Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Vorsorge der Hebamme in 15. SSW

Vorsorge der Hebamme in 15. SSW

10. November 2009 um 14:21 Letzte Antwort: 10. November 2009 um 14:50

Hatte jemand von euch auch schon so früh die Vorsorge bei einer Hebamme und kann sie auch wirklich feststellen ob das Herzchen noch schlägt oder das Wachstum passt? Bei meiner FÄ kann man immer abwechseln zwischen Hebamme und Ärztin und da dies meine 2. SS ist dachte ich mir ich könnte es schon was früher so machen... Wär toll wenn ihr mir Erfahrungen berichten könntet.

LG, Kiki (14. SSW)

Mehr lesen

10. November 2009 um 14:32

Klar, ich mach das auch so...
Theoretisch KANN und DARFeine Hebamme ALLE Vorsorgeuntersuchungen machen, die eine Schwangere braucht, vorausgesetzt natürlich, es ist eine normale Schwangerschaft. Klar kann sie den Herzschlag testen - dafür hat sie ein Hörrohr oder auch ein spezielles Gerät (auch so eine Art Ultraschall, glaube ich).

Das einzige, was der Arzt machen MUSS, sind die US-Screenings, den machen die Hebammen nicht. Deshalb, so sagte mir meine Hebamme, gibt es die drei vorgeschriebenen Ultraschalluntersuchungen beim Arzt. Natürlich geh ich auch öfter als diese dreimal zum Arzt, aber ansonsten machen die Hebammen auch viel, eben auf einer etwas anderen Basis. Da ist mehr mit Tasten, Fühlen, Reden, sich Einfühlen, auch mal nach der Familie fragen und so.

Ich finde eine Kombination von beidem sehr sinnvoll.

Gefällt mir
10. November 2009 um 14:50

Ganz ehrlich,
ich geh nur zum FA,wg des US.
Eine Hebi macht die bessere Vorsorge!!!
Die nimmt sich wenigstens noch Zeit für dich!!!
Viele FAs tun das nicht,beraten schlecht,oder gar nicht!!!

Eine Hebi kann alle VS-Termine außer US machen,ohne Probleme!!!

LG Sina 21.SSW

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers