Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wahrscheinlich 2. Fehlgeburt

Wahrscheinlich 2. Fehlgeburt

3. Januar 2015 um 20:56 Letzte Antwort: 31. März 2015 um 13:25

Hallo zusammen,
Ich hatte im November 2013 meine 1. Fehlgeburt in der 8 Ssw. Wir haben 1 gutes Jahr gebraucht bis wir endlich im Dezember 2014 wieder einen positiven Test in den Händen halten durften. Die Freude war riesig. Obwohl wir natürlich durch unsere negative Erfahrung unsicher waren, waren wir optimistisch & haben uns gut gefühlt. Ich nehme mittlerweile Schilddrüsentabletten & daher waren wir wirklich sehr positiv eingestellt.
Bei meinem 1. Frauenarztbesuch vor 2 Wochen hat sie errechnet das ich 6 +2 bin also in der 7 Ssw & sie meinte das man ganz leicht den Herzschlag sehen würde (ich muss zugeben das ich ihn nicht auf den Ultraschall gesehen hab, war aber zufrieden damit das meine Ärztin sagte er wäre da).
Jetzt der Schock, gestern habe ich nach dem Geschlechtsverkehr eine ganz leichte Blutung gehabt, die auch nach kurzer Zeit wieder weg war. Eigentlich waren wir uns einig das es sicher nichts schlimmes war. Wir sind aber doch lieber ins Kh gefahren. Die Ärztin konnte im Ultraschall keinen Herzschlag sehen. Daraufhin hat sie uns zum Oberarzt geschickt, der hat mit einem besseren Gerät einen 2. Ultraschall gemacht...nichts. Laut meiner Frauenärztin müsste ich in der 9 Ssw sein. Der Oberarzt meinte das wir laut Ultraschall niemals in der 9 Woche wären. Unser Baby wäre nur 4mm groß, also ca 6 Woche.
Er hat mich dann zum Blut abnehmen geschickt um den Hcg Wert zu bestimmen. Morgen muss ich nochmal zum Blut abnehmen hin um zu sehen ob der Wert sich verdoppelt hat. Er meinte er würde an eine nicht intakte Schwangerschaft glauben aber manchmal würde es vorkommen das die Frauenärzte einen Herzschlag sehen würden wo noch keiner ist & sich verrechnen. Also das ich vielleicht noch gar nicht in der 9 Woche bin. Gibt es sowas? Mit dem verrechnen das könnte ja sein aber das mit dem Herzschlag!? Ich weiß nicht!
Jetzt sitzen wir hier seit gestern & zählen alles vor & zurück. Je mehr wir darüber nachdenken desto mehr wird uns bewusst das es einfach nicht sein kann das meine Ärztin sich so sehr vertan hat. Es passt allein rechnerisch mit meinem Zyklus schon nicht.
Wir sind uns sicher was man uns morgen sagen wird. Unser Baby ist nicht mehr am Leben. Es ist ein schreckliches Gefühl darauf zu warten & wir sind so unendlich traurig & so wütend. Warum wir, warum ein 2 mal? Wir wissen nicht wie wir damit umgehen sollen & was wir jetzt machen sollen.

Mehr lesen

4. Januar 2015 um 10:27

Hallo Sonnenblume,
wann war denn der Tag deiner letzten Mens?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Januar 2015 um 10:27
In Antwort auf lissy482

Hallo Sonnenblume,
wann war denn der Tag deiner letzten Mens?

Ich meinte
Den ersten Tag deiner letzten Mens

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Januar 2015 um 12:15
In Antwort auf lissy482

Ich meinte
Den ersten Tag deiner letzten Mens

Hallo lissy482
Der 1. Tag meiner letzten Mens war am 3.11.14 und am 7.12. hatten wir einen positiven Urintest. Selbst wenn mein Eisprung sich verschoben hat passt es vom positiven Urintest her nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Januar 2015 um 16:49

Ach Mensch,
wenn es so sein sollte, dann tut es mir unendlich leid für euch. Lass dich mal drücken. Ich verstehe dich. Wir haben auch fast 1,5 Jahre gebraucht, bis ich zum ersten Mal schwanger wurde. Dann hat es nochmal 9 Monate gedauert. Leider endete die auch in einer FG.
Es gibt dafür keine tröstenden Worte. Ihr müsst euch gegenseitig stützen. Was mir am meisten geholfen hat war, dass ich mich hier mir Gleichgesinnten austauschen konnte. Leider gibt es hier keine Selbsthilfegruppen diesbezüglich.
Jetzt solltest du unbedingt am Ball bleiben, dass weitergehende Untersuchungen gemacht werden (Schilddrüse, Anti-Müller-Hormon, Spermiogramm und evtl. auch Gerinnung und Genetik.
Ich denk an dich.
Viele liebe Grüße
Darf ich fragen, woher du bist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Januar 2015 um 17:46
In Antwort auf lissy482

Ach Mensch,
wenn es so sein sollte, dann tut es mir unendlich leid für euch. Lass dich mal drücken. Ich verstehe dich. Wir haben auch fast 1,5 Jahre gebraucht, bis ich zum ersten Mal schwanger wurde. Dann hat es nochmal 9 Monate gedauert. Leider endete die auch in einer FG.
Es gibt dafür keine tröstenden Worte. Ihr müsst euch gegenseitig stützen. Was mir am meisten geholfen hat war, dass ich mich hier mir Gleichgesinnten austauschen konnte. Leider gibt es hier keine Selbsthilfegruppen diesbezüglich.
Jetzt solltest du unbedingt am Ball bleiben, dass weitergehende Untersuchungen gemacht werden (Schilddrüse, Anti-Müller-Hormon, Spermiogramm und evtl. auch Gerinnung und Genetik.
Ich denk an dich.
Viele liebe Grüße
Darf ich fragen, woher du bist?

Danke
für deine lieben Worte. Wir haben jetzt Gewissheit, der Hcg Wert ist gesunken. Ich fühle mich schrecklich! Ich bin stinksauer, wo ist die Gerechtigkeit? Das ist doch nicht fair.
Gerade verlässt mich die Hoffnung ob es überhaupt nochmal klappt und ich hab einfach keine Lust mehr.
Ich komme aus Köln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Januar 2015 um 17:28

Traurige Nachricht,
ist alles Mist. Ich verstehe dich. Und mir geht es nicht anders, obwohl es nun schon wieder fast 5 Monate her ist.
Es ist ungerecht, da geb ich dir recht. Man kann ja keine schwangeren Frauen oder Frauen mit Babys mehr sehen. Leider wird die Trauer und die Wut immer bleiben. Bitte bitte verliere nicht den Mut. Auch wenn es dir momentan schwer fällt, bleib dran. Nimm alle Untersuchungen mit, die du kriegen kannst. Meine damalige FÄ meinte immer, dass es an meinem Freund nicht liegen kann, da ich ja schließlich schon 2 x schwanger wurde. Meine neue FÄ bestand auf ein Spermiogramm und es liegt doch nicht nur an mir.
In Deutschland ist es leider meist der Fall, dass eine Frau so etwas Schlimmes erst 3 x durchleben muss, bis weitere Untersuchungen gemacht werden. Die wissen ja gar nicht, wie man sich fühlt. Seelische Grausamkeit nenne ich das.
Fazit: wenn du einen guten FA hast, dann wird er weitere Untersuchungen veranlassen. Bleib dran! Und vllt werden wir eines Tages für unseren Ehrgeiz belohnt. Lass den Kopf nicht hängen, auch wenn der Hals dreckig ist.
Ich bin aus M-V.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2015 um 14:35
In Antwort auf lissy482

Traurige Nachricht,
ist alles Mist. Ich verstehe dich. Und mir geht es nicht anders, obwohl es nun schon wieder fast 5 Monate her ist.
Es ist ungerecht, da geb ich dir recht. Man kann ja keine schwangeren Frauen oder Frauen mit Babys mehr sehen. Leider wird die Trauer und die Wut immer bleiben. Bitte bitte verliere nicht den Mut. Auch wenn es dir momentan schwer fällt, bleib dran. Nimm alle Untersuchungen mit, die du kriegen kannst. Meine damalige FÄ meinte immer, dass es an meinem Freund nicht liegen kann, da ich ja schließlich schon 2 x schwanger wurde. Meine neue FÄ bestand auf ein Spermiogramm und es liegt doch nicht nur an mir.
In Deutschland ist es leider meist der Fall, dass eine Frau so etwas Schlimmes erst 3 x durchleben muss, bis weitere Untersuchungen gemacht werden. Die wissen ja gar nicht, wie man sich fühlt. Seelische Grausamkeit nenne ich das.
Fazit: wenn du einen guten FA hast, dann wird er weitere Untersuchungen veranlassen. Bleib dran! Und vllt werden wir eines Tages für unseren Ehrgeiz belohnt. Lass den Kopf nicht hängen, auch wenn der Hals dreckig ist.
Ich bin aus M-V.

Tut mir leid
das du auch dieses schreckliche Erlebnis mehrmals mitmachen musstest! Das ist einfach nicht fair! Wenn ich könnte würde ich dem lieben Gott mal gerne ein paar Takte sagen!
Wie unverschämt von deinem ersten FA. Da fehlen mir ja auch die Worte. Der Mann befruchtet und der Rest liegt dann an uns? Wahnsinn was manche so von sich geben!
Ich habe nach meiner ersten FG auch den FA gewechselt. Mein alter FA hat immer alles schön geredet und ich fühlte mich nicht ernst genommen. Jetzt merke ich das es die absolut richtige Entscheidung war! Meine neue FÄ handelt sofort. Als allererstes hat sie mir Blut abgenommen und festgestellt das ich eine Schilddrüsenunterfunktion habe. Kaum habe ich Tabletten dagegen bekommen war ich nach 2 Monaten schwanger. Und jetzt hat sie eine Chromosomenuntersuchung angeordnet. Morgen habe ich den Termin zur AS. Ich hab Angst vor dem Ergebnis der Untersuchung! Aber ich bin auch erleichtert das etwas gemacht wird.
So schnell geben wir nicht auf! Es ist nur schwer zu verstehen, eigentlich ist es gar nicht zu verstehen. Wir geben uns gegenseitig halt & mein Mann ist einfach nur klasse! Er unterstützt mich so gut er kann & ist immer da. Dabei nimmt ihn das genauso mit.
Wie ist das denn bei euch? Habt ihr es direkt wieder versucht (nur wenn ich Fragen darf)?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2015 um 20:06
In Antwort auf radulf_12635153

Hallo lissy482
Der 1. Tag meiner letzten Mens war am 3.11.14 und am 7.12. hatten wir einen positiven Urintest. Selbst wenn mein Eisprung sich verschoben hat passt es vom positiven Urintest her nicht.

Hi Sonnenblume456
ich weiß was du momentan durchmachst. Letztes Jahr haben mein Mann und ich uns soooo sehr ein Kind gewünscht. Ich wurde auch prompt schwanger! Allerdings endete das alles als Eileiterschwangerschaft! Musste Not operiert werden. Das Herzchen hat sogar schon geschlagen gehabt ((
Für mich brach eine Welt zusammen! immerhin liegt das Risiko einer Eileiterschwangerschaft nur bei 1- 2 %.

Musste dann 3 Monate pausieren und es hat dann nochmal 3 Monate gedauert bis es endlich wieder funktioniert hat! Ich musste alle 48 Std ins Krankenhaus, Ultraschall + Beta HCG messen. Da bei mir immer die Gefahr besteht eine erneute ELSS zu bekommen. Dem war nicht so! HCG ist leider sehr schlecht gestiegen aber man konnte schon eine Fruchthöhle sehen. Ich bin sogar über den operierten Eileiter schwanger geworden. Jetzt habe ich das Baby in der 6. SSW verloren (( Ich finde das soo traurig dass die befruchtete Eizelle trotz des operierten Eileiters seinen Weg gefunden hat, es sich aber trotzdem nicht halten konnte (((

Ich weiß aber das alles einen Sinn hat. Du, ich und bestimmt die anderen werden auch alle Kinder bekommen. Man darf nur nicht die Hoffnung verlieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2015 um 20:26

Hallo Sonnenblume,
ich werde morgen in Gedanken bei dir sein, versprochen. Lass dich mal in Arm nehmen.
Zu meiner alten FÄ kann man nur zur Untersuchung bzw mit einer unkomplizierten Schwangerschaft hingehen. Sobald es schwierig wird, kannst du bin ihr keine wirkliche Hilfe erwarten. Meine neue FÄ hat auch sofort Blutuntersuchungen veranlasst. Habe auch eine Schilddrüsenunterfunktion. Ja, wir sind nur am Üben. Inzwischen hat sich aber rausgestellt, dass ich nur selten einen ES habe und mein Mann ein schlechtes Spermiogramm hat. Ich bekomme jetzt auch keine Hormone mehr, zu viel Belastung für den Körper. Nun muss mein Mann was nehmen und in 3 Monaten muss dann nochmal ein Spermiogramm gemacht werden.
Bis dahin möchte ich versuchen, nicht mehr so dran zu denken, auch wenn es immerzu im Hinterkopf rum schwirrt. Ich habe inzwischen keine Kraft mehr, deshalb. Den Traum habe ich noch nicht aufgegeben, aber ich brauche unbedingt eine Pause.

Liebe Grüße

P.S. Kannst du bitte immer auf deinen aller ersten Eintrag antworten, dann finde ich deine Nachricht schneller.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2015 um 14:41

Ich habe es hinter mir
Danke das ihr gestern an mich gedacht habt!!!
Honey8726, danke für deine Nachricht. Schrecklich was du durchmachen musst. Im Moment fehlt mir etwas der Mut. Ich hab auch wirklich Angst vor den Untersuchungsergebnissen. Aber ich denke trotzdem das du recht hast. Irgendwann werden wir Alle ganz sicher stolze Eltern sein. Man darf nur den Glauben daran nicht verlieren, auch wenn es gerade schwer ist. Ich fand den Satz von lissy sehr schön: "Lass den Kopf nicht hängen, auch wenn der Hals dreckig ist."
@lissy ich kann gut verstehen das du erstmal eine Pause brauchst. Das wird dir & deinem Körper sicher gut tun.
Ich drücke euch ganz feste & danke für eure Nachrichten! Es tut gut mit euch zu schreiben & ihr gebt mir meinen Mut zurück! Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Januar 2015 um 9:33

Ach Sonnenblume,
gib die Hoffnung nicht auf. Ist schwierig, ich weiß. Und ich für meinen Teil gebe erst einmal auf, bis das zweite Spermiogramm gemacht wurde.

Ist bei deinem Mann/Freund mal ein Spermiogramm gemacht worden? Meine alte FÄ meinte immer, dass es an ihm ja nicht liegen kann, da ich ja bereits 2 x schwanger geworden bin (allerdings in 3 Jahren). Meine neue FÄ bestand auf eins, sie hat mir gesagt, dass es auch zu FG kommen kann, wenn die Spermienqualität nicht so gut ist. Tja, was soll ich sagen: das Spermiogramm von meinem Freund schaut nicht gut aus. Nun muss auch er was einnehmen.

Was für Untersuchungen sind bei dir jetzt vorgesehen? Genetik, Gerinnung, AMH, Glukosetoleranztest etc.?

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Januar 2015 um 11:44
In Antwort auf lissy482

Ach Sonnenblume,
gib die Hoffnung nicht auf. Ist schwierig, ich weiß. Und ich für meinen Teil gebe erst einmal auf, bis das zweite Spermiogramm gemacht wurde.

Ist bei deinem Mann/Freund mal ein Spermiogramm gemacht worden? Meine alte FÄ meinte immer, dass es an ihm ja nicht liegen kann, da ich ja bereits 2 x schwanger geworden bin (allerdings in 3 Jahren). Meine neue FÄ bestand auf eins, sie hat mir gesagt, dass es auch zu FG kommen kann, wenn die Spermienqualität nicht so gut ist. Tja, was soll ich sagen: das Spermiogramm von meinem Freund schaut nicht gut aus. Nun muss auch er was einnehmen.

Was für Untersuchungen sind bei dir jetzt vorgesehen? Genetik, Gerinnung, AMH, Glukosetoleranztest etc.?

Liebe Grüße

Ja
mein Mann hat schon ein Spermiogramm machen lassen. Da war alles in bester Ordnung. Es liegt also an mir.
Ich weiß noch nicht genau welche Tests alles gemacht werden. Die AS war ja erst am Vorgestern & Montag habe ich den nächsten Termin bei meiner FÄ. Aber die Chromosomenuntersuchung bei unserm Baby ist schon in Arbeit. Weißt du wie lange es ungefähr dauert bis man da ein Ergebnis bekommt? Wenn dabei heraus kommt das ein Gendefekt vorliegt wie groß ist dann wohl die Wahrscheinlichkeit das wir ein gesundes Kind bekommen? Ich meine gibt es so etwas das man schwanger werden kann aber immer "kranke" Kinder gezeugt werden? Also das man gar keine gesunden Kinder bekommen kann?
Weißt du wie ich das meine?
Das ist doch echt Mist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Januar 2015 um 11:45

Ups
jetzt habe ich wieder falsch geantwortet. Meine Nachricht ist unter Deiner . Sorry

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Januar 2015 um 12:13

Da kann ich leider gar nichts zu sagen.
"Es" ist auf Chromosomenstörung nicht untersucht worden, leider. Sollte es so sein, dann ist es wahrscheinlich besser so. Na das hätte ich ja auch nicht gedacht, dass ich mal so etwas sage. Diese Sätze sind eigentlich der Horror. Ich denke mal, dass da so 2 - 3 Wochen dauert.

Und sollte es eine Chromosomenstörungstörung sein, sollte genau deshalb mal Genetik untersucht werden, aber von euch Beiden.

Ich glaube doch, dass es möglich ist, ein gesundes Kind zu bekommen.

Dass ist natürlich ein sch... Gefühl, wenn man weiß, dass es nicht an ihm liegt. Seufz
Drück dich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Januar 2015 um 10:27

Hallo lissy
Wie geht es dir? Gibt es bei euch schon etwas neues bzgl. Spermiogramm?
Ich war nochmal bei meiner FÄ und hab wegen weiteren Untersuchungen nachgefragt. Sie meinte das sie alles andere wie z.B. Blutgerinnung, Gelbkörperhormon etc.pp. ausschließen würde weil ich 2 verhaltene Fehlgeburten hatte. Sie hat mir das genau erklärt, mein Körper nimmt die Schwangerschaft an. Ich habe keine Fehlgeburt weil sich z.B. die Eizelle nicht richtig einnistet oder weil mein Körper die Schwangerschaft nicht aufrecht erhalten kann. Sondern der Embryo entwickelt sich einfach irgendwann nicht weiter. Das zeigt das am Embryo etwas nicht in Ordnung ist. Entweder haben wir einfach 2mal Pech gehabt oder es ist die Genetik. Oh man, jetzt heißt es abwarten, abwarten, abwarten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. März 2015 um 9:02

Hallo Sonnenblume,
tut mir leid, dass ich mich so lange nicht gemeldet habe. Es ist viel passiert in der Zwischenzeit.

Im Januar hatte ich noch einen Termin in einer Ki-Wu-Sprechstunde vereinbart, der ist am 13.07.2015 (die haben ein halbes Jahr Wartezeit). Bis dahin wollte ich das Thema für mich erst einmal ruhen lassen. Ja, was soll ich dir sagen: am 26.02.2015 habe ich dann wieder positiv getestet. Gestern war die Ausschabung. "Es" hat sich - wie bei der ersten Schwangerschaft schon - im Zeitraum Ende 6./Anfang 7. SSW wieder nicht weiter entwickelt. Die OÄ gestern hat den Verdacht geäußert, dass mein Immunsystem Schuld sein könnte. Wenn wir also im Juli zum Termin können, dann muss so viel untersucht werden - Wahnsinn (Genetik, Gerinnung, Immunsystem, Antikörper). Und bis dann die Testergebnisse wieder vorliegen, vergehen auch wieder Wochen. Zum Glück hatte ich den Termin während der Schwangerschaft noch nicht abgesagt. Ach übrigens, mein Eisprung ist doch regelmäßig, dieser blöde Monitor von Clearblue muss kaputt sein. Hatte im Januar und Februar die Ovu-Tests von Clearblue gemacht, die mit dem Smiley. Und siehe da - im zweiten Anlauf hat es ja gefruchtet.

So, aber nun mal endlich zu dir. Wie geht's dir und wie ist es dir in der Zwischenzeit ergangen? Was ergab die Untersuchung eures Sternchens? Wurden weitere Untersuchungen veranlasst?

Sei ganz lieb gegrüßt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. März 2015 um 13:25

Hallo
bei mir war es genau so - sollte SSW 8 sein und dann auf einmal war ich 6+2 - baby nur 3 mm - er meinte das manche Ärzte nur lt. den termin der letzen Menstruation rechnen - und eigentlich KEINE genauen angaben machen dürften.
Ich habe leider meines verloren - aber ich hatte starke Blutungen.
Ich würde abwarten und dich nicht selber unter Druck setzen - Anfangs sind ja Blutungen nicht immer ein grund zur Sorge, Versuch dich abzulenken - ich weiss da klingt einfach .
Wünsch dir das beste für den Hcg Wert - schreib wie's weiter geht. und denk dran - BE POSITIVE !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club