Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Vormals zu zweit und sicher und jetzt allein und unsicher

Vormals zu zweit und sicher und jetzt allein und unsicher

27. Oktober 2008 um 14:54

hallo liebe kollegen im forum,

ich habe gestern mein kind in der 12. ssw verloren um 9:15 und mein körper ist jetzt leider wieder allein und einsam. auch meine psyche und seele fühlt sich leer an.

ich hatte bis jetzt eine wunderschöne ss ohne schmerzen und übelkeit.
hatte ein paar mal blutungen (brauner ausfluss) und war deswegen 3 x im kh, aber ich wurde einmal für eine woche heeschickt - schonen/bettruhe und dann die nächsten 2 x ganz normal nach hause geschickt - keine bedenken lt. ärzte.
die letzte woche ging es mir sehr gut - keine blutungen. nichts. wwar normal arbeiten.
samstag abend war ich mit meinem schatz im kino und war froh, dass ich das erste trimester gut überstanden hatte und wollten kommende woche allen bescheid sagen, damit sie an unserem glück teilhaben konnten.

doch es verlief anders.

ich bekam von samstag auf sonntag aus dem nichts krämpfe (wehen) im unterleib - die kamen immer in gleichmäßigen abständen - dazu kam, dass ich 3 x hintereinander rote blutungen hatte.
wir fuhren gegen 5 uhr früh ins kh - im glauben, ich hatte vielleicht probleme mit dem darm. - tja
der ultraschall war positiv - herzschlag lt. arzt ok und keine blutungen.
ich sollte zur sicherheit 2 tage dableiben - kontrolle
ich glaube es war 6 uhr - ich lag im krankenbett hatte immer kürzer werdende wehen und meine blutungen wurden immer stärker.
es ging alles irgendwie schnell - ich kann mich bruchhaft erinnern - hatte schock - weil ich auf einmal in einer blutlacke saß - schwestern kamen herangeeilt und die schmerzen wurden immer mehr. ich dachte noch immer an nichts schlimmes - meinem kleinen zwerg wird schon nichts passieren - wir sind ja stark wir zwei . ich weiß nur noch - dass ich krampfhaft versucht hatte das blut und mein kleines festzuhalten und hielt meinen unterleib und beine ganz fest zusammen - in der angst - er kommt heraus - ich wollte es nicht und hatte solche angst, aber irgendwie spürte ich auf einmal 7 cm durch meinen körper durchdringend und habe das kleine unschuldige ding zwischen meinen beinen liegen sehen............

(es tut gut, dass gerade zu schreiben und ich weine gerade, weil ich es noch nicht gut verarbeitet habe)............

ich wollte es nicht wahrhaben und zwickte weiterhin zusammen - ich kann mich wie gesagt wie in einen schlimmen traum erinnern - ic hweiß noch, das mein freund dann gekommen ist (der wollte derweilen meine sachen holen für den kh-aufenthalt) ich habe ihn angerufen und gesagt - er kann alles liegen lassen - ich brauche nichts mehr - unser kind hat aufgegeben - er war da und die hebamme hatte mir dann noch die nabelschnur durchtrennet und uns den kleinen zusammengerollten toten körper gezeigt (wahrscheinlich aus psycholgischen gründen nehme ich an um besser abschließen zu können) - dannach hatte ich eine curritage (weißt grad nicht ob man das so schreibt - egal) 3 stunden später durfte ich nach hause - ich habe sogar ein foto von dem kleinen als erinnerung mitbekommen - irgendwie makaber aber naja. mein schatz und ich werden es an einem ort begraben - samt mk-pass und allem drumherum.
wir haben donnerstag einen termin um 14 uhr bei der kh-psychologin und werden beide den termin wahrnehmen- mein freund ist genauso dwon wie ich und wir liegen seit gerstern im wohnzimmer und verstehen die welt nicht mehr.
ich habe sehr viele ängste für die zukunft und hoffe, dass ich bald in einem besseren zustand bin.

ich danke euch für die zeit zum lesen und wünsche euch alles gute,
bis bald

eine traurige person

Mehr lesen

27. Oktober 2008 um 15:16

Ich bin auch wieder alleine
hallo goddess33,

ich habe meine kinder immer in der 9+3 ssw verloren, das letzte kind habe ich am 26.09.08 verloren es war schon 2 cm und das herz hat wie verrückt geschlagen, ich musst jetzt schon zweimal operiert werden.

meinen momentan zustand kann ich gerade nicht beschreiben, irgendwann kann man nicht mehr weinen ich versuche damit klar zu kommen.
seit donnerstag gehe ich zu einem yogakurs
1x pro woche gehe ich zu einer gesprächstp. ich muss sagen das es sehr hilft.

der schmerz wird erträglicher, vergessen wird man das nie.

ich habe mir 2 steinherzen gekauft und ihnen namen gegeben, so hab ich sie immer in meinem herzen.

ihr müsst viel reden und lasst die tränen zu, versucht nicht stark zu sein nur so könnt ihr mit der trauer umgehen.

ich wünsche euch viel kraft für die kommende zeit und vielleicht bekommt ihr ja bald wieder ein kind, ich war das erste mal nach 2 monaten wieder schwanger.

liebe grüße
socke331

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2008 um 17:19
In Antwort auf regula_12186598

Ich bin auch wieder alleine
hallo goddess33,

ich habe meine kinder immer in der 9+3 ssw verloren, das letzte kind habe ich am 26.09.08 verloren es war schon 2 cm und das herz hat wie verrückt geschlagen, ich musst jetzt schon zweimal operiert werden.

meinen momentan zustand kann ich gerade nicht beschreiben, irgendwann kann man nicht mehr weinen ich versuche damit klar zu kommen.
seit donnerstag gehe ich zu einem yogakurs
1x pro woche gehe ich zu einer gesprächstp. ich muss sagen das es sehr hilft.

der schmerz wird erträglicher, vergessen wird man das nie.

ich habe mir 2 steinherzen gekauft und ihnen namen gegeben, so hab ich sie immer in meinem herzen.

ihr müsst viel reden und lasst die tränen zu, versucht nicht stark zu sein nur so könnt ihr mit der trauer umgehen.

ich wünsche euch viel kraft für die kommende zeit und vielleicht bekommt ihr ja bald wieder ein kind, ich war das erste mal nach 2 monaten wieder schwanger.

liebe grüße
socke331

Danke dir liebe socke 331
ich möchte dir auch für deine zukunft alles alles gute wünschen und das bei dir bald alles so verläuft wie du es dir wünscht.

irgendwie sind wir ja doch nicht allein. es ist schön das man darüber reden kann. ist irgendwie auch eine art therapie.

vielleicht lesen wir uns nochmal - ich schau öfter rein und halte mich bei dir am laufenden.

wir für unseren teil muss erst mal verarbeiten und mit der zeit kommt kraft und neuer lebensmut.

ich bin normal ein sehr positiv eingestellter mensch, nur leider mom. verständlicher weise fühle ich mich, wie wenn mich jemand in ein schwarzes loch geschmissen hätte.

wir wissen von was wir reden und uns kann das keiner nehmen.

bis bald und unsere neue lebenskraft, die bald wieder durch uns durchfliessen wird, daran glaube ich ganz ganz fest

lg, goddess33

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2008 um 10:39
In Antwort auf goddess33

Danke dir liebe socke 331
ich möchte dir auch für deine zukunft alles alles gute wünschen und das bei dir bald alles so verläuft wie du es dir wünscht.

irgendwie sind wir ja doch nicht allein. es ist schön das man darüber reden kann. ist irgendwie auch eine art therapie.

vielleicht lesen wir uns nochmal - ich schau öfter rein und halte mich bei dir am laufenden.

wir für unseren teil muss erst mal verarbeiten und mit der zeit kommt kraft und neuer lebensmut.

ich bin normal ein sehr positiv eingestellter mensch, nur leider mom. verständlicher weise fühle ich mich, wie wenn mich jemand in ein schwarzes loch geschmissen hätte.

wir wissen von was wir reden und uns kann das keiner nehmen.

bis bald und unsere neue lebenskraft, die bald wieder durch uns durchfliessen wird, daran glaube ich ganz ganz fest

lg, goddess33

Kein guter morgen
guten morgen goddess,

hab gerade mit meiner mam gefrühstückt naja heute ist kein guter tag, aber diese werden zumglück immer weniger.
ich hoffe das du das auch mal sagen kannst.
ich habe vor 3 tagen meine regel wieder bekommen, wir passen jetzt auch nicht auf wenn es mein körper zulässt das ich wieder schwanger werde dann soll es so sein.

ich bin seit 5 wochen krankgeschrieben, jetzt habe ich noch fast 5 wochen urlaub da ich immer nur an die arbeit gedacht habe die mache ich jetzt auch noch weg, danach hoffe ich das ich damit umgehen kann wenn mich jemand fragt wie es mir geht.

kauf dir mal ein buch ist zwar hart aber beschreibt unsere gefühle "so leise wie ein Schmetterling" ganz schönes buch!!!
mein mann und ich hatten die letzten monate sehr viel probleme da ich jemand bin der viel reden muss und zeigen muss das ich traurig bin er ist sehr ruhig und redet garnicht viel.
aber es wird immer besser, lass es nicht zu das du dich von deinem mann entfernst dass tut auch sehr weh.
mein man liegt momenan oft im bett und weint, dann bin eben ich die starke.

du bist übrigens die zweite der ich schreibe am anfang konnte ich das nochnicht.

ist schön!

lg
socke331


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2008 um 13:27

Früher abschied
hi,
was soll ich sagen - mir geht es ähnlich, hatte am 20.10.08 vorsorgeuntersuchung und sollte schon uschall auf dem bauch gemacht bekommen - er hat es nicht gefunden. dann vaginal, da schwamm es friedlich und leider schon ohne herztöne aber händchen und arme und bauch beine alles erkennbar. ich hatte lange gewartet bis es den engsten freunden gesagt habe und wollte an meinem geburtstag ähnlich wie du jetzt am 08.11. allen die freudige nachricht erzählen, wäre dann schon in der 15. woche gewesen. ich hatte allerdings viel psychostress, da der vater es erst nicht wollte und sogar die beziehung beendete, mich quasi sitzen lies, ich mich aber doch darauf freute und er sich mittlerweile auch darauf einließ und zukunftspläne schmiedete, jetzt ist alles zusammengestürzt - alles - mein kind hat zwischenzeitlich aufgegeben - so fühle ich mich auch bisschen schuldig vielleicht zu wenig vertrauen in die zukunft gehabt zu haben. ich bin anfang vierzig, wirke aber wesentlich jünger und der vater ist auch erst 34. aber für mich war es ein geschenk, dass wieder genommen wurde, vielleicht hab ich nicht genug auf ihn - es war ein junge - aufgepasst.
wie schnell träume zerplatzen können, fühle mich auch bisschen vom leben "verarscht" grade.
schaffe es morgens kaum aufzustehen und suche ständig nach erklärungen, werde wohl auch mal zum psychologen gehen, wobei ich vieles mit mir selbst ausmache und das ist nicht gut. habe ständig das bedürfnis die zeit zurück drehen zu wollen und noch ne chance zu kriegen. lasse es auch untersuchen und bis dahin sehe ich die schuld leider bei mir und dem vater...
sei glücklich, dass du einen guten partner an deiner seite hast - ihr schafft das zusammen und es wird auch bestimmt wieder klappen. lass dich vorher richtig untersuchen um mögliche gründe für die fg auszuchließen. liebe grüße und eine träne
sabyas.
wenn du willst kannst du mir schreiben:
würde ich dir privat schicken geht nur leider im moment vom system nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2008 um 8:49
In Antwort auf regula_12186598

Kein guter morgen
guten morgen goddess,

hab gerade mit meiner mam gefrühstückt naja heute ist kein guter tag, aber diese werden zumglück immer weniger.
ich hoffe das du das auch mal sagen kannst.
ich habe vor 3 tagen meine regel wieder bekommen, wir passen jetzt auch nicht auf wenn es mein körper zulässt das ich wieder schwanger werde dann soll es so sein.

ich bin seit 5 wochen krankgeschrieben, jetzt habe ich noch fast 5 wochen urlaub da ich immer nur an die arbeit gedacht habe die mache ich jetzt auch noch weg, danach hoffe ich das ich damit umgehen kann wenn mich jemand fragt wie es mir geht.

kauf dir mal ein buch ist zwar hart aber beschreibt unsere gefühle "so leise wie ein Schmetterling" ganz schönes buch!!!
mein mann und ich hatten die letzten monate sehr viel probleme da ich jemand bin der viel reden muss und zeigen muss das ich traurig bin er ist sehr ruhig und redet garnicht viel.
aber es wird immer besser, lass es nicht zu das du dich von deinem mann entfernst dass tut auch sehr weh.
mein man liegt momenan oft im bett und weint, dann bin eben ich die starke.

du bist übrigens die zweite der ich schreibe am anfang konnte ich das nochnicht.

ist schön!

lg
socke331


Unsere engel
guten morgen noch goddess,

ich kann dir leider keine private nachricht schicken das geht irgendwie nicht.

schick mit wernn du willst mal deine mail adresse.

liebe grüße
noch socke331

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2008 um 9:51
In Antwort auf jadzia_11845062

Früher abschied
hi,
was soll ich sagen - mir geht es ähnlich, hatte am 20.10.08 vorsorgeuntersuchung und sollte schon uschall auf dem bauch gemacht bekommen - er hat es nicht gefunden. dann vaginal, da schwamm es friedlich und leider schon ohne herztöne aber händchen und arme und bauch beine alles erkennbar. ich hatte lange gewartet bis es den engsten freunden gesagt habe und wollte an meinem geburtstag ähnlich wie du jetzt am 08.11. allen die freudige nachricht erzählen, wäre dann schon in der 15. woche gewesen. ich hatte allerdings viel psychostress, da der vater es erst nicht wollte und sogar die beziehung beendete, mich quasi sitzen lies, ich mich aber doch darauf freute und er sich mittlerweile auch darauf einließ und zukunftspläne schmiedete, jetzt ist alles zusammengestürzt - alles - mein kind hat zwischenzeitlich aufgegeben - so fühle ich mich auch bisschen schuldig vielleicht zu wenig vertrauen in die zukunft gehabt zu haben. ich bin anfang vierzig, wirke aber wesentlich jünger und der vater ist auch erst 34. aber für mich war es ein geschenk, dass wieder genommen wurde, vielleicht hab ich nicht genug auf ihn - es war ein junge - aufgepasst.
wie schnell träume zerplatzen können, fühle mich auch bisschen vom leben "verarscht" grade.
schaffe es morgens kaum aufzustehen und suche ständig nach erklärungen, werde wohl auch mal zum psychologen gehen, wobei ich vieles mit mir selbst ausmache und das ist nicht gut. habe ständig das bedürfnis die zeit zurück drehen zu wollen und noch ne chance zu kriegen. lasse es auch untersuchen und bis dahin sehe ich die schuld leider bei mir und dem vater...
sei glücklich, dass du einen guten partner an deiner seite hast - ihr schafft das zusammen und es wird auch bestimmt wieder klappen. lass dich vorher richtig untersuchen um mögliche gründe für die fg auszuchließen. liebe grüße und eine träne
sabyas.
wenn du willst kannst du mir schreiben:
würde ich dir privat schicken geht nur leider im moment vom system nicht

Hallo liebe sabyas.
ich bin zwar selber gerade nicht auf der höhe. aber ich wll dir sagen, dass dich und deinen freund keine schuld trifft. es ist die natur - die uns sagt - das kind ist gesund oder nicht. wäre es später passiert - oder da - und dann wäre was gewesen - stell dir die frage mal. wärst du dann glücklicher in ständiger angst zu leben?

das nächste mal gehts gut und da kannst du hupfen und springen wie du willst- wenn es hält hälts falls du nochmal in diese situation kommst.

das dein freund dich natürlich sitzen lässt ist eine echte scheisse, aber siehs so, wer weiß für was es gut ist. trottln findet man überall um schnell ein kind zu bekommen. es hat viell. nicht sein sollen und ich wünsche dir echt einen lieben partner zu haben mit dem du auch dein kind in zukunft geniessen kannst.

du scheinst eine sehr starke persönlichkeit zu sein, wie ich. ABER nimm jede hilfe an die du bekommen kannst . GEH GEH GEH (das ist ein befehl) zu einer psychologin. wenns hilft - hilfts - wenn nicht nicht . egal, aber mach den ganzen scheiss der dir passiert ist nicht mit dir alleine aus. hole dir onjektive meinungen - hol dir rat von freunden - rede rede rede - bis es dich nicht mehr interessiert darüber zu reden, weil du es selber nicht mehr hören kannst. dann, aber wirklich erst dann. wirst du sehen kannst du dir fragen stellen wie:

vielleicht war es auch einerseits gut so, weil.....

verstehst du?. schwelge und trauer - bis du nicht mehr heulen kannst, aber mach nicht alles mit dir selber aus, du darfst schwach sein und leiden, erst dann bist du wieder stark -stark genug um dich nicht mehr verarschen zu lassen.

ich hoffe , dass es dir bald besser geht und du mit der situation bald umgehen kannst. mir wäre es oft lieber - ich hätte keine komplette ausgeburt gehabt, denn ich habe es tot zur welt gebracht - 2 stunden vorher hatte es noch einen herzschlag, ABER ich denke - weiß gott was wäre wenn es später passiert wäre - im fünften monat - im sechsten - hätte ich bei der nackenfaltenmessung entscheiden müssen - es muss weg? oh gott gar nicht dran denken. alles hat einen grund und so hart es ist - es sollte nicht sein und die zeit war nicht da - verstehst du?

bei mir ist es grad 4 tage her- liebe sabyas - es geht mir genauso dreckig, aber ich rede und werde jede hilfe die ich bekomme in anspruch nehmen.

wir sind stark und können irgendwann zurücksehen und denken...


es war viell. besser so.....

ps.: ich habe mir das buch "leicht wie ein schmetterling" bestellt. mir hat eine davon erzählt. warte noch immer drauf, aber viell. magst du es ja auch lesen . wenns hilft hilfts - wenn nicht dann nicht

alles alles gute, lg, cellan

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2008 um 12:24
In Antwort auf goddess33

Hallo liebe sabyas.
ich bin zwar selber gerade nicht auf der höhe. aber ich wll dir sagen, dass dich und deinen freund keine schuld trifft. es ist die natur - die uns sagt - das kind ist gesund oder nicht. wäre es später passiert - oder da - und dann wäre was gewesen - stell dir die frage mal. wärst du dann glücklicher in ständiger angst zu leben?

das nächste mal gehts gut und da kannst du hupfen und springen wie du willst- wenn es hält hälts falls du nochmal in diese situation kommst.

das dein freund dich natürlich sitzen lässt ist eine echte scheisse, aber siehs so, wer weiß für was es gut ist. trottln findet man überall um schnell ein kind zu bekommen. es hat viell. nicht sein sollen und ich wünsche dir echt einen lieben partner zu haben mit dem du auch dein kind in zukunft geniessen kannst.

du scheinst eine sehr starke persönlichkeit zu sein, wie ich. ABER nimm jede hilfe an die du bekommen kannst . GEH GEH GEH (das ist ein befehl) zu einer psychologin. wenns hilft - hilfts - wenn nicht nicht . egal, aber mach den ganzen scheiss der dir passiert ist nicht mit dir alleine aus. hole dir onjektive meinungen - hol dir rat von freunden - rede rede rede - bis es dich nicht mehr interessiert darüber zu reden, weil du es selber nicht mehr hören kannst. dann, aber wirklich erst dann. wirst du sehen kannst du dir fragen stellen wie:

vielleicht war es auch einerseits gut so, weil.....

verstehst du?. schwelge und trauer - bis du nicht mehr heulen kannst, aber mach nicht alles mit dir selber aus, du darfst schwach sein und leiden, erst dann bist du wieder stark -stark genug um dich nicht mehr verarschen zu lassen.

ich hoffe , dass es dir bald besser geht und du mit der situation bald umgehen kannst. mir wäre es oft lieber - ich hätte keine komplette ausgeburt gehabt, denn ich habe es tot zur welt gebracht - 2 stunden vorher hatte es noch einen herzschlag, ABER ich denke - weiß gott was wäre wenn es später passiert wäre - im fünften monat - im sechsten - hätte ich bei der nackenfaltenmessung entscheiden müssen - es muss weg? oh gott gar nicht dran denken. alles hat einen grund und so hart es ist - es sollte nicht sein und die zeit war nicht da - verstehst du?

bei mir ist es grad 4 tage her- liebe sabyas - es geht mir genauso dreckig, aber ich rede und werde jede hilfe die ich bekomme in anspruch nehmen.

wir sind stark und können irgendwann zurücksehen und denken...


es war viell. besser so.....

ps.: ich habe mir das buch "leicht wie ein schmetterling" bestellt. mir hat eine davon erzählt. warte noch immer drauf, aber viell. magst du es ja auch lesen . wenns hilft hilfts - wenn nicht dann nicht

alles alles gute, lg, cellan

Danke cellan
für deine Worte.
Nimms mir nicht übel aber ich glaube es sollte eigentlich nicht wirklich so sein.
Vielleicht war es ein hinweis, dachte nicht mehr ans mutter werden, wie erfüllend es doch sein kann, nur nicht jetzt unter diesen umständen?
Der Vater hat sich jetzt auch ganz lieb um mich während und nach der AS
gekümmert und irgendwie verstehen wir uns im momnet auf "freundschaftl." basis, wie das zusammen passt weiß ich auch nicht, hatte am anfang das gefühl dabei ich verrate mein kind, wenn ich noch mit ihm zu tun habe.
ich werfe mir persönlich vor, dass ich es unbewusst viell. unter den umständen - die sich verändert hätten - leider zu spät - doch nicht haben wollte, bin noch ganz langsam auf kirchtürme geklettert in der 8. woche ... fühlte mich wohl dabei...
ich habe gelernt daraus, sich selbst und die sache nicht zu überschätzen bzw. unterschätzen, vertrauen in die zukunft und menschen zu haben.
Habe schon paar zeilen des buches gelesen es ist und tut gut...
Vieles haben wir selbst in der hand, vieles auch nicht.
Mit geschenken z.B. einem Kind sollte man vorsichtig umgehen, es ist nicht selbstverständlich... Eigentlich ist nichts selbstverständlich.
Deine geschichte hört sich aber leider auch sehr traurig an, da bekommt man eine wut auf die Medizin, zum Mond fliegen kann die Wissenschaft aber nicht abklären warum genau so viele Frauen eine FG haben. Warum wird man überhaupt schwanger, wenn es nicht leben soll, kann, darf?
Liebe Grüße und viel Kraft und Mut für die nächsten Stunden, Tage ...
Sabyas.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club