Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Vor 6 wochen abtreibung (medikamentoes)- mein erfahrungsbericht

Vor 6 wochen abtreibung (medikamentoes)- mein erfahrungsbericht

6. November 2010 um 12:54

dieser beitrag ist fuer alle, die gerade erfahren haben, dass sie ungewollt schwanger sind und sich ueberlegen abzutreiben.

die kurze geschichte meiner abtreibung fing damit an, dass ich waehrend der mitte meines letzten zyklus' ein ziehen im unterleib hatte, was mich nach 'recherchen' vermuten liess, dass es sich um zysten handelte. vier tage nach 'ueberfaelligkeit' ging ich zum frauenartz (noch immer vermutend, dass meine tage aufgrund der zyste ausgeblieben ist) und bekam einen ultraschall und die schockdiagnose: you are pregnant (ich lebe im ausland).

im nachhinhein sehe ich ein, dass ich verhuetungstechnisch unverantwortlich gehandelt habe. nachdem ich zwischen 16 und 25 absolut verantwortlich und uebervorsichtig war (mit pille) kam irgendwann der wechsel dazu, dass immer mehr meiner freundinnen/bekannten eben 'versuchten' schwanger zu werden und es nicht klappte etc- ich hatte dann mit 27 wieder eine beziehung (noch immer), wir haben aber 'aufgepasst' was auch drei jahre funktioniert hat und mich in der annahme bestaerkt hat, dass man sich schon anstrengen muesse, um ueberhaupt schwanger zu werden.

schwer getaeuscht! da wir auch noch eine fernbeziehung fuehren, rief ich an und sagte ihm das unwahrscheinliche und voelleig unerwartete und sagte ihm auch gleich, dass ich diese schwangerschaft sofort beenden werde, da es der absolut falsche zeitpunkt in meinem leben ist.

ob gut oder schlecht sei dahingestellt, wo ich z.zt. lebe ist abtreibung offiziell illegal, aber gegen 100 euro sofort moeglich. ich haette wirklich nicht auf einen termin/ beratungsgespraech warten wollen. ich ging also am naechsten tag zum arzt (man findet schnell und leicht heraus in welchen kliniken das geht wenn es offiziell illegal ist). ich konnte mir aussuchen ob 'absaugen' oder 'medikamentoes' (gleicher preis) und entschied mich fuer die medikamentoese variante, da es mir natuerlicher erschien und der embryo erst maximal 20-23 tage alt sein konnte. ich bekam (nach ultraschall) sofort die erste der zwei medikamente, ein hormonblocker, der die schwangerschaftshormone blockt und so die versorgung des embryos abbricht. von der ersten dosis merkte ich nichts. 2 tage spaeter, ging ich wieder in die klinik und bekam das zweite mittel, als zaepfchen, das dann die 'fehlgeburt' einleitet. ich war auf grosse schmerzen vorbereitet (durch foren wie dieses), aber es waren nur normale periodenschmerzen. schon 30 minuten nach dem zaepfchen (ambulant, ich musste von 8 uhr morgens bis 2 uhr nachmittags dort im krankenhaus bleiben) setzte die blutung ein, ich ging auf die toilette und sah den embryo (aus dem internet wusste ich ungefaehr, wie so ein 20 tage alter embryo aussah). ich nahm ihn kurz mit dem toilettenpapier aus der klomuschel und musterte ihn. es sah absolut nicht nach menschlichem leben aus, sondern eher wie ein maiskorn. ich spuelte ihn dann weg und legte mich fuer weitere stunden ins bett. ich bekam dann am fuehen nachmittag noch eine ultraschall untersuchung und antibiotika wegen der erhoehten entzuendungsgefahr.

sicher war ich emotional, weil das eine absolute stressituation ist, aber ich fuehlte mich auch sehr erleichtert. koerperlich hatte ich keine probleme und ging am naechsten tag wieder zur arbeit (ich nahm mir nur den abtreibungstag frei um soviel normalitaet wie moeglich beizubehalten).
irgendwie paradox aber vielleicht auch natuerlich, freue mich seitdem auch darauf irgendwann noch einmal schwanger zu werden und das baby zu behalten. aber eben nicht jetzt.
nach exakt 44 tagen (heute) nach der abtreibung bekam ich meine periode wieder und fuehle mich beruhigt, dass mein koerper wieder 'normal funktiniert' (habe auch heute mit der pille wieder angefangen, man lernt auch spaeter noch dazu).

ich kann also nur allen maedchen und frauen sagen, dass es natuerlich eine moralische entscheidung ist, beginnendes leben zu beenden, aber wir auch das recht dazu haben. ich weiss nicht, wie eine 'ausschabung' oder 'absaugung' aussieht, aber ich habe den umstaendend entsprechend eine gute erfahrung mit der medikamentoesen methode gemacht und kann nur sagen:
kopf hoch, es geht bald wieder bergauf.

Mehr lesen

6. November 2010 um 16:01


Danke das du es so ausführlich beschrieben hast.
Ich hatte selbst einen SS-Abbruch in der 5/6 SSW.
Ich hatte mich für die Absaugmethode entschieden und konnte leider nicht sehen wie groß der Embryo war und wie er aussah.
Das plagt mich immer noch am liebsten hätte ich es gesehen und leider sah ich gar nichts....ich denke es hätte mir geholfen es besser zu verarbeiten. Vielleicht hätte ich es gesehen und mir dann gedacht naja man sieht nichts also war es auch nicht so schlimm.....kannst du mir noch genauer Beschreiben wie es aussah welche Farbe we groß udn ob irgendwie ein Ansatz von Augen etc. da war?

Vielen Dank

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2010 um 18:09

Hi
auch wenn ich zu 99,99 % nicht mehr in die Situation kommen werde abtreiben zu wollen habe ich deinen sehr ehrlichen und höchst interessanten bericht gelesen. Viele Frauen und Mädchen werden das ebenfalls tun , wenn ich könnte würde ich ihn ganz oben hier im Forum "antuckern" damit er nicht nach unten rutscht.

alles alles gute, mich hätte noch interessiert wo du im Ausland wohnst aber ich nehme an das willst du nicht preigeben sonst hättest du es geschrieben.

alles alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2010 um 5:40
In Antwort auf rabab_12569666


Danke das du es so ausführlich beschrieben hast.
Ich hatte selbst einen SS-Abbruch in der 5/6 SSW.
Ich hatte mich für die Absaugmethode entschieden und konnte leider nicht sehen wie groß der Embryo war und wie er aussah.
Das plagt mich immer noch am liebsten hätte ich es gesehen und leider sah ich gar nichts....ich denke es hätte mir geholfen es besser zu verarbeiten. Vielleicht hätte ich es gesehen und mir dann gedacht naja man sieht nichts also war es auch nicht so schlimm.....kannst du mir noch genauer Beschreiben wie es aussah welche Farbe we groß udn ob irgendwie ein Ansatz von Augen etc. da war?

Vielen Dank

20-25 tage alter embryo
wenn man also in der 5. oder 6. SSW abtreibt, dann ist der embryo ja wahrscheinlich erst so 21-28 tage alt, da gibt es ganz gute informationen im internet, zum beispiel: http://en.wikipedia.org/wiki/File:HumanEmbryogenesis.svg

in meinem fall waren es so 20-23 tage, es ist ja nicht ganz klar wann es genau zur befruchtung etc kommt, aber so circa war es. es waren keinerlei 'menschlichen' merkmale sichtbar, sondern es war noch so eine art gelblich-braeunlich schleimige kugel, wie eine ganz kleine schnecke, vielleicht so 5-7 mm (mich erinnerte es an ein maiskorn) aber noch keinen centimeter gross und ohne irgendwelche menschlichen merkmale. ab der 7 SSW dann aber beginnen schon die minigliedmassen sich auszubilden, kann man auf den tag genau im internet nachlesen; daher auch meine entscheidung unverzueglich abzutreiben. ich denke allerdings in einem spaeteren stadium, ist absaugung vielleicht besser, weil der embryo dann vermutlich schon menschliche merkmale traegt. du kannst bei google bilder sicher ein bild eines 28 tage alten embryos finden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2010 um 0:20
In Antwort auf rabab_12569666


Danke das du es so ausführlich beschrieben hast.
Ich hatte selbst einen SS-Abbruch in der 5/6 SSW.
Ich hatte mich für die Absaugmethode entschieden und konnte leider nicht sehen wie groß der Embryo war und wie er aussah.
Das plagt mich immer noch am liebsten hätte ich es gesehen und leider sah ich gar nichts....ich denke es hätte mir geholfen es besser zu verarbeiten. Vielleicht hätte ich es gesehen und mir dann gedacht naja man sieht nichts also war es auch nicht so schlimm.....kannst du mir noch genauer Beschreiben wie es aussah welche Farbe we groß udn ob irgendwie ein Ansatz von Augen etc. da war?

Vielen Dank

Das war ein Grund...
warum ich mich für den medikamnetösen Weg entscheiden habe. Ich fand es für mich hilfreich, mir den Embryo genau ansehen zu können.

Ich hatte meinen SSA Anfang der 7. Woche und der Embryo war ca 8 mm groß. Man konnte noch nicht sehen, wo Gliedmaßen entstehen würden. Ehrlich gesagt habe ich nicht mal erkennen können, wo das Kopfende ist, obwohl ich 10 Minuten darüber gerätselt habe. Er kam in der Fruchtblase heraus und die war kleiner als eine Walnuss. Der Embryo war bleichrosa, daran hing noch der Dottersack. Er ähnelte einer sehr kleinen Made. Wenn du wissen willst, wie dein Embryo aussah, kann ich dir diese Seiten Empfehlen.

http://www.embryology.ch/allemand/iperiodembry/carnegie03.html#st710
Da steht auch immer die tatsächliche Göße mit dabei. Bitte beachte, dass hier die Tage ab der Befruchtung gezählt werden, also es ist nicht das gleiche wie SSW. Wenn du in der 5./6. Woche deine Abbruch hattest, dürfte das etwa Stadium 8 entsprechen
Und
http://www.svss-uspda.ch/de/facts/embryo-bilder.htm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2010 um 9:15

Super ehrlich
ich finde deinen Eintrag sehr ehrlich und auch wie du es darstellst und über deine Gefühle sprichst.

Ich hoffe dieser Beitrag hilft dem einen oder anderen ein bisschen weiter.

Gruß Fischmama

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2010 um 15:11
In Antwort auf nainsm_12077256

Das war ein Grund...
warum ich mich für den medikamnetösen Weg entscheiden habe. Ich fand es für mich hilfreich, mir den Embryo genau ansehen zu können.

Ich hatte meinen SSA Anfang der 7. Woche und der Embryo war ca 8 mm groß. Man konnte noch nicht sehen, wo Gliedmaßen entstehen würden. Ehrlich gesagt habe ich nicht mal erkennen können, wo das Kopfende ist, obwohl ich 10 Minuten darüber gerätselt habe. Er kam in der Fruchtblase heraus und die war kleiner als eine Walnuss. Der Embryo war bleichrosa, daran hing noch der Dottersack. Er ähnelte einer sehr kleinen Made. Wenn du wissen willst, wie dein Embryo aussah, kann ich dir diese Seiten Empfehlen.

http://www.embryology.ch/allemand/iperiodembry/carnegie03.html#st710
Da steht auch immer die tatsächliche Göße mit dabei. Bitte beachte, dass hier die Tage ab der Befruchtung gezählt werden, also es ist nicht das gleiche wie SSW. Wenn du in der 5./6. Woche deine Abbruch hattest, dürfte das etwa Stadium 8 entsprechen
Und
http://www.svss-uspda.ch/de/facts/embryo-bilder.htm

-achso31
super links, vielen dank!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2010 um 0:37
In Antwort auf nainsm_12077256

Das war ein Grund...
warum ich mich für den medikamnetösen Weg entscheiden habe. Ich fand es für mich hilfreich, mir den Embryo genau ansehen zu können.

Ich hatte meinen SSA Anfang der 7. Woche und der Embryo war ca 8 mm groß. Man konnte noch nicht sehen, wo Gliedmaßen entstehen würden. Ehrlich gesagt habe ich nicht mal erkennen können, wo das Kopfende ist, obwohl ich 10 Minuten darüber gerätselt habe. Er kam in der Fruchtblase heraus und die war kleiner als eine Walnuss. Der Embryo war bleichrosa, daran hing noch der Dottersack. Er ähnelte einer sehr kleinen Made. Wenn du wissen willst, wie dein Embryo aussah, kann ich dir diese Seiten Empfehlen.

http://www.embryology.ch/allemand/iperiodembry/carnegie03.html#st710
Da steht auch immer die tatsächliche Göße mit dabei. Bitte beachte, dass hier die Tage ab der Befruchtung gezählt werden, also es ist nicht das gleiche wie SSW. Wenn du in der 5./6. Woche deine Abbruch hattest, dürfte das etwa Stadium 8 entsprechen
Und
http://www.svss-uspda.ch/de/facts/embryo-bilder.htm

Danke
Vielen Dank.
Ich hatte mich zuerst aus genau diesem Grund auch für die medikamentöse Emthode entschieden.
'Da ich aber Angst hatte das durchzustehen mit Schmerzen etc. hab ich mich umentschieden auf eine andere Methode leider konnte ich es nicht sehen. Aber wenn hr alle sagt es wr kaum etwas zu sehen denke ich das auch nichts war....also noch kein baby...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2010 um 11:12

Ich kann beim besten Willen...
....nicht erkennen was an diesem Beitrag hier toll geschrieben sein soll!!! *amkopfkratz*

Trotzdem ein Hallo von mir.

Es ist für mich total verblüffend wie man so einen Beitrag gut finden kann....wirklich interessant finde ich das.

Zumal doch um es mal ehrlich auszusprechen die Dummheit alleine Schuld war das sie überhaupt schwanger wurde, oder um es so zu sagen, das du überhaupt schwanger wurdest und jetzt hier den Abbruch in absolut wiederlicher Weise preisgibst, als wenn du irgendwie eine Stechmücke kaputt gemacht hättest und nun dir genau anschaust ob sie noch zappelt oder nicht. Sowas macht doch auch keiner oder doch?!

Weißt du, ich war auch mal 27 Jahre alt, um ehrlich zu sein ist das noch nicht mal so wunderwas lange her, aber an so einen Blödsinn hab ich schon seit ewigkeiten nicht mehr geglaubt. Aber du glaubst wahrscheinlich noch an den Weihnachtsmann und an den Nikolaus....
Sogar meine Nichte weiß und die ist jetzt 14 Jahre alt das man schon beim Petting schwanger werden könnte und du hast ohne Verhütung Geschlechtsverkehr und glaubst nicht schwanger werden zu können. So hätte ich höchstens gedacht wenn ich Sterilisiert gewesen wäre aber sonst never ever! Wirklich peinlich!!!!! Wo du doch selber schreibst das es für diese Kind ein absolut schlechter Zeitpunkt ist in eurem Leben. Und da verhütest du nicht wo du das weißt???? Also jetzt mal ehrlich, wie blöd kann Frau denn sein?!

Aber was solls, man kann ja auch nach dem Motto leben, ist doch egaaaal, irgendwo wird sich schon noch eine Klinik finden die dafür sorgt das ich das Baby absolut nicht austragen muss, warum auch Verantwortung für sein dummes Handeln übernehmen wenns einem so leicht gemacht wird, für gerade mal 100 Euro, da ist ja die jährliche Pilleneinnahme fast schon teurer, geschweige denn Gummis!

Sooooo, fürs 1. war's das von mir!

Schönen Tag noch!

LG ninchen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2010 um 1:15

@swedishgirl
mein herz tut einfach nur weh,wenn ich deinen bericht lese -.auch um dich.
das war ein kind mit allem drum und dran

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2010 um 9:30

Na gut..
deine Abtreibung ist gut verlaufen freut mich erstmal soweit.

Aber dein "Maiskorn" wäre ein paar tage später gar kein "Maiskorn" mehr sondern würde fröhlich in dir rumhüpfen ich habe meine tochter in der 11ssw bei Ultraschall rumhüpfen sehen und sie war zwar winzig und sah auch noch nicht wie ein "richtiges" baby aus aber Sie war da schon ein ganzer Mensch mit allem was dazugehört.

Und ich bin sicher sie wusste das sie sich wohlfühlen kann und nicht als unvollkommendes "Maiskorn" betrachtet wird.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2010 um 11:45
In Antwort auf sima_12641885

Ich kann beim besten Willen...
....nicht erkennen was an diesem Beitrag hier toll geschrieben sein soll!!! *amkopfkratz*

Trotzdem ein Hallo von mir.

Es ist für mich total verblüffend wie man so einen Beitrag gut finden kann....wirklich interessant finde ich das.

Zumal doch um es mal ehrlich auszusprechen die Dummheit alleine Schuld war das sie überhaupt schwanger wurde, oder um es so zu sagen, das du überhaupt schwanger wurdest und jetzt hier den Abbruch in absolut wiederlicher Weise preisgibst, als wenn du irgendwie eine Stechmücke kaputt gemacht hättest und nun dir genau anschaust ob sie noch zappelt oder nicht. Sowas macht doch auch keiner oder doch?!

Weißt du, ich war auch mal 27 Jahre alt, um ehrlich zu sein ist das noch nicht mal so wunderwas lange her, aber an so einen Blödsinn hab ich schon seit ewigkeiten nicht mehr geglaubt. Aber du glaubst wahrscheinlich noch an den Weihnachtsmann und an den Nikolaus....
Sogar meine Nichte weiß und die ist jetzt 14 Jahre alt das man schon beim Petting schwanger werden könnte und du hast ohne Verhütung Geschlechtsverkehr und glaubst nicht schwanger werden zu können. So hätte ich höchstens gedacht wenn ich Sterilisiert gewesen wäre aber sonst never ever! Wirklich peinlich!!!!! Wo du doch selber schreibst das es für diese Kind ein absolut schlechter Zeitpunkt ist in eurem Leben. Und da verhütest du nicht wo du das weißt???? Also jetzt mal ehrlich, wie blöd kann Frau denn sein?!

Aber was solls, man kann ja auch nach dem Motto leben, ist doch egaaaal, irgendwo wird sich schon noch eine Klinik finden die dafür sorgt das ich das Baby absolut nicht austragen muss, warum auch Verantwortung für sein dummes Handeln übernehmen wenns einem so leicht gemacht wird, für gerade mal 100 Euro, da ist ja die jährliche Pilleneinnahme fast schon teurer, geschweige denn Gummis!

Sooooo, fürs 1. war's das von mir!

Schönen Tag noch!

LG ninchen

Danke-
danke fuer deine meinung, ich verstehe, dass ein abbruch und meine eher geklaerte einstellung dazu entsetzen hervorrufen kann- ich habe es ja ganz bewusst veroeffentlicht.

es ist eben so, dass ich aus ethischer/ philosophischer sicht, nicht glaube, dass ein 23 tage alter embryo "mehr lebenwesen" ist, als das rind, dass ich heute zum mittag im burger hatte. weil es eben eine ethische entscheidung ist, verstehe ich, dass jeder mensch dazu berechtigt ist, seine eigene zu treffen und schliesslich soll mein beitrag auch zu diesem austausch beitragen.

hab ich ja selbst gesagt, dass mich meine eigene bloedheit etwas irritiert hat; andererseits bin ich ja auch drei jahre nicht schwanger geworden und so eine katastrophe ist es ja nun eben (fuer mich) auch nicht. pille- die beste moderne familienplanung- laeuft ja nun auch. also deswegen mal bitte keinen herzinfarkt kriegen; viele andere dinge des lebens kriege ich schon ganz gut geregelt

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2010 um 11:49

Behinderung-
ganz im ernst, wenn ich mich in ein paar jahren beruflich weiter etabliert habe, noch mehr gereist bin und mich "selbst verwirklicht" habe und mich fuer ein kind entscheide, werde ich es auch behalten wenn es behindert ist. ich diskriminiere da nicht zwischen behindertem und nicht-behindertem leben, ich weiss auch nicht, wie du das meinem beitrag entnehmen konntest.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

15. November 2010 um 11:50

Widerlich
schreibt sich ohne "ie", ich kann zwar vielleicht nicht verhueten, aber immerhin rechtschreiben

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2010 um 11:52
In Antwort auf zaynab_12853481

Behinderung-
ganz im ernst, wenn ich mich in ein paar jahren beruflich weiter etabliert habe, noch mehr gereist bin und mich "selbst verwirklicht" habe und mich fuer ein kind entscheide, werde ich es auch behalten wenn es behindert ist. ich diskriminiere da nicht zwischen behindertem und nicht-behindertem leben, ich weiss auch nicht, wie du das meinem beitrag entnehmen konntest.

Swedishgirl
sie meinte glaub ich granin, weil die öfter mal sowas ablässt. Jule ist ne nette.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2010 um 22:42

Emotionslos...?!
Also ich in echt geschockt...

ich bin zwar erst 18 und kann da noch nicht so mit reden und so... aber ich bin echt geschockt wie Gefühlskalt du das schreibst, wie du dann noch mit Toilettenpapier den Embryo musterst und ihn einfach weg spülen kannst!
Also mit meinen Jungen Jahren krieg ich dabei schon einen Anfall...
Und wie du dich dann noch darauf freuen kannst später mal ein Kind zu kriegen....

nya wünsche dir trotzdem alles Gute für die Zukunft.

LG

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2010 um 23:40
In Antwort auf zaynab_12853481

Widerlich
schreibt sich ohne "ie", ich kann zwar vielleicht nicht verhueten, aber immerhin rechtschreiben

Hm....
Bei meinen Schülern ist es mir irgendwie wichtiger, dass sie verhüten können...Rechtschreibfehler lassen sich so viel leichter beheben und haben auch nicht so schwerwiegende Folgen wie Verhütungsfehler...
Das gilt übrigens auch für meine zukünftigen Kinder...eine 5 im Diktat meiner 14-jährigen Tochter ist mir dann sehr viel lieber als die Mitteilung "Mama, ich bin schwanger, aber im Diktat habe ich null Fehler!"

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2010 um 1:04

Nein
Ich find die nett, die nett sind bzw. schreiben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2010 um 13:15

"dummheit"
ich habe ja auch kein "kind" sterben lassen. es war eher in die richtung gemeint, dass 'nicht verhueten koennen' nicht unbedingt mit intellekt zusammen haengt. ich wuerde es eher als nachlaessigkeit sehen. sogesehen hatte ich 15 jahre sex ohne schwanger zu werden und das micht dann auch nicht "klug", sondern ich war frueher umsichtiger, weil ich horrorvorstellungen vor abtreibungen hatte. inzwischen sehe ich abtreibungen eben eher gelassen, es sollte natuerlich nicht dazu kommen, aber es ist (in meinen augen) auch kein drama oder moralisches vergehen.
andererseits finde ich es auch nicht besonders clever ohne ausbildung oder job ein kind zu behalten und dann lebenslang am existenzminimum herumzukriechen- wie hier oftmals propagiert ("man schafft es schon irgendwie wenn man will").
wenn du wirklich gegen abtreibungen bist, dann engagiere dich einfach gesellschaftspolitisch und reagiere dich nicht in einem forum ab, in dem frauen in schwierigen situationen geholfen werden soll- vorallem durch verstaendnis und erfahrungen anderer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2010 um 18:24

Hättest es besser behalten
Hi
Ich kann nicht verstehen warum du abgetrieben hast du lebst doch in einer intakten Beziehung,ist dieser Aufenthalt wirklich so wichtig,wer sagt dir das du später wieder schwanger wirst? ich kenne viele bei denen es nicht mehr geklappt hat.Weisst du man soll nicht Gott spielen und über Leben und Tod entscheiden,das ist nicht gut auch nicht für dein Leben nämlich in einigen Jahren wirst du darüber nachdenken und dir Vorwürfe machen ob du dir später auch noch verzeihen kannst?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2010 um 18:26
In Antwort auf amanda_11971126

Hättest es besser behalten
Hi
Ich kann nicht verstehen warum du abgetrieben hast du lebst doch in einer intakten Beziehung,ist dieser Aufenthalt wirklich so wichtig,wer sagt dir das du später wieder schwanger wirst? ich kenne viele bei denen es nicht mehr geklappt hat.Weisst du man soll nicht Gott spielen und über Leben und Tod entscheiden,das ist nicht gut auch nicht für dein Leben nämlich in einigen Jahren wirst du darüber nachdenken und dir Vorwürfe machen ob du dir später auch noch verzeihen kannst?

Zilly
kannst du hellsehen???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2010 um 18:48

Herzlichen glückwunsch
zu der richtigen entscheidung, und dass alles so gut geklappt hat!
ich finde es eigentlich sehrgut, dass es die möglichkeit zur abtreibung gibt, mich macht es nur immer wieder traurig zu hören, wieviele frauen in dieser hinsicht die anscheinend falsche entscheidung treffen und dann drunter leiden.

deswegen finde ich dem beitrag umso besser! ich hoffe, er macht vielen frauen mut eine emtscheidung zu treffen - und damit glücklich zu werden - ob nun für, oder gegen eine abtreibung!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2010 um 7:23
In Antwort auf amanda_11971126

Hättest es besser behalten
Hi
Ich kann nicht verstehen warum du abgetrieben hast du lebst doch in einer intakten Beziehung,ist dieser Aufenthalt wirklich so wichtig,wer sagt dir das du später wieder schwanger wirst? ich kenne viele bei denen es nicht mehr geklappt hat.Weisst du man soll nicht Gott spielen und über Leben und Tod entscheiden,das ist nicht gut auch nicht für dein Leben nämlich in einigen Jahren wirst du darüber nachdenken und dir Vorwürfe machen ob du dir später auch noch verzeihen kannst?

Zilly
das finde ich mal eine sehr angebrachte reaktion; es nicht verstehen zu koennen und es trotzdem nicht zu verurteilen.
wenn ich nie wieder schwanger werde, dann akzeptiere ich das auch. mein leben haengt wirklich nicht davon ab, ob ich mal kinder kriege oder nicht. zur zeit eben absolut keine lust auf familiengruendung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2010 um 14:33
In Antwort auf zaynab_12853481

Danke-
danke fuer deine meinung, ich verstehe, dass ein abbruch und meine eher geklaerte einstellung dazu entsetzen hervorrufen kann- ich habe es ja ganz bewusst veroeffentlicht.

es ist eben so, dass ich aus ethischer/ philosophischer sicht, nicht glaube, dass ein 23 tage alter embryo "mehr lebenwesen" ist, als das rind, dass ich heute zum mittag im burger hatte. weil es eben eine ethische entscheidung ist, verstehe ich, dass jeder mensch dazu berechtigt ist, seine eigene zu treffen und schliesslich soll mein beitrag auch zu diesem austausch beitragen.

hab ich ja selbst gesagt, dass mich meine eigene bloedheit etwas irritiert hat; andererseits bin ich ja auch drei jahre nicht schwanger geworden und so eine katastrophe ist es ja nun eben (fuer mich) auch nicht. pille- die beste moderne familienplanung- laeuft ja nun auch. also deswegen mal bitte keinen herzinfarkt kriegen; viele andere dinge des lebens kriege ich schon ganz gut geregelt

@swedishgirl Andere Dinge scheinen....
...Dir ja wahrscheinlich auch wichtiger zu sein. Weißt du, du bist eine erwachsene Frau und möchtest keine Kinder, und das ist ja auch völlig in Ordnung, dagegen hat sicher kein Mensch was einzuwenden. Und aaaaber wenn du das so genau weißt dennoch Geschlechtsverkehr völlig ohne Verhütung hast dann ist das nicht nur blödheit sondern totale naivität und nichts anderes.

Alleine schon deine Bemerkung über das Rind in deinem Burger ist unterste Schublade und sagt über dich als Menschen so ziemlich alles aus! Schade!

Und Ja gewiss, eine Schwangerschaft ist keine Katastrophe, das würde ich unterstreichen, aber so zu denken, das ist ganz klar eine Katastrophe! Was die Verhütung angeht, den Gedanken dran nicht zu verschwenden, dann wird man aber schwanger und sagt "ach scheißegal ist doch niiiiichts, lass ich es doch einfach wegmachen, wen juckts" das ist total primitiv und ich sage es jetzt mal laut, das ist Assi! Und nein, einen Herzinfarkt bekommt ich davon sicher nicht, auch wenn es total verwunderlich ist wie im heutigen Jahrhundert jemand noch tatsächlich denken kann das man beim Geschlechtsakt nicht schwanger werden könnte!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2010 um 15:26
In Antwort auf sima_12641885

@swedishgirl Andere Dinge scheinen....
...Dir ja wahrscheinlich auch wichtiger zu sein. Weißt du, du bist eine erwachsene Frau und möchtest keine Kinder, und das ist ja auch völlig in Ordnung, dagegen hat sicher kein Mensch was einzuwenden. Und aaaaber wenn du das so genau weißt dennoch Geschlechtsverkehr völlig ohne Verhütung hast dann ist das nicht nur blödheit sondern totale naivität und nichts anderes.

Alleine schon deine Bemerkung über das Rind in deinem Burger ist unterste Schublade und sagt über dich als Menschen so ziemlich alles aus! Schade!

Und Ja gewiss, eine Schwangerschaft ist keine Katastrophe, das würde ich unterstreichen, aber so zu denken, das ist ganz klar eine Katastrophe! Was die Verhütung angeht, den Gedanken dran nicht zu verschwenden, dann wird man aber schwanger und sagt "ach scheißegal ist doch niiiiichts, lass ich es doch einfach wegmachen, wen juckts" das ist total primitiv und ich sage es jetzt mal laut, das ist Assi! Und nein, einen Herzinfarkt bekommt ich davon sicher nicht, auch wenn es total verwunderlich ist wie im heutigen Jahrhundert jemand noch tatsächlich denken kann das man beim Geschlechtsakt nicht schwanger werden könnte!

Gratulation
zu dem gemaessigten ton, den findet man ja hier leider nicht so oft.

ich hatte natuerlich nicht 'normal sex' und dachte ich wuerde nicht schwanger werden, sondern ich habe die pille nicht genommen- ich habe mir immer meinen eisprung bzw zyklusverlauf notiert, dann an kritischen tagen kondome verwendet und sonst 'vorher aufgehoert', einen natuerlichen methodenmix, der mir nach so langer zeit wo es ja funktioniert hat und eben dem eindruck wie lange es bei befreundeten paaren dauert schwanger zu werden. als ich dann schwanger wurde, hatte ich nur EINMAL sex (fernbeziehung, nur einen tag gesehen), laut meiner rechnung noch sehr weit vom eisprung entfernt und er hat nicht "in mir" ejakuliert (ich wollte das nicht so dezidiert aufschreiben)- was ich meinte ist, dass ich nur nicht die pille genommen habe, weil ich sie nicht mag (wasserablagerungen, unnatuerlicher zyklus etc) und er wollte nicht immer kondome nehmen, weil er sie nicht mag. dabei ist dann eben dieser 'kontrollierte' sex herausgekommen, der langfristig keine schwangerschaft verhindert. wie gesagt, ich nehm ja jetzt die pille, ich sehe abtreibungen nicht als verhuetungsmittel, sondern nur als familienplanungsinstrument,

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2010 um 15:35
In Antwort auf zaynab_12853481

Gratulation
zu dem gemaessigten ton, den findet man ja hier leider nicht so oft.

ich hatte natuerlich nicht 'normal sex' und dachte ich wuerde nicht schwanger werden, sondern ich habe die pille nicht genommen- ich habe mir immer meinen eisprung bzw zyklusverlauf notiert, dann an kritischen tagen kondome verwendet und sonst 'vorher aufgehoert', einen natuerlichen methodenmix, der mir nach so langer zeit wo es ja funktioniert hat und eben dem eindruck wie lange es bei befreundeten paaren dauert schwanger zu werden. als ich dann schwanger wurde, hatte ich nur EINMAL sex (fernbeziehung, nur einen tag gesehen), laut meiner rechnung noch sehr weit vom eisprung entfernt und er hat nicht "in mir" ejakuliert (ich wollte das nicht so dezidiert aufschreiben)- was ich meinte ist, dass ich nur nicht die pille genommen habe, weil ich sie nicht mag (wasserablagerungen, unnatuerlicher zyklus etc) und er wollte nicht immer kondome nehmen, weil er sie nicht mag. dabei ist dann eben dieser 'kontrollierte' sex herausgekommen, der langfristig keine schwangerschaft verhindert. wie gesagt, ich nehm ja jetzt die pille, ich sehe abtreibungen nicht als verhuetungsmittel, sondern nur als familienplanungsinstrument,

PS:
nicht als entschuldigung, aber nur damit du siehst, dass wenn du leute als "asi" (mit einem S, es kommt von asozial) bezeichnest, du vielleicht nicht die genauen umstaende kennst.
an dem tag als ich sex hatte, kam ich gerade von einer woche konferenz aus dem ausland zurueck und habe meinen freund nur kurz gesehen, alles sehr emotional, zeitverschiebung etc da habe ich -eher menschlich- das risiko nicht richtig eingeschaetzt. es "passiert" eben manchmal, soviel verstaendnis wirst du wohl noch haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen