Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kinderwunsch / Verzweifelter Kinderwunsch

Verzweifelter Kinderwunsch

4. August 2014 um 12:38 Letzte Antwort: 11. August 2014 um 17:37

Hallo, ich weiß solche Beiträge gibt es wie Sand am Meer, jedoch ist es vielleicht ein Hilferuf oder einfach ein von der Seeleschreiben oder ein Stoß zum anders denken?

Ich habe seit Jahren einen starke Kinderwunsch. Jedes Jahr wird er stärker und ich verzweifele bei den Gedanken das ich bis jetzt nicht einen Partner kennengelernt habe, der eigene Kinder möchte.

Zur Zeit bin ich seit 2.5 Jahren in einer sehr glücklichen Partnerschaft. Ich liebe meinen Freund und es ist der erste Partner bei den ich nicht zweifele das es der richtige für die Zukunft ist. Wäre da nicht dieses eine Problem mit dem Kinderwunsch. Er reagiert auf meine Anfragen sehr geschockt. Mal das Thema Kinder angesprochen erzählt er mir er möchte noch 15 Jahre warten! Eine Utopische Zahl die sicher nicht überdacht ist und ich werde in 15 Jahren auch nicht mehr Fruchtbar sein. Er sagt wenn du mich liebst musst du eben warten. Ich glaube kaum das er über die 15 Jahres Zahl nachgedacht hat, er wird wie so oft bei solchen sehr ernsten Themen Panilk bekommen haben.

Er hatte eine schwierige Kindheit und ist selber ohne Vater aufgewachsen und die Mutter hat nicht wirklich einen guten Job gemacht und ich bin froh das es so ein guter Mensch geworden ist trotz eines solchen sehr sehr kritischen Elternhauses. Ich wiederum komme aus einem Elternhaus was gegensätzlicher nicht sein kann. Eines was man sich für jedes Kind wünschen würde. Mein Freund stell oft fest, was für ein Glück ich habe, hier hinein geboren zu sein.

Ich bin mir sicher das ich mehr als nur ein Kind mal möchte. Das heißt die Familienplanung sollte bald beginnen. Tut sie aber eben nicht, weil er angst hat er könnte kein guter Vater sein. Ich beobachte ihn ständig wenn Kinder um uns herum sind, wie liebevoll er mit ihnen umgeht. Wie gerne er die Kids beobachtet und sich über das gesehene erfreut. Wie sich Nichten und Neffen freuen wenn sie ihn sehen usw. Ich zweifele daran keine Sekunde.

Nun kommen auch Negative Gedanken in meinem Kopf dazu. Was wenn ich einfach schwanger werde, ohne das es von ihm der Wunsch war. Wir verhüten mit einer sehr unzuverlässigen Methode. Er zieht ihn vor dem Orgasmus raus. Das hat bei ihm eigentlich immer geklappt, aber in letzter Zeit ist es mehrmals zu spät gewesen. Leider immer in einem Zeitpunkt wo keine Befruchtung möglich ist. Ich hoffe dann darauf das es mal zum richtige Zeitpunkt passiert. Nun möchte ich diese Methode nicht noch Jahre weiterführen.

Mein Gedanke spielt mit der Pille, sie sich verschreiben lassen aber nicht regelmäßig nehmen. Ja ich weiß das es falsch ist und es spielt sich nur im Kopf ab, aber ich fühle mich in einer Ausweglosen Lage. Ich möchte doch einfach ein eigenes Baby. Ich kann an nichts anderes mehr denken. Ich liege im Bett und stelle mir vor wie es ist mit einem Baby. Ich träume von Schwangerschaft und Geburt. Ich mache mir Pausenlos Gedanken über schöne Kindernamen.

Hilfe wie soll das mit mir weitergehen? Geht es jemanden genauso? Ich will meinen Freund nicht hintergehen mit der Pille aber kriege den Gedanken nicht aus dem Kopf



Mehr lesen

4. August 2014 um 15:56


Hallo,

wie alt bist du denn wenn ich Fragen darf? Auch wenn es schwer fällt, ich würde dir dringend davon abraten! Es geht nicht darum ob du der Meinung bist das er das schafft er muss es auch selbst sein. Klar haben Männer oft das Problem noch nicht bereit dazu zu sein und einen perfekten Augenblick dafür gibt es leider nicht. Es wird immer was gegen den KiWu sprechen sei es Wohnung, Job, Beziehung u.s.w.

Mit meinem Ex-Freund hatte ich damals das gleiche Problem und die Beziehung hat auch nicht gehalten (allerdings aus anderen Gründen). Dennoch musste ich mich damit abfinden das eine neue Beziehung bis diese so weit ist ein Kind zu bekommen noch ein paar Jahre dauern wird. Ich kann dir nur den Rat geben finde deinen Frieden damit das es noch eine Weile dauern wird bist du Mutter wirst und du wirst einfacher mit der Situation umgehen können. Rede mit ihm, erkläre ihm deine Gefühle und deine Situation und auch das du z.B. in 15 Jahren gar nicht mehr fruchtbar wärst. Erwarte nicht direkt ein Statement dazu, lass ihn dann erstmal ein paar Monate in Ruhe damit und dann sprecht noch einmal darüber. Wenn er dir dann immer noch sagt das er keine Kinder will oder wenn erst in 15 Jahren musst du dich entscheiden ob du diese Beziehung aufrecht erhalten willst oder eben nicht! Du hast nichts davon wenn du ihm ein Kind unterschiebst. Glaub mir eine SS ist sehr belastend sowohl für dich als auch für deinen Partner und wenn er dann nicht dahinter steht, nein sorry aber das möchtest du nicht! Wenn auch das dich nicht abhält denk an dein zukünftiges Baby, möchtest du das dein Kind ohne Vater aufwächst? Wenn er nicht bereit ist wird er sich niemals richtig darauf einlassen können, egal wie gut er mit anderen Kindern umgeht. Leider hat das paarstündige bespaßen anderer Leute Kinder nichts mit dem Alltag mit einem Neugeborenen/kleinen Kind zu tuen.

Lass den Kopf nicht hängen, ich wünsche dir alles Gute!


LG Lilith mit Babyboy inside 27+0

Gefällt mir
4. August 2014 um 17:11
In Antwort auf annis_12561973


Hallo,

wie alt bist du denn wenn ich Fragen darf? Auch wenn es schwer fällt, ich würde dir dringend davon abraten! Es geht nicht darum ob du der Meinung bist das er das schafft er muss es auch selbst sein. Klar haben Männer oft das Problem noch nicht bereit dazu zu sein und einen perfekten Augenblick dafür gibt es leider nicht. Es wird immer was gegen den KiWu sprechen sei es Wohnung, Job, Beziehung u.s.w.

Mit meinem Ex-Freund hatte ich damals das gleiche Problem und die Beziehung hat auch nicht gehalten (allerdings aus anderen Gründen). Dennoch musste ich mich damit abfinden das eine neue Beziehung bis diese so weit ist ein Kind zu bekommen noch ein paar Jahre dauern wird. Ich kann dir nur den Rat geben finde deinen Frieden damit das es noch eine Weile dauern wird bist du Mutter wirst und du wirst einfacher mit der Situation umgehen können. Rede mit ihm, erkläre ihm deine Gefühle und deine Situation und auch das du z.B. in 15 Jahren gar nicht mehr fruchtbar wärst. Erwarte nicht direkt ein Statement dazu, lass ihn dann erstmal ein paar Monate in Ruhe damit und dann sprecht noch einmal darüber. Wenn er dir dann immer noch sagt das er keine Kinder will oder wenn erst in 15 Jahren musst du dich entscheiden ob du diese Beziehung aufrecht erhalten willst oder eben nicht! Du hast nichts davon wenn du ihm ein Kind unterschiebst. Glaub mir eine SS ist sehr belastend sowohl für dich als auch für deinen Partner und wenn er dann nicht dahinter steht, nein sorry aber das möchtest du nicht! Wenn auch das dich nicht abhält denk an dein zukünftiges Baby, möchtest du das dein Kind ohne Vater aufwächst? Wenn er nicht bereit ist wird er sich niemals richtig darauf einlassen können, egal wie gut er mit anderen Kindern umgeht. Leider hat das paarstündige bespaßen anderer Leute Kinder nichts mit dem Alltag mit einem Neugeborenen/kleinen Kind zu tuen.

Lass den Kopf nicht hängen, ich wünsche dir alles Gute!


LG Lilith mit Babyboy inside 27+0

Alles nicht so einfach
Ich bin 30 Jahre alt.

War gerade bei Ikea und habe einfach so viele kleine Babys gesehen, das ich dann einfach wieder nach hause wollte. Ich weiß eben nicht wie ich das aus meinem Kopf bekommen soll.

Natürlich weiß ich das ein paar Stunden Kinderbetreuung nicht wie 18 Jahre und mehr 24/7 ist.

Ich möchte natürlich nicht das mein Kind ohne Vater aufwächst.

Einer seiner besten Freunde bekommt in 2 Monaten ein Baby. Ich hoffe so das ihm das zum nachdenken bewegt.


Gefällt mir
4. August 2014 um 17:42

Kopfsache
Aber wenn es glücklicherweise doch mit einer Schwangerschaft passt, weil er sich nicht unter Kontrolle hat (auch wenn ich da sehr froh bin wenns mal so ist) dürfte es doch für Immer ein Unfall bleiben, denn klar freue ich mich da, aber nachgeholfen habe ich maximal das ich ihn verführt habe mmh.

Gefällt mir
4. August 2014 um 19:57

Wenn
natürlich ein Unfall passiert weil er sich nicht unter Kontrolle hatte ist das ja kein verschulden von dir aber ihm erzählen die Pille zu nehmen und es aber gar nicht zu machen ist schon ziemlich mies!

Gefällt mir
11. August 2014 um 17:37

Ich kann dich verstehen
Ich hoffe ich habe das jetzt hier richtig gemacht, bin neu und habe keine Foren-Erfahrung, also nicht böse sein, wenn ich was falsch mache
Mein Freund und ich sind/waren 7 Jahre zusammen. Er hat schon 3 Kinder von seiner Ex. Ich habe noch keine. Ich bin 30 er ist 39. Er sagte immer er wolle keine mehr, wusste dass ich irgendwann mal welche haben möchte. Das war vor 7Jahren, ich war noch in einer Ausbildung und verspührte keinen Kinderwunsch.
Jetzt ist es so: Anfang des Jahres bin ich schwanger geworden. Er war geschockt, ich war erstmal total mit der Situation überfordert. Er fragte was ich tuen möchte (behalten oder Abtreibung). Er reagierte aus die SS als würde ich ihm sein komplettes Leben versauen.
Es war eine sehr schlimme Situation für mich und gerade als ich beim Frauenarzttermin mich für die erste Untersuchung und somit fürs Behalten entschieden habe, sagte mir der Arzt, dass das Herz nicht mehr schlägt. Ich hatte eine verhaltene Fehlgeburt und bekam eine Ausschabung. Mein Freund war auch traurig (wohl eher weil es mir schlecht ging) er kümmerte sich gut um mich. Danach hat er sich sterilisieren lassen und ich? mir geht es beschissen!! Ich trennte mich von ihm, kann aber nicht richtig loslassen. Ich liebe ihn so wahnsinnig. Er hat gesehen wie schlecht es mir geht und sagte plötzlich wir könnten es nach der Vasektomie noch 3 Monate versuchen, da dann noch immer Spermien vorhanden sind. Wir hatten also Sex und es hat nochmal geklappt. Leider aber auch nicht von Dauer. Jetzt bin ich ausgezogen, da ich so nicht leben kann. Ich kann aber auch nicht loslassen...
Ich bin echt am Ende. was soll ich nur machen? Ich kann nicht ohne Ihn leben, aber auch nicht auf meinen Kinderwunsch, der jetzt sehr stark ist verzichten. In meinem Freundeskreis sind fast alle schwanger... jedesmal wenn ich meine Tage bekomme, bricht für mich eine Welt zusammen. Sorry, ist länger geworden als gedacht, ist alles so aus mir rausgesprudelt, da ich mit keinem wirklich über meine Gefühle reden kann...


Gefällt mir