Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Vierte Fehlgeburt in Folge

Vierte Fehlgeburt in Folge

20. Juli 2011 um 10:34

Ich bin in der 8. SSW und war gestern beim FA. Man hat nur eine Fruchthöhle gesehen und kein Herzschlag, kein Dottersack und kein Kind.
Der FA hat gleich Medis mitgeben wollen, um die Sache zu beenden. Ich war einfach nur geschockt. Wollte per HCG noch die absolute Sicherheit bekommen. Am Freitag weiss ich dann mehr.
Leider hatte ich genau das gleiche Erlebnis schon im März, dort bekam ich dann eine Ausschabung.
Im 2010 hatte ich im Mai und im November eine FG, allerdings in der 6. und in der 5. Woche, es ging dort von alleine ab.
Die beiden FGs im 2010 waren auf eine Gelbkörperschwäche zurückzuführen, die ich aber mit Mönchspfeffer, Bryophyllum und Corpus luteum behandelt habe.
Der FA macht mir natürlich jetzt Vorwürfe, dass ich Utrogest hätte nehmen sollen, was ich aber nicht wollte. Schliesslich ist meine GKS nicht mehr vorhanden. Auch hatte ich in den SS nie Schmierblutungen. Ausserdem kann ich mir nicht vorstellen, dass sich kein Kind entwickelt, wenn man eine GKS hat, da kann man doch eher die SS nicht halten und ein an sich gesundes Kind geht ab.
Die anderen drei FGs haben mir psychisch schon weh getan, die Trauer war aber relativ schnell vorbei und ich habe wieder nach vorne geblickt.
Dieses Mal hat es mir aber so richtig den Boden unter den Füssen wegezogen. Ich bin seit gestern abend nur noch am heulen, weiss auch gar nicht, ob ich es je wieder versuchen soll.
Ich bin total am Ende meiner Kraft.
Gibt es vielleicht jemanden, der was ähnliches erlebt hat?

Ich habe übrigens schon Kinder, die sehr schnell und ohne Probleme gekommen sind, hatte auch nie eine FG bis jetzt, wo wir das letzte Kind bekommen möchten.

LG Moina

Mehr lesen

20. Juli 2011 um 12:13


Das tut mir richtig leid für dich! Ich hatte an samstag meine dritte fg! Ich hoffe die 4 bleibt mir ersparrt!

Lass dich drücken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2011 um 15:20

Hallo Moina,
ich kann dir das absolut nachfühlen wie du dich fühlst.Ich hatte vor genau 3Wochen auch meine 4 AS in folge.Oktober 2009 hatte ich meine Pille abgesetzt und hoffte Monat für Monat.Februar wurde ich endlich schwanger und am 19März dann die erste AS 6ssw 2010.Ich war wie gelehmt denn meine Schwester verkündete mir sie sei schwanger ungewollt.Das hat mich in eine tiefes Loch gerissen.Ich hab lange gebraucht um auf die Beine zu kommen doch dann der 2Schock 19Juni die 2 AS 7ssw.Da glaubte ich noch an schlechte Zufälle.Oktober habe ich geheiratet und in der Hochzeitsnacht entstand das 3 Baby und auch das hat es nicht überlebt.Ich sagte zu meinem Mann so viel Pech kann ein einzelner Mensch garnicht haben doch alles ist möglich.Am 3 Dezember dann die 3 AS 9ssw.Ich bin dann in die Kinderwunschklinik gegangen und es wurde festgestellt das meine Schilddrüse nicht in ordnung ist und noch einige andere kleine Dinge.Ich hab all meine Kraft zusammen genommen und hab es noch einmal probiert.Hab ass 100,Folsan,Utrogest und l-tyrox50 genommen.Jede Woche bin ich zur Ultraschalluntersuchung gerannt und doch in der 10Ssw hat das Herz nicht mehr geschlagen,das ist jetzt 3 Wochen her.Ich war mir so sicher das es diesaml klappt denn ich hab alles was ich konnte gemacht.Ich hab jeglichen Glauben an das gute im Leben verloren und doch werde ich nicht aufgeben.Trotzdem frag ich mich jeden Tag wieviel kann ich noch aushalten ohne daran zu zerbrechen.Ich würde mich freuen von jemandem zu hören der trotz solcher Erfahrungen ein gesundes Baby bekommen hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2011 um 19:43

Danke für eure Anteilnahme
Jule
Du schreibst was von Schilddrüsenproblemen. Hast du was gemerkt davon oder hat man das in einem Routinecheck festgestellt? Ich hab mich nämlich auch schon gefragt, ob damit bei mir was sein könnte.
Was war denn bei deinen FGs der Auslöser? Ich hoffe, ich trete dir nicht zu nahe, aber bin doch gespannt, wenn du berichten möchtest.

Nicole
Von dir hab ich auch gelesen. Ich hoffe für dich, dass dir diese Erfahrung wirklich erspart bleibt und du bald ein Baby im Arm halten kannst. Das durfte ich zum glück ja schon.

Daphne
Ich glaube, jede FG ist eine zuviel, aber wahrscheinlich wissen wir einfach zu früh, dass wir schwanger sind, deshalb gibt es plötzlich so viele.
Auch dir wünsche ich, dass es bald klappt.
Ja, wahrscheinlich ist es ein Windei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2011 um 6:23

Daphne
Ja, das stimmt, denn ich habe eine Tempikurve geführt. Nach US bin ich eine Woche im Rückstand, aber eben, kein Baby zu sehen. Die FA war so negativ, die wollte mir gleich Cytotec mitgeben. Aber eine gewisse Hoffnung bleibt doch, wenn man sich noch schwanger fühlt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2011 um 17:04

Hey Miona,
die Schiddrüse ist wichtig für eine Schwangerschaft.Ich hätte das auch nicht gewußt bis mich ne Freundin aufgeklärt hat.Ich bin nach der 3 Fehlgeburt zum Hausarzt der hat mir Blut abgenommen um alles zu checken.Dann hat er per Ultraschall die Schilddrüse angeschaut und festegestellt das sie entzündet ist.Hab Tbletten bekommen (L-Tyrox).Konnten ewig keine passende Dosis für mich finden das es paßt.Naja Kinderwunschzentrum hat er die auch geprüft und meinte dann lieber soll der Wert höher sein als zu niedrig.JA jetzt geh ich ins schilddrüsenzentrum um das endgültig zu klären.Ich meine es können ne Million Gründe haben warum das immer abgeht und du wirst es vielleicht nie erfahren.Ich warte jetzt mal auf die Ergebnisse vom Krankenhaus und schau dann weiter.Ich verstehe wenn du sagt du willst es nimmer probieren.Wenn du überlegst es ist das normalst von der Welt ein Kind zu bekommen ich glaub niemand macht sich Gedanken darüber das es Probleme geben würde.Manchmal ist das Leben unfair,erst geben und dann wirds dir aus den Händen gerissen mit aller Gewalt und du kannst nichts dagegen machen außer aushalten oder zerbrechen.Kopf hoch meine liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2011 um 20:03

Humangenetische Untersuchung
bitte habe etwas Geduld manchmal brauchen die Krümelchen länger - mehr Zeit als ein Arzt sich das vorstellt. Bei mir sah der Arzt auch keine embryonale Zellstruktur (was für ein Wort) jedenfalls lehnte ich AS ab und nach 3 Tagen sah eine andere Ärztin Fruchthöhle usw. - alles intakt - nach weiteren 5 Tagen Herzschlag - leider hatte ich eine missed abortion in der 11 SSW - ich habe nach meiner FG darauf bestanden, ja fast den Arzt gedrängt diese Untersuchung zu machen... habe eine Blutgerinnungsstörung.... ich drück dir die Daumen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2011 um 23:43
In Antwort auf ariel_12318591

Hallo Moina,
ich kann dir das absolut nachfühlen wie du dich fühlst.Ich hatte vor genau 3Wochen auch meine 4 AS in folge.Oktober 2009 hatte ich meine Pille abgesetzt und hoffte Monat für Monat.Februar wurde ich endlich schwanger und am 19März dann die erste AS 6ssw 2010.Ich war wie gelehmt denn meine Schwester verkündete mir sie sei schwanger ungewollt.Das hat mich in eine tiefes Loch gerissen.Ich hab lange gebraucht um auf die Beine zu kommen doch dann der 2Schock 19Juni die 2 AS 7ssw.Da glaubte ich noch an schlechte Zufälle.Oktober habe ich geheiratet und in der Hochzeitsnacht entstand das 3 Baby und auch das hat es nicht überlebt.Ich sagte zu meinem Mann so viel Pech kann ein einzelner Mensch garnicht haben doch alles ist möglich.Am 3 Dezember dann die 3 AS 9ssw.Ich bin dann in die Kinderwunschklinik gegangen und es wurde festgestellt das meine Schilddrüse nicht in ordnung ist und noch einige andere kleine Dinge.Ich hab all meine Kraft zusammen genommen und hab es noch einmal probiert.Hab ass 100,Folsan,Utrogest und l-tyrox50 genommen.Jede Woche bin ich zur Ultraschalluntersuchung gerannt und doch in der 10Ssw hat das Herz nicht mehr geschlagen,das ist jetzt 3 Wochen her.Ich war mir so sicher das es diesaml klappt denn ich hab alles was ich konnte gemacht.Ich hab jeglichen Glauben an das gute im Leben verloren und doch werde ich nicht aufgeben.Trotzdem frag ich mich jeden Tag wieviel kann ich noch aushalten ohne daran zu zerbrechen.Ich würde mich freuen von jemandem zu hören der trotz solcher Erfahrungen ein gesundes Baby bekommen hat.

Hallo Jule
Bei mir hat es nach 3 Fehlgeburten infolge (immer vor der 8. Ssw) beim 4. Mal geklappt. Alles lief problemlos und meine Tochter ist kerngesund. Ich nahm 2mal tgl. Utrogest (vaginal) und verschrieb mir selber Bryophyllum. Ich kann aber nicht sagen, ob es daran lag oder einfach Glück war. Ich würde immer raten nicht aufzugeben.
Alles Gute, Paula

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 8:52
In Antwort auf buffy_11889236

Hallo Jule
Bei mir hat es nach 3 Fehlgeburten infolge (immer vor der 8. Ssw) beim 4. Mal geklappt. Alles lief problemlos und meine Tochter ist kerngesund. Ich nahm 2mal tgl. Utrogest (vaginal) und verschrieb mir selber Bryophyllum. Ich kann aber nicht sagen, ob es daran lag oder einfach Glück war. Ich würde immer raten nicht aufzugeben.
Alles Gute, Paula


HALLO das freut mich für dich,ich freu mich für alle bei enen es nach so viel Leid edlich Mama wird.Was ist denn dieses Bryophyllum Und hat man bei dir feststellen können woran es lag das es immer abgegangen Ist.Ich warte immer noch auf die Ergebnisse von Krankenhaus aber hab den leisen Verdacht das dabei nichts rauskommen wird.So steh ich wieder am Anfang und kann nur hoffen das es beim Nächsten mal Klappt.Nur weuiß ich nicht wie oft mein Körper da noch mitmachen kann.In 1,5 Jahren 4 Schwangerschaften und 4 AB kann ja nicht spurlos an einem Vorbei gehen.Mein Arzt meinte es sei nicht bewiesen das man 3 Monate warten müßte aber einfach blind wieder drauf los machen trau ich mich auch nicht oder was meinst du denn?Wie hast du das denn gemacht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 9:55
In Antwort auf ariel_12318591


HALLO das freut mich für dich,ich freu mich für alle bei enen es nach so viel Leid edlich Mama wird.Was ist denn dieses Bryophyllum Und hat man bei dir feststellen können woran es lag das es immer abgegangen Ist.Ich warte immer noch auf die Ergebnisse von Krankenhaus aber hab den leisen Verdacht das dabei nichts rauskommen wird.So steh ich wieder am Anfang und kann nur hoffen das es beim Nächsten mal Klappt.Nur weuiß ich nicht wie oft mein Körper da noch mitmachen kann.In 1,5 Jahren 4 Schwangerschaften und 4 AB kann ja nicht spurlos an einem Vorbei gehen.Mein Arzt meinte es sei nicht bewiesen das man 3 Monate warten müßte aber einfach blind wieder drauf los machen trau ich mich auch nicht oder was meinst du denn?Wie hast du das denn gemacht?

Danke
Also, bei mir kam auch nach Untersuchungen im KiWu nichts 'raus. Mein FA ist der Meinung, dass alle Frauen "kaputte Eier" hätten und dass es einfach Pech sei, wenn man mehrmals nacheinander so eines "erwische". Die wenigsten Frauen würden frühe Abgänge als solche erkennen, sondern denken, es sei ihre Regelblutung. Eine Kollegin von ihm hatte 7 Fehlgeburten und danach 2 gesunde Kinder zur Welt gebracht. Auch bei ihr konnte man nie eine Ursache herausfinden. Ich glaube auch, dass es natürlich gut ist, der Sache auf den Grund zu gehen, da es tatsächlich Ursachen geben kann wie z.B. Blutgerinnungsstörung oder Schilddrüsenzeug, aber wenn nach Tests nichts 'rausgekommen ist, dann würde ich wieder einfach immer weiter versuchen bis es klappt. Natürlich gibt es immer irgendeinen Grund, aber die Medizin kann leider nicht alles ergründen. Ich glaube, wenn die betroffene Frau in sich hereinhorcht, dann findet sie evtl. selber heraus, was es evtl. sein kann. Ich hatte z.B. 2 Bauch-OPs (Zyste, Myome) Jahre zuvor und seitdem immer leichte (sicher Narben-) Bauchschmerzen. Ich glaubte, dass sich das Ei einfach dadurch nicht gut einnisten konnte. Ich sagte mir also, dass es eines Tages an eine Stelle andockt, an der es besser hält. Klingt paradox, aber ich denke, dass positiv nach Vorne schauen einen Berg ein klein wenig drücken kann.
Bryophyllum ist eine ähnliche Sache. Das hier hab' ich im Netz darüber gefunden:
"Bryophyllum ist eine pflanzliche, homöopathische Arznei aus der anthroposophisch orientierten Medizin. Der gängige Name dafür ist auch: Keimzumpe.
Das ist diese Pflanze, deren reife Blüten, weghüpfen wenn man sie an der einen Seite leicht drückt. Ich habe das als Kind immer getan. Habt ihr sie vielleicht auch schon gesehen. Was man sich von ihr als arzneiliche Information verspricht, ist die Fähigkeit, dieser weggehüpften Keimlinge, sich dort einzunisten, wo sie gerade gelandet sind. Sie brauchen dafür überhaupt keine Hilfe, niemand muss sie einbuddeln oder pflegen. Sie nisten sich dort ein, wo sie gerade sind. Mit der Gabe von Bryophyllum soll diese spezielle Eigenschaft dieser Pflanze auf die Frucht übergehen.
Viele Ärzte verordnen sie. Auch in der anthroposophischen Klinik wird sie grundsätzlich bei Frühschwangeren eingesetzt. Man gibt sie im ersten Trimenon der Schwangerschaft, also bis zur vollendeten 12.Woche. Jeden Tag eine Messerspitze der Tritturation (Pulver)."
Ich bin keineswegs esotherisch unterwegs, aber ich nahm es erst in der 4. SS jeden morgen (1 Messerspitze) und diese SS hielt. Deswegen kann ich es natürlich empfehlen, auch wenn es evtl. Zufall war. Aber wir möchten ein 2. Kind und dabei werde ich es wieder nehmen.
Liebe Grüße, Paula

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 10:33
In Antwort auf buffy_11889236

Danke
Also, bei mir kam auch nach Untersuchungen im KiWu nichts 'raus. Mein FA ist der Meinung, dass alle Frauen "kaputte Eier" hätten und dass es einfach Pech sei, wenn man mehrmals nacheinander so eines "erwische". Die wenigsten Frauen würden frühe Abgänge als solche erkennen, sondern denken, es sei ihre Regelblutung. Eine Kollegin von ihm hatte 7 Fehlgeburten und danach 2 gesunde Kinder zur Welt gebracht. Auch bei ihr konnte man nie eine Ursache herausfinden. Ich glaube auch, dass es natürlich gut ist, der Sache auf den Grund zu gehen, da es tatsächlich Ursachen geben kann wie z.B. Blutgerinnungsstörung oder Schilddrüsenzeug, aber wenn nach Tests nichts 'rausgekommen ist, dann würde ich wieder einfach immer weiter versuchen bis es klappt. Natürlich gibt es immer irgendeinen Grund, aber die Medizin kann leider nicht alles ergründen. Ich glaube, wenn die betroffene Frau in sich hereinhorcht, dann findet sie evtl. selber heraus, was es evtl. sein kann. Ich hatte z.B. 2 Bauch-OPs (Zyste, Myome) Jahre zuvor und seitdem immer leichte (sicher Narben-) Bauchschmerzen. Ich glaubte, dass sich das Ei einfach dadurch nicht gut einnisten konnte. Ich sagte mir also, dass es eines Tages an eine Stelle andockt, an der es besser hält. Klingt paradox, aber ich denke, dass positiv nach Vorne schauen einen Berg ein klein wenig drücken kann.
Bryophyllum ist eine ähnliche Sache. Das hier hab' ich im Netz darüber gefunden:
"Bryophyllum ist eine pflanzliche, homöopathische Arznei aus der anthroposophisch orientierten Medizin. Der gängige Name dafür ist auch: Keimzumpe.
Das ist diese Pflanze, deren reife Blüten, weghüpfen wenn man sie an der einen Seite leicht drückt. Ich habe das als Kind immer getan. Habt ihr sie vielleicht auch schon gesehen. Was man sich von ihr als arzneiliche Information verspricht, ist die Fähigkeit, dieser weggehüpften Keimlinge, sich dort einzunisten, wo sie gerade gelandet sind. Sie brauchen dafür überhaupt keine Hilfe, niemand muss sie einbuddeln oder pflegen. Sie nisten sich dort ein, wo sie gerade sind. Mit der Gabe von Bryophyllum soll diese spezielle Eigenschaft dieser Pflanze auf die Frucht übergehen.
Viele Ärzte verordnen sie. Auch in der anthroposophischen Klinik wird sie grundsätzlich bei Frühschwangeren eingesetzt. Man gibt sie im ersten Trimenon der Schwangerschaft, also bis zur vollendeten 12.Woche. Jeden Tag eine Messerspitze der Tritturation (Pulver)."
Ich bin keineswegs esotherisch unterwegs, aber ich nahm es erst in der 4. SS jeden morgen (1 Messerspitze) und diese SS hielt. Deswegen kann ich es natürlich empfehlen, auch wenn es evtl. Zufall war. Aber wir möchten ein 2. Kind und dabei werde ich es wieder nehmen.
Liebe Grüße, Paula


Danke für deine Antwort.Und wo bekomm ich das in der Apotheke?Mensch ich bin froh das ich mich hier angemeldet hab.Hab oft gelesen und mich nie getraut selbst meine Geschichte zu erzählen.Das Problöem ist ja oft das man mit niemandem wirklich reden kann.Ich kenne niemanden in meinem Umfeld mit solchen Problemen.Ich bin auch nicht der Typ der über den Schmerz den ich fühle rede.Meine Familie ist überfordert,sie wissen nicht wie sie damit umgehen sollen also wird das weggeschwiegen und hoffen glaubich das ich das Thema einfach nicht ansprech.Mein armer Mann muß nach jeder fehlgeburt meinen Zorn und agressionen spüren Da tut es doch ganz gut sich mit jemandem auszutauschen der weiß wovon er redet.Diesmal hab ch wirklich nur positiv gedacht,denn ich war er Meinung ich hätte alles getan und hatte ein ruhiges Gewissen.Naja hattest du denn auch immer Ausscharbungen wie ich?Nach der 3 FG hatte ich Kraft und Mut verloren doch diesaml ist mein Kapfgeist geweckt,ich werde so lange weiter machen bis es klappt.Ich werde dein Wundermittel mal ausprobieren.Kann ich das jetzt schon nehemen oder erst bei schwangerschaft?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 10:36
In Antwort auf erna_12627666


Das tut mir richtig leid für dich! Ich hatte an samstag meine dritte fg! Ich hoffe die 4 bleibt mir ersparrt!

Lass dich drücken

Hallo
und wie geht es dir jetzt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 11:13
In Antwort auf ariel_12318591


Danke für deine Antwort.Und wo bekomm ich das in der Apotheke?Mensch ich bin froh das ich mich hier angemeldet hab.Hab oft gelesen und mich nie getraut selbst meine Geschichte zu erzählen.Das Problöem ist ja oft das man mit niemandem wirklich reden kann.Ich kenne niemanden in meinem Umfeld mit solchen Problemen.Ich bin auch nicht der Typ der über den Schmerz den ich fühle rede.Meine Familie ist überfordert,sie wissen nicht wie sie damit umgehen sollen also wird das weggeschwiegen und hoffen glaubich das ich das Thema einfach nicht ansprech.Mein armer Mann muß nach jeder fehlgeburt meinen Zorn und agressionen spüren Da tut es doch ganz gut sich mit jemandem auszutauschen der weiß wovon er redet.Diesmal hab ch wirklich nur positiv gedacht,denn ich war er Meinung ich hätte alles getan und hatte ein ruhiges Gewissen.Naja hattest du denn auch immer Ausscharbungen wie ich?Nach der 3 FG hatte ich Kraft und Mut verloren doch diesaml ist mein Kapfgeist geweckt,ich werde so lange weiter machen bis es klappt.Ich werde dein Wundermittel mal ausprobieren.Kann ich das jetzt schon nehemen oder erst bei schwangerschaft?


Ich freu' mich über Deinen Kampfgeist; das ist genau richtig so. Ich hab' auch mit niemanden drüber reden können. Mit meinem Freund schon, aber man konnte ja nach so frühen Abgängen nicht wirklich von "Kindern" reden, aber die Gefühlswelt in einer Frau ist dann einfach ganz zerbrechlich durch den Hormonschub. Mir hat es auch sehr geholfen hier zu reden und vor allem, wenn ich las, dass es bei Jemandem geklappt hat; deswegen schreibe ich auch immernoch hier, um das zurückzugeben. Bryophyllum bekommst Du in der Apotheke oder im Internet. Es ist nicht ganz billig, aber man kommt das ganze erste Trimenon damit aus. Man nimmt es in den ersten 12 Wochen der SS, also erst wenn Du schwanger bist. Du kannst vorbereitend aber schon mit Femibion anfangen. Ich wünsch' Dir ganz viel Glück!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 19:45

Pauladorian und Jule
Das Bryophyllum habe ich auch genommen, aber wegen meiner Gelbkörperschwäche, da habe ich es drei Monate am Stück genommen. Danach hatte ich die nicht mehr.
Die ersten beiden FGs waren deswegen, deshalb habe ich nie damit gerechnet, dass es wieder passiert. Naja.

Bryophyllum soll ja auch die Hibbelei stoppen, d.h. wenn man in der Frühss Angst hat oder sich nicht sicher ist, dann ist Bryophyllum auch das Mittel der Wahl.

Ich hab mich übrigens auch schon entschieden, wenn es wirklich nicht geklappt hat diesmal, wovon die FA ja überzeugt ist, dann werde ich es auf jeden Fall nochmal versuchen. Am Tag der Diagnose konnte ich mir das nicht vorstellen, dass ich mir das nochmal antun kann. Aber jetzt ist es wie Trotz, das muss doch klappen. Mal sehen, wies in ein paar Wochen aussieht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 20:03
In Antwort auf posy_874921

Pauladorian und Jule
Das Bryophyllum habe ich auch genommen, aber wegen meiner Gelbkörperschwäche, da habe ich es drei Monate am Stück genommen. Danach hatte ich die nicht mehr.
Die ersten beiden FGs waren deswegen, deshalb habe ich nie damit gerechnet, dass es wieder passiert. Naja.

Bryophyllum soll ja auch die Hibbelei stoppen, d.h. wenn man in der Frühss Angst hat oder sich nicht sicher ist, dann ist Bryophyllum auch das Mittel der Wahl.

Ich hab mich übrigens auch schon entschieden, wenn es wirklich nicht geklappt hat diesmal, wovon die FA ja überzeugt ist, dann werde ich es auf jeden Fall nochmal versuchen. Am Tag der Diagnose konnte ich mir das nicht vorstellen, dass ich mir das nochmal antun kann. Aber jetzt ist es wie Trotz, das muss doch klappen. Mal sehen, wies in ein paar Wochen aussieht.


Na eben das hört sich doch super an.Solange mir niemand sagt es wird nichts mehr mach ich weiter,naja zumindest solange der Körper auch mitmacht .Und was hälst du jetzt von diesem Bryophyllum?Würdest du das empfehlen oder eher nicht?Ich mein solang es nicht schadet oder?Ich hefte mich einfach grad an jeden Strohalm und an jeden Tipp.Wie alt bist du denn und wieviel Kinder hast du?Naja und sei nicht traurig wenn es nicht klappen sollte du hast doch immerhin schon Kinder,erfreu dich an ihnen.Ich wünschte ich wäre auch schon so weit,wenigstens eins

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 20:18

Jule
Das Bryophyllum ist sicher zu empfehlen. Ich nehms jetzt einfach nicht mehr, da ich das Corpus luteum nehm. Ich will nicht übertreiben mit den Mittelchen. Aber ich habe es sicher ein halbes Jahr genommen.
Ich hab schon vier Kinder, dieses wäre der Abschluss. Vielleicht bleibts dann ja aber bei vieren. Wir haben eben einen Nachzügler, der 7 Jahre jünger ist als die Grösseren, da wärs halt schon toll, wenn er auch ein wenig Verstärkung bekommt.
Aber er wird auch schon bald drei, also läuft mir die Zeit schon fast davon

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram