Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Vorteile und Nachteile der PDA??

Vorteile und Nachteile der PDA??

6. Februar 2007 um 16:58

kann mich da jemand aufklären??

Mehr lesen

6. Februar 2007 um 17:27

PDA
Vorteil: Wenn die Wehen im Minutentakt kommen, wirst du die PDA herbeisehnen... (und lieben!!)

Nachteil (?): Kommt auf die Dosierung an. Bei starker Dosierung bist du schmerzfrei, aber dein Unterkörper betäubt (man kann nicht mehr aufstehen) und evt. spürt man die Presswehen kaum oder gar nicht.

Alles Liebe, Marie (im Januar entbunden & der Meinung, die PDA ist ein Geschenk des Himmels)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2007 um 17:29
In Antwort auf breda_12333091

PDA
Vorteil: Wenn die Wehen im Minutentakt kommen, wirst du die PDA herbeisehnen... (und lieben!!)

Nachteil (?): Kommt auf die Dosierung an. Bei starker Dosierung bist du schmerzfrei, aber dein Unterkörper betäubt (man kann nicht mehr aufstehen) und evt. spürt man die Presswehen kaum oder gar nicht.

Alles Liebe, Marie (im Januar entbunden & der Meinung, die PDA ist ein Geschenk des Himmels)

..
alles klar..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2007 um 20:07

VORSICHT @keka
pda nicht mit spinal verwechseln - pda kann keine lähmungen bewirken, weil man nicht in den spinal-raum vordringt!

also locker bleiben und ruhig dafür entscheiden - für tapferkeit bei der entbindung gibt's keine prei ! hinterher ist's eh egal, hauptsache, da sonnenscheinchen ist da

lg

clarali+perle 24+4

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2007 um 2:54

Auf alle Faelle: JA!
Liebe Saja!

Wenn Dein Krankenhaus einen mit PDA's erfahrenen Anaestesisten hat, nimm sie auf alle Faelle. Wenn Du total entspannt durch die Pressphase gehst, kann sich Deine Muskulatur wahrscheinlich ohne einzureissen dehnen, um das Kind durchzulassen. Was das bedeutet: Kein oder nur minimaler Dammschnitt oder Riss, keine oder kaum Narben, und schnellere Genesung!
Die Hebamme schliesst dich an den Wehenschreiber an und sagt Dir genau, wann und wie lange Du pressen sollst. Fuer mich hat die (richtig durgefuehrte) PDA nur Vorteile, und von nachteiligen Wirkungen auf's Baby habe ich auch noch nichts gehoert.
Habe selbst drei Kinder: 1 Kaiserschnitt, 2 "Normal", und alle drei mit PDA.
Ich hoffe ich konnte Dir die Angst ein wenig nehmen. Ich war naemlich auch so zoegerlich beim ersten Kind, hatte dann aber keine Wahl weil es ein Kaiserschnitt wurde.

Liebe Gruesse,
Micky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2007 um 17:54

PDA
Also bei meiner ersten Geburt lag ich 20 Stunden in den Wehen, hatte zwei Nächte nicht geschlafen und war sehr dankbar, als man mir eine PDA angeboten hat. Eigentlich wollte ich im Wasser entbinden, was mit PDA nicht geht, aber im Nachhinein war ich glücklich über diese Lösung. Ich konnte mich für ein paar Stunden ausruhen und neue Kräfte tanken, bis zu den Presswehen haben wir die PDA s runter dosiert, dass ich die Wehen voll und ganz mitbekommen habe.

Neben diesem Vorteil ist so eine PDA auch gut für das Kind, die Plazenta wird besser durchblutet und das Kleine bekommt somit eine Extraprotion Sauerstoff.

Die Nachteile sind dass man nicht aufstehen kann, auch nicht um aufs Klo zu gehen - das bedeutet Bettpfanne... und die Beine können etwas heiß und taub werden.

Ich möchte auf das Erlebnis Geburt auch dieses Mal nicht verzichten, werde mich aber wahrscheinlich wieder für eine PDA entscheiden. Ich weiß nicht wem ich etwas beweisen müsste, indem ich diese Schmerzen aushalte...?! Ist auch so anstrengend genug...

LG, Rebecca (SSW 18)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2007 um 10:14

PDA ist toll
Hallo hatte bei der Geburt meines ersten Sohnes auch eine PDA. Die musste ich bekommen da ich sonst nur mit Kaiserschnitt hätte entbinden können. War Erstgebärende und dann auch noch ne Steißgeburt. Naja und damit ich die Geburt nicht durch schmerzen oder sogar pressen voran treiben könnte bekamm ich ne PDA.
Ist für die Arzte was alltägliches. Und würd es jeder Zeit wieder machen. Bin nun zum 2ten mal schwanger 22+6 und würde auch jetzt nicht unbedingt auf eine PDA bei der Entbindung verzichten. Konnte sogar zwischen den Wehen was naschen und hatten eine tolle Stimmung im Kreissaal. Wäre ohne PDA bestimmt nicht so toll gewesen.

Hoffe ich konnte dir helfen.

Lorraine mit Justin 2 1/2 Jahre und Louis 22+6

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest