Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Vor ET einleiten lassen? Kennt sich jemand mit dem Einleiten aus?

Vor ET einleiten lassen? Kennt sich jemand mit dem Einleiten aus?

23. Juni 2007 um 22:42

Was meint ihr?

Ich habe in den nächsten tagen Geburtstag und meine größte Sorge ist es, dass an meinem Birthday auch ncoh das Baby gebohren wird.
Jetzt und für die Kinder noch kein Problem, nur später ist es immer wieder anstrengend, wo gehe ich wann hin und wer feiert wann.

Jetzt überlege ich die Wehen einleiten zu lassen. Hat jemand Erfahrungen damit? Stimmt es, dass die Einleitungswehen viel schlimmer sind als die eigentlichen?

Diesen Krampf von wegen Gel in den MuMu werd eich mir nicht antun! Da hört man ja ur Horrorgeschichten und bringen scheint es auch in den seltensten Fällen was!

Gibt es noch andere Methoden außer den Wehentropf zum einleiten?

Katrin (39 SSW)

Mehr lesen

23. Juni 2007 um 23:20

Hallo Katrin,
es gibt in Wirklichkeit nichts was Du tun könntest von den kleinen Hausmittelchen die aber meistens nur dann Erfolg bringen wenn dein Baby so weit ist gibt es noch den Wehencoctail ( wurde es nie machen ) und dann eben die Mittel im KH.

Einleiten ist nicht immer und sofort erfolgreich, manchmal geht so eine Einleitung über mehrere Tage und istt wirklich schmerzhaft.

Du hast doch nicht mehr lange und auch wenn dein Krümmel an deinem Geburtstag kommt, dann weisst Du das es genau so sein wird wie Du

Alles Gute Sylvia + Soraya 40 SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2007 um 12:18

Kein Arzt der Welt
wird einleiten lassen, wegen deiner Geburtstagsplanungen...

Natürlich sind Wehen nach einem Wehentropf stärker, denn dies ist ja genau ihr Ziel. Der Muttermund soll sich öffnen und der WEhetropf fördert dies. Bei meiner ersten Geburt bin ich nach zehn Stunden an den WEhentropf gekommen, da es nicht mehr weiter ging und nach weiteren vier Stunden war mein Sohn da.

Die zweite Geburt ist eingeleitet worden, da ich schon zehn Tage drüber war. Hat insgesamt 25 Minuten gedauert...gesamte GEburt wohlgemerkt!

lg
Stefanie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2007 um 12:19

"Hört man überall.."
Ja? Da hab ich dann anscheinend was verpasst...

lg
Stefanie
*deren eingeleitete Kinder nicht monatelang geweint haben*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2007 um 12:29
In Antwort auf runa_12850644

"Hört man überall.."
Ja? Da hab ich dann anscheinend was verpasst...

lg
Stefanie
*deren eingeleitete Kinder nicht monatelang geweint haben*

Hm
.. also meine kleine hat nicht mehr oder weniger geschrieen weil sie per Einleitung kam..als z.b. meine Grosse ( spontane Geburt)
Emotional ist sie sogar mental sehr stark ... die Einleitung betrifft doch nicht den Wesenscharakter eines Kindes nachhaltig??

Habe andere Schreikinder im Umfeld die alle ohne Einleitung entbunden haben, und einfach den lieben langen Tag schreien ...das ist von Kind zu Kind verschieden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2007 um 12:36
In Antwort auf linsey_12350895

Hm
.. also meine kleine hat nicht mehr oder weniger geschrieen weil sie per Einleitung kam..als z.b. meine Grosse ( spontane Geburt)
Emotional ist sie sogar mental sehr stark ... die Einleitung betrifft doch nicht den Wesenscharakter eines Kindes nachhaltig??

Habe andere Schreikinder im Umfeld die alle ohne Einleitung entbunden haben, und einfach den lieben langen Tag schreien ...das ist von Kind zu Kind verschieden

Zumal es
wenn überhaupt, auch noch zig andere Gründe geben kann, warum ein Kind nun schreit...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2007 um 12:37
In Antwort auf runa_12850644

Zumal es
wenn überhaupt, auch noch zig andere Gründe geben kann, warum ein Kind nun schreit...

Vollkommen
richtig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest