Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Vorsorge in der Schwangerschaft nur durch Hebamme

Vorsorge in der Schwangerschaft nur durch Hebamme

5. März 2018 um 11:26 Letzte Antwort: 5. März 2018 um 20:21

Hallo alle zusammen.

Nachdem ich immer eine ganze mene hier still mitgelesen habe, muss ich nun auCh mal eine frage stellen bei der ich nicht so richtig weiterkomme.

So,  um ein wenig Kontext zu haben, das schonmal vorab:
Am 15.01. War der erste Tag meiner letzten periode und am 24.02. Hatte ich dann den positiven test in der Hand.
Meiner Rechnung zufolge müsste ich jetzt am Anfang der 8. Ssw sein.
Mein Mann und ich sind uns einig darüber, dass wir die Betreuung durch eine freiberufliche Hebamme wollen und auch eine Hausgeburt, allerdings scheitere ich momentan an diesem Punkt. Ich weiß nicht wo ich die suche nach einer hebamme beginnen soll, zudem ich auch noch nicht beim FA war und am liebsten auch garnicht hin möchte. 

Nun meine eigentliche Frage:
Wo und wie habt ihr eine Hebamme gefunden? 

Danke im voraus schonmal

Mehr lesen

5. März 2018 um 11:40

Ach danke für die schnelle Antwort

Hast du da ein paar Anregungen für mich, auf welchen Seiten im Internet ich da suchen kann? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. März 2018 um 11:45

Gut, dann werde ich es auf diesen Seiten mal versuchen.
Danke nochmal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. März 2018 um 16:13

Vielleicht solltest du aber erstmal doch zum FA, damit die SS und auch der mögliche ET bestätigt und ermittelt werden kann. Das kann eine Hebamme ohne US nicht. Auch die 3 geplanten US Untersuchungen macht normalerweise der FA. Die anderen Untersuchungen dazwischen kann auch eine Hebamme machen.
Aber wie schon oben erwähnt ist es momentan schon schwer eine Hebamme für die Nachsorge zu finden. Hebammen, die Hausgeburten machen gibt es leider kaum noch. Viel Glück beim Suchen aber versteift euch noch nicht zu sehr drauf.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. März 2018 um 16:46

Hallo,

glückwunsch zur Schwangerschaft
Es ist möglich, dass du die gesamte Schwangerschaft von einer Hebamme betreut wirst. Eine Freundin von mir hat es gemacht und ich wurde auch ab der 22. Woche nur noch von meiner Hebamme betreut, die auch uns bei der Hausgeurt begleitet hat.
Leider gibt es wie oben schon gesagt, viel zu wenig Hebammen. Ich kannte meine schon von Freundinnen, die auch von ihr betreut wurden und hatte daher den Kontakt. Aber auch diese wohnt über 50 km von uns weg und hat unter der Geburt 1,5h gbraucht um zu uns zu kommem.
Ich wünsch dir Glück, dass du eine findest. Die gelbeseiten und das örtliche können dir vielleicht auch bei der Suche helfen und Freunde und Bekannte fragen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. März 2018 um 17:44

Danke für die lieben antworten!

Ich habe mir jetzt auch überlegt erstmal zum FA zu gehen um die Schwangerschaft bestätigen zu lassen und dann weiter zu gucken. Es wird ja letztenendes auch von vielen Hebammen verlangt, dass die ss zumindest vorher von einem Arzt bestätigt wurde.

Die Tipps mit den Gebutshäusern werde ich mir auf jeden Fall zu Herzen nehmen und mich da mal auf die suche nach mehr Infos begeben.

Danke nochmal für die schnellen Antworten ihr lieben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. März 2018 um 19:09

Danke für den Tipp.
Werde ich mir mal ansehen.

Habe schon viel telefoniert und auf den Internetseiten von vielen geguckt, deswegen diese gedanke. 
Aber da stimme ich dir auch wieder voll zu, dann können es auch nicht die richtigen sein. 

Ich sehe uns schon wie wir dann im Oktober wenn es dann soweit ist ohne alle dastehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. März 2018 um 19:41

Die Geburt alleine durchzuziehen? 

Also falls du das meinst, eigentlich nicht. Ich bin zwar erstgebärende aber ich habe Gottvertrauen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. März 2018 um 19:46

Also ich würde auch einmal zumindest zum FA gehen um mir sagen zu lassen, das auch alles in Ordnung ist und die "Frucht" sich gut eingenisstet hat. Dann brauchst du ja auch für deinen Arbeitgeber eine Bescheinigung für später, für die Elternzeit usw. Ich weiß gar nicht wie weit da die Hebi solche Dinge ausstellen darf. Dann kann dir der Arzt auch Hebammen empfehlen, auch solche die Hausgeburten anbieten.
Ich verstehe gar nicht, warum manche Frauen den Arzt meiden wollen. Wollt ihr dann später auch mit euren Kindern nicht zum Arzt oder sie impfen lassen? Sorry, versteh ich nicht. Ich wollte immer wissen ob alles ok ist und nicht immer verläuft alles wie geplant. Wäre ich bei meinem ersten Kind nicht in einer ärtzlichen Betreuung gewesen, wäre er heute nicht hier.
Ich finde auch, eine Hausgeburt, bei einer Erstschwangerschaft schwierig. Aber gut, das muss jeder für sich entscheiden. Ich kann nur sagen, wenn ich damals nicht im Kh gewesen wäre, wären wir beide wahrscheinlich heute nicht hier. Bei mir ging in dieser Schwangerschaft wirklcih alles schief und zum Schluss hätten wir beide sterben können. Ich verdanke den Ärzten mein Leben und das Leben meines Sohnes.
Du musst dich sehr früh für eine Hebamme entscheiden, denn es ist zur Zeit unglaublich schwer. Vor neun Jahren ging das noch, doch jetzt, war es soooo schwer eine zu finden. ZUm schluss hatte ich nur eine, die mich nach der Geburt betreut hat, für einige Wochen, das wars, alle anderen waren volkommen ausgebucht. Dann fiel die Geburt auch noch in die Ferien und einige waren nicht da ... ein graus sag ich dir.
Naja, egal für was du dich entscheidest, viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. März 2018 um 19:53
In Antwort auf elisabethlilly

Also ich würde auch einmal zumindest zum FA gehen um mir sagen zu lassen, das auch alles in Ordnung ist und die "Frucht" sich gut eingenisstet hat. Dann brauchst du ja auch für deinen Arbeitgeber eine Bescheinigung für später, für die Elternzeit usw. Ich weiß gar nicht wie weit da die Hebi solche Dinge ausstellen darf. Dann kann dir der Arzt auch Hebammen empfehlen, auch solche die Hausgeburten anbieten.
Ich verstehe gar nicht, warum manche Frauen den Arzt meiden wollen. Wollt ihr dann später auch mit euren Kindern nicht zum Arzt oder sie impfen lassen? Sorry, versteh ich nicht. Ich wollte immer wissen ob alles ok ist und nicht immer verläuft alles wie geplant. Wäre ich bei meinem ersten Kind nicht in einer ärtzlichen Betreuung gewesen, wäre er heute nicht hier.
Ich finde auch, eine Hausgeburt, bei einer Erstschwangerschaft schwierig. Aber gut, das muss jeder für sich entscheiden. Ich kann nur sagen, wenn ich damals nicht im Kh gewesen wäre, wären wir beide wahrscheinlich heute nicht hier. Bei mir ging in dieser Schwangerschaft wirklcih alles schief und zum Schluss hätten wir beide sterben können. Ich verdanke den Ärzten mein Leben und das Leben meines Sohnes.
Du musst dich sehr früh für eine Hebamme entscheiden, denn es ist zur Zeit unglaublich schwer. Vor neun Jahren ging das noch, doch jetzt, war es soooo schwer eine zu finden. ZUm schluss hatte ich nur eine, die mich nach der Geburt betreut hat, für einige Wochen, das wars, alle anderen waren volkommen ausgebucht. Dann fiel die Geburt auch noch in die Ferien und einige waren nicht da ... ein graus sag ich dir.
Naja, egal für was du dich entscheidest, viel Glück

Ich werde die erstuntersuchung auf jeden Fall beim FA machen lassen und werde dann mal weiter sehen.
Ganz lieben Dank für deine Ratschläge auf jeden Fall.
Ich wünsche dir ebenfalls alles gute.
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. März 2018 um 20:21

Ich weiß was du meinst, aber bei mir lagen die Probleme darin, das die Nabelschnur so fest um ihn gewickelt war, das seine Hand und sein Bein beinahe abgestorben wären, weil die Durchblutung vollkommen unterbrochen wurde. Dann hatte ich starke Blutungen, da die Nabelschnur einen Riss bekommen hatte usw usw usw ... Das sind keine klinikgemachten Probleme - aber dennoch hätte ich darauf verzichten können
Wg den U-Schall-Untersuchungen, sie lagen jetzt z.B. bei Größe und Gewicht immer total richtig, das es fast schon Grusselig war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Bin ich schwanger? 2 wochen überfällig + dicke Gebärmutterschleimhaut + Tests negativ
Von: saraah333
neu
|
5. März 2018 um 17:28
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram