Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Verzweifelte Januarmami 2014

Verzweifelte Januarmami 2014

22. Mai 2013 um 10:15

Hallo ihr lieben!

vor einer woche hab ich erfahren das ich in der 5 woche schwanger bin.erst war es der schock meines lebens...
zu meiner vorgeschichte, ich bin azubine zur altenpflegerin kurz vor den abschlussprüfungen im sommer,wohne seit einem jahr wieder zu hause bei meiner mutter und führe seit dezember 2012 eine "beziehung" zu dem mann den ich liebe.
beziehung war es glaube ich nicht wirklich, für ihn war es immer so schön wie es grad war.

als ich letzte woche durch einen test und dann durch meine FÄ erfuhr, dass ich schwanger bin war er der erste dem ich es erzählte.er reagierte genauso bestürzt wie ich, sicherte mir aber zu, egal wie ich mich entscheide er stünde hinter mir.
es ist für mich in meinem leben eigentlich nicht der zeitpunkt für ein kind, ich wollte berufserfahrung sammeln, erstmal im leben fuß fassen, in eine eigene wohnung ziehen...sowas eben.
schwanger wurde ich trotz pille, ist wohl eine seltenheit sagt meine ärztin.
ich stand echt zwischen zwei stühlen, kind mit 22, alles aufgeben was war oder so weitermachen wie bisher.
nur je mehr ich drüber nachdachte, und auch zur beratung war, desto mehr wurde mir klar, dass ich das nicht tun kann, ein kleines etwas in mir auslöschen!
meine jetzt-ehemals-beste freundin quatschte mich vom ersten moment an nur voll, ich soll es abtreiben, das wäre das beste für alle...die freundschaft zu ihr ist jetzt beendet!!!

also stand nach gesprächen mit freunden fest, ich kann es schaffen, ich bekomme es!!!
ich hab mich vorgestern mit meinem freund verabredet um ihm meine entscheidung mitzuteilen.
...er verließ mich, mit der begründung ich zerstöre damit sein leben, er kann das nicht...
er ist seit kurzem selbstständig, keine geregelten finanzen...sowas sind seine sorgen...
er lässt mich einfach allein, bot mir sogar an wenn ich abtreiben würde, dann stünde er mir ewig bei und so weiter...aber er hat mich allein gelassen!das schlimmste was mir jetzt passieren konnte, ich glaube ich schaff das nicht allein, ohne ihn...
kann seit zwei tagen nicht mehr aufhören zu weinen und bin in meiner entscheidung wieder total verunsichert...
was kann ich tun?

sorry, ist ein bisschen viel geworden
danke schon mal...

Mehr lesen

22. Mai 2013 um 10:45

Danke...
...für die leben worte!
hallo knallerbse, schön das dein freund mitkommt...
meiner wollte immer nur wissen, ob ich auch wirklich hingehe!
ich saß da komplett allein, vor einer fremden und hab mir die augen aus dem kopf geheult

das ich immer eine kleine heile familie wollte, den traum hab ich mir schon abgeschminkt, aber es tut so weh, das er mich wirklich vor die wahl gestellt hat: ER oder das kind!
das habe ich niemals von ihm erwartet...er lässt mich wirklich im stich...
ich muss es noch meiner mutter sagen, sie ist selbst mit 18 schwanger geworden...aber ich trau mich nicht, wieso auch immer!
durch den ganzen stress hab ich immer wieder unterleibskrämpfe, hab angst das dadurch was schief gehen kann

GLÜCKWUNSCH mimio, zum kind und zu deinem freund!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2013 um 12:53


selbst ein guter freund sagt, das er erstmal nicht mehr zur besinnung kommen wird, der hat seine entscheidung gefällt
bin maßlos enttäuscht, weis nicht wie es weiter gehen soll...ob meine entscheidung in meinen lebensverhältnissen grad überhaupt tragbar und verantwortlich wäre!!!
er weis wie sehr ich ihn brauche...und anstatt wir uns gegenseitig unterstützen macht er sich ausm staub!?
das kenn ich sonst nur aus dem fersehen...

ich hoffe das beste für dich!!!
sei stark

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2013 um 16:26

...
ich weis nicht mehr weiter, sitze seit stunden da und weine, warte auf was von IHM...aber es wird nichts mehr kommen!
tu ich grad wirklich das richtige???
ich hab grad so angst das ich das allein alles nicht schaffe...muss mir eine wohnung suchen, meine prüfung schaffen, hoffen das meine chefin mich wie angekündigt übernimmt...aber wenn sie erfährt das ich schwanger bin, bin ich mir da nicht mehr so sicher! :'(
und freunde und familie ersetzen nicht den mann an meiner seite...das macht mir so zu schaffen...
HILFE!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2013 um 17:09

Ich kann
Dir aus eigener Erfahrung sagen.... Es ist zu schaffen

Mein Sohn ist nun 3 Jahre alt und ich arbeite 80%.
Du musst nur einen Schritt nach dem anderen tun

Auf deinen EX!!!! Kannst du erstmal scheißen. Er ist sauer weil du sein leben zerstörst? Naja du hast die wahl zwischen deinem u seinem wenn er es erstmal so drastisch sehen will. Ich wäre mit einer Abtreibung niemals klar gekommen u die Beziehung ist eh gescheitert wenn einer so einen Druck aufbaut. Ich habe zum Vater keinen Kontakt u mein Sohn auch nicht. Er will keinen haben.

Konzentriere Dich auf die Leute die Dir beistehen u Dich aufbauen.
Mein Sohn ist mit 6 Monaten in die Krippe gekommen. Und ich konnte arbeiten gehen.
Bevor du deiner Chefin bescheid sagst,mach dir einen Plan. Ab wann du wieder arbeiten möchtest und wo dein Kind in der Zeit sein soll. Vorbereitung u Planung ist das a und O

Das schaffst du schon !!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2013 um 17:10
In Antwort auf yuliya_12078522

Ich kann
Dir aus eigener Erfahrung sagen.... Es ist zu schaffen

Mein Sohn ist nun 3 Jahre alt und ich arbeite 80%.
Du musst nur einen Schritt nach dem anderen tun

Auf deinen EX!!!! Kannst du erstmal scheißen. Er ist sauer weil du sein leben zerstörst? Naja du hast die wahl zwischen deinem u seinem wenn er es erstmal so drastisch sehen will. Ich wäre mit einer Abtreibung niemals klar gekommen u die Beziehung ist eh gescheitert wenn einer so einen Druck aufbaut. Ich habe zum Vater keinen Kontakt u mein Sohn auch nicht. Er will keinen haben.

Konzentriere Dich auf die Leute die Dir beistehen u Dich aufbauen.
Mein Sohn ist mit 6 Monaten in die Krippe gekommen. Und ich konnte arbeiten gehen.
Bevor du deiner Chefin bescheid sagst,mach dir einen Plan. Ab wann du wieder arbeiten möchtest und wo dein Kind in der Zeit sein soll. Vorbereitung u Planung ist das a und O

Das schaffst du schon !!

Und noch was
examinierte Altenpflegerinnen werden überall gesucht!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2013 um 19:17

Hey Schwarzstrumpf...
ich stand genau vor der gleichen entscheidung... kind oder Beruferfahrung... bin auch mitten in den Prüfungen.. für mich war es auch ein riesen Schock... bei mir war auch trotz Pille (neu vom Arzt die nicht mehr wirkte) Ich wusste auch nicht was ich tun sollte habe mich dann auch fürs kleine Entschieden... allerdings ist mein Freund nicht abgehauen und das tut mir tierisch Leid für dich.. aber wenn er nicht zu die steht ist er nicht der richtige!!! und mach dir kein Kopf du kriegst genug Unterstützung..deine Eltern und Familie werden dir bestimmt helfen!!!
Schau das du ein Termin bei der Schwangerschaftsberatung kriegst da helfen sie dir weiter!!!
Ich drück dir Daumen und bin überzeugt du schaffst es!!!
Fühl dich gedrückt!!
Lg Sabrina (22+4)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2013 um 19:31


erst mal glückwunsch zur ss!!!

ich bin der meinung es gibt schlimmeres auf der welt als ein kind zu bekommen .. dazu muss man sagen es kann nicht jede frau ( fals auch selten) und man hat zu kriegszeiten kinder bekommen und zu anderen auch und sie sind alle groß geworden und gesund! Die menschheit hat überlebt dank der starken mütter! Halte dir nur vor augen für wen/ was du es tuhst fals du es tuhst.. es wird härter ohne partner das heißt aber nicht unmachbar!!!! DU wirst so viele tolle menschen kennen lernen mti deinem kind und viele schöne dinge erleben mit deinem kind!!! und ey seh es so mit 22 mutti sein! super!!! ist dein kind 10 jahre als bist ud 32 und stehst mitten im leben und hast was erreicht!! wo andere erst mal anfangen kinder zu bekommen.. du packst das!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club