Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Wachstumsretardierung!!!!! Bitte um Hilfe.

Wachstumsretardierung!!!!! Bitte um Hilfe.

6. Dezember 2006 um 23:06 Letzte Antwort: 12. Dezember 2006 um 12:41

Ich bin in der 38. Schwangerschaftswoche, bisher verlief alles gut. Heute hat die Ärztin festgestellt, dass im Vergleich zur letzten Woche das Baby am Bauch nicht gewachsen ist, also nur die Beine und Kopf normal und der Bauch nicht. Jetzt soll ich ins Krankenhaus um einen Dopplerultraschall machen zu lassen. Der Termin ist nächste Woche. Kennt sich jemand mit so was aus? Muss ich mir Sorgen machen? Kann es vielleicht sein, dass mein Kind behindert ist oder sowas? Ich mache mir wirklich Sorgen, ansonsten war immer alles okay. Das Baby war schon immer klein. Jetzt wiegt es im Moment 2600g. Ich wäre wirklich sehr dankbar, wenn mir jemand weiterhelfen könnnte. Hat jemand dasselbe Problem gehabt? Ich habe wirkklich Angst, dass das Kind behindert sein könnte.

Vielen Dank im Voraus.

Mehr lesen

6. Dezember 2006 um 23:14

Wartenicht auf den Termin
Hallo!

Wirklich helfen kann ich Dir auch nicht! Aber wenn Du solche Ängste hast, dann warte nicht auf den Termin, sondern geh gleich morgen früh ins Krankenhaus und lass Dich untersuchen. Schließlich ist es einfach besser auf seinen Bauch zu hören und auf Nummer Sicher zu gehen. Lieber einmal zu viel als zu wenig untersuchen.

Gib doch mal Bescheid, wie Du Dich entscheidest. Ich wünsche Dir viel Glück.
Silke

Gefällt mir
7. Dezember 2006 um 8:08

KEINE!!! PANIK!!!!
Hallo,

ich weiss, leichter gesagt als getan --- ABER: ich denke, Du brauchst Dir keine Sorgen machen, dass Dein Baby behindert ist (wie kommst Du denn darauf??? Is doch nur ein bisschen zierlicher...)!

Eine Untersuchung per Doppler-US (wird bei mir übrigens bei jeder Vorsorge gemacht, da ich eine verengte Leistenarterie habe - mein Kind ist auch zierlicher als der Durchschnitt...) misst lediglich den Blutdurchfluss in den Gefässen, also Uterina (=Leistenarterie), Nabelschnur, Plazenta --- also es wird gecheckt, ob Dein Baby noch gut versorgt wird.
Und hör mal, Du bist in der 38. SSW - was soll noch schlimmes passieren??? Wenn sich also rausstellen SOLLTE, dass die Versorgung nicht mehr stimmt und so kritisch ist, dass das Kind geholt werden muss (was beileibe nicht bei jeder suboptimalen Versorgung der Fall ist... sh. MICH bzw. mein Baby), naja, dann hältst Du Deinen kleinen Schatz eben 14 Tage früher in den Armen...

Ich habe schon 2 Kinder, die beide mit jeweils 2.100 g Geburtsgewicht auf die Welt kamen - beide waren topfit, haben von Anfang an top zugenommen und sich entwickelt, sind jetzt 9 und 6 1/2 Jahre alt und man sieht ihnen NICHTS mehr an, also sie sind nicht kleiner als "normal"!!

Hoffe, ich konnte Deine Sorge etwas zerstreuen! Wnn sich Dein Kleines bis jetzt gut entwickelt hat --- die letzten 4 Wochen sind - platt gesagt - sowieso nur noch Speck ansetzen...

LG Kessa + Klein-W. (25. SSW)

Gefällt mir
7. Dezember 2006 um 11:49

Habe das gleiche "Problem"...
Hallo Du,

mach dir keine gedanken, ich habe genau das gleiche problem und habe mich anfangs auch total verrückt gemacht (und mich entsprechend informiert, gerade auch wegen behinderungen etc.!). Ich hab mich inzwischen wieder locker gemacht, weil es echt nicht so schlimm ist, wenn das baby ein bißchen "retardiert" ist im wachstum. meist liegt es an der plazenta, die vielleicht schon ein bißchen gealtert ist - dafür spricht wohl (nach auskunft meines arztes) auch die assymmetrische Wachstumsretardierung (also Rumpf kleiner im Verhältnis zu KOpf und dem Rest!).
Bin jetzt 37 +1 und bei mir wurde schon vor ein paar Wochen festgestellt, dass meine plazenta verkalkt ist. seitdem muss ich alle 2-3 tage zum doppler-ultraschall, weil sie regelmäßig schauen wollen, ob das baby noch genügend versorgt wird. vor zwei wochen hat mein arzt auch gemeint, dass der rumpf nicht genug wächst und im verhältnis zu kopf und dem rest zurückgeblieben ist. das spricht wohl (oft) für eine nicht mehr ganz so tolle versorgung durch die plazenta - muss aber gar nicht schlimmes heißen, da es gegen ende der schwangerschaft schon mal sein kann, dass die plazenta nicht mehr ganz so super-duper arbeitet (wie bei mir auch). man muss von nun an bei dir halt regelmäßig gucken und vor allem schauen, ob das baby weiter wächst. aber dass die babies eine behinderung haben, ist sehr unwahrscheinlich! mach dir keine sorgen - ich habe auch etliche bücher gewälzt und nach eventuellen behinderungen gesucht, aber... es spricht eher dafür, dass das baby vielleicht nicht mehr so toll durch die plazenta versorgt wird, was nicht weiter schlimm ist, zumal du ja schon in der 38. woche bist. da kann das baby doch auch langsam kommen!

mein kleiner hatte letzten montag auch nur 2.700 gr. - muß heute wieder zum arzt, bin gespannt, ob er gewachsen ist. Bei mir wollen sie nächste woche dann auch noch einen wehenbelastungstest machen, um zu sehen, ob das baby unter wehen auch noch gut durch die plazenta versorgt wird. das sind alles nur vorsichtsmaßnahmen - gerade auch das mit dem doppler ultraschall. wenn sie das machen, dann sei froh - weil sie damit genau sehen, wie es deinem baby geht! keine sorge, ich bin mir sicher, mit dem baby ist alles ok und vergiss das mit der behinderung... wenn bisher alles super bei dir war, dann ist das echt unwahrscheinlich. gehe einfach regelmäßig zu den kontrollen und leg dich viel auf die linke seite (hat mir meine hebamme geraten), da so die plazenta wohl am besten arbeiten kann und das baby damit besser versorgt wird und schön wachsen kann .

Alles gute für dich,
Conny

Gefällt mir
7. Dezember 2006 um 12:28

Vielen Dank für die schnelle Hilfe
Ich möchte mich ganz herzlich für die schnelle Hilfe bedanken. Ich fühle mich jetzt auf jeden Fall schonmal besser. Es tut wirklich gut, wenn man gleich so gut informiert wird. Ich werde euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten und am Montag nach meinem Termin gleich berichten. Drückt mir die Daumen!

Liebe Grüße


Blondfairy

Gefällt mir
12. Dezember 2006 um 12:41
In Antwort auf rava_12824303

Wartenicht auf den Termin
Hallo!

Wirklich helfen kann ich Dir auch nicht! Aber wenn Du solche Ängste hast, dann warte nicht auf den Termin, sondern geh gleich morgen früh ins Krankenhaus und lass Dich untersuchen. Schließlich ist es einfach besser auf seinen Bauch zu hören und auf Nummer Sicher zu gehen. Lieber einmal zu viel als zu wenig untersuchen.

Gib doch mal Bescheid, wie Du Dich entscheidest. Ich wünsche Dir viel Glück.
Silke

Untersuchung im Krankenhaus
Hallo meine Lieben,

also ich war gestern bei der besagten Doppler-Untersuchung und es ist - Gott sei Dank- alles in Ordnung, der kleine hat auch schon wieder 200g zugenommen und es sind keine Anzeichen auf weitere Schwierigkeiten vorhanden. Vielen Dank für eure lieben Beiträge, ihr habt mir sehr geholfen.

Blondfairy

Gefällt mir
Noch mehr Inspiration?
pinterest