einen Teil ihrer Arbeit übernimmt und eine andere Kollegin unterstützt usw. Und sie nach der Elternzeit in Teilzeit in ihre alte Stelle zurück kann.
Ich weiß jetzt nicht, wie ich es machen soll. Die Auszubildende lernt im März aus und kommt ab Februar zu meiner Kollegin. Dann steht ihrer Planung eigentlich nichts mehr im Weg. Womöglich könnten wir sogar zeitgleich schwanger werden/sein. Ich würde mir irgendwie blöd vorkommen, ihm dann "aus dem nichts" zu sagen, dass ich schwanger bin, während sie mit ihm alles abgesprochen und geplant hat. Ich weiß, dass ich nichts sagen muss, aber die Situation ist echt blöd. Was meint ihr? Wart ihr schonmal in einer ähnlichen Situation?
Ich mag die Firma und die Kollegen total gerne und möchte auf gar keinen Fall meinen Chef verärgern und meinen Job verlieren. Ich könnte mir tatsächlich vorstellen, bis zur Rente in der Firma zu arbeiten.

Ich danke euch für eure Rückmeldungen und bin gespannt, wie ihr das seht...

Mehr lesen

miss.verstaendnis
miss.verstaendnis
08.01.23 um 15:28

Naja wenn Du Firma und Kollegen magst, sollte Dein Verhältnis zu Ihnen auf Ehrlichkeit basieren. Sprich Deinen Kinderwunsch an, wenn Dein Chef n Problem damit hat könnt Ihr halt eine Lösung finden die für Euch beide gut ist. Verschweigst Du es bis es nicht mehr geht und bekommst evtl. ein Beschäftigungsverbot steht er aus dem Nichts alleine da...

Gefällt mir

P
patrickpar
09.01.23 um 7:53

Das ist immer ein schwieriges Thema, da wirst nur Du das Beste vorgehen einschätzen können... Hilfreich wäre es aber wahrscheinlich auf jeden Fall, deinem Chef eine konkrete Lösung anbieten zu können, so wie es deine Kollegin gemacht hat.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
B
blowmore
29.01.23 um 13:40
In Antwort auf reka1200

Hallo zusammen,
ich habe bereits zwei Kinder und war schon zweimal in der Situation, es meinem Arbeitgeber sagen zu müssen.

Am 1.4. habe ich in meiner neuen Firma angefangen (Ich arbeite 20 Stunden/Woche und bin die einzige in meiner Abteilung). Für meinen Mann und mich steht schon seit geraumer Zeit fest, dass wir noch ein Baby möchten. Ich wollte mindestens 1 Jahr in der Firma arbeiten, bevor wir üben und nachdem meine Schwester im Juni heiratet, haben wir beschlossen erst danach zu starten.
Eigentlich dachte ich, dass ich es wieder so sage, wie bei meinem alten Chef. Ca. 8./9. Woche habe ich gesagt, dass ich schwanger bin, nachdem der Arzt es bestätigt hatte. Jedoch habe ich bei einer Arbeitskollegin mitbekommen, dass sie ganz offen mit dem Chef über ihre Planung spricht. Sie hat vor kurzem geheiratet und noch keine Kinder, also ist es eigentlich ein offenes Geheimnis. Aber sie sprechen da ganz offen darüber, dass sie es nicht eilig hat und dass die Auszubildende einen Teil ihrer Arbeit übernimmt und eine andere Kollegin unterstützt usw. Und sie nach der Elternzeit in Teilzeit in ihre alte Stelle zurück kann.
Ich weiß jetzt nicht, wie ich es machen soll. Die Auszubildende lernt im März aus und kommt ab Februar zu meiner Kollegin. Dann steht ihrer Planung eigentlich nichts mehr im Weg. Womöglich könnten wir sogar zeitgleich schwanger werden/sein. Ich würde mir irgendwie blöd vorkommen, ihm dann "aus dem nichts" zu sagen, dass ich schwanger bin, während sie mit ihm alles abgesprochen und geplant hat. Ich weiß, dass ich nichts sagen muss, aber die Situation ist echt blöd. Was meint ihr? Wart ihr schonmal in einer ähnlichen Situation?
Ich mag die Firma und die Kollegen total gerne und möchte auf gar keinen Fall meinen Chef verärgern und meinen Job verlieren. Ich könnte mir tatsächlich vorstellen, bis zur Rente in der Firma zu arbeiten.

Ich danke euch für eure Rückmeldungen und bin gespannt, wie ihr das seht...

Würde ich niemals vorher sagen. Erst, wenn Du schwanger bist. Dann genießt Du auch Kündigungsschutz!

1 -Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige
Anzeige