Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Vorsorgeuntersuchung durch Hebamme?

Vorsorgeuntersuchung durch Hebamme?

15. Mai 2007 um 9:54 Letzte Antwort: 15. Mai 2007 um 13:14

Hallo!
Habe gehört, dass man die Vorsorgeuntersuchungen auch von einer Hebamme durchführen lassen kann. Man könnte abwechselnd zum Arzt und zur Hebamme gehen.
Meine Hebamme meinte, dass der FA vermutlich Probleme damit haben wird und diese Variante der Vorsorge nicht gerne unterstützen wird. Er wird vermutlich sagen, dass das regelmäßige CTG erforderlich und wichtig ist.
Nutzt jemand von euch die Vorsorge der Hebamme? Was sagen eure FA dazu?
Hab meinen nächsten FA Termin erst nächste Woche und bin gespannt, ob er meinen Wunsch unterstützt. Weiß aber auch noch nicht, wie wichtig mir ein CTG ist?!?!
Freu mich über Erfahrungsberichte

Mehr lesen

15. Mai 2007 um 11:27

Mach ich auch!
Du kannst sogar alle Vorsorgen bei der Hebi machen lassen, aber hin und wieder ein Ultraschall beim Doc ist natürlich auch nicht schlecht.
Ich mache es so: für die einfachen normalen Vorsorgen kommt meine Hebi zu mir nach Hause (total schön und praktisch) und wenn US ansteht, gehe ich zum Doc. Sicher versucht der mich immer wieder davon zu überzeugen, wie wichtig doch eine Vorsorge bei ihm sei. Kann er sich sparen! Auch Hebammen können das - auch ohne viel Hightech!
Natürlich sollte man seiner Hebi voll und ganz vertrauen.
Ich sehe das so: für einen Doc ist eine Schwangerschaft etwas Klinisches, das lehrbuchmäßig abgearbeitet wird und der Geburtsakt gleicht einer sterilen OP. Für eine Hebamme (womöglich eine, die auch Hausgeburten betreut) ist das Alles die natürlichste Sache der Welt und behandelt es auch so.
Ärzte spielen oft mit der Angst und Unsicherheit ihrer Patientinnen.

Liebe Grüße,
Stademama
32. SSW

Gefällt mir
15. Mai 2007 um 12:40

Bei mir sind auch FÄ und Hebi in einer Praxis.
Habe heute das erste Mal Vorsorge bei der Hebi gehabt. Ist auch nicht viel anders wie bei FÄ. Frag doch einmal mal in deiner Praxis. Vielleicht arbeitet deine FÄ ja auch mit einer Hebi zusammen?

LG, Annett
25+2

Gefällt mir
15. Mai 2007 um 12:57

..
Ich finde beides wichtig
Das CTG u.a. alleine schon wegen der Herztöne, Wehentätigkeit ect und natürlich den US

Ich halte es so das ich die Vorsorgen beim FA einhalte, meine Hebamme mich aber zusätzlich betreut. Sie kommt regelmässig bis zu 2mal die Woche vorbei und schaut nach.. ( wobei das sicher nicht die REgel ist, sie fühlt sich aber anscheinend hier heimisch *grins)

Liebe Grüsse

Gefällt mir
15. Mai 2007 um 13:14

ICH MACH DAS AUCH SO...
Hi, also ich bin seit der 19. ssw nur bei meiner Hebamme, auch zur Vorsorge ect., sie macht dort auch ein CTG und Herztöne abhören wie der Arzt...
Kleiner Unterschied zwischen Hebamme und Arzt----
DIE HEBAMME NIMMT SICH MEHR ZEIT FÜR DICH UND DEINEN KRÜMEL

Hoffe konnte weiter helfen...

lieben Gruß

mySunshine07 & kleine Sonne 29+4

Gefällt mir