Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Von 0 auf 10000-Mitten ins Herz Geburtsbericht von unserem Ben

Von 0 auf 10000-Mitten ins Herz Geburtsbericht von unserem Ben

4. April 2011 um 22:34

Joa,nun ist Ben da. Möchte euch den Geburtsbericht natürlich nicht vorenthalten.

Die Nacht von Dienstag auf Mittwoch konnte ich eigentlich erstaunlich entspannt schlafen.Was mich echt wunderte,denn ich wusste ja eigentlich auch,dass ich am nächsten Abend bereits unseren Ben in den Armen halten könnte...Naja,morgens wurde ich dann auch leicht nervös...Wir brachten Mia noch in den Kindergarten und dann wurde es langsam ernst.Auch Heiko schien nervös zu sein,denn immerhin wollte er mich am falschen Eingang absetzen. Naja,auf der Gynäkologie-Station dann angekommen,wurde ich schon von einer total lieben Krankenschwester empfangen.Sie hatte damals Mia zum ersten Mal gebadet und hatte mich auch noch leicht in Erinnerung. Sie legte mir das CTG an und meinte,dass der Arzt dann auch bald kommt.Ich hatte ja schon Angst,dass es wieder dieser russische von damals nach dem Autounfall war. Wir hörten dann aber auf dem Gang eine deutsche,ältere Männerstimme.Heiko schaute ums Eck und hob dann den Daumen."Schatz,es ist ein deutscher Arzt." *yiiiippppiiieeeehh* Aber nach 10min Schlug die Freude dann in Angst um. Denn da kam er ins Zimmer.Dr.Alexander ich weiss nicht wie...Er holte mich zum Ultraschall ab.Naja,kann er ja nichts falsch machen dachte ich mir...Falsch gedacht. Er sagte während dem Ultraschall Sachen wie: "Weisst du,Natur is nix gut...Jedes Jahr sterben Frauen 100000 und Babys auch wegen Natur..Ich mache lieber Medizin.Schneide auf,hole Baby und Baby und Frau gehts gut.Aber Natur viel schlimm..Denn ist von Gott gewollt und Gott böser Mann.
Sowas will man unbedingt hören,so kurz vor ner Geburt...Idiot.Naja,er legte mich um kurz vor 09:00 dann die Vaginaltablette vor den Muttermund und meinte,ich soll 30min liegen bleiben...In den 30min zog es dann auch schon mal hier mal da im Unterleib und ich war echt guter Hoffnung.Naja,dann kam eine angehende Ärztin ins Zimmer,die gerade Praktikum machte und wollte mir 3 Röhrchen Blut abzapfen... Ich alter Schisshase und dann ganze 3 Röhrchen?!?!Naja,hatte ja Heiko zum Händchen halten dabei. Ich hab vom Pieks auch nichts gemerkt.Hat sie echt gut gemacht,aber sie bekam nur 1 Röhrchen und meinte,meine Venen sind sehr schlecht,sie wolle ein Butterfly holen,damit müsste es besser gehen.Sie ist dann also wieder raus...Einige Minuten später ging die Tür dann wieder auf...Und wer kam rein??Iwan der Schreckliche. Ich hab mir schon gedacht,dass mir gleich bestimmt der eine Arm fehlen wird. Er schnürte zu und schlug mehrmals drauf und rief der Praktikantin zu:"Musst du immer gut schlagen,dann kommen Venen." Aaaauuuuaaaaaa. Als ich zu Heiko sah,sah ich schon,dass er gleich soweit war,ihm eine runter zu hauen,hätte er noch einmal auf den Arm geschlagen. Ich schaute wieder weg,konnte ja nicht zusehen,wie er piekst...Und ich spürte einen gewaltigen Schmerz und Iwan meinte nur: "Ups,jetzt habe ich Fehler gemacht." Was fürn Fehler?!?!Er hatte mir ne Vene zum platzen gebracht. "Kein Problem,nehme ich halt andere Arm." Meinte er dann.Und was macht der Depp?!?!Der schnürt genau da zu,wo sie vorher gestochen hatte. Es wurde natürlich sofort hart und ganz blau...Also widmete er sich dann doch wieder dem anderen Arm.Er hatte es dann doch endlich mal geschafft.Ende vom Lied war aber,dass meine Arme ganz blau und lila waren. Heiko sprach dann nur zu Ben im Bauch:"Ben,bitte lass dir bis 15:00 Zeit,dann ist er weg,dann kannste kommen.Die Stunden gingen vorbei und Wehen kamen und gingen.Es war echt ein auf und ab...Freude,als sie da waren und Enttäuschung und unzählige Treppen auf und ab,als sie wieder weg waren. Um 15:00 kam dann eine Hebamme...Sie schaute nach dem CTG und Muttermund und beschloss dann dem ganzen nochmal nen Anschub zu geben und legte ne zweite Tablette.Und dann gings auch schon rund. Im Zimmer hab ich es nun nicht mehr ausgehalten...Liegen ging gar nicht..Ich wollte nur noch laufen,denn dabei waren die Schmerzen am besten auszuhalten..Ich ging also den Gang immer wieder auf und ab..Alle paar Minuten blieb ich stehen und veratmete mit kreisendem Becken ganz brav Wehe für Wehen...Gegen 20:00 blieb ich dann alle 5min Stehen.Die Schmerzen waren kaum auszuhalten...An dieser Stelle muss ich sagen,wie toll Heiko mich aber unterstützt hat...Er streichelte und massierte sanft im Ischiasbereich..Das war echt erleichternd.Es war gerade Infoabend und einige Paare schauten sich oben das Babyzimmer an.Und waren gaaaanz begeistert von Heiko,wie toll er mit machte. Die Hebamme sah mich leiden und meinte:"So,jetzt gehst du mir mal runter in den Kreissaal in die Wanne...Das wird dir bisschen Entspannung verschaffen."Gesagt getan...Ich wurde runter in den Kreissaal gefahren.Also in meinem Bett,was für ein Service. Und die Wanne war dann echt sooooo entspannend...Richtig toll.Ich konnte die Wehen viel entspannter veratmen und mein Becken war wie schwerelos in der Wanne.Gegen 22:30 merkte ich dann aber,dass ich doch nochmal auf die Toilette könnte.Also bin ich raus...Danach wollte ich mich dann noch bissl aufs Bett legen,damit meine Haut sie wieder erholen kann.Ich war ganz verschrumpelt. Die Hebamme meinte dann aber,ich soll mich bitte aufs Kreisbett legen,damit sie nochmal ein CTG schreiben kann..Denn das ging in der Wanne nicht ganz so gut.Naja,mir wars ja egal,in welchem Bett ich liege.Die Wehen wurde wieder stärker und ich veratmete sie nun auch schon mit Lauten..Und bei jedem Ton,den ich von mir gab,fragte mich die Hebamme:"Frau Plock,gehts noch??Oder sollen wir eine PDA machen lassen??"Neeeiiiiin,ich wollte das auch wieder ohne schaffen..Ich hab es bei Mia nicht gebraucht und brauch es nun auch nicht....Naja,sie überredete mich dann aber doch wenigstens zu einem Tropf,der mir die Schmerzen etwas nehmen sollte.Von dem bekam ich allerdings irgendwie noch mehr schmerzen und mir wurde total schlecht davon...Irgendwann war es dann so weit,dass ich zu Heiko noch sagte:"Ich glaube,mir wird schlecht und ich muss mich übergeben,geh mal lieber aus dem Weg."Schwupp die wupp ist es auch schon passiert...Im hohen Bogen. Heiko stand dann würgend daneben.Zum Glück hab ich den ganzen Tag nur getrunken und nichts gegessen. Die Hebamme meinte jedenfalls:"Frau Plock,sie können jetzt aber nicht erwarten,dass ihr Mann hier neben ihnen stehen bleibt."Kein Problem...Er ging kurz vor die Tür und kam dann wieder rein.Die Hebamme hatte währenddessen alles aufgewischt.Es war 23:30 und die Hebamme kontrollierte den Muttermund.5cm offen...Sie meinte,man könnte den Muttermund öffnen,dann würde das Köpfchen mehr auf den Muttermund drücken und er würde sich besser öffnen können...Ich war mit einverstanden.Sie wartete die nächste Wehe ab.Aber ehe sie sie sprengen konnte,platze sie schon von alleine. Jedoch zeigte sich in dem Moment,dass die Entscheidung einzuleiten richtig war..Denn viel Fruchtwasser kam da wirklich nicht.Wenn ich dran denke,wie es bei Mia war.Da kams mir vor,als würde sich ein Ballon in mir aufblasen und nach außen hin platzen..Dieses Mal machte es plopp und es lief nur ein bisschen.Um 00:20 spürte ich dann einen starken Druck nach unten.Es war soweit.Muttermund war vollständig geöffnet..Ich durfte mitpressen.Ich legte mich auf die Seite.Das empfahl mir die Hebamme,so kommt das Köpfchen besser ins und durch das Becken.Die ersten Presswehen waren die pure Erleichterung.Doch dann ließen die Wehen irgendwie nach. Aber es half nun nichts..Ich musste trotzdem pressen.Heiko feuerte mich ganz toll an und sprach mir immer wieder Mut zu.Er muss wohl auch ordentliche Schmerzen gehabt haben,denn ich krallte mich immer wieder an seinem Unterarm fest.Die Minuten vergingen und es kam mir ewig vor.Doch dann merkte ich,dass es gleich soweit war.Noch 3 mal pressen und der Kopf war da...Kurz drauf noch einmal hinter her und er war da.Unser Ben.Geboren um 00:56.Ich wartete auf den ersten Schrei und darauf,dass er mir auf die Brust gelegt wird..Denn so hatte ich es ja von Mia in Erinnerung.Aber ich vernahm nur ein wimmern und schaute..Da lag er,ganz erschöpft und kraftlos. Heiko ließ es sich nicht nehmen die Nabelschnur zu durchschneiden.Danach nahm die Ärztin ihn gleich mit und saugte ihn ab und gab ihm Sauerstoff...Heiko stand ganz nervös immer noch neben mir und schaute immer wieder ganz besorgt zu seinem Sohn.Er wollte mich nicht alleine lassen.Ich sagte ihm dann aber,dass er lieber zu Ben gehen soll...Kurze Zeit später kamen sie dann zu mir.Er war so klein und so süß.Es war Liebe auf den ersten Blick. Wir kuschelten und bestaunten unseren kleinen Schatz.Er ist eindeutig Heiko. Dann wurde er gemessen und gewogen.2940g,50cm und 34cm Kopfumfang.Nur 20g weniger,als Mia hatte..Sonst genau die gleichen Maße.Dabei war Mia ja ET+11 und Ben 2 Wochen vor Termin.Heiko fädelte sogar die Perlen für sein Namensbändchen auf. Wir waren und sind immer noch sooo verliebt in unseren Schatz.

Er musste über Nacht ins Wärmebettchen.Sie meinten,es sei reine Vorsichtsmaßnahme,weil er ja Sauerstoff bekommen hat.Und weil er danach noch 24 Stunden zur Beobachtung da bleiben musste,sind wir erst Freitag Vormittag heim gekommen.Aber wir sind nun wohl auf.Ben gehts gut...Er hat zwar ein bisschen Neugeborenengelbsucht aber die Hebamme meint,dass hat fast jedes Baby.Stillen klappt nun auch ganz gut und Ben schläft den ganzen Tag. Ganz der Papa eben. Denn der würde auch,wenn er könnte.

Ich lade nun noch ein paar Bilder für euch hoch und gehe dann ins Bett...Der Tag war lang und morgen gehts zur U2.

LG Anne+Ben in der Hängematte 4 Tage jung.

Mehr lesen

4. April 2011 um 23:30

Auch von mir...
... <3-lichen Glückwunsch!!
Und so ein toller Name!

Alles Liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2011 um 9:30


Danke für die Glückwünsche.

@Kuschel: Mia ist genau so vetliebt wie wir.
Sie ist sooo eine stolze große Schwester.Und passt seeehr auf ihn auf.Wehe es hat ihn wer aufm Arm und geht in einen anderen Raum. Dann gibts Schimpfe.
Und sie singt Lieder für ihn und erzählt Geschichten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper